Tourismus

Beiträge zum Thema Tourismus

Politik

Übrigens zum Bericht über die Kampagne "Duisburg ist echt...!"
Echt schade, echt gut!

Duisburg bekommt viel Lob. Hier ist es ja echt grün. Hier gibt es ja echt tolle Kulturangebote. Der Innenhafen ist echt toll. Oft sind es auswärtige Besucher, die diese Worte auf den Lippen haben. Echt schade eigentlich, dass das offensichtlich viele Duisburger selbst nicht so auf dem Schirm haben. Denen soll die jetzt gestartete Kampagne „Duisburg ist echt...“ auf die Sprünge helfen. Der Aha-Effekt war groß, als jetzt auf einer riesigen Videoleinwand auf der Fassade des ehemaligen...

  • Duisburg
  • 07.12.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die Videowand an der Düsseldorfer Straße ist ein „echter“ Hingucker geworden. Passt auch zu der Kampagne „Duisburg ist echt...“. Die Motive, Filme und Clips werden ständig erneuert und sind noch bis zum 29. Dezember zu sehen.
Fotos: Hannes Kirchner
6 Bilder

Weihnachtsmarkt hat jetzt eine neue Attraktion – Viele Mitmachaktionen für alle Duisburger
Stimmungsbild „in echt“ ist so groß wie 136 Tischtennisplatten

Es ist schon dunkel, und es ist kalt und trüb. Dennoch ist Leben in der Duisburger City. Der Weihnachtsmarkt macht's halt. Einige Eingeweihte haben sich versammelt und schauen auf die 111 Meter lange Fassade der ehemaligen Stadtbibliothek an der Düsseldorfer Straße. Dann wird es plötzlich hell und bunt zugleich. Auf der Fassade ist „echtes“ Duisburger Leben zu erkennen.   „Jetzt ist der Duisburger Weihnachtsmarkt um eine weitere Attraktion reicher“, sagt Uwe Kluge, Chef von Duisburg Kontor,...

  • Duisburg
  • 06.12.19
  •  1
  •  1
Reisen + Entdecken
In den vergangenen 20 Jahren sind die Besucherzahlen im Ruhrgebiet ständig gestiegen - auch Dorsten hat davon profitiert.
2 Bilder

Stadtagentur lädt zum kleinen Markt in der Neuen Schule ein
Erstes Treffen zum Thema Tourismus in Dorsten

Dorsten und der Tourismus – ein Dornröschenschlaf oder doch schon am Puls der Zeit? In den vergangenen 20 Jahren sind die Besucherzahlen im Ruhrgebiet ständig gestiegen - auch Dorsten hat davon profitiert. Durch attraktive Radfernwege wie die „Römer-Lippe-Route“, durch bekannte Persönlichkeiten oder durch lokale Entwicklungen wie das „Creativquartier Fürst Leopold“ hat sich Dorsten weit über die Grenzen des Kreises Recklinghausen hinaus einen Namen gemacht. Aber wie weit sind die Akteure...

  • Dorsten
  • 20.11.19
  •  1
Natur + Garten
2 Bilder

Holemans Niederrhein informiert mit großen Schautafeln:
Freizeit und Biber-Comeback am Diersfordter Waldsee

Naturliebhaber und Spaziergänger, die sich im Raum Wesel in der Nähe der Abgrabungsseen und Kieswerke von HolemansNiederrhein bewegen, kennen sie schon: die großen Informationstafeln, mit denen wir unsere Anlagen vorstellen, auf Rekultivierungen hinweisen oder über Tier- und Pflanzenwelten berichten. Jetzt haben wir entlang des beliebten Wanderwegs am Südostufer des Diersfordter Waldsees zwei neue Tafeln aufgestellt. Das sind die Themen: Möglichkeitenfür Freizeitaktivitäten und...

  • Wesel
  • 01.10.19
Politik

Touristenmagnet
Schloss Benrath

Zum wiederholten Male wurden die beiden Aufzüge am Benrather Bahnhof von Vandalen zerstört. Bis voraussichtlich zum 16. September haben Mütter mit Kinderwagen, Menschen mit Rollstuhl oder Rollatoren keine Möglichkeit, die Gleise der S-Bahn oder die Zuggleise ohne fremde Hilfe zu erreichen. Weshalb passiert das immer wieder neu? Es gibt kein Aufsichtspersonal dort. Zugdurchsagen kommen vom Hauptbahnhof. „Dieser Zug fährt ausnahmsweise von Gleis.. ab“. Während man sich bemüht, einen Gleiswechsel...

  • Düsseldorf
  • 22.08.19
  •  13
  •  4
LK-Gemeinschaft
Die Verantwortlichen wollen alles in ihren Kräften Stehende auf den Weg bringen, damit das im letzten Jahr kurzfristig abgesagte Höhenfeuerwerk diesmal stattfinden kann.
Foto: Frank Preuß
2 Bilder

26. Ruhrorter Hafenfest startet mit der Schifferandacht und hoffentlich mit dem Höhenfeuerwerk
„Das Meiste ist in trockenen Tüchern“

Noch dauert es gut zwei Wochen, bis das 26. Ruhrorter Hafenfest vom Stapel läuft, doch der Hafenfest-Verein um Walter Pavenstedt, Dr. Bernhard Weber und Stella Tarala hat längst die Weichen für das Großereignis vom 16. bis 19. August gestellt. Kann diesmal das fulminante Höhenfeuerwerk gezündet werden? Das ist die entscheidende Frage, die dem ehrenamtlichen Vorstand unter den Nägeln brennt. Ein „auswärtiges Warnesignal“ gibt es, denn jetzt wurde das Eröffnungsfeuerwerk der Cranger Kirmes...

  • Duisburg
  • 30.07.19
Politik
Schon in der Verwaltungsvorlage von 2013 wurde auf das Sammelsurium verschiedenster Beschilderung verwiesen.

Heimatverein erinnert an fast vergessenes Konzept - wir haben in der Drucksache geblättert
Hattingen hat... noch keine Schilder

Seit 2013 (!) liegt bei der Stadtverwaltung ein Konzept für touristische Wegweiser durch Hattingen, dessen aktualisierte Version als Drucksache 163/2018 vom Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss am 20. September 2018 verabschiedet wurde. Seit den ersten Ideen sind sechs Jahre vergangen und seit dem aktuellen Umsetzungsbeschluss auch schon wieder zehn Monate. Getan hat sich bisher allerdings nichts. Mit einem Schreiben erinnert der Hattinger Heimatverein daran - wir haben uns die Drucksache von...

  • Hattingen
  • 20.07.19
  •  1
Reisen + Entdecken
Auch das Gelände rund um die Paumühle in Dinslaken-Hiesfeld gehört zu den Lieblingsplätzen, die auf dem Online-Portal eingestellt wurden.

Projekt endet, Angebote bleiben
„Local Emotion am Niederrhein“: Geheimtipps für "Einheimische" und Touristen

Unter dem Motto „Local Emotion am Niederrhein“ hat die Niederrhein Tourismus GmbH seit 2016 gemeinsam mit ihren Projektpartnern das Profil des Niederrheins geschärft und die Region erlebbarer gemacht. Nun endet das EFRE-Projekt. Angebote wie die Online-Plattform „Lieblingsplatz Niederrhein“ bleiben aber bestehen – und sollen weiterhin den Austausch zwischen Einheimischen und Gästen anregen. Eine gewachsene regionale Struktur, die Landschaft, lokale Spezialitäten – Das sind Eigenschaften, die...

  • Dinslaken
  • 28.06.19
Kultur
Präsentieren das radtouristische Knotenpunktsystem (v.l.): Florian Ikenmeyer, Hans G. Schroers, Landrat Dr. Ansgar Müller, Anette Ernst, Martina Baumgärtner, Michael Düchting, Eva Klimeck, Barbara Gumpert, Dieter Paus und Fabian Nowotsch

Radeln nach Zahlen im Kreis Wesel

Der Knotenpunkt 99 „Rheindamm“ nach Rheinberg diente am Donnerstag, den 27. Juni als Treffpunkt des Kreises Wesel zur Fertigstellung des radtouristischen Knotenpunktsystems. Landrat Dr. Ansgar Müller begrüßte gemeinsam mit dem 1. Beigeordneten der Stadt Rheinberg, Dieter Paus, die Gäste. „Eine der Kernkompetenzen unseres wunderschönen Niederrheins ist der Radtourismus“, so Dr. Müller. „Die Erweiterung des Knotenpunktsystems ermöglicht den Radtouristen bei uns im Kreis Wesel, Touren nach...

  • Wesel
  • 28.06.19
Ratgeber

Info für Gastgeber und Interessierte
1. „HönnetalerFrühstücksgespräch“

Kreis. Zum 1. „Hönnetaler Frühstücksgespräch“ lädt am Dienstag, 2. Juli, der Hönnetal/Sauerland Touristik e.V. gemeinsam mit den Bürgermeistern der Mitgliedsstädte Balve, Fröndenberg, Hemer, Menden und Neuenrade ein. Die Veranstaltung startet um 9.30 Uhr auf dem Schultenhof in Balve und verspricht interessante Informationen für Gastgeber und Interessierte. Bei einem gemeinsamen Frühstück können sich Hoteliers, Pensions- und Ferienwohnungsbetreiber sowie alle Interessierten, die zukünftig in...

  • Balve
  • 25.06.19
Kultur
Von links: LVR Direktorin Ulrike Lubek , Ministerin Ina Scharrenbach, LVR Dezernentin Milena Karabaic und Bürgermeister Thomas Görtz

Quo Vadis - Wohin geht der Archäologische Park Xanten?
Beginn der Verhandlungen zu einem neuen Rahmenvertrag

Ministerin Scharrenbach zu Gast in Xanten 115 Millionen Euro investierte das Land NRW von 1974 bis 2014 in die Entwicklung und Unterhaltung des Archäologischen Parks Xanten, von 2008 bis Ende 2020 sind es 20 Millionen. Jedoch läuft die entsprechende Rahmenvereinbarung zwischen der Landesregierung und dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) mit dem 31. Dezember 2020 aus und Verhandlungen für eine neue sind angesagt. Um sich einen Eindruck über die Verwendung der Fördergelder zu verschaffen,...

  • Xanten
  • 11.06.19
Natur + Garten
45 Bilder

Natur pur rund um Waxweiler
Wunderschöne Südeifel

Ich bin heute Mal in der schönen Südeifel wandernd unterwegs gewesen.  Schön ist es hier. Andere Wanderer trifft man kaum. Das Wegenetz ist auch noch nicht so gut ausgebaut wie zum Beispiel im Sauerland.Habe mich ,bis auf eine Ausnahme, prima zurecht gefunden. Dafür ist die Natur hier noch ursprünglicher, ist mein Gefühl. War teilweise auf wilden Trails unterwegs. Wer es etwas ruhiger mag, ist hier sicherlich richtig.

  • Essen-Steele
  • 11.06.19
  •  7
  •  3
Wirtschaft

Neuer Wohnmobilstellplatz entsteht an der Gohrstraße
Bald fertig

Der neue Kamp-Lintforter Wohnmobilstellplatz an der Gohrstraße nähert sich in großen Schritten der Fertigstellung. Auf dem rund 5400 Quadratmeter großen Areal werden 38 Wohnmobilstellplätze mit großzügigen Parzellen entstehen. Betreiben wird den Platz die Wellings Parkhotel GmbH, die das 300 Meter entfernte Parkhotel an der Neuendickstraße führt. „Wir sind froh, dass wir einen zuverlässigen Betreiber gefunden haben, der sich auch im Gastgewerbe auskennt“, so Bürgermeister Prof. Dr....

  • Kamp-Lintfort
  • 07.05.19
Reisen + Entdecken
Im Sommer bietet die Stadt Gladbeck geführte Spaziergänge durch die Innenstadt an.

Thematische Rundgänge durch die Jubiläumsgemeinde
100 Jahre: Auf drei Stadtspaziergängen Gladbeck erkunden

Gladbeck aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln erkunden: Das ist bei den Stadtspaziergängen im Rahmen des Stadtjubiläums am Freitag, 12. Juli, möglich. Alle drei Rundgänge starten zeitgleich um 18 Uhr im Foyer des Alten Rathauses, widmen sich aber unterschiedlichen Themen. Alle bieten jedoch eine wunderbare Gelegenheit, Gladbecks Vergangenheit und Gegenwart aus unterschiedlichen (Blick)- Winkeln neu oder anders zu entdecken. Zur Auswahl stehen: Stadtspaziergang 1, der unter dem Titel...

  • Gladbeck
  • 07.05.19
Reisen + Entdecken
20 Bilder

Tourismus
Nütterden hat genug Sehenswertes um in den Tourismus eingebunden zu werden

Durch die Bauwut der Gemeinde Kranenburg werden die historischen Gebäude und Stellen in Nütterden immer mehr verdrängt. Das ehemalige Bauerndorf mit drei Wassermühlen am Renneken ist kaum noch zu erkennen. Zwei der drei Wassermühlen sind abgerissen worden und die dritte ist 1929 niedergebrannt. Relikte der Müllerei gibt es aber noch immer im Dorf. Durch die Intensivierung der Landwirtschaft um 1950 haben viele Bauern ihren Betrieb aufgegeben und ihre Höfe und Grundstücke verkauft. Die Äcker...

  • Kranenburg
  • 01.05.19
  •  2
  •  2
Ratgeber
Joachim Exner (l.) als Leiter der Betriebe der Stadt auch für die Weiße Flotte Mülheim verantwortlich, und Marc Baloniak, Abteilungsleiter Tourismus bei der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST), freuen sich, dass die neue "Freideck-Saison" am Karfreitag endlich startet.    Foto: PR-Foto Köhring
4 Bilder

Jahresprogramm der Weißen Flotte Mülheim macht Appetit auf mehr
Endlich heißt es wieder „Leinen los!“

„Wir sind zum dritten Mal in Folge ohne städtische Zuschüsse ausgekommen“, freut sich Joachim Exner, als Leiter der Betriebe der Stadt auch für die Weiße Flotte verantwortlich, deren Jahresprogramm er jetzt gemeinsam mit Marc Baloniak, Abteilungsleiter Tourismus bei der MST, voller Vorfreude präsentierte. Trotz des extrem heißen Sommers, „bei dem man ja nicht unbedingt aus einer kühleren Wohnung raus in die Hitze geht“, wie beide anmerken, hatte es im vergangen Jahr bei der Weißen Flotte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.04.19
Natur + Garten
Lea Unterhansberg gab ihren zeitweiligen Erntehelfern Ulrich Scholten (l.) und Rudolf Jelinik praktische Anleitungen beim Spargelstechen. Mülheims OB und der 1. Bürgermeister der Stadt Essen legten kurzzeitig Hand an.    Fotos: PR-Foto Köhring/SM
3 Bilder

Offizieller Startschuss für die NRW-Spargelsaison fiel in Mülheim
Der „Herr des Feldes“ kann gestochen werden

Spargelanbauer, Verbandsvertreter und Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien strahlten mit der Sonne um die Wette. Jetzt wurde offiziell die diesjährige Spargelsaison für das Land Nordrhein-Westfalen eingeläutet, sogar erstmalig in Mülheim. "Tatort" war der Buchholzhof der Familie Unterhansberg. Da der Hof selbst auf Mülheimer Gebiet liegt, die Felder aber auch auf Essener Seite, waren Mülheims Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Essens 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek mit von der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.04.19
Natur + Garten
Bürgermeisterin Imke Heymann
22 Bilder

Kluterthöhlensystem ist zweites Nationales Naturmonument

Am 2.4  gab Ministerin Heinen-Esser das Kluterthöhlensystem in Ennepetal als zweites Nationales Naturmonument in Nordrhein-Westfalen bekannt. Ministerin Heinen-Esser: „Das Höhlensystem ist eine einzigartige Naturerscheinung von bizarrer Schönheit. Die Ausweisung als Nationales Naturmonument unterstreicht seine bundesweite Bedeutung als naturgeschichtliches Zeugnis und Lebensraum für seltene Tierarten. Zudem besuchen Patienten mit Atemwegserkrankungen oder Allergien die Kluterthöhle um in der...

  • Ennepetal
  • 03.04.19
Politik
Volker Hoven widmet sich sogleich den neuen Herausforderungen seines Geschäftsbereichs.

Volker Hoven kümmert sich um den Tourismus
Wirtschaftsförderung neu aufgestellt

Seit der letzten Ratssitzung ist es amtlich, der Erste Beigeordnete und Kämmerer Volker Hoven ist jetzt auch für Wirtschaftsförderung und Tourismus zuständig. „Ich freue mich sehr über diese neue Herausforderung in meinem Geschäftsbereich, die ich gerne annehme. Hierdurch wird das vielfältige Aufgabenspektrum des Beigeordneten noch einmal erweitert – eine äußerst verantwortungsvolle Aufgabe. Dieser Schritt ist dennoch zielführend, ich bin überzeugt, dass die Finanzwirtschaft und die...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 30.03.19
Reisen + Entdecken

Kommentar aus der Sicht eines Touristen
„Gahlen: Grüner Ort mit schlechter Verkehrsanbindung“ (DZ vom 16. März 2019)

Schöne Landschaft, Felder, Wiesen, Wälder. Schmuckes Dorf, Kirche und historische Wassermühle, wirklich sehenswert. Wieso kommt im Artikel das Wasser überhaupt nicht vor? Einmal der nette Mühlenteich im Park bei der Mühle, und dann der Kanal natürlich. Das Dorf hat quasi Anschluss über den Kanal an die Nordsee und damit die weite Welt – weltoffen! Die Verkehrsanbindung von Gahlen ist für Touristen aus Dorsten überhaupt kein Problem. Man setzt sich aufs Rad und fährt am Kanal entlang....

  • Dorsten
  • 24.03.19
Kultur
Museumleiterin Dr. Beate Reese (l.) und "Kunsttouren-Entwicklerin" Irina Lammert vor der von Ernst Rasche geschaffenen Weltkugel, die nur eines der vielen Objekte ist, die bei den "künstlerischen Stadtrundgängen" in Augenschein genommen werden.     Foto: Reiner Terhorst
4 Bilder

„StadtKunstTouren“ geben Einblicke in die künstlerische Gestaltung Mülheims
Auf der Spur von Kunst, die Spuren hinterlässt

Es gibt nur wenige Städte, die mehr begehbare und erlebbare Kunstwerke im öffentlichen Raum vorweisen können als Mülheim an der Ruhr. Dr. Beate Reese, Leiterin des städtischen Kunstmuseums: „Diese Kunstobjekte leisten zudem einen wichtigen Beitrag zur Platz- und Stadtgestaltung.“ Nicht selten, so die Museumschefin, würden diese Skulpturen, Brunnen, Reliefs oder Brückenornamente gar nicht mehr als Kunstwerke wahrgenommen, sondern haben längst den Status eines Wahrzeichens unserer Stadt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.03.19
Wirtschaft
Iris Reich mit dem neuen Gastgeberverzeichnis, das jetzt beim Stadtmarketing erhältlich ist.

Positiver Trend
Übernachtungszahlen in Sundern gestiegen

Das Stadtmarketing Sundern freut sich über gestiegene Übernachtungszahlen. Die monatlichen touristischen Zahlen, übermittelt vom IT-NRW, ließen schon Ende 2018 erkennen, dass Sundern für das vergangene Jahr ein deutliches Plus an Übernachtungen verzeichnen konnte. „Die jetzt vorliegenden Zahlen, die ein deutliches Plus von 7,2 Prozent aufweisen, zeigen eindrucksvoll, wie engagiert und nah am Gast unsere Gastgeber und Gastronomen ebenso wie das Team des Stadtmarketings agieren“ freut sich...

  • Arnsberg-Neheim
  • 09.03.19
Reisen + Entdecken
Hotelanlage in Hurghada
20 Bilder

Ein Reisebericht aus Hurghada 2019
Urlaub in Ägypten

Wenn man eine Urlaubsreise ins Ausland plant, ist es sinnvoll sich Informationen über landesspezifische Eigenschaften wie Währung, Gesetze und Richtlinien sowie gesundheitliche Risiken einzuholen. Zum einen bietet das Reisebüro diese Informationen, zum anderen das Auswärtige Amt. Bevor ich meinen Urlaub nach Hurghada angetreten habe, las ich folgendes auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes: "Es besteht landesweit weiterhin ein erhöhtes Risiko terroristischer Anschläge. Diese können...

  • Herdecke
  • 06.03.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.