Toter

Beiträge zum Thema Toter

Blaulicht
Der Fund einer Leiche an der Stadtgrenze Wattenscheid - Gelsenkirchen scheint Licht ins Dunkel zu bringen

Leichenfund an der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen
Vermisster Wattenscheider offenbar tot

Der seit Sommer letzten Jahres vermisste Ralph D. aus Bochum-Wattenscheid ist offenbar tot. Seine Leiche wurde jetzt an der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen gefunden. Mit einer Öffentlichkeitsfahndung suchte die Polizei Bochum seit Juli 2021 nach dem vermissten Ralph D. aus Bochum-Wattenscheid. Nun scheint das Schicksal des 66-Jährigen geklärt. Leiche stark verwest Am Samstag, 16. April, gegen 18.20 Uhr, fand ein Spaziergänger im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf in einem Grünbereich an der...

  • Bochum
  • 19.04.22
Blaulicht

Ein Toter und ein lebensgefährlich verletzter Mann auf der A 31

Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer fuhr aus bislang unklarer Ursache am frühen Montagmorgen (28.3., 0:03 Uhr) auf der Autobahn 31 in Richtung Oberhausen zwischen Borken und Dorsten unter einen Lkw und wurde lebensgefährlich verletzt. Der Lkw hatte Gefahrgut geladen, das aufgrund des Unfalls in Brand geriet. Nachdem der zuvor eingeklemmte Fahrer aus dem Pkw geborgen werden konnte, brannten der Lkw und der Pkw vollständig aus. Der Lkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen. Ein...

  • Marl
  • 28.03.22
Blaulicht
Bei dem Auffahrunfall zwischen zwei Lkw auf der Autobahn A 2 zwischen Gladbeck und Bottrop wurde eine Person getötet und ein zweiter Beteiligter schwer verletzt. Die Autobahn ist derzeit in Richtung Oberhausen immer noch voll gesperrt.

A 2 zwischen Gladbeck und Bottrop gesperrt
Lkw-Fahrer bei Unfall getötet

Die Autobahn A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen war am heutigen Montag, 28. März, Ort eines schweren Verkehrsunfalls. Um 6.26 Uhr wurde die Gladbecker Feuerwehr zu dem Einsatz auf der Autobahn gerufen. Dort war es zwischen der Anschlussstelle Essen/Gladbeck und dem Autobahn-Dreieck Bottrop zu einem Auffahrunfall gekommen, an dem zwei Lkw beteiligt waren. Bei dem Unfall wurde eine Person getötet und eine weitere schwer verletzt. Die schwerverletzte Person wurde den Rettungsdienst in die...

  • Gladbeck
  • 28.03.22
Blaulicht
Nach derzeitigem Stand gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden als Todesursache. Archivfoto: Stefan Pollmanns

Iserlohn: Bürger findet leblosen Mann
Leiche in der Lenne

Ein Zeuge entdeckte am Samstagvormittag, gegen 11:40 Uhr, nahe des Lasbecker Weges, einen leblosen Mann in der Lenne. Er alarmierte Feuerwehr und Polizei. Aufgrund der Strömung erfolgte die anschließende Bergung durch Strömungstaucher der Feuerwehr. Nach derzeitigem Stand gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden als Todesursache. Die Identifizierung des in der Lenne am Lasbecker Weg aufgefundenen verstorbenen Mannes, ist zum derzeitigen Zeitpunkt nicht zweifelsfrei möglich. Die...

  • Iserlohn
  • 19.02.22
  • 1
  • 1
Blaulicht

Blaulicht
Vermisster Wittener tot aufgefunden

Mit einer Pressemeldung hatte die Polizei nach dem Mitte Januar verschwundenen Wittener gesucht. Am Donnerstag, 10. Februar, wurde der Vermisste auf Wittener Stadtgebiet im Bereich Hörder Straße/Sonnenschein in einem Grüngürtel tot aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 11 dauern an.

  • Witten
  • 10.02.22
Blaulicht
2 Bilder

Fund eines Toten im Kanal

Ein Kanalschiffer bemerkte am Sonntag, 16. Januar 2022, um 9.25 Uhr, eine leblose Person im Wasser des Rhein-Herne-Kanals in Höhe der Sutumer Brücken. Durch Taucher der Gelsenkirchener Feuerwehr erfolgte die Bergung des leblosen Mannes aus dem Wasser. Es handelt sich bei dem Toten um einen 45-jährigen Bochumer. Eine Obduktion wurde am Montag, den 17. Januar 2022 durchgeführt. Nach bisherigem Ermittlungsstand gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Ermittlungen dauern an.

  • Marl
  • 18.01.22
Blaulicht

In falscher Richtung auf der A 44 unterwegs - Mann stirbt bei Verkehrsunfall

Ein 50-jähriger Autofahrer ist Samstagmorgen (11.12.) auf der A 44 bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Mann starb noch am Unfallort - offenbar war er in falscher Richtung unterwegs gewesen. Nach ersten Ermittlungen war der Mann aus Holzwickede entgegengesetzt auf die B 1 in Fahrtrichtung Unna aufgefahren. Zwischen den Anschlussstellen Dortmund-Aplerbeck und Holzwickede war der Autofahrer - laut Zeugenaussagen - weiter in falscher Richtung unterwegs. Kurz darauf prallte er nach...

  • Marl
  • 13.12.21
Blaulicht

Mann bei Verkehrsunfall auf der A 45 verstorben

Gegen 12 Uhr am 2.12. ist nach ersten Erkenntnissen offenbar ein Fußgänger auf dem rechten Fahrstreifen  der A 45 von einem Lkw erfasst worden. Er wurde dabei getötet. Der Lkw-Fahrer aus Recklinghausen blieb unverletzt. Die A 45 in Richtung Frankfurt war  im Bereich zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-West und dem Kreuz Dortmund/Witten komplett gesperrt. Ursache ist  der schwere Verkehrsunfall.

  • Marl
  • 03.12.21
Blaulicht

19-Jähriger Marler von Zug erfasst und tödlich verletzt

Am Freitagabend, gegen 21:45 Uhr, ist ein 19-Jähriger aus Marl bei einem Unfall am Bahnhof Haltern tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte der junge Mann die Bahngleise im Bereich des Bahnhofs überqueren wollen, um seine Zugverbindung noch zu erreichen. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung und akustischem Warnsignal konnte der Zugführer eines heranfahrenden Zuges den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 19-Jährige verstarb noch am Unfallort.

  • Marl
  • 30.11.21
Blaulicht

Radfahrer nach Unfall gestorben

Der 79-jährige Radfahrer, der  an der Kreuzung Henrichenburger Straße/Querstraße mit einem Auto zusammengestoßen war, ist tot. Der Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 79-Jährige aus Castrop-Rauxel am Donnerstagmorgen, gegen 7.45 Uhr, die Henrichenburger Straße/B235 überqueren. Dabei wurde er von einem 57-jährigen Autofahrer erfasst. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern weiter an. Der Unfall Am  Morgen des 25.11. kam es, gegen...

  • Marl
  • 28.11.21
Blaulicht
Nach einem Wohnungsbrand in Marxloh mit einem toten ermittelt nun die Kripo.

Toter bei Wohnungsbrand in Marxloh
Kripo ermittelt

Nach einem Wohnungsbrand auf der Wolfstraße in der Nacht zu Dienstag (23. November) hat die Duisburger Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Das Feuer brach kurz nach Mitternacht im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses aus. Die Feuerwehr begann sofort den Brand zu löschen; die Polizei half dabei, das Haus zu räumen. Ein Bewohner (49) konnte nur noch tot aus der Wohnung geborgen werden. Sieben weitere Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung untersucht, blieben aber...

  • Duisburg
  • 23.11.21
Blaulicht
Der Unfall in Buer

Autofahrer an Unfallfolgen in Buer verstorben

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 15. September 2021, ist ein verunglückter 74-jähriger Autofahrer am Dienstag, 28. September 2021, an den Unfallfolgen verstorben. Der Gelsenkirchener war am Unfallmorgen um 8.55 Uhr mit seinem Wagen an der Kreuzung Hölscherstraße/Kurt-Schumacher-Straße/Cranger Straße in Buer aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Ampelmast geprallt. Ein Rettungswagen hatte den Schwerverletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus...

  • Marl
  • 30.09.21
Blaulicht

Mann trieb tot in der Ruhr

Gegen 12:00 Uhr wurde der Polizei gestern Mittag (05.09.2021) ein lebloser Mann gemeldet, der an der Schleuse der Westfalenstraße iin Essen m Wasser der Ruhr lag. Bei der Bergung des Mannes konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten zur Identifizierung des Toten. Bei ihm handelt es sich um einen deutschen 66-jährigen Essener. Die Polizei geht von einem Suizid aus.

  • Marl
  • 06.09.21
Blaulicht
Diee Polizei fragt: Wer kann diese BVB-Jacke einem vermissten Mann zuordnen:
2 Bilder

Polizei - Polizei - Polizei
Leiche gefunden - wer ist der Mann?

Am Donnerstag, 5. August barg die Feuerwehr in Witten eine männliche Leiche aus der Ruhr - im Bereich der Uferstraße, kurz vor der Brücke Ruhrstraße in Richtung Wetter. Nach ersten Feststellungen der Bochumer Kriminalpolizei gibt es keine Anhaltspunkte, die für ein Fremdverschulden sprechen. Der Leichnam konnte jedoch bislang noch nicht identifiziert werden. Der verstorbene Mann ist etwa 180 cm groß und trug folgende Bekleidung: -Trainingsjacke von PUMA in schwarz und gelb ("BVB"-Wappen auf der...

  • Witten
  • 11.08.21
Blaulicht
3 Bilder

Explosion im Chempark Leverkusen: Ein Vermisster tot geborgen

Rettungskräfte der Werkfeuerwehr Chempark haben einen vermissten Mitarbeiter nur noch tot bergen können. Feuerwehr Leverkusen, Werksfeuerwehr und Feuerwehr Köln im Einsatz In der Abfallverbrennungsanlage des Chempark Leverkusen kam es heute um rund 9:30 Uhr zu einer Explosion. Die Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr und der Feuerwehr Leverkusen sind im Einsatz, weitere alarmiert. Auch die Feuerwehr Köln ist zur Unterstützung angefordert. Es brannte ein Tank mit Lösungsmitteln. Die Löscharbeiten...

  • Marl
  • 27.07.21
Politik

Unwetterkatastrophe
Trauer in Vennhausen

Infolge der Unwetterkatastrophe ist leider auch in Vennhausen ein 57jähriger in seiner Souterrain-Wohnung von der Feuerwehr nur noch tot geborgen worden. „Das tut mir so unendlich leid. Meine Gedanken, und auch die der gesamten Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER, sind bei ihm, seiner Familie, seinen Freunden, seinen Verwandten. Dieser Schmerz, einen geliebten Menschen so zu verlieren. Warum hat er es nicht rechtzeitig aus der Wohnung geschafft? Was waren seine letzten Gedanken? Was wollte er...

  • Düsseldorf
  • 16.07.21
Blaulicht
Bei den Rettungseinsätzen kamen zwei Feuerwehrmänner ums Leben. Foto: LK-Archiv

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Unwetter: Zwei Feuerwehrmänner sterben bei Rettungsarbeiten

Am Kraftwerk Elverlingsen in Werdohl hat sich am gestrigen Mittwoch, 14. Juli, gegen 19 Uhr, ein weiterer Unglücksfall ereignet. Ein Feuerwehrmann (52) kollabierte während eines Einsatzes. Er verstarb trotz Reanimations- und Hilfsmaßnahmen. Die Ermittlungen zur Todesursache wurden aufgenommen. Gegenwärtig geht die Polizei von einem internistischen Notfall aus. Weiterhin sind fast alle Kommunen des Märkischen Kreises von Überschwemmungen betroffen. Viele Verkehrswege sind teils nur schwer oder...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.07.21
Blaulicht
7 Bilder

Feuerwehr rückt nachts zu Vollbrand in Langenberg aus
Brandtoter bei Feuer in Wohngebäude

Zu einem Vollbrand eines Wohngebäudes in Langenberg musste die Feuerwehr am nächtlich frühen Dienstagmorgen ausrücken. Im Laufe des Einsatzes wurde eine Person in dem Gebäude gefunden, die dem Feuer zum Opfer fiel.  Um 2.51 Uhr wurden die hauptamtliche Wache sowie ein ehrenamtlicher Löschzug der Feuerwehr Velbert zu einem brennenden Gebäude auf der Finkenstraße alarmiert. Auf der Anfahrt stellten die Einsatzkräfte bereits fest, dass es sich nicht nur um eine, wie zunächst gemeldet, Waldhütte...

  • Velbert-Langenberg
  • 13.07.21
Blaulicht
Am Dienstag, 6. Juli, gegen 23.30 Uhr, fanden alarmierte Polizeibeamte in einer Autowerkstatt in der Egenstrasse in Breckerfeld einen 57-jährigen Mann tot auf.

In Breckerfelder Autowerkstatt
Mann  nach Gewaltverbrechen tot aufgefunden: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hagen

Am Dienstag, 6. Juli, gegen 23.30 Uhr, fanden alarmierte Polizeibeamte in einer Autowerkstatt in der Egenstrasse in Breckerfeld einen 57-jährigen Mann tot auf. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat sich dieser kurz zuvor über den Notruf der Rettungsleitstelle des Ennepe-Ruhr-Kreises gemeldet und angegeben, bei einem Überfall verletzt worden zu sein. Der sofort eingesetzte Rettungsdienst und die Polizei konnten am Tatort nur noch den Tod des Mannes feststellen. Bei ihm handelt es sich um den...

  • Breckerfeld
  • 08.07.21
Blaulicht

Mordkommission ermittelt
68-Jähriger in Haspe tot aufgefunden

Am Sonntagmittag (28. März) meldeten Angehörige einen 68-jährigen Mann aus Haspe als vermisst. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung den Hagener an seiner Anschrift in der Vogelsanger Straße nicht antreffen konnte, fanden Suchmaßnahmen im näheren Umfeld statt. Hier wurde im weiteren Verlauf ein Leichnam in einer Werkstatt gefunden. Die Polizei Hagen geht von einem Gewaltverbrechen aus - zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet. Eine Mordkommission der Hagener Kriminalpolizei...

  • Hagen
  • 29.03.21
Blaulicht
Symbolbild

Tragischer Unglücksfall: Ermittlungen zum Gasunfall mit einem Toten abgeschlossen

Die polizeilichen Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Gasunfall, der sich am Samstag, 06.02.2021, 00.53 Uhr in Beckum, Kalkstraße ereignete, sind abgeschlossen. Bei dem Einsatz fanden Polizeibeamte eine leblose Person im Haus und begannen sofort mit der Reanimation. Als Rettungskräfte eintrafen, löste der CO-Warnmelder aus, so dass sämtliche Anwesenden im Haus evakuiert wurden. Der Mann verstarb nach weiterer erfolgloser Reanimation noch vor Ort. hohe Kohlenmonoxidkonzentration Neun Personen...

  • Marl
  • 27.02.21
Blaulicht
Ermittlungen der Polizei zum CO Austritt in Ennepetal gehen weiter.

In Ennepetaler Mehrfamilienhaus
Leblose Person in Wohnung gefunden: Ermittlungen der Polizei zum CO Austritt gehen weiter

Am 16. Februar wurde am Nachmittag in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein lebloser Mann (48) aufgefunden. Bei der Reanimation schlugen die CO-Warner der eingesetzten Rettungskräfte Alarm. Trotz sofortiger Evakuierung von insgesamt drei miteinander verbundenen Mehrfamilienhäusern, wurden durch die austretenden Gase insgesamt fünf weitere Personen (4,9,42,34 und 31) verletzt. Bei dem 48-Jährigen konnte nur noch der Tod festgestellt werden, ob das ausgetretene CO den Tod verursacht hat, ist...

  • Ennepetal
  • 18.02.21
Blaulicht

Essen-Kray, Schönscheidtstraße
Toter ist identifiziert

Dienstagmorgen alarmierten Zeugen gegen 9 Uhr die Polizei, da sie eine leblose Person an der Schönscheidtstraße 175 in Kray gefunden hatten. Nahe der S-Bahngleise des Regionalexpresses (RE1) fanden die Beamten unterhalb der Brücke den Toten. Auf die polizeiliche Suchmeldung meldete sich noch am Mittwoch der Vater des verstorbenen Mannes. Mit den neuen Hinweisen musste der ermittelnde Kriminalbeamte dem Angehörigen kurz darauf die traurige Bestätigung seiner Befürchtungen überbringen. Der...

  • Essen-Steele
  • 11.02.21
  • 1
Kultur
Auch in seinem neuen Krimi lässt Dieter Ebels wieder kräftig „morden“:
Foto: Silvia Ebels

Neuer Duisburg-Krimi wurde schneller fertig als gedacht
Ebels lässt wieder morden

Der neue Duisburg-Krimi von Dieter Ebels hat es sich. Wegen Corona ist er schneller fertig geworden als gedacht. Der Neumühler Autor hat die Gesamt-Stzadt zum mörderischen Tatort gemacht. Die Leiche einer nackten, jungen Frau treibt in einem Ruderboot auf dem Wambachsee. Schnell stellt sich heraus, dass sie einem Mord zu Opfer gefallen war. Auch dieses Mal ist es ein verzwickter Fall für den Kommissar Sven Söhlbach und seiner Kollegin Silvia Muisfeld. Die Spur führt ins Rotlichtmilieu. Die...

  • Duisburg
  • 03.01.21
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.