Totschlag

Beiträge zum Thema Totschlag

Blaulicht

Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl wegen Totschlags gegen 59-jährigen Mann

Der 59-jährige Borkener, der verdächtig wird, seine Ex-Lebensgefährtin am Neujahrsmorgen getötet zu haben, hat in seiner polizeilichen Vernehmung angegeben, sich nicht an das Geschehen erinnern zu können. Er räumte jedoch ein, sich mit der 52-Jährigen immer wieder gestritten zu haben, so auch in der Tatnacht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erfolgte gestern Nachmittag (01.01.) die Obduktion der Verstorbenen im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster. "Die Rechtsmediziner...

  • Marl
  • 02.01.20
Blaulicht

Leiche einer Vermissten aufgefunden, tatverdächtiger Ehemann festgenommen

Im Rahmen der durch die Duisburger Staatsanwaltschaft angeordneten Obduktion identifizierte die Rechtsmedizin am Freitag (6. Dezember) eindeutig den Leichnam von Mine O. (26) - das vorläufige Obduktionsergebnis deutet auf Gewalteinwirkung gegen den Hals als Todesursache. Die bis zum gestrigen Tag vermisste Duisburgerin war am Donnerstagabend (5. Dezember) von Ermittlern in einem Waldstück in Untermeiderich tot geborgen worden. Der dringend tatverdächtige Ehemann (28) hatte in seiner Vernehmung...

  • Marl
  • 07.12.19
Blaulicht
Ein Polizist wirft einen Blick in eine Mülltonne vor dem Haus.
4 Bilder

Verbrechen in Wohnung
Polizei findet tote Frau - war es der Sohn?

Kriminaltechniker untersuchen ein Wohnhaus in Lünen-Süd - hier kam es in der Nacht nach ersten Ermittlungen zu einem schlimmen Verbrechen. Ermittlungen laufen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft im Gespräch mit dem Lüner Anzeiger. Opfer ist eine Frau (53) aus Lünen. Tatverdächtiger ist der Sohn (21) der Frau, er stellte sich am Morgen bei der Polizei in Neumünster in Schleswig-Holstein. Die Behörden dort informierten die Polizei Dortmund, kurze...

  • Lünen
  • 06.12.19
Blaulicht

Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Am 28.11.2019  kam es gegen 22:00 Uhr in einer in der Unnaer Straße in Dortmund gelegenen Wohnung zu einem versuchten Tötungsdelikt zwischen einem 22-jährigen algerischen und einem 22-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen. Im Rahmen der Streitigkeit stach der Beschuldigte aus Algerien mehrfach auf seinen Gegenüber ein. Dieser wurde durch die gegen den Oberkörper geführten Stiche lebensgefährlich verletzt. Nach einer bereits durchgeführten Notoperation befindet sich der Geschädigte aktuell...

  • Marl
  • 30.11.19
Blaulicht
Ist das Strafe genug?

Totes Baby in der Plastiktüte
Mildes Urteil

Keine Chance auf Leben . Eine verschwiegene Schwangerschaft - von tatsächlich dreien - 2014 und 2015 vom gleichen Lebensgefährten. Auch die vorangegangenen Schwangerschaften hat es für Laura M. wohl nie gegeben. Verdrängt? (Zwei der Kinder wurden adoptiert.) Die Täterin Laura M: Körperliche Veränderungen wurden stets mit gesundheitlichen Problemen erklärt. Rückblick 2016: Laura M. wird Totschlag wegen Unterlassung vorgeworfen. In der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober 2016 brachte...

  • Bochum
  • 22.11.19
  •  37
  •  3
Politik
5 Bilder

Sicherheitsgefühl in der Stadt verbessern
Sicherheit - Was tun gegen Angstecken?

Wie sicher sind Bochum und Wattenscheid? Seit dem es Internet und soziale Medien gibt, wird über jeden Raub, Überfall schweren Einbruch oder sonstige öffentlichkeitswirksamen Straftaten gleich mehrfach ausführlich berichtet. Als es nur die Zeitungen gab, war der Nachrichtenplatz begrenzt, über nur wenige Straftaten konnte berichtet werden. Für eine Berichterstattung musste schon etwas Außergewöhnliches, Schlimmes oder eine Straftat mit besonderem Ausmaß passiert sein, sonst erfuhren die...

  • Bochum
  • 31.08.19
  •  1
  •  2
Blaulicht

24-Jähriger soll Ehefrau getötet haben
Tödliche Stiche in Lütgendortmund

Ein 24-jähriger afghanischer Staatsangehöriger aus Zwickau ist dringend tatverdächtig, in den Morgenstunden des 28. Juli seine Ehefrau in Lütgendortmund getötet zu haben. Das berichten Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Presseerklärung. Die Obduktion habe ergeben, dass auf die 21-jährige Afghanin mit einer Vielzahl von Messerstichen eingewirkt wurde. Der Beschuldigte wurde am Montag in Zwickau vorläufig festgenommen und einen Tag später per Hubschrauber nach Dortmund...

  • Dortmund-West
  • 31.07.19
Blaulicht
Der Prozessauftakt zu den Vorfällen auf der Frankfurter Straße vom 5. Oktober 2018 beginnt am kommenden Montag, 20. Mai, um 9 Uhr.

Prozessauftakt mit Sicherheitsvorkehrungen
Krieg im Hagener Rocker-Millieu: Hagener muss sich wegen versuchten Mordes verantworten

Vor dem Schwurgericht des Landgerichts Hagen beginnt am kommenden Montag um 9 Uhr die Hauptverhandlung gegen einen 58-jährigen Hagener wegen versuchten Mordes. Der Angeklagten Ralf H. soll am Abend des 5. Oktober 2018 auf der Frankfurter Straße vor dem Café Babylon auf einen 26-jährigen Hagener geschossen haben. Während der Angeklagte ein führendes Mitglied der Gruppierung „Freeway Riders MC“ sein soll, soll der Geschädigte der Gruppierung „Bandidos MC“ zuzuordnen sein. Der Angeklagte soll...

  • Hagen
  • 17.05.19
Blaulicht
Der Tatverdächtige hat sich gestellt. Symbolfoto: Archiv

Tatverdächtiger hat sich der Polizei gestellt
Schießerei in Westerfilde: War es Notwehr?

Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter, der letzten  Sonntag in Westerfilde auf einen 40-Jährigen geschossen hat, ist beendet. Er hat sich am heutigen Donnerstag der Polizei gestellt. Zum Tathergang: Nach einem Streit vor einem Café in Dortmund wurde plötzlich geschossen. Nach Zeugenaussagen eines Ersthelfers wurde ein Mann auf offener Straße angeschossen. Der Verwundete rettete sich in ein Café und rief: "Hilfe, ich wurde angeschossen. Ruft den Krankenwagen, ich verblute." Daraufhin hätten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.03.19
Blaulicht

POL-DU: Marxloh: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei:
Mann lebensgefährlich verletzt - Mordkommission ermittelt

Am Sonntagabend (27. Januar, 18.30 Uhr) sollen drei Unbekannte einen 30 Jahre alten Mann auf der Katharinenstraße mit Holzlatten geschlagen haben. Durch diese Schläge erlitt er lebensgefährliche Kopfverletzungen, schwebt aber zurzeit nicht mehr in Lebensgefahr. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und die Polizei gerufen. Den 30-Jährigen brachten die Rettungskräfte sofort ins Krankenhaus, wo er stationär behandelt wird. Um die Hintergründe der Tat zu klären und die mutmaßlichen Schläger...

  • Duisburg
  • 29.01.19
Blaulicht

Hiesfelder in U-Haft
Haftbefehl erlassen: Ehemann (50) aus Dinslaken soll seine Frau ermordet haben

Am Dienstag war ein 50-jähriger Dinslakener festgenommen worden, der verdächtigt wird, seine Frau (52) ermordet zu haben. Die Obduktion hatte eine "unnatürliche Todesursache" ergeben. Der zuständige Richter des Amtsgerichtes Dinslaken hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg nun Haftbefehl wegen Totschlags gegen den tatverdächtigen 50-jährigen Ehemann erlassen. Beamte führten den Mann aus Hiesfeld am Mittwoch, 16. Januar, einem Haftrichter vor, der ihm den Haftbefehl verkündete. Der...

  • Dinslaken
  • 17.01.19
Blaulicht

Rettungskräfte finden 86 Jährigen tot in Wohnung, Mordkommission eingesetzt

Rettungskräfte fanden am Dienstagabend (25.12., 17:25 Uhr) einen 86-jährigen Mann leblos in seiner Wohnung in Dülmen. Sie waren durch einen Hinweis aus dem privaten Umfeld des Dülmeners von einer möglichen hilflosen Lage des 86-Jährigen ausgegangen und suchten daraufhin die Wohnung auf. Dort trafen sie auch die gleichaltrige Ehefrau an. "Die Situation in der Wohnung deutete schnell darauf hin, dass der Tod des Mannes nicht auf eine natürliche Ursache zurückzuführen ist, sondern...

  • Marl
  • 27.12.18
Kultur
 Ist für witzig-spannende Kuzrkrimis bekannt: Klaus Stickelbroeck, der am Freitag, 25. Januar 2019, zu einem Autorenabend im "Kotten Nie" erwartet wird.

Kartenvorverkauf für Autorenabend am 25. Januar 2019 ist schon angelaufen
Mord und Totschlag auf der Tenne des "Kotten Nie"

Gladbeck-Ost. Fortgesetzt wird in 2019 die neue Veranstaltungsreihe "Kultur auf der Tenne" des Fördervereins "Kotten Nie". Los geht es bereits am Freitag, 25. Januar, wenn ab 19 Uhr Klaus Stickelbroeck an der Bülser Straße 157 in Gladbeck-Ost erwartet wird. Freuen dürfen sich die Zuhörer auf einen spannenden sowie zugleich humorvollen Abend. Stickelbroek lebt in Kerken am Niederrhein, ist beruflich als Polizist in Düsseldorf tätig. Seinen ersten Kurzkrimi veröffentlichte der Autor im Jahr...

  • Gladbeck
  • 08.12.18
  •  1
  •  1
Überregionales

Mordkommission: Versuchtes Tötungsdelikt - zwei Verletzte- mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft

Nachdem zwei Männer gestern Nacht (28. Juli) bei einer Auseinandersetzung auf dem Kopstadtplatz in Essen  lebensgefährliche Verletzungen erlitten, befindet sich der mutmaßliche Täter (33) in Untersuchungshaft. Gegen 2:40 Uhr wurde der Leitstelle eine Schlägerei zwischen mehreren Personen in einer Bar auf dem Kopstadtplatz mitgeteilt. Wenige Minuten später trafen die ersten Streifen am Einsatzort auf zwei schwer verletzte Männer (42/48). Beide wiesen erhebliche Verletzungen auf und mussten nach...

  • Marl
  • 29.07.18
Politik
Im Parkhaus und in der Kirche in Hörde erinnerten viele an das junge Mädchen, das hier ein Leben verlor.  Die Stadt stellte jetzt mit der Politik, dem Jugend- ,dem  Ordnungsamt und der Polizei vor Ort Maßnahmen vor. Ort

Sofortmaßnahmen nach dem Tod eines Mädchens in Hörde

Es war ein nichtiger Anlass, der ein 15-jähriges Mädchen vor rund vier Wochen das Leben kostete: Ein Gruppe von Jugendlichen hatte sich auf einem Parkdeck in der Nähe des Hörder Bahnhofs getroffen, die Jugendliche hatte offenbar auf der Kleidung eines 16-jährigen Mädchens einen Fleck verursacht – die zog daraufhin ein Messer und stach auf die Jüngere ein. Alle Rettungsmaßnahmen waren erfolglos, das Mädchen starb kurz darauf im Krankenhaus. „Das hätte überall passieren können“, erklärt der...

  • Dortmund-Süd
  • 25.03.18
Überregionales

27-Jähriger aus Herne festgenommen: Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Am Samstag, 3.März, kam es gegen 23Uhr, kam es in einem Hausflur auf der Schützenstraße in Herten zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei jungen Männern. Hintergrund dieser Streitigkeiten waren hausinterne Meinungsverschiedenheiten. Ein 25-jähriger Recklinghäuser steht im Verdacht, im Rahmen dieser Streitigkeiten einen 29-jährigen Mann festgehalten zu haben, während ein zunächst unbekannter Mittäter ihn mit einer Machete am Hals verletzte. Der Geschädigte wurde notärztlich...

  • Herten
  • 17.03.18
Überregionales
Die Polizei verhaftete eine 16-Jährige nach dem tödlichen Streit.

Stichverletzung: 15-Jährige stirbt nach Streit in Dortmund-Hörde - 16-Jährige verhaftet

Drama auf einem Parkdeck am Hörder Bahnhof am Freitagabend (23.2.): Ein Streit zweier Teenager endete für ein 15-jähriges Mädchen tödlich. Laut Polizei kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 16-jährigen und einer 15-jährigen Dortmunderin, in deren Verlauf die 15-jährige eine Stichverletzung erlitt. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb die Jugendliche im Krankenhaus. Die 16-jährige wurde festgenommen. Eine Mordkommission der Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen...

  • Dortmund-Süd
  • 24.02.18
Überregionales

Täter wegen versuchten Totschlags am 1.1. 2018 dem Haftrichter vorgeführt

Recklinghausen: 70-jähriger sticht auf junge Männer ein. In einer gemeinsamen Erklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidiums Recklinghausen wurde jetzt mitgeteilt. Am Montag (01.01.2018) um 01.35 Uhr kam es vor einem Mehrfamilienhaus auf der Farn-Str. in Recklinghausen-Grullbad zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 70-jährigen Mieter und einer Gruppe von drei weiteren Personen, zwei Männer und eine Frau im Alter von 22 und 23 Jahren, die zuvor im...

  • Marl
  • 01.01.18
Überregionales
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum ,
Polizei Blaulicht

Schlagzeilen am Freitagmorgen: Blaulicht in Duisburg - Aus dem Polizeibericht

Ohne Führerschein, unter Drogen und mit falschen Kennzeichen unterwegs Ein 28 Jahre alter Mann hat sich am Mittwochnachmittag (8. März) um 15:40 Uhr einer allgemeinen Verkehrskontrolle an der Elisenstraße in Marxloh entzogen. Er achtete nicht auf die Haltesignale und fuhr einfach weiter. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen. An der Friedensstraße schließlich musste er stoppen, weil er in einer Sackgasse gelandet war und flüchtete weiter zu Fuß in Richtung Friedhof. Dort konnten die...

  • Duisburg
  • 10.03.17
Überregionales

Säugling massiv misshandelt / Eltern in Untersuchungshaft!

Am gestrigen 7. Januar (Samstag) wurde in Datteln ein sieben Wochen alter Säugling mit massiven Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es bestand akute Lebensgefahr. Aufgrund des Verletzungsbildes wurde beim Polizeipräsidium Bochum eine Mordkommission unter der Leitung von KHK Michael Weirich eingesetzt. Im Zuge der Ermittlungen nahmen die Beamten die beiden Kindseltern fest. Der zuständige Staatsanwalt, OStA Andreas Bachmann, beantragte eine Vorführung vor dem Amtsrichter. Dieser...

  • Marl
  • 08.01.17
Politik
Was sind das für "Unmenschen" die einem Säugling das antun?  Da sollte die Justiz keine Gnade kennen und zur Höchststrafe greifen! Ich wünsche dem Kind alles erdenklich Gute!  TPD-Foto:Volker Dau

Säugling massiv misshandelt / Eltern in Untersuchungshaft!

Säugling massiv misshandelt / Eltern in Untersuchungshaft! PHK Volker Schütte meldete: Gemeinsame Presseerklärung der Bochumer Staatsanwaltschaft und der Polizei Am gestrigen 7. Januar (Samstag) wurde in Datteln ein sieben Wochen alter Säugling aus Herne mit massiven Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es bestand akute Lebensgefahr. Aufgrund des Verletzungsbildes wurde beim Polizeipräsidium Bochum eine Mordkommission unter der Leitung von KHK Michael...

  • Bochum
  • 08.01.17
  •  2
Überregionales

Jetzt kommt's knüppeldick: Angriff auf Kontrolleure wertet die Staatsanwaltschaft als versuchten Mord!

Am Mittwoch gegen 12.00 Uhr stellten zwei Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes bei einer angemeldeten Betriebskontrolle schwere Verstöße bei der Tierhaltung in einem Schweinemastbetrieb in Uedem fest. Der 42-jährige Mitarbeiter dokumentierte die Verstöße im Schweinestall mit seiner Handy-Kamera. Im Anschluss schlug der 44-jährige Landwirt der 29-jährigen Mitarbeiterin unvermittelt von hinten mit einer Eisenstange auf den Kopf. Die 29-Jährige fiel zu Boden, konnte aber nach kurzer Zeit aus dem...

  • Goch
  • 20.10.16
Ratgeber

Beziehungsdrama in Flingern

Am Montagmorgen um 9.30 Uhr betrat ein 51-jähriger Düsseldorfer die Polizeiwache am Jürgensplatz und gab an, dass er seinen Mitbewohner umgebracht habe. Das berichtet der Express. Der Mann wurde sofort festgenommen. Die Wache schickte sofort mehrere Streifen und Rettungsfahrzeuge in die Wetterstraße in Flingern-Süd. Dort fanden die Beamten den schwerverletzten Mitbewohner. Das 34-jährige Opfer wurde umgehend in eine Spezialklinik eingeliefert. Es besteht Lebensgefahr. Der Tatort wurde...

  • Düsseldorf
  • 11.07.16
Überregionales
Daniel Broszeit geht es mittlerweile wieder "gut".
2 Bilder

Heldentat eines Rhaders endet blutig

Ein 25-jähriger Dorstener wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Münster mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Nach Polizei Angaben war es auf offener Straße in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen dem späteren Opfer und einem anderen Mann gekommen. Dieser hatte ein Klappmesser gezogen und sofort zugestochen. Wie das Opfer Daniel Broszeit aus Dorsten Rhade berichtet, war er und weitere Freunde in der Bar Schwarzes Schaf und wollte diese gerade verlassen....

  • Dorsten
  • 25.04.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.