Titelkolumne im Weseler

Beiträge zum Thema Titelkolumne im Weseler

LK-Gemeinschaft

Wie WhatsApp und Skype den Coronageschädigten die Abende retten
Fotochallenge mit oder ohne Knusperpuffreis: Digitale Bespaßung kann die Langeweile besiegen

Dass in einigen Monaten ein paar Prozente von uns allen möglicherweise keinen Job mehr haben, schiebe ich jetzt mal kurz beiseite. Es gibt nämlich auch von amüsanten Dingen zu berichten ... So erzählte mir die Mitarbeiterin einer bekannten Lebensmittelmarktkette kürzlich, die Kunden seien nicht nur scharf auf Toilettenpapier, Nudeln und Milch. Was man außerdem vergeblich in den Regalen suche, sei Knusperpuffreis. Witzig, nä?! Oder auch diese Fotochallenges, die seit rund zwei Wochen...

  • Wesel
  • 07.04.20
  •  1
Reisen + Entdecken

Angezettelt - Was das Hauptzollamt Duisburg so alles mitteilt.
Närrische Schmuggler und die Öffnungszeiten der Zollbüros in Emmerich, Ruhrort und Straelen

Frohe Kunde für närrische Schmuggler (offizielle Pressemitteilung): Am Altweiber-Tag wird das Zollamt Emmerich ab 11 Uhr geschlossen. Bis 11 Uhr besteht die Möglichkeit, zollrechtliche Anmeldungen vorzunehmen und Postsendungen abzuholen. Für zollrechtliche Anmeldungen ab 11 Uhr stehen die Zollämter in Duisburg-Ruhrort und Straelen zur Verfügung. Am Freitag, 21. Februar, ist das Zollamt Emmerich wieder uneingeschränkt geöffnet. Am Rosenmontag sind die Dienststellen des Hauptzollamts...

  • Wesel
  • 18.02.20
  •  2
  •  1
Reisen + Entdecken

Wie man den Bürger zum Jahreswechsel hin nochmal so richtig ärgern kann ...
Angezettelt: Eigenschaften eines speziellen Straßenbelags

Eine seit Jahrzehnten kursierende Volksweisheit lautet: die Stadt muss das Geld raushauen, damit's im nächsten Jahr wieder Förderkohle gibt. Gemeint ist zumeist der Straßenbau. Ob an der Weisheit etwas dran ist oder nicht: Zumeist gefallen Maßnahmen wie neue Asphalt- oder Teerdecken den Bürgern ganz gut. In Brünen (dem Ort, wo man sich gerne die Köppe heiß redet wegen irgendwelcher Umgehungsstraßen) gibt's seit Wochen allerdings eher Mecker: Dort hat der städtische Bauhof die Bergstraße...

  • Hamminkeln
  • 01.01.20
  •  2
  •  1
Kultur

Heissa - bald ist Weihnachten (vorbei)!
Angezettelt: Bitte packt die Popsongberieselung in den Vernunfts-Schredder, es tut weh!

Wissen Sie, warum ich mich freue, dass bald Weihnachten ist? Was sozusagen mein alleroberster Grund, ist, warum ich den nahenden Heiligabend herbeisehne? Ich sag's Ihnen: Weil danach endlich keine Weihnachts-Popsongs mehr gespielt werden. Öffentlich, meine ich. Und ich rede hier nicht nur von "Last Christmas" (sorry - ich muss kurz würgen), dem akustischen Horrorschocker von dieser Band, deren Name so ähnlich klingt wie eine kräftige Ohrfeige. Aber eigentlich isses ganz egal, ob eben...

  • Wesel
  • 17.12.19
  •  1
  •  2
Reisen + Entdecken

"Angezettelt": Sven Plögers Titelkolumne im Weseler vom 22. Januar 2020
Auch Eselordensträger und Wetterexperten liegen bei geografischen Fragen schonmal daneben

Ein Mal mehr ist es gelungen, einen bekannten Prominenten zum Schreiben unserer Titelkolumne zu bewegen. Das "Angezettelt" in der Printausgabe vom 22. Januar stammt von TV-Wettermann Sven Plöger. Er schreibt ... Wenn man seit zwölf Jahren Träger des Eselordens von Wesel ist – natürlich gemeinsam mit Steffi Neu, ohne die man generell keine Orden annehmen sollte – und wenn man bereits am Geburtsort von Konrad Duden hat übernachten dürfen, dann zieht es einen förmlich wie einen Magnet zurück...

  • Wesel
  • 26.11.19
Kultur
David Kebekus

David Kebekus (Auftritt am 27. November im Scala Kulturspielhaus) schreibt die Titelkolumne
"Angezettelt" - und was alles hinter dem Begriff "Heimat" stecken könnte ...

Ich war erst einmal in Wesel. Für fünf Stunden. Ich habe deshalb auch keine enge Beziehung zu Wesel. Meine Heimat liegt woanders. Heimat ist sowieso etwas sehr Zweideutiges. Auf der einen Seite fühlt man sich dort geborgen und verstanden. Es ist heimelig. Auf der anderen Seite verbinde ich persönlich mit dem Wort Heimat besonders das Wort Heim. Also Klapse oder Irrenhaus. Es ist doch so: Man muss einen Menschen oder eine Stadt nur gut genug kennen. Irgendwann findet man bei beidem die Macke...

  • Wesel
  • 19.11.19
  •  1
  •  2
Reisen + Entdecken
Paul Panzer

Welche Überraschungen man vor Straßenschildern in Maryland/USA erleben kann ...
Angezettelt (auf die lange Bank geschoben): Als das Management mit diesem Wesel-Text nervte

In letzter Zeit läuft's wie am Schnürchen. Auch der Komiker Paul Panzer erklärte sich bereit, für Lokalkompass und den Weseler eine Kolumne zu formulieren.  Er schickt uns diesen Text ... „Wär doch nett, wenn du etwas zu Wesel schreiben könntest“, hatten Sie gesagt. Ich hatte partout keinen Einfall dazu und wollte auch keine blöden Reime konstruieren; im Sinne von, „Wie heißt der Bürgermei...“, Ihr wisst schon. Also hab ich das erstmal auf die lange Bank geschoben, von der man ja sagt,...

  • Wesel
  • 17.11.19
  •  1
Kultur
Sia Korthaus

"Angezettelt": Sia Korthaus schreibt die Titelkolumne im Weseler am 6. November
Von sympathischen Rhein-Städten, abgenudelten Echo-Rufen und Kabänes fürs Publikum

Schreib doch mal was über Wesel! Super Idee! Ich habe mir angewöhnt, nur über Dinge zu schreiben, bei denen ich mich auskenne. Ich kenne Wesel leider nicht. Ich lerne es bald kennen und freue mich darauf. Aber bisher ist mir der Name nur durch den Echo-Ruf geläufig, der dem Bürgermeister sicher schon aus den Eselsohren rauskommt. Wesel liegt am Rhein. Das weiß ich. Das macht die Stadt grundsätzlich schon sympathisch, denn ich komme aus Köln. Da haben wir doch schon etwas gemeinsam, zumindest...

  • Wesel
  • 05.11.19
Sport
Die Aufnahme stammt aus dem Lokalkompass-Portal Duisburg und wurde für diesen Beitrag bearbeitet,

Trotz regionaler Resonanzprobleme: Noch 'ne Laufveranstaltung für Wesel?
Mit Glühwein fürs Januar-Publikum sollte der erste Weseler Marathon ein Erfolg werden.

Es ist beschlossene Sache: Wesel bekommt seinen eigenen Marathon! Finden Sie das gut? Nö? Dann reihen Sie sich gerne bei denen ein, die skeptisch fragen: Noch 'ne Laufveranstaltung - muss das sein?! Natürlich kann man bekritteln, dass andere Events dieser Art in ihrer Existenz bedroht sind - zumeist, weil es an Betreuern und Streckenposten fehlt. Aber betrachten Sie's mal von dieser Seite: Die klassischen Wettbewerbe verlieren gefühlt mit den Jahren an Akzeptanz, weil sie immer dasselbe...

  • Wesel
  • 15.10.19
  •  1
Politik

Angezettelt: Warum Mitteilungen der Krankenkassen mich bisweilen zum Lachen bringen.
Zwischen Zufriedenheit und Erschöpfung - der Wert von Home-Office-Jobs bleibt ein Geheimnis

Pressemitteilungen der Krankenkassen bringen mich fast immer zum Schmunzeln. So wie diese Meldung der AOK: Eine Umfrage habe ergeben, dass 80 Prozent der Befragten sagen, Heimarbeit (Neudeutsch: Home Office) mache sie zufriedener und sie schafften mehr. Nettes Ergebnis, wenn nicht dieser seltsame Nachsatz wäre: Allerdings sagten die Befragten auch, die Heimarbeit stresse sie mehr und sie seien öfter erschöpft. Ja, wie denn jetzt: zufriedener oder gestresster? Das passt doch vorne und hinten...

  • Wesel
  • 01.10.19
  •  6
Politik

Warum die Klima-(Notstands)-Diskussion in Hamminkeln auf der Stelle tritt ...
Keulen nach Konzept: Wie man erfolgreich Erfolge verhindert (und der Welt dabei vors Schienbein tritt)

Das Hamminkelner Klima ist verseucht - so viel ist mal sicher. Dass sich Politiker, Verwaltungsleute, Unternehmer, Vereine und einzelne Privatbürger im Zuge des Diskussion um Klimaschutzkonzepte nicht grün sind, wird bei jeder sich bietenden Gelegenheit deutlich. Stadtrat, Planungsausschuss oder Talk mit dem Bürgermeister unterm roten Schirm des Weselers - die Beteiligten keulen drauflos was das Zeug hält und kaum jemand besinnt sich aufs Wesentliche: die Sache an sich voran zu bringen. Die...

  • Hamminkeln
  • 10.09.19
Reisen + Entdecken

Ist das Kunst oder kann das weg? Regt Euch ab - es ist eine Abwesenheitsmeldung.
Satte drei Wochen ohne Lokalkompass und Facebook - Erholungsversuche im OFF

Hurra, es ist wieder soweit! Drei Wochen sommerliche Internetlosigkeit, von abwesenden Frohnaturen auch Jahresurlaub genannt. Mangels Kleingeld und bereitwilliger Anverwandter zwar mal wieder bloß in Gardenien. Aber immerhin: weg vom Büro und dieser penetranten Allgegenwärtigkeit, die von ihren Jüngern SocialMedia genannt wird. Ich kann's auch wirklich nicht mehr sehen: diese immergleichen Fotos von wolkenlosen Himmeln über langweiligem Mittelmeergeplätscher, mit denen notorische...

  • Wesel
  • 06.08.19
  •  9
  •  6
Politik

Angezettelt - die Titelkolumne im Weseler am 24. Juli
Warum verwaltungstechnische Verbote traditionell auch mal richtig wehtun müssen

Die Stadt Hamminkeln macht Ernst und ihre Widersacher laufen Sturm: Künftig wird es in den Ortsteilen keine Brauchtumsfeuer und kein Feuerwerk mehr geben! Das gefällt weder dem örtlichen Heimatverein noch den Dingdener Jungschützen oder anderen Vereinen, die ihre Mitglieder alljährlich mit Osterfeuern oder explosiver Pyrotechnik anlocken. Und schon sind wir mittendrin in der Diskussion, die uns allen in den kommenden Monaten und Jahren noch tiefen Schmerz zufügen wird. Mindestens so...

  • Hamminkeln
  • 21.07.19
  •  5
  •  3
Kultur
Tahnee

Tahnee schreibt die Titelkolumne im Weseler am 15. Mai
Angezettelt: Holpriger Soundcheck, bescheidene Technik und Grillgeruch in der Jacke

Was soll ich sagen, es läuft wie geschnitten Brot! Nachdem im neuen Jahr schon Ralf Schmitz, Matze Knop, Ingo Oschmann und Herbert Knebel diese Kolumne füllten, haben wir jetzt die erste Lady am Start. Es ist die wunderbare Tahnee, die bald mit ihrem aktuellen Programm die Kreisstadt bespielt.  Sie schreibt ... Wesel meint es gut mit mir. Mein erster Besuch war 2017 im Scala Kulturspielhaus. Ich will ehrlich sein, als ich dort ankam dachte ich: „jo... mal schauen wie das wird.“ Keine...

  • Wesel
  • 14.05.19
  •  1
  •  3
Reisen + Entdecken

Angezettelt: Über diese Verkehrssache, die in Deutschland Probleme machen wird
E-Roller? Gehen gar nicht! Dafür sind hiesige Autofahrer (auch im Kreis Wesel) viel zu mies drauf.

E-Roller auf den Radwegen? Sorry, liebe Leute - das können wir weder in Wesel noch anderswo in der Republik riskieren! Dafür gibt's einen einfachen Grund: deutsche, motorisierte Verkehrsteilnehmer überschätzen sich in der Regel maßlos. Das hätten Sie gern näher erklärt? Na klar! Nehmen wir mal den deutschen Pkw-Piloten (übermotorisiert, meist zu schnell unterwegs, rechthaberisch): Meint, er sei ein guter Fahrer, gehört aber gerade deshalb zu den Schlechten. Weil der Begriff Rücksichtnahme...

  • Wesel
  • 07.05.19
  •  8
  •  1
Kultur
Ingo Oschmann

StandUp-Kabarettist Ingo Oschmann schreibt die Titelkolumne im Weseler
"Angezettelt": Geocaching in Fühl-Nähe von Düsseldorf und Luftholen statt Abhusten

Ein Mal mehr ist es mir gelungen, einen gastspielenden Promi dafür zu gewinnen, unsere Titelkolumne zu füllen. Diesmal ist es Ingo Oschmann, der in diesen Tagen in der Hansestadt weilt. Er schreibt ... Das hat was und das kann nur gut werden. Haben wir doch als Gemeinsamkeit die Nähe zur Lippe. Und Natur ist ein gutes Thema für einen Geocacher. Sollten sie einen Ostwestfalen durch den Niederrhein stapfen sehen, dann bin ich das. Die wunderschöne Landschaft ist es, die mich (nicht nur...

  • Wesel
  • 08.04.19
  •  1
  •  2
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Angezettelt: die Titelkolumne im Weseler, dieses Mal verfasst von Nicole Norff
Zehn moderierende Quizzly-Bären haben Bock aufs nächste Scala-Quiz am Montag, 11. März

Es muss nicht immer SchemaF sein! Warum nicht mal anders, dachte ich mir und fragte Nicole Norff, ob sie Zeit und Lust hätte, die Titelkolumne im Weseler zu schreiben. Und die sympathische junge Frau hat zugesagt. Was sie Ihnen mitzuteilen hat, lesen Sie hier. Nicole schreibt ... "Am 11. März geht das Quiz der Quizzlybären in die zweite Runde. Nach der Premiere in 2018 wagen wir einen neuen Versuch, die Köpfe der Gäste zum Qualmen zu bringen. Wer sind die Quizzlybären eigentlich und wie...

  • Wesel
  • 05.03.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.