Todesfalle

Beiträge zum Thema Todesfalle

Ratgeber

Corona-Update
71-jährige Hagenerin verstirbt mit Coronavirus

Eine schwer vorerkrankte Hagenerin, die mit dem Coronavirus infiziert war, ist im Alter von 71 Jahren verstorben. Das Virus war allerdings nicht die Todesursache. Insgesamt sind aktuell 743 Hagenerinnen und Hagener infiziert, 1257 Personen sind bereits wieder genesen. 16 Menschen sind an und neun Menschen mit den Coronavirus verstorben. Weitere Informationen zum Coronavirus in Hagen gibt es auf der städtischen Internetseite www.hagen.de/corona und auf den offiziellen Social Media-Kanälen der...

  • Hagen
  • 05.11.20
Ratgeber

Corona-Update
Elfter Todesfall in Hagen

Ein Hagener ist gestern aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus in Hagen verstorben. Der Patient war 64 Jahre alt und männlich. Es lagen keine Vorerkrankungen vor. Insgesamt sind aktuell 195 Hagenerinnen und Hagener infiziert, 935 Personen sind wieder genesen und elf Personen sind aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Weitere Informationen zum Coronavirus in Hagen gibt es auf der städtischen Internetseite www.hagen.de/corona und auf den offiziellen Social-Media-Kanälen...

  • Hagen
  • 21.10.20
Politik
2 Bilder

Düsseldorfer Tiernotruf schlägt Alarm - Claudia Krüger sofort vor Ort

9. August 2020 Stefan Bröckling, der bekannte Tierschützer vom tiernotruf.de schlägt in Düsseldorf Alarm. Es sind schon mehr als 40 Wasservögel verendet und mindestens genauso viele hat der Tiernotruf noch retten können. Die Oberbürgermeisterkandidaten von TIERSCHUTZ hier!, Claudia Krüger, macht sich ein Bild von der dramatischen Lage vor Ort. „Botulismus ist leider in den Düsseldorfer Gewässern, gerade wenn es heiß wird, eine Todesfalle für die zahlreichen Stadttiere. Hier muss eingegriffen...

  • Düsseldorf
  • 09.08.20
Ratgeber

Achtung!!!!
Auch Hunde niemals im Auto zurücklassen

Ratingen. Bei sommerlichen Temperaturen leiden nicht nur Menschen unter der Hitze, auch bei Vierbeinern ist Vorsicht geboten. Ein abgestelltes Auto kann für zurückgelassene Hunde zur Todesfalle werden. ADAC Untersuchungen zeigen, dass es im Fahrzeug schnell bis zu 60 Grad heiß wird, es droht Lebensgefahr. Auch leicht geöffnete Seitenscheiben verhindern nicht, dass die Temperaturen rasant ansteigen. Der ADAC Nordrhein rät deshalb, auch Tiere niemals im verschlossenen Auto zurückzulassen. Selbst...

  • Essen-Borbeck
  • 04.07.19
  • 1
Politik
Raduntall Friedrichstraße
13 Bilder

TODESFALLE RADSTRASSE in GLADBECK

TODESFALLE RADSTRASSE in Gladbeck Die Friedrichstraße war einmal eine ruhige Anwohnerstraße, die zu Radfahrerstraße umbenannt wurde. Für Autos nicht erkennbar und für Radler aber ist es eine Todesfalle. Angeblich soll hier schritt gefahren werden, was aber keiner macht. Zudem ist sie eine Hauptzufahrt zur Innenstadt Vor kurzem wurde dort eine ältere Radlerin von einem Auto erwischt. Siehe Blutfleck, Bild. Täglich sehe ich dort Radler, die mit Autos, um Ihr Leben kämpfen. Warum schafft es die...

  • Gladbeck
  • 27.03.18
  • 4
  • 2
Überregionales

Lebensgefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Lebensgefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr! Ein unbekannter Täter spannte ein stark reißfestes dünnes Seil über die komplette Fahrbahn der Lindenallee, Höhe Nr. 129. Das Seil war in zwei unterschiedlichen Höhen am Straßenbäumen befestigt. Eine 34jährige Zeugin aus Kleve geriet am Samstag (08.02.2014) gegen 19:40 Uhr mit ihrem Pkw in das Seil und durchtrennte dieses. Personen kamen nicht zu Schaden. Am Pkw waren oberflächliche Kratzer erkennbar. Undenkbar, was passiert wäre, wenn...

  • Kleve
  • 09.02.14
Überregionales
Helmut Blaskowitz bei seiner ehrenamtlichen Arbeit im Archiv.
2 Bilder

Ungewöhnliche Todesfälle in Kamen

Wussten Sie, dass in Kamen schon mal eine Frau beim „Hamstern“ überfahren wurde? Oder dass Menschen in der Seseke ertrunken sind? Alle diese ungewöhnlichen Todesfälle hat Helmut Blaskowitz entdeckt – beim Durchforsten des Kamener Stadtarchivs. Seit 1995 interessiert sich Blaskowitz für Ahnenforschung und Heimatkunde. Seit seinem Vorruhestand 2003 hat er seine Forschungen noch intensiviert. „Als mir auffiel, dass manche Schriftstücke im Stadtarchiv schon zerfallen, begann ich damit, alles...

  • Kamen
  • 12.11.13
  • 2
Ratgeber
Kleintiere wie Igel suchen oft Zuflucht im Osterhaufen. Deshalb ist große Vorsicht angesagt!   Foto: Olga Meier-Sander/Pixelio

Osterfeuer - Todesfalle für Wildtiere

Am Osterwochenende werden in ganz Deutschland die traditionellen Osterfeuer entzündet. Der Deutsche Tierschutzbund rät, auf diese Tradition zu verzichten, da sie jedes Jahr Tausende von Wildtieren das Leben kostet. Schon Wochen vor Ostern werden vielerorts die großen Reisighaufen aufgeschichtet. Zahlreiche Wildtiere nutzen diese als Unterschlupf und sogar als Brutstätte. Doch der vermeintlich sichere Rückzugsort wird für Kleintiere wie Igel, Mäuse, Kröten oder Vögel schnell zu einer tödlichen...

  • Essen-Ruhr
  • 27.03.13
  • 5
Ratgeber
Die neuen öffentlichen Mülleimer im Stadtpark „See schlägt Wellen“ haben runde Löcher. Gerade mal so groß, dass Spaziergänger Flaschen und Papier reinstecken können – aber auch die Dohlen ihre Köpfe
2 Bilder

Neue Mülleimer wurden für Dohlen zur Todesfalle

Die neuen öffentlichen Mülleimer im Stadtpark „See schlägt Wellen“ haben runde Löcher. Gerade mal so groß, dass Spaziergänger Flaschen und Papier reinstecken können – aber auch die Dohlen ihre Köpfe. Die hüpfen auf der Suche nach Fressbarem in die Tonnen und kommen nicht wieder hinaus. Das hatte jedenfalls ein Besucher aus Bochum gesehen und eine Dohle aus dem städtischen Müllbehältnis befreit. Das sei nicht das erste Mal passiert, klagte der Besucher. Nun gelten die städtischen Mülleimer an...

  • Haltern
  • 17.07.12
Kultur

„Hamburg liebt mich nicht!“

Er ist viel rum gekommen in seinem Leben - als Schauspieler nicht ungewöhnlich. Von Engagement zu Engagement - von Tournee zu Tournee. Ein kleines bisschen sesshaft ist er dennoch geworden - und zwar im Essener Südostviertel. Und sehen kann man ihn auch zur Zeit in Essen: Horst R. Naase ist als Anwalt Porter Milgrim in der Todesfalle auf der Bühne des Theater im Rathaus zu sehen. Unser Einstieg ins Gespräch ist etwas holprig: „Mein Alter - das ist eigentlich nichts, worüber ich spreche“,...

  • Essen-Werden
  • 30.01.12
Kultur
Michael Lesch

"Todesfalle" im Theater im Rathaus

Sensationelle 1793 Vorstellungen in vier Jahren! Das Publikum stürmte die Todesfalle, um den Thriller, dessen unvorhersehbare Wendungen selbst ausgebuffteste Krimifans in Atem hielten, am Broadway zu sehen. Und jetzt kommt dieser Hit ins Essener Theater im Rathaus. Premiere ist am Samstag, 14. Januar. Starautor Sidney Bruhl (M. Lesch) quält seit Jahren eine Schreibblockade. Als ihm Clifford (M. Sand), ein ehemaliger Absolvent seines Schreibkurses, ein Stück schickt, erkennt er sofort: Das ist...

  • Essen-Werden
  • 06.01.12
Politik

Todesfalle Löwental?

Man möchte sagen: Wie blöd ist das denn? Da wird das traditionelle Pfingst OpenAir des Jugendamtes abgesagt, weil nach der Loveparade-Katastrophe zunächst einmal ein umfassendes Sicherheits- und Brandschutzkonzept erarbeitet werden müsse. Dezernent Peter Renzel „sei zuversichtlich, dass das nächste Open Air in 2012 stattfinden könne.“ Nachdem mindestens 150.000 Besucher in Duisburg in einen Todes-Tunnel gejagt wurden, drehen nun die hiesigen Verantwortlichen völlig am Rad und sind dem...

  • Essen-West
  • 24.02.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.