Tokio

Beiträge zum Thema Tokio

Sport
TOKIO

HEIßE ANGELEGENHEIT
Klima - Olympiade : TOKIO 2020

Hitze und Luftfeuchtigkeit in Tokio werden die Sportler/innen bis an ihre Grenzen bringen oder im Extremfall das „Knock Out“ bedeuten. Was die Teilnehmer erwartet ist mindestens ebenso heftig wie bei der WM in Doha. Von Beginn an musste sich die IAAF bei der WM in Doha mit massiver Kritik seitens der Athleten auseinander setzen, die sich über die unerträglichen klimatischen Bedingungen beschwerten. Als einige Läuferinnen beim Marathon sowie diverse Geher wegen der unerträglichen Temperaturen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.11.19
  •  5
Reisen + Entdecken
Unseco Weltkulturerbe
10 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokyo und der Umgebung
Kyoto mit vielen Unseco Weltkulturerben

Besucht man Japan, muss man die Region und Stadt von Kyoto besuchen. Hier findet man noch das Japan, dass man als Europäer im Kopf hat. Gleich mehrere UNSECO Weltkulturerbe. Darunter auch den Zen Steingarten. Hier muss man sich aber Fragen warum ist dieser Steingarten ein Weltkulturerbe? Er hat den Charakter eines Hinterhofs. Auf einem Untergrund von geharkten Kies sind 15 Steine verteilt. Der Gag ist hierbei, dass man von jeder Stelle aus nur immer 14 Steine sehen kann. Schulklassen werden...

  • Essen-Süd
  • 26.10.19
  •  1
Reisen + Entdecken
Studie ein Traum
6 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Jetzt möchte ich auch ein E Auto !

Erste Eindrücke aus Tokio Jetzt möchte ich auch ein E Auto ! Zugegeben ich konnte beruflich schon öfter ein E Auto fahren. Es fährt schön und gut. Ist aber nichts für mich solange es keine Tankstelle vor jeder Tür gibt. Für 10 Km fahrt muss man dann eine Stunde laden. Indiskutabel wie soll man eine Tour von Essen nach Dänemark oder München machen. Ich fahre lange Strecken, wann soll man ankommen. Dazu sind die Autos in Deutschland auch sehr spartanisch. Aber jetzt habe ich in Tokio bei Nissan...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
  •  1
Reisen + Entdecken
Ein besonderer Kaffee
3 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Der besondere Kaffee aus dem Drucker

Der besondere Kaffee aus dem Drucker Man kann seinen Kaffee auch aus einen normalen Automaten ziehen, das ist schon ein Highlight. Hat man seinen Kaffee ausgewählt, schaltet eine Kamera ins Innere des Automaten. Man Sieht den ganzen Prozess. Becher wird aufgenommen, nächste Station Bohnen werden gemahlen, Wasser wird gebrüht und läuft in den Becher. Danach fährt dieser zur Ausgabe. Den ganz besonderen persönlichen Kaffee gibt es aber im Autohaus von Nissan auf der ersten Etage der Ginza in...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
Reisen + Entdecken
Bahnsteigsicherung
3 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Japan U Bahn Tokio

Erste Eindrücke aus Tokio U Bahn Wenn man die Haltestelle gefunden hat ist alles ganz einfach. Auch hier ist ein Automat an denen die Touristen den Verkehr aufhalten. Sprache auch Englisch. Man wählt die Station aus und der Preis wird angezeigt. Münzen und Scheine werden angenommen. Anders als bei uns, die Münzen können alle auf einmal in eine Öffnung geworfen werden. Alle Münzen werden erkannt und die Fahrkarte wird ausgeworfen. Mit dieser geht man dann zu einer Schleuse, steckt die Karte...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
Reisen + Entdecken
Getränkeautomat
6 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Japan Essen und Trinken

Erste Eindrücke aus Tokio Verlässt man nach 10 Stunden Flug aus Deutschland den Flieger, ist der zweite Kontakt das Gepäckband mit Japan. In diesem Fall durften wir 1,5 Stunden nach der Landung auf das Gepäck warten. Der Wartebereich ist nicht so gut Klimatisiert und man schwitz doch reichlich. Danach geht es zu Passkontrolle. Dort werden von jedem Einreisenden die Fingerabdrücke genommen und ein Foto gemacht. Bei einer Weigerung wird die Einreise nicht gewährt. Was fällt in Japan noch...

  • Essen-Süd
  • 08.10.19
Reisen + Entdecken
WC Schild Tokio Airport
9 Bilder

Erste Eindrücke aus Tokio
Toilettenkultur in Japan

Erste Eindrücke aus Tokio Verlässt man nach 10 Stunden Flug aus Deutschland den Flieger, ist der erste Kontakt mit Japan dann sicher das WC am Flughafen. Dort dann schon die erste große Überraschung, die Pisoars. Übergroße hängen an den Wänden, da stellt sich die Frage, was kommt noch auf einem zu. Schaut man sich dann auch mal die Toiletten an sieht man Hightech. Einstellungen ohne Ende. Setzt man sich auf das WC wird erst mal eine Reinigung ausgelöst. Man kann sich Musik einstellen, damit...

  • Essen-Süd
  • 05.10.19
  •  2
  •  2
Sport
Zu den Olympischen Sommerspielen von 1964 wurden schon in der Nippon Budōkan Kampfsporthalle Kämpfe ausgetragen. Der Veranstaltungsort befindet sich im Stadtbezirk Chiyoda, der japanischen Hauptstadt Tokio. 14.000 Zuschauer finden Platz in der Halle.
2 Bilder

Jörn Becker ist auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020
Olympia - Ich komme!

Seit mehreren Jahren schon betreut Jörn Becker, Inhaber des Gesundheitszentrums Becker Plus in Moers, Weltklasse-Judoka wie Komronshokh Ustopiriyon aus Tadschikistan als Sportphysiotherapeut und Osteopath bei ihren Vorbereitungen für wichtige Europaturniere. Dazu nehmen die Sportler oft den langen Weg in seine Praxis in Kauf. Jetzt hat er sich zusammen mit ihnen auf einen noch längeren Weg in das Mutterland des Judosports nach Tokio zu den Judo-Weltmeisterschaften gemacht, um sie auch dort...

  • Moers
  • 05.10.19
LK-Gemeinschaft
Eine Castrop-Rauxelerin wurde von Amts wegen abgemeldet. Foto: Archiv (Stadtanzeiger)

Castrop-Rauxelerin hat Zweitwohnsitz in Tokio
Von Amts wegen abgemeldet

Die Castrop-Rauxelerin möchte einen neuen Personalausweis beantragen. Das Problem: "Sie wurde ohne ihr Wissen von Amts wegen abgemeldet. Jetzt soll sie sich neu anmelden und natürlich Gebühren zahlen. Und warten", schildert ein Stadtanzeiger-Leser gegenüber unserer Redaktion die Situation der Frau. Wie kam es überhaupt zu der Abmeldung? In einem Antwortschreiben aus dem Rathaus an die Betroffene, das unserer Redaktion vorliegt, wird dies wie folgt erklärt: "Sie gaben an, 2012 ihren...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.07.19
  •  2
LK-Gemeinschaft
So soll das "Vi-Par-Plate"-Funktionsshirt aussehen. Es bietet 24 Stunden Kontrolle und ist eher zum drunter ziehen gedacht.
7 Bilder

Schüler-Wettbewerb
Wer entwickelt das beste Start-Up?

Gründer-Shows wie "Die Höhle der Löwen" mit Finanzmogul Carsten Maschmeyer oder "Das Ding des Jahres" mit den TV-Blödeln Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit. Ein ähnliches Konzept hat Mitsubishi Electric für Schüler entwickelt. Das Motto: "changes.Award - Be innovative. Be a winner", zu deutsch: Seid innovativ. Seid Gewinner. Insgesamt zwölf Schülergruppen der gymnasialen Oberstufe aus Ratingen, Düsseldorf und Umgebung präsentierten in der...

  • Ratingen
  • 28.06.19
Vereine + Ehrenamt
Kranzniederlegung im Friedenspark in Hiroshima
2 Bilder

Friedensdorf-Team kehrt aus Japan zurück
Ganz im Zeichen des Friedens

Von einer siebentägigen Reise kehrte gestern ein Friedensdorf-Team aus Japan zurück. Friedensdorf-Leiter Thomas Jacobs besuchte gemeinsam mit Taeko Erwig Shishikura und Mara Peppmüller die Städte Tokio, Hiroshima und Nagasaki, um die Verbindung zwischen Friedensdorf International und den vielen japanischen Unterstützern zu vertiefen. Organisiert und begleitet wurde die Reise von Frau Keiko Asano und Frau Mika Kuramoto, die diese über Förderer mitfinanziert haben. Die beiden Japanerinnen gehören...

  • Oberhausen
  • 24.04.19
Reisen + Entdecken

Es werden noch Gastfamilien gesucht, die einen Besucher aufnehmen
Schüler aus Japan zu Besuch in Dorsten

Dorsten/Tokio. Ende März bekommt Dorsten zum vierten Mal Besuch von der „Fudooka High School“ aus der Nähe von Tokio. In diesem Jahr sind es 26  Schüler (15 bis 17 Jahre alt) die hier Kultur und Lebensweise kennenlernen möchten. Umweltthemen und das deutsche Schulsystem stehen ebenfalls auf dem Programm, die Kooperation mit der Erich-Klausener-Realschule ist eingespielt, und jetzt auch mit der „Neue Schule Dorsten“ bereichert. Nicht alle Gäste jedoch konnten bei Mitschülern der EKS...

  • Dorsten
  • 18.02.19
Überregionales
Matthias Brandt mit dem Lüner Anzeiger in Tokio.
2 Bilder

Lüner erfüllte sich mit Tokio-Reise Kindheitstraum

Schon als Kind war Matthias Brandt ein großer Japan-Fan. Jetzt verwirklichte der Lüner seinen Traum und reiste gemeinsam mit seinem Sohn nach Tokio. Die Kultur hat es mir einfach angetan“, sagt Matthias Brand und erzählt von einem Referat, das er schon in der Schule gehalten hatte." Als er nun nach all der Zeit tatsächlich im Reich der aufgehenden Sonne war, wurde er nicht enttäuscht - die neuntägige Reise war ein großes Erlebnis, die Menschen dort nett und freundlich. Besonders beeindruckt...

  • Lünen
  • 12.12.16
Sport
Die gesamtdeutsche Fahne mit den olympischen Ringen.
3 Bilder

Per Anhalter zu den Olympischen Spielen - Der Wittener Norbert Buchmann war 1964 in Tokio

Die Olympischen Spiele von Rio de Janeiro liegen nun ein paar Tage zurück. Die nächsten finden 2020 in Tokio statt, dann bereits zum zweiten Mal in der japanischen Hauptstadt. Dort traf sich die Jugend der Welt schon einmal im Jahr 1964. Unter ihnen: Der Wittener Norbert Buchmann, allerdings als Zuschauer. Hier ist sein Bericht: Witten/Tokio. "Eine Reise nach Japan zu den Olympischen Spielen war für einen jungen Menschen damals finanziell fast unerschwinglich. Einige Touristen wählten den...

  • Witten
  • 27.08.16
Sport
Lara Gehre traf Irina Mikitenko in Tokio.
7 Bilder

Bergheiderin vom Marathon in Tokio begeistert

Dr. Lara Gehre vom VfL Bergheide machte sich auf die weite Reise in die japanische Hauptstadt um beim 10. Tokio Marathon dabei zu sein. Beeindruckend fand sie die Sauberkeit in der Millionenstadt. Hier gibt es in den Straßen keinerlei Abfälle oder Graffitis. Auch an Organisationstalent und Freundlichkeit lassen sich die Japaner kaum übertreffen. So standen für die 35.000 Teilnehmer 15.000 offizielle Helfer zur Verfügung und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Die Marathonstrecke in...

  • Oberhausen
  • 02.03.16
Sport

SGS Essen gewinnt Test gegen College-Team

Zwei recht unterschiedliche Halbzeiten sah Chef-Coach Markus Högner im Spiel seiner SGS Essen gegen das College-Team der Keio-Universität aus Tokio. Vor über 200 Zuschauern erspielte sich der Frauen-Bundesligist an der heimischen Ardelhütte von Beginn an eine Feldüberlegenheit und zeigte immer wieder gegen die gut ausgebildeten und sehr diszipliniert spielenden Gäste schöne, zielführende Spielzüge. Folglich sorgten Ina Lehmann, Isabelle Wolf, Madeline Gier, Linda Dallmann und noch einmal Gier...

  • Essen-Borbeck
  • 21.03.15
LK-Gemeinschaft

Über die Straße gehen

Weltstadt Witten - wie hört sich das an? Gut! Wie ich darauf komme? Ganz einfach: Ich habe in der Stadt etwas entdeckt, das ich eigentlich nur aus Japan kenne. Nein, nein, ich war noch nicht dort. Aber sollte ich einmal hinkommen nach Tokio, dann schau ich sie mir an, das habe ich mir fest vorgenommen: Die Shibuya-Kreuzung. Das Besondere ist: Hier ist das Überqueren auch diagonal erlaubt. Der gesamte Fahrzeugverkehr stoppt, und pro Grünphase gehen Hunderte von Fußgängern über die Straßen. Und...

  • Witten
  • 12.03.14
  •  1
  •  1
Ratgeber
Der Skytree Tokio Fernsehturm in Japan 634 Meter
10 Bilder

Der Skytree Tokio Fernsehturm in Japan 634 Meter

Der Skytree Tokio Fernsehturm in Japan 634 Meter Ein guter Freund von mir lebt jetzt in Tokio/Japan und Arbeitet dort als Bachelor Ingenieur. Er schickte mir Bilder vom größten Fernsehturm,634 Meter hohe Skytree Tokio die ich im Lokalkompass einstellen darf. Die Auffahrt kostet 2000 Yen bis 350 Meter hoch, 3000 Yen ca.30 € bis 450 Meter hoch. Dominik ein Herzlichen Dank und viele Grüße nach Tokio! Einfach wunderschöne Impressionen aus Tokio.... 35° 422 36.53 N, 139° 482 393...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.09.12
  •  4
  •  1
Überregionales
5 Bilder

634 Meter hohe Skytree Tokio Fernsehturm in Japan

634 Meter hohe Skytree Tokio Fernsehturm in Japan Ein guter Freund von mir macht in Tokio/Japan seine Bachelor Ingenieur Arbeit. Er schickte mir Bilder vom größten Fernsehturm,634 Meter hohe Skytree Tokio die ich im Lokalkompass einstellen darf. Dominik Herzlichen Dank! 35° 422 36.53 N, 139° 482 393 E

  • Menden (Sauerland)
  • 26.06.12
  •  1
  •  1
Überregionales
2 Bilder

"Es ist so schlimm wie im Zweiten Weltkrieg"

Yoshio Yoshida kam 1969 zum ersten Mal nach Europa, um in Paris Kunst zu studieren. 1971 besuchte er zum ersten Mal Deutschland und zwar München. „Dort war Deutschland kurz vor den Olympischen Spielen künstlerisch sehr aktiv“, erinnert sich der heute 70-Jährige. Der weltweit geschätzte Maler gestaltete 1976 ein großes Wandgemälde im Pressezentrum von Tokio, seine Werke wurden unter anderem vom Museum of Modern Art in New York angekauft. Seit 1977 wohnt Yoshida in Heiligenhaus, wo er mehrmals...

  • Velbert-Langenberg
  • 26.03.11
Ratgeber
22 Bilder

9.30 Uhr: Deutschland gedenkt der Opfer

ACHTUNG Der Fukushima-Ticker im Lokalkompass wird ab 10.15 Uhr (18. März) in einem neuen Beitrag fortgeführt. Sie finden den neuen Portal-Ticker hier. Mit einer bundesweiten Schweigeminute gedenkt Deutschland der Opfer der furchtbaren Naturkatastrophe in Japan. Die Flaggen an öffentlichen Gebäuden wehen auf Halbmast, Schulen, Behörden, Verwaltungen etc. beteiligen sich. 9.20 Uhr: Aus dem Reaktorblock 2 des Krenkraftwerks in Fukushima steigt weißer Rauch auf, auch Experten sind bislang...

  • Wesel
  • 17.03.11
  •  78
Überregionales
Die Ungewissheit über das Schicksal ihrer Freundin in Tokio quält Andrea Jedziny. Foto: ST

Freundin in Japan schmerzlich vermisst

Gäste des RevuePalast Ruhr auf Ewald in Herten kennen Andrea Jedziny: Sie koordiniert den Bereich Events und Vermietung. Doch bevor Andrea Jedziny in Herten aktiv wurde, hat sie enge Beziehungen zu Japan geknüpft - und umso mehr machen ihr die schrecklichen Nachrichten aus Japan zu schaffen. „Ich kann meine Freundin nicht erreichen. Sie ist mit einem Japaner verheiratet, und sie leben in Tokio.“ Die Ungewissheit über das Schicksal ihrer Freundin macht der Japanologin sichtlich zu schaffen,...

  • Herten
  • 15.03.11
Ratgeber
2 Bilder

Erdbeben und Tsunami treffen Japans Küste mit voller Wucht

Nach einem starken Erdbeben herrscht an der japanischen Ostküste der Ausnahmezustand. Kurz nach dem Beben prallte eine Tsunami-Welle mit voller Wucht auf die Küste mit den dort befindlichen Städten. Internationale Medien berichten von verheerenden Zuständen. Die Angaben der Erdbebenwarten schwanken bei zwischen Werten von 8,8 (USA) und 8,4 (Japan). Die Erde bebte gegen 14.45 Uhr Ortszeit, in Mitteleuropa war es da 6.45 Uhr. Das Epizentrum des Bebens habe 130 Kilometer östlich der Stadt...

  • Wesel
  • 11.03.11
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.