Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Natur + Garten
Sonnenuntergang bei Griethausen.
2 Bilder

Schöner Niederrhein
Warum denn in die Ferne schweifen...

Wenn die Leute hören, dass ich aus der Schweiz komme, fragen sie oft warum ich die wunderschöne Schweiz verlassen habe für den Niederrhein. Sie meinen dann meistens die Natur, obwohl auch die Finanzkraft der Schweizer durchaus eine Rolle spielt, wenn man auf die Schweiz guckt. Übrigens schwingt beim Satz den ich zu Beginn dieses Beitrags gesetzt habe auch ganz klar mit, dass man fraglos die Schweiz als viel schönerer Ort betrachtet als den Niederrhein.  Natürlich muss und will ich zugeben,...

  • Xanten
  • 28.11.20
  • 1
Ratgeber
Die Arbeiten am "Weseler Steiger" haben begonnen. Im nächsten Jahr sollen hier zweimal in der Woche Schiffe der Viking-Flotte anlegen.

Arbeiten am "Weseler Steiger" haben begonnen
Mit der Viking-Flotte über den Rhein

In Wesel modernisiert derzeit der weltweit tätige Konzern Viking Cruises den "Weseler Steiger". Der Anbieter für Flusskreuzfahrten aus Basel hat am Rheinanleger bereits mit den dafür notwendigen Fundamentarbeiten begonnen. Die neue Landbrücke wird voraussichtlich im Frühjahr angebracht. Zurzeit befindet sie sich noch im Hafen von Brohl. Dort werden die letzten vorbereitenden Maßnahmen an dem Bauwerk getroffen. Unter anderem erhält die Brücke einen neuen Anstrich.  Spezielles Arbeitsschiff...

  • Wesel
  • 27.11.20
Kultur
Auch die Schiffsweihnacht fällt in diesem Jahr der Corona-Krise zum Opfer.

Keine Weihnachtsveranstaltungen der MST
Schloss-, Schiffsweihnacht und Weihnachtstreff in Mülheim entfallen

In der Vorweihnachtszeit locken – veranstaltet von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) – in Mülheim traditionell die Schiffsweihnacht am Wasserbahnhof, der Weihnachtstreff auf der Schloßstraße und die Broicher Schlossweihnacht am Schloß Broich und im MüGa-Park. Auf Grund der aktuellen Corona-Lage und der damit verbundenen Planungsunsicherheit entfallen in diesem Jahr alle Weihnachtsveranstaltungen der MST. Wie üblich stellt die MST in der Innenstadt den großen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.11.20
  • 1
Reisen + Entdecken
Solch schöne Anblicke bleiben Besuchern in guter Erinnerung!

Kreis Wesel zieht nach Landesgartenschau eine positive Bilanz
450.000 Besucher waren zumeist begeistert

Die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort ging am 25. Oktober nach einer zweiwöchigen Verlängerung zu Ende. Der Kreis Wesel zieht eine positive Bilanz, denn die meisten Besucher zeigten sich von der Ausstellung im ungewöhnlichen Ambiente des neu gestalteten Zechenparks begeistert. Die Lust der Menschen war zu spüren, sich besonders in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie mit touristisch versierten Ausstellern über entspannende Freizeitthemen zu unterhalten. Im Zechenpark lockte ein buntes...

  • Kamp-Lintfort
  • 03.11.20
  • 3
  • 1
Kultur
2 Bilder

Winterpause im Deichdorfmuseum Bislich
Forschungszeit im Museum

Ab dem 01.11.2020 bis Ende März machen wir Winterpause! Aber natürlich legen wir in dieser Zeit nicht die Füße hoch, sondern nun geht es - wenn auch in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen einzeln - ans Forschen und Vorbereiten des nächsten Jahres. Der 31.10.2020 ist der letzte Öffnungstag im Deichdorfmuseum Bislich vor der turnusmäßigen Winterpause unseres Museums. Normalerweise hätten wir auch in dieser Zeit für vorangemeldete Gruppen geöffnet, aber selbstverständlich halten auch wir unser...

  • Wesel
  • 30.10.20
  • 1
Wirtschaft
„Die von Bund und Länder beschlossenen Maßnahmen sind ein harter Schlag für viele Unternehmen“, sagt Andreas Rother, Präsident der IHK Arnsberg. Er warnt davor, dass einige Betriebe aus der Freizeit- und Tourismusbranche, diesen erneuten Stillstand wirtschaftlich nicht überstehen könnten.

Corona-Maßnahmen: Harter Schlag für die Wirtschaft
IHK Arnsberg: Finanzielle Hilfen müssen Unternehmen schnell erreichen

„Die von Bund und Länder beschlossenen Maßnahmen sind ein harter Schlag für viele Unternehmen“, sagt Andreas Rother, Präsident der IHK Arnsberg. Er warnt davor, dass einige Betriebe aus der Freizeit- und Tourismusbranche, diesen erneuten Stillstand wirtschaftlich nicht überstehen könnten. „Nach dem Lockdown im Frühjahr haben viele Betriebe gerade in der Gastronomie, der Beherbergungsbranche und Dienstleister der Freizeitwirtschaft Zeit und Geld in aufwendige Hygiene- und Sicherheitskonzepte...

  • Arnsberg
  • 30.10.20
Politik
"Die Veranstaltungswirtschaft steht an erster Stelle der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen. Wir fordern einen Rettungsdialog mit der Regierung, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden! ", so #Alarmstuferot.

#Alarmstuferot
Großdemonstration: Veranstaltungs-, Gastronomie- & Tourismuswirtschaft gegen Corona-Pleitewelle

#OnFire. Unter diesem Motto steht die 2. Großdemonstration der Veranstaltungswirtschaft, zu der das Aktionsbündnis #AlarmstufeRot nun gemeinsam mit dem DEHOGA Bundesverband sowie dem BTW, DRV, RDA, gbk, asr und VIR aufruft. Als besonders hart von der Pandemie betroffene Branchen protestieren die großen Verbände und Initiativen nun im Schulterschluss. Sie fordern gemeinsam Hilfsprogramme, die sich gezielter an den Bedürfnissen der Unternehmen orientieren als die bisher von der Regierung...

  • Dortmund
  • 24.10.20
Politik
Erste Grenzen wieder geschlossen

Dänemark, Italien , Österreich .... sind wieder ein Problem
Corona - Dänemark schließt wieder die Grenzen

Dänemark, Italien , Österreich und andere  sind und haben wieder ein Problem Corona-Dänemark schließt wieder die Grenzen nach Deutschland In Italien stehen ab Samstag, Teile des Landes auf der Risikoliste des RKI. Wer aus Rom, Mailand, Venedig, der Toskana oder Sardinien zurückkehrt, muss nach der Rückkehr in Quarantäne oder braucht einen negativen Corona Test, um die Zwangsisolation zu verhindern. Gerade erst wurden die Grenzübergänge nach Dänemark wieder geöffnet. Jetzt reagiert...

  • Essen-Süd
  • 23.10.20
Kultur
Jana Kathrin Janssen überzeugte die Jury mit der Einsendung ihres Fotos von einem Barfuß-Wanderer entlang einer endlos scheinenden Allee.
4 Bilder

Juroren haben Preisträger ausgewählt
Die Tourismusförderer der Region freuen sich über einen gelungenen Foto-Wettbewerb der Kreis-WfG

Ein herrlicher Regenbogen über typisch niederrheinischer Landschaft, ein einsamer Wanderer, barfüßig auf endlos wirkender Allee und eine junge Frau, die inmitten von Bäumen ihrem Hund als treuen Begleiter die untergehende Sonne erklärt, während der Rucksack sie als Wandernde enttarnt. Mit diesen Motiven sicherten sich Leni Wardemann, Jana Kathrin Janssen und Judith Broekmann die einvernehmliche Zustimmung der Juroren. Wenige Wochen ist es nun her, seit die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve...

  • Klever Wochenblatt
  • 12.10.20
Kultur
Eine Kabinenseilbahn vom Ettelsberg lädt auch den ein, der nicht schwindelfrei ist.

Sonderausstellung bis 4. Oktober
Letzte Chance zum "Paradies vor der Haustür"-Besuch

Der Abschied naht: Noch bis zum 4. Oktober ist die Sonderausstellung im Sauerland-Museum in Arnsberg geöffnet, dann schließt sich "Das Paradies vor der Haustür". Die Ausstellung setzt sich sich mit den Wechselbeziehungen der Regionen Sauerland und Ruhrgebiet mit ihren verschiedenen Landschaften auseinander, auf die sich die Ausstellung fokussiert. Ohne die Industrialisierung und Urbanisierung des Ruhrgebiets hätte sich der Tourismus im Sauerland nicht in der heute bekannten Form entwickeln...

  • Arnsberg
  • 29.09.20
Reisen + Entdecken
Flaute in der Gaststätte: Corona hat zu einem Einbruch in der Beherbergungs- und Gastrobranche geführt.

Corona sorgt für Tourismus-Einbruch
Flaute in der Gaststätte: Wegen Corona rund 53 Prozent weniger Gäste in der Volmestadt

Im ersten Halbjahr haben rund 26.700 Gäste Hagen besucht - das sind 53 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen sank um 41 Prozent auf etwa 82.800. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Landesamtes. „Die Pandemie hat zu einer beispiellosen Krise im heimischen Gastgewerbe geführt. Erst mussten Hotels, Pensionen, Kneipen und Restaurants über viele Wochen ganz schließen. Und...

  • Hagen
  • 25.09.20
  • 1
Kultur

Arnsberg, Meschede, Sundern starten gemeinsame Kulturplanung
Kultur mal drei!

„Welche Kulturveranstaltungen wünschen sich die Bürger*innen? Welche Kultureinrichtungen sind gut, welche könnten besser werden? Wie können neue Zielgruppen und insbesondere junge Menschen besser erreicht werden? Wie lassen sich die starken Angebote dreier Kommunen aufeinander abstimmen und – auch für den Tourismus – vermarkten?“ Das sind einige der Fragestellungen, mit denen sich die gemeinsame Kulturentwicklungsplanung beschäftigt, die die Kommunen Arnsberg, Meschede und Sundern in diesen...

  • Wochenanzeiger Arnsberg / Sundern
  • 22.09.20
Wirtschaft
Flaute in der Gaststätte: Corona hat zu einem Einbruch in der Beherbergungs- und Gastrobranche geführt. Unternehmen sollten die Kurzarbeit jetzt nutzen, um ihre Beschäftigten weiterzubilden, so die Gewerkschaft NGG.

Tourismus bricht im ersten Halbjahr ein – Kurzarbeit für Qualifizierungsoffensive nutzen
55 Prozent weniger Gäste

Corona sorgt für Tourismus-Einbruch: Im ersten Halbjahr haben rund 63.700 Gäste Duisburg besucht – das sind 55 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Übernachtungen sank um 49 Prozent auf etwa 140.000. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Landesamtes. „Die Pandemie hat zu einer beispiellosen Krise im heimischen Gastgewerbe geführt. Erst mussten Hotels, Pensionen, Kneipen und...

  • Duisburg
  • 21.09.20
Kultur
35 Bilder

KUNST TRIFFT ARCHITEKTUR IN DER U-BAHN
DIE WEHRHAHN-LINIE IN DÜSSELDORF

Die Wehrhahn-Linie (offizielle Bezeichnung: Stammstrecke 3) ist eine unterirdische Stammstrecke der Düsseldorfer Stadtbahn. Sie wird von der Rheinbahn als Teil der Stadtbahn Rhein-Ruhr betrieben und gehört zu den besonderen Attraktionen der Stadt Düsseldorf.  Die 3,4 Kilometer lange U-Bahnstrecke mit sechs neuen Bahnhöfen wurde am 20. Februar 2016 eröffnet.  Benannt ist die Strecke nach dem S-Bahnhof Wehrhahn, dem nordöstlichen Ausgangspunkt der Strecke bzw. der Straße Am Wehrhahn,...

  • Düsseldorf
  • 14.09.20
  • 6
  • 2
LK-Gemeinschaft
Wird die Werdener Jugendarrestanstalt zum Hotel?
Foto: Michael
4 Bilder

Wird die Werdener Jugendarrestanstalt zum Hotel?
Übernachten in der Zelle

Das Land NRW verkauft die ehemalige Jugendarrestanstalt in Werden. Eigentlich soll dort öffentlich geförderter Wohnraum für Studierende entstehen. Architekt Dieter Michael möchte dort lieber ein Hotel etablieren. Platz für angemessene Wohnungen sei dort nicht. Auch müsse das denkmalgeschützte Gebäude entkernt und auch die Fassade verändert werden. Damit werde jedoch die denkmalrelevante Struktur zerstört. Werden braucht ein Hotel, schon allein durch den Wegfall der Domstuben. Zuletzt...

  • Essen-Werden
  • 10.09.20
  • 1
Politik

Landratskandidaten im Gespräch mit Tourismusbranche
Landwirtschaft stärken und Niederrhein-Marke entwickeln

„Wenn wir es schaffen, die Rahmenbedingungen für die Regionalvermarktung in den Kreisen zu verbessern, können wir gemeinsam die Landwirtschaft und den Tourismus vor Ort stärken. Eine Idee dafür wäre die Etablierung einer eigenen „Niederrhein“-Marke für regionale Produkte aus dem Kreis Wesel und den umliegenden Kreisen.“, so Peter Paic, Landratskandidat im Kreis Wesel. „Am Niederrhein haben wir viele Ausflugsziele und tolle regionale Produkte. Mit einer stärkeren Förderung unserer Landwirte...

  • Rheinberg
  • 08.09.20
Vereine + Ehrenamt

Förderverein Stadt . Land . Fluss ... Schluss? und Hochschule Rhein-Waal engagieren sich gemeinsam für die Schleuse und den Spoykanal
Breakfast for Spoyland

Die drei Professoren der Hochschule Rhein-Waal William Megill, Dirk Reiser und Florian Wichern, der Klimamanager der Stadt Kleve Christian Blomblat und der Vorsitzende des Schleusen-Spoykanal-Förderverein Helmuth Plecker verabredeten sich am Freitag Morgen zum ergebnisoffenen  "Breakfast for future" zum Themenfeld Klima. Nach der obligatorischen Vorstellungsrunde rückte der Klever Spoykanal schnell in den Themenfokus. "Der Spoykanal ist eine Perle", schwärmte der Wissenschaftler Florian...

  • Kleve
  • 28.08.20
Wirtschaft
Noch bis zum 31.12. ist Sabine van der List (links),  Geschäftsführerin der TIX, dann übernimmt Heike van Baal
3 Bilder

Neue Geschäftsführerin der Tourist Information Xanten stellt sich vor
Heike van Baal folgt Sabine van der List

Aus etwa 100 Bewerbern auf die Stellenausschreibung der Stadt Xanten bezüglich einer Nachfolgerin, bzw. eines Nachfolgers für die Geschäftsführerin der Tourist Information, Sabine van der List, fiel die Wahl auf die 1965 in Kleve geborene Heike van Baal. Nachdem aus der gesamten Bewerberzahl neun zum Vorstellungsgespräch geladen waren, von denen drei übrig blieben, um der Gesellschafterversammlung vorgestellt zu werden, überzeugte van Baal die Verantwortlichen sehr schnell und das nicht nur...

  • Xanten
  • 26.08.20
Politik

Tourismus im Ruhrgebiet

Der Tourismus in der Metropole Ruhr zeigt sich im ersten Halbjahr 2020 durch die Corona-Pandemie schwer angeschlagen und krisengebeutelt. Das zeigen aktuelle Zahlen des Landesamtes IT.NRW. Grund zur Hoffnung gibt es laut Ruhr Tourismus trotzdem. Betrachte man die Zahl der Ankünfte und Übernachtungen in der Metropole Ruhr von Januar bis Juni 2020 insgesamt, so zeige sich hier ein deutliches Minus von 54 Prozent bzw. 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, so die RTG. Somit liegen hier...

  • Duisburg
  • 21.08.20
Reisen + Entdecken

So bequem kann Radfahren sein ....
Angezettelt: Wenn schlecht erzogene Pedalritter immer öfter vergessen, wozu eine Klingel da ist

Der wunderbare Hanns Dieter Hüsch fand, der Niederrheiner habe von nix 'ne Ahnung, könne aber alles erklären. Außerdem pflege der hiesige Menschentypus einen eher kurz angebundenen, wenn auch nicht grundsätzlich unfreundlichen Umgang mit Fremden. Diese Erkenntnis kann ich um eine Facette erweitern: Der Niederrheiner klingelt nicht gern! Die Rede ist von radfahrenden Zeitgenossen. Da meine Liebste und ich seit Corona auf Urlaub verzichten und stattdessen unsere Heimat wandernd erkunden, kann...

  • Wesel
  • 21.08.20
Kultur

Rheinische Hanse besuchte Emmerich
Eltenberg zeigte sich von der besten Seite

Emmerich. Der Erholungsort Elten mit dem Eltenberg präsentierte sich von seiner besten Seite, als die Kollegen der Rheinischen Hanse sich die neue Tourist Information Elten angesehen haben und nach einem kurzen Rundgang auf dem Eltenberg den Kollegen Alexander Jordans im Hotel-Restaurant Wanders verabschiedeten. Tourismusförderin Dr. Manon Loock-Braun führte die Kollegen über den Eltenberg, die vom Ausblick und der touristischen Infrastruktur Eltens voll des Lobes waren. Die Hanse der Neuzeit...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.08.20
  • 1
Reisen + Entdecken
Der Streifen zeigt in knapp zwei Minuten viele schöne Seiten des Niederrheins.

Neuer Imagefilm - Appetitanreger auch für Einheimische
Ein Tag am Niederrhein

Die Wanderschuhe eingepackt, das Fahrrad gesattelt: Lust auf einen Ausflug in der Region zwischen Rhein und Maas macht der neue Imagefilm des Niederrhein Tourismus. Kurz und knapp stellt der Film das familienfreundliche Reiseziel dar und macht Appetit auf mehr. Auch Einheimische könnten hier Anregungen finden. „Wir haben so viel zu bieten“, sagt die Geschäftsführerin von Niederrhein Tourismus, Martina Baumgärtner: „Dieser kurze Clip bringt das eindrucksvoll rüber.“ Der Film kommt ganz ohne...

  • Moers
  • 18.08.20
Reisen + Entdecken
Auch für große Gruppen lassen sich im Kreis Kleve Ferienunterkünfte buchen. Auf dem historischen „Gerkenshof“ in Emmerich am Rhein finden bis zu 14 Personen Platz. Betreiberin Anita Peters (links) freut sich, in den kommenden Jahren mit drei DTV-Sternen werben zu dürfen. Beim Klassifizierungstermin dabei waren außerdem (von rechts): Bärbel van Holt (infoCenter Emmerich), Irina Tönnißen (Wirtschaftsförderung Kreis Kleve) und Simone Meesters (DTV-Prüferin). Foto: Wirtschaftsförderung Kreis Kleve

Neue DTV-Sterne schmücken Feriendomizile
Ausgezeichnete Herbergen im Kreis Kleve

Nicht zuletzt angesichts der weltweiten Corona-Pandemie und der Unsicherheit bei Auslandsaufenthalten machen die Deutschen häufiger als in der Vergangenheit im eigenen Land Urlaub. Auch der Kreis Kleve hat zu diesem Thema einiges zu bieten, so ist die Zahl der Ferienwohnungen mit drei, vier und fünf Sternen in den letzten Wochen deutlich angestiegen. Mittlerweile ist jede fünfte der insgesamt 417 teils jungen, frischen, oft neuen Feriendomizile vom Deutschen Tourismusverband (DTV) besucht,...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.08.20
Wirtschaft
Schwere coronabedingte Einbußen muss die Hotelbranche verkraften.

Dortmund: 86 % weniger Gästeankünfte im Mai
Pandemie trifft Hotels

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie macht der Tourismusbranche schwer zu schaffen. Wie als Statistisches Landesamt mitteilt, lag die Zahl der Übernachtungen im Mai nur bei 27.514 im Vergleich zum Mai 2019 mit 120.492. Nur 10.633 Gäste reisten an, statt 75.053 im Vergleichszeitraum. Laut Statistik verfügt Dortmund über 7.701 Betten in 64 Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten sowie 75 Camping-Stellplätze. Im Mai waren nur 16,9 % der Betten belegt.

  • Dortmund-City
  • 20.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.