Alles zum Thema Tour der Hoffnung

Beiträge zum Thema Tour der Hoffnung

Sport
Freuen sich auf die Tourstation in Ennepetal: die Radler Hans Peter Bazzanella, Michael Eckhardt und Klaus Peter Thaler sowie Bürgermeisterin Imke Heymann.
2 Bilder

36. Tour der Hoffnung in Ennepetal und Gevelsberg
In die Pedale treten für krebskranke Kinder

Radler trampeln für den guten Zweck - "36. Tour der Hoffnung" mit Stopps in Ennepetal und Gevelsberg Zum 36. Mal treten vom 14. bis 18. August bei der größten privat organisierten Benefiz-Radtour rund 200 prominente Sportler, Politiker und tourbegeisterte Menschen aus ganz Deutschland in die Pedale, um krebskranken Kindern zu helfen und die Krebsforschung zu unterstützen. von Dr. Anja Pielorz und Nina sikora EN-Kreis. Die Teilnehmer gehen bundesweit auf Spendensuche. An ausgewählten...

  • Ennepetal
  • 14.08.19
Vereine + Ehrenamt

„Tour der Hoffnung“
OB überreicht Spenden für krebskranke Kinder

Die 36. Benefiz-Radtour „Tour der Hoffnung“ macht in diesem Jahr wieder Halt in Hagen. Die dritte Tagesetappe der Fahrradtour beginnt am Samstag, 17. August, um 8.40 Uhr auf dem Firmengelände von C.D.Wälzholz und erreicht um 9 Uhr das Rathaus an der Volme. Oberbürgermeister Erik O. Schulz nimmt dort die Teilnehmenden in Empfang und begleitet die 195 Radler auf dem ersten Stück der Etappe. Gegen 8.45 Uhr landen der ehemalige Kunstturnweltmeister und heutige Bundestagesabgeordneter Eberhard...

  • Hagen
  • 13.08.19
Sport
Freuen sich auf die Tourstation in Ennepetal: die Radler Hans Peter Bazzanella, Michael Eckhardt und Klaus Peter Thaler sowie Bürgermeisterin Imke Heymann. Foto: Pielorz

Radsportler vom 14. bis 18. August zugunster krebskranker Kinder unterwegs
Spenden rollen auf Tour der Hoffnung

Zum 36. Mal treten vom 14. bis 18. August bei der größten privat organisierten Benefiz-Radtour rund 200 prominente Sportler, Politiker und tourbegeisterte Menschen aus ganz Deutschland in die Pedale, um krebskranken Kindern zu helfen und die Krebsforschung zu unterstützen. Die Teilnehmer gehen bundesweit auf Spendensuche. An ausgewählten Orten während der Tour werden die Spenden übergeben, die in diesem Jahr an 45 bundesweite Institutionen gehen. Tourkapitän Klaus Peter Thaler, der aus...

  • Ennepetal
  • 09.08.19
Kultur
Stimmung beim zweiten Musikpicknick im Hülsenbecker Tal. Alle Fotos: Pielorz
10 Bilder

Zum zweiten Mal: Musikpicknick im Hülsenbecker Tal
Waffel am Stil und Soul auf die Ohren

Was für eine coole Location! Zu Live-Musik und einem gemütlichen Picknick lud die Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG zum zweiten Mal ins Hülsenbecker Tal ein. Die Premiere im letzten Jahr kam so gut an, dass die Veranstaltung jetzt erneut stattfinden konnte und nun auch ein fester Ferienprogrammpunkt jeden letzten Sonntag im Juli werden soll. Von 14 bis 17 Uhr durften auf der Wiese vor der Musikmuschel die Picknickdecken und Picknickkörbe ausgepackt werden. Beständig trafen Besucher...

  • Ennepetal
  • 28.07.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Auch 2019 radelt Oliver Trelenberg als "Spendenradler" für den guten Zweck.

Spenden für die "Tour der Hoffnung"
Oli Trelenberg radelt 3.770 Kilometer für den guten Zweck

„Tue Gutes – und rede darüber“, getreu diesem Motto ist der Hagener Oliver (Oli) Trelenberg vom 20. Mai bis 27. Juli wieder als „Spendenradler“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Erik O. Schulz quer durch Deutschland unterwegs. Diesmal sammelt er Spenden für die Tour der Hoffnung, die bereits seit 36 Jahren für krebskranke Kinder durch Deutschland rollt. Rund 200 Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und gesellschaftlichem Leben treten hierbei für den guten Zweck in...

  • Hagen
  • 22.05.19
Sport
Klaus-Peter Thaler

Auf Achse

Manchmal kommt es anders, als man denkt. Vor zwei Jahren stieß Klaus-Peter Thaler auf seinem Fahrad mit einem Hund zusammen. „In meiner gesamten Profikarriere habe ich nie so einen schweren Sturz erlebt wie da“, sagt der mehrfache Querfeldeinweltmeister. Thaler ist im Siegerland geboren und aufgewachsen. In den 70er Jahren lernte er seine spätere Frau kennen. Die kam ursprünglich aus Haspe und lebte bereits in Gevelsberg. „Da befand sich ein altes, saniertes Haus von 1850“, erinnert sich...

  • Schwelm
  • 28.10.15
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.