Todesfall

Beiträge zum Thema Todesfall

Ratgeber

Corona-Pandemie
Elf weitere Todesfälle im Kreis

Es gibt elf weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen: In Castrop-Rauxel ist eine Frau im Alter von 91 Jahren, in Datteln eine Frau im Alter von 86 Jahren, in Dorsten eine Frau im Alter von 82 Jahren, in Gladbeck ein Mann im Alter von 84 Jahren, in Herten ein Mann im Alter von 86 Jahren, in Marl vier Männer im Alter von 71, 79, 82 und 93 Jahren, in Oer-Erkenschwick zwei Männer im Alter von 77 und 81 Jahren verstorben. Alle wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet. In Recklinghausen...

  • Herten
  • 02.12.20
Ratgeber

Frau aus Herten und Mann aus Marl verstorben
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen - Inzidenzwert in Datten über 370

Es gibt zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen: Eine Frau aus Herten im Alter von 98 Jahren sowie ein 48-jähriger Mann aus Marl sind verstorben. Beide wurden zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Inzidenzwerte sehen Stand Mittwochmorgen aus wie folgt: Herten 174,7 Marl 207 Recklinghausen 294,4 Oer-Erkenschwick 219,6 Datteln 372,9 Waltrop 146,6

  • Herten
  • 25.11.20
Ratgeber

69-Jährige Waltroperin verstorben
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Recklinghausen

Zwei weitere Personen aus dem Kreis Recklinghausen, die zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, sind verstorben. Dabei handelt es sich um einen 86 Jahre alten Mann aus Castrop-Rauxel und eine 69 Jahre alte Frau aus Waltrop. Die aktuellen Corona-Zahlen werden auf www.kreis-re.de/corona immer am Morgen aktualisiert. Das Dahboard steht um diese Zeit ebenfalls angepasst zur Verfügung. Aufgrund der aktuellen Lage meldet der Kreis Zahlen an sieben Tagen in der Woche. Weitergehende...

  • Herten
  • 04.11.20
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  • 1
Überregionales

Frau stirbt nach Badeunfall im Copa Ca Backum

Am Freitag, 1. August , ereignete sich ein tragischer Badeunfall im Außenbereich des Freizeitbad-Erlebnisbeckens des Copa Ca Backum. Aus diesem Nichtschwimmerbecken musste eine leblose 36-jährige Besucherin gerettet und reanimiert werden. Am Mittwoch, 6. August, ist die Frau im Krankenhaus verstorben. „Diese Nachricht hat bei uns tiefe Bestürzung und Betroffenheit ausgelöst.“, erklärt Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke. „Unsere Trauer und unser Mitgefühl können wir nicht...

  • Herten
  • 08.08.14
Kultur
103 Bilder

Wacken Open Air: 2015 bereits ausverkauft und Lemmy lebt - Fotoupdate

5000 (!) Mitarbeiter, 200 Polizisten sowie 200 Feuerwehrleute täglich vor Ort, 800 mobile Toiletten, 250 Urinalplätze, 448 Duscheinheiten, eine Stromleistung von 12 Megawatt, was dem Bedarf einer Kreisstadt mit etwa 70.000 Einwohnern entspricht, dazu natürlich: 120 Bands auf sieben Bühnen mit rund 1.300 Personen im "Gepäck" - Wacken ist und bleibt ein gigantisches Projekt, ein Festival, für das Deutschland von der Rock- und Metalwelt beneidet wird. Das zeigt auch die enorme Anzahl an Besuchern...

  • Herten
  • 01.08.14
  • 3
  • 7
Kultur
Mehr als 75.000 Metalfans feierten in Wacken.

Wacken 2012: Todesfall überschattet Metalfest

Rund 75.000 Metalfans feierten friedlich in Matsch und Wasser das 23. Wacken Open Air 2012. Das perfekt organisierte Festival wurde am Samstag jedoch durch einen Unglücksfall überschattet, bei dem ein junger Mann aus Süddeutschland ums Leben kam. Der Metal-Fan starb in einer selbstgebauten Campingkonstruktion an einer von einem Notstrom-Aggregat ausgelösten Kohlenmonoxid-Vergiftung, wie ein Sprecher der Polizei in Itzehoe sagte. Der Festivalbesucher legte sich nach bisherigen Erkenntnissen auf...

  • Herten
  • 05.08.12
  • 2
Überregionales
Die Band Steilkurve.

Musiker gedenken Lerchenmüller

Ein Besucher nannte ihn spontan den „Mario Götze unter den Gitarristen“. Der Vergleich kam im Schalke-Hotel am Schlosspark zwar nicht ganz so gut an. Das Können des jungen Alexander Moll war am Sonntagmorgen beim Rockfrühschoppen mit seiner Band „Steilkurve“ damit bestens beschrieben. Spätestens als der 14-jährige das Gitarrensolo vom Hendrix-Klassiker „Hey Joe“ fehlerfrei auf dem Rücken spielte, spendete das Publikum donnernden Beifall. Beklemmend ruhig wurde es, als der Bandsenior Bommel...

  • Herten
  • 16.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.