Tod

Beiträge zum Thema Tod

Kultur
Ein ungewöhnliches Hobby hat Selin Güler aus Hamminkeln-Mehrhoog: Sie bemalt Urnen wie diese.
7 Bilder

Ungewöhnliches Hobby einer 18-Jährigen
Selin aus Mehrhoog bemalt Urnen

Ein ungewöhnliches Hobby hat Selin Güler aus Hamminkeln-Mehrhoog. Von dieser außergewöhnlichen künstlerischen Begabung ist auch ihre Tante Birgit Bastek begeistert. Die geprüfte Bestatterin ist froh, dass ihre Nichte Selin (18) ihr Talent bei ihr ausleben kann. Denn "kunstvoll bemalte Urnen sprechen für sich", findet sie. "Bei Trauerfällen wird immer häufiger die Urnenbestattung gewählt.", so Bastek und erzählt: "weil die Angehörigen hin und wieder den Wunsch nach persönlichen Motiven...

  • Hamminkeln
  • 06.06.20
Ratgeber
Düsseldorf: Eine Bewohnerin des Joachim-Neander-Hauses der Diakonie Düsseldorf ist im Krankenhaus verstorben. Sie gehörte zu den 28 Seniorinnen und Senioren, die vor zehn Tagen positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren. Die 83-Jährige litt unter mehreren Vorerkrankungen.

Düsseldorf: Corona-Update - Die Coronazahlen vom 3. Juni
32 (+1) Menschen sind bisher in Düsseldorf gestorben

Mit Stand Mittwoch, 3. Juni, 16 Uhr, wurde - seit dem 3. März - bei insgesamt 1.456 (+8) Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. 160 (-5) Menschen sind aktuell noch infiziert. Davon werden (Stand: 3. Juni, 8 Uhr) 13 (-2) in Krankenhäusern behandelt, davon 2 (-1) auf Intensivstationen. 32 (+1) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 1.265 (+13)  Düsseldorfer sind inzwischen genesen. 263 (-16) Menschen befinden sich derzeit...

  • Düsseldorf
  • 04.06.20
Ratgeber
Foto:Pixabay.

Es ist noch nicht vorbei
Glaubst du Covid -19 hat sich schon verabschiedet?

Guten Tag mein Name ist Covid19. Sicher bin ich den meisten von euch ein Begriff.  Oder habt ihr mich bereits vergessen? Ich bin jemand der Die Welt in Angst und Schrecken versetzte /versetzt . Zahlreiche Menschenleben habe ich gefordert und viel Leid in eurer Leben gebracht. Es scheint ruhiger um mich geworden zu sein das ist sicher. Aber der Schein trügt - ich bin nicht berechenbar. Tag und Nacht bin ich noch präsent . Was glaubst du macht diese Erkrankung so gefährlich? Zum einen,...

  • Bochum
  • 02.06.20
  •  17
  •  4
Blaulicht
Die Nachricht von dem tragischen Unfall und dem Tod der dreijährigen Velberterin erschüttert viele Bürger und löste eine große Trauer aus.

Trauer um dreijährige Velberterin
Mädchen verstirbt nach tragischem Unfall

Ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein Mädchen lebensgefährlich verletzt wurde und trotz schneller, notärztlicher und intensivmedizinischer Behandlung verstarb, ereignete sich am vergangenen Dienstag in Velbert. Auf der Günther-Weisenborn-Straße wurde das knapp dreijährige Kind gegen 16.16 Uhr von einem BMW erfasst, zu Boden geworfen und von einem Rad des Wagens überrollt. Bei dem Fahrer des BMW handelt es sich um den Vater, der beim Rückwärts-Rangieren seine Tochter übersah. Tochter...

  • Velbert
  • 27.05.20
  •  4
Politik
4 Bilder

Der Hofgarten bleibt ein Problem

Düsseldorf, 24. Mai 2020 Seit Jahren kommt der Hofgarten aus den negativen Schlagzeilen nicht raus. Es wurde und wird berichtet, dass einige Radfahrende und Nutzer von Elektrorollern sich und Besucher durch ihren Fahrstil gefährden und manchmal sogar Tiere zu Tode hetzen. Andere werfen unabsichtlich und absichtlich ihren Müll in die Gegend und Zerbrechen absichtlich Glasflaschen. Pyrotechnik gefährdet in Silvesternächten dort lebende Tiere. Einige Tierhalter lassen ihre Hunde frei laufen,...

  • Düsseldorf
  • 24.05.20
LK-Gemeinschaft
Das Buch "JuliusTigerHerz - Aufgeben ist keine Option" ist eine wahre Geschichte, in der Melissa Scholten aus Heiligenhaus vom Kampf ihres Kindes Julius gegen den Krebs erzählt.
2 Bilder

Heiligenhauserin veröffentlicht ihr Buch "JuliusTigerHerz"
Eine wahre Geschichte, die berührt!

Das kürzlich erschienene Buch "JuliusTigerHerz - Aufgeben ist keine Option" der Heiligenhauserin Melissa Scholten handelt von einem kleinen Jungen, der an Krebs erkrankt und vier Jahre nach der ersten Diagnose stirbt. Bei dem, was in den Kapiteln und auf den Seiten geschildert wird, handelt es sich um eine wahre Geschichte. Es ist die Geschichte von Julius und seiner Mutter, es sind die Worte und die Emotionen von Julius und seiner Mutter, es sind die Erlebnisse und Begegnungen von Julius...

  • Heiligenhaus
  • 13.05.20
  •  1
  •  1
Sport
10 Bilder

VfB und LSV trauern um Jürgen Berlemann

Von Bernd Janning Lünen. „Wir waren damals in England und in Moskau. Die ganze Welt hat auf geschaut, als wir als erstes Fußball-Team in Zeiten des Kalten Krieges die russische Hauptstadt besuchen durften. Jürgen Berlemann war immer mit dabei“, erinnert sich der VfBer Gisbert Dankowski an diese damals sensationellen Touren. „Als der Lüner SV zu Beginn der 60er Jahre um die Deutsche Meisterschaft der Amateure und den Aufstieg in die damals zweithöchste Klasse, die alte Regionalliga West,...

  • Lünen
  • 11.05.20
Kultur

Tiger Angriff überlebt, Corona nicht
Roy Horn ist tot

Heute Morgen hörte ich die Nachricht im Radio. Roy Horn, der bekannte Magier und Dompteur des Duos Siegfried und Roy ist an Corona gestorben. Beeindruckt hat mich auch die lange Beziehung dieser beiden Menschen und das Siegfried 17 Jahre lang zu seinem damals schwer durch einen Tiger-biss gezeichneten Freund gestanden hat. Gelebte Treue in dieser so schnelllebigen Zeit. Beeindruckend finde ich.

  • Herten
  • 09.05.20
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt
8 Bilder

Herzenswunsch Niederrhein aktuell
Trauer braucht Zeit und (einen) Raum

Seit mehr als vier Jahren bietet der Verein Herzenswunsch Niederrhein e.V. ehrenamtlich Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche am gesamten Niederrhein an. Neben einer Kinder- und einer Jugendtrauergruppe, die sich einmal im Monat treffen, gibt es auch einen Trommelworkshop, einen Theaterworkshop, ein Anti-Aggressionstraining und selbstverständlich die individuelle Einzelbegleitung. Ja, es ist still geworden im Moment. Auch der Verein Herzenswunsch Niederrhein, der normalerweise mit...

  • Kleve
  • 02.05.20
  •  1
  •  2
Kultur
Die zentrale Säule wurde Jahr für Jahr von Steinmetzen um einen Ring erweitert. Jetzt hat sie ihre endgültige Höhe erreicht.
12 Bilder

So bunt und so traurig
Ein Trauerort für Sternenkinder auf dem Nordfriedhof in Düsseldorf

Die Sternenkinder Die leuchtenden Farben fallen sofort auf: Durch Zufall entdeckte ich bei meinem letzten Besuch auf dem Nordfriedhof das Feld der Sternenkinder. So werden die Kinder genannt, die tot geboren wurden. Es ist ein Ort der Erinnerung an diese Kinder, deren Leben schon zu Ende war, bevor es wirklich begonnen hatte. Bilder des Lebens Das Feld mit den vielen bunten Spielsachen wirkt auf den ersten Blick eher wie ein Kinderzimmer, in dem sich Windräder, Playmobil-Figuren und...

  • Düsseldorf
  • 02.05.20
  •  18
  •  4
Ratgeber

Corona
Aktuelle Zahlen aus dem Ennepe Ruhr Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell (Donnerstag, 30. April, 9.40 Uhr) 386 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 310 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte damit um 2 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 10 Corona-Patienten. 5 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 3 davon werden beatmet. Die aktuell 64 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (2), Ennepetal (7), Gevelsberg...

  • Witten
  • 30.04.20
Blaulicht

Polizeieinsatz in Buer endet mit Tod eines SEK-Beamten, Täter gefasst
Untersuchungshaft wegen Mordes

+++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ Am heutigen Freitagmittag, 30. April, wurde der gestern auf der Augustin-Wibbelt-Straße in Gelsenkirchen-Buer festgenommene 29-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen einem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete für den Beschuldigten die Untersuchungshaft wegen Mordes an. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Tragödie in einer gutbürgerlichen Wohngegend in Buer: Bei einem Polizeieinsatz...

  • Gelsenkirchen
  • 30.04.20
Ratgeber
11 Bilder

Spaziergang im Trostwald in Balve-Wocklum, 58802 Balve, am Sonntag, 26.04.2020

Der Wald ist Ruhe, Frieden, Trost... Immer mehr Menschen haben den Wunsch, ihre letzte Ruhe zu finden, wo sie sich schon zu Lebzeiten wohlfühlten: im Wald. Wie ich nachlesen konnte, wird im Trostwald die Asche Verstorbener in biologisch abbaubaren Urnen an Wurzeln ausgewählter Bäume beigesetzt. Die Grabpflege übernimmt die Natur, ohne zeitliche Begrenzung oder zusätzliche Kosten.  Es gibt viele unterschiedliche Baumarten. Da findet jeder den Baum, der zu ihm passt. Auf Wunsch wird eine...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.04.20
Blaulicht

Traurig
Essen : Coronavirus mit Todesfolge mit nur 26 Jahren

Wie die Stadt Essen soeben mitteilt,ist am Morgen ein erst 26-jähriger an den Folgen einer Coronavirus -Infektion gestorben. Seit Anfang April wurde der junge Mann im Uniklinikum Essen behandelt. Keine nennenswerte Vorerkrankungen und doch ... Das macht mich wirklich traurig.

  • Bochum
  • 26.04.20
  •  20
  •  3
Politik
Hat sich politisch oft mit Norbert Blüm auseinandergesetzt: Michael Kauch, Kreisvorsitzender der Dortmunder FDP.

Michael Kauch zum Tod des ehemaligen Arbeitsministers: "Ich verneige mich vor der Lebensleistung von Norbert Blüm"
Trauer um Norbert Blüm

Der ehemalige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) war lange Jahre Bundestagsabgeordneter für Dortmund. Zu seinem Tod im Alter von 84 Jahren sagt der Kreisvorsitzende der FDP, Michael Kauch: "Norbert Blüm war ein streitbarer und engagierter Politiker - und zugleich ein Politiker, mit dem man lachen konnte. In meiner Zeit als Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen haben wir uns oft politisch auseinandergesetzt - gerade zur Zukunft der Rente. Aber ich habe ihn persönlich geschätzt. Sein...

  • Dortmund-City
  • 24.04.20
Sport
Paul Murawski

Einer der bekanntesten Autohändler Lünens -Paul Murawski stirbt mit 90 Jahren

Von Bernd Janning LÜNEN. Im Alter von 90 Jahren starb am Morgen des vergangenen Karfreitags mit Paul Murawski (3. 1. 30 - 10. 4. 20) einer der bekanntesten Lüner Autohändler. Den Handel und die Reparaturwerkstatt an der Alstedder Straße 94 wird dessen 57jähriger Sohn Dirk weiter führen. Hinter dem Erfolg steckte zuerst das Ehepaar Ingrid und Paul Murawski „mit jeder Menge Benzin im Blut“. Sohn Dirk, seit dem 1. August 1979 im elterlichen Betrieb und dort schon seit über zehn Jahren...

  • Lünen
  • 21.04.20
Natur + Garten

Alles liegt im Sterben...

Die Bienen sterben, die Blaumeisen, ... Nur die Viren vermehren sich rasend schnell!    Wie lange wird die Menschheit noch überleben?

  • Lünen
  • 19.04.20
  •  3
Ratgeber

Corona-Krise
Aktuelle Zahlen aus dem Ennepe Ruhr Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell (Donnerstag, 16. April, 16 Uhr) 347 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 215 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 6 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 9 Corona-Patienten. 3 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut und beatmet. Die aktuell 124 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (6), Ennepetal (6), Gevelsberg (11), Hattingen (15),...

  • Witten
  • 17.04.20
Blaulicht
Wie berichtet, verstarb am Ostersamstag um gegen 12 Uhr ein Mann nach einem Polizeieinsatz auf der Straße Am Kanal auf der Stadtgrenze zwischen Dorsten und Marl.

Mann stirbt nach Polizeieinsatz
Obduktion des 40-Jährigen deckt Todesursache nicht auf

Wie berichtet, verstarb am Ostersamstag (11. April) gegen 12 Uhr ein Mann nach einem Polizeieinsatz auf der Straße Am Kanal auf der Stadtgrenze zwischen Dorsten und Marl. Hintergrund des Polizeieinsatzes war häusliche Gewalt. Die Polizeibeamten konnten den 40-jährigen Mann trotz Widerstandes mit Handschellen fixieren. Auf dem Boden sitzend stoppte plötzlich die Atmung des Mannes und er verlor das Bewusstsein. Die Beamten vor Ort leisteten sofort erste Hilfe, bis der alarmierte Notarzt und...

  • Dorsten
  • 15.04.20
Ratgeber

Jetzt auch der erste Todesfall in Emmerich
Corona: 82-jährige Emmericherin verstorben

Am heutigen Dienstag, 14. April 2020, 13:00 Uhr, liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 434 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 26 in Emmerich am Rhein und 41 in Rees. Leider gibt es in Emmerich auch den ersten Todesfall. Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegeln, da zum einen laufend neue Fälle gemeldet werden und zum anderen mit hoher Wahrscheinlichkeit zahlreiche unentdeckte Infizierte eine schwer zu...

  • Emmerich am Rhein
  • 14.04.20
Ratgeber
Beerdigungen und Trauerfeiern laufen wegen der Corona-Pandemie derzeit anders ab, als gewohnt.
Video
4 Bilder

Beerdigungen während der Corona-Pandemie
Trauer in Zeiten der Krise

Bochum. „Es tut mir im Herzen weh“, sagt Nicole Seifert-Schüler, wenn sie derzeit an ihren Job denkt. Während der Corona-Krise muss sich die Bestatterin besonderen Herausforderungen stellen. Und die betreffen nicht nur die Abstandsregelung von 1,5 Metern, wie uns einige Bochumer Bestattungsunternehmen erzählt haben. Nicole Seifert-Schüler und ihre Mitbewerber können ihren Beruf derzeit nicht so ausführen, wie sie es gern täten. Zu viele Vorschriften gibt es wegen der Corona-Pandemie zu...

  • Bochum
  • 14.04.20
  •  3
  •  2
LK-Gemeinschaft

Nachdenkliches in Corona-Zeiten-Zeit für Menschlichkeit
Corona : Das Leben ist wie eine Pralienschachtel

Aus dem Jahr 1990 stammt dieses Filmzitat aus den ein echter Klassiker wurde. Forrest Gump präsentierte es uns . Der Kultfilm mit Tom Hanks in seiner Rolle als naiv - dummer ,aber liebenswerter und erfolgreicher Zeitgenosse hat mich damals sehr berührt. Zitiere: Meine Mama hat immer gesagt, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie was man kriegt. Wie ein roter Faden zieht sich diese Erzählung ,eines bewegten Lebens , oft nicht positiv durch diesen Film. Der...

  • Bochum
  • 12.04.20
  •  21
  •  8
LK-Gemeinschaft

Warum ich heute so entspannt bin.

Was ich gerade fühle...❤️ Die vergangene Woche war wieder recht ereignisreich. Diskussionen, Ansprachen, Veränderungen und Gedanken die kreisen. Der Alltag von "früher" hat sich geändert, in jedem erdenklichen Bereich. Er konfrontiert Dich mit neuen Denkmustern, lässt Dich kaum zur Ruhe kommen, er schafft neue Sichtweisen und deckt Dich ein mit Zahlen und Statistiken, welche nüchtern und fast emotionslos den Unterschied zwischen Leben und Tod beschreiben. Ich möchte euch ein Erlebnis von...

  • Essen-Borbeck
  • 12.04.20
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.