Träger

Beiträge zum Thema Träger

Politik
Aufgrund des Lockdowns und der Notbetreuung in den Kitas bekommen die Eltern Beiträge erstattet.

Eltern erhalten nachträglich Geld zurück
Essensgeld wird teilweise erstattet

Elternbeiträge (Kitas und Offene Ganztagsschule) werden für Januar nicht fällig, nicht abgebucht und schnellstmöglich erstattet. Auch das Essensgeld wird zum Teil zurückgezahlt. Allerdings ist die Regelung hier etwas komplizierter. Bei allen Trägern müssen unabhängig von den Lebensmitteleinkäufen Fixkosten gedeckt werden. Hierzu gehören zum Beispiel Miete und Personal. Um das Essensangebot auch in Zukunft in gewohnter Form anbieten zu können, verbleibt deshalb ein Sockelbetrag bei den Trägern....

  • Moers
  • 19.01.21
Ratgeber
Die Arbeiten an der neuen Brücke laufen. Jetzt müssen sich Autofahrer jedoch auf eine erneute Sperrung der Bottroper Straße einstellen.

Ab 16. Januar werden sieben Hauptstahlträger eingebaut
Seit gestern Nacht ist die Bottroper Straße wieder gesperrt

Im Zuge der Arbeiten zum Brückenneubau über die Eisenbahnstrecke zwischen Oberhausen Hauptbahnhof und Gelsenkirchen Hauptbahnhof an der Bottroper Straße im Stadtteil Bochold werden ab Samstag, 16. Januar, insgesamt sieben Hauptstahlträger der neuen Brücke eingebaut. Deshalb ist die Straße in Teilstücken seit Mitternacht gesperrt. Jeder Träger hat eine Länge von rund 42 Metern und wiegt etwa 45 Tonnen. Für das Einsetzen der Brückenteile kommen zwei Schwerlastkräne mit einer Traglast von jeweils...

  • Essen-Borbeck
  • 07.01.21
Ratgeber

Unbürokratische Unterstützung für Träger und Betreiber
Stadt Duisburg richtet Teststandorte für Altenheime ein

Im Hinblick auf die weiterhin hohe Zahl an Infizierten und Todesopfern insbesondere in Alten- und Senioreneinrichtungen hat der Krisenstab der Stadt Duisburg beschlossen, die Träger und Betreiber im Kampf gegen das Virus seitens der Stadt kurzfristig und unbürokratisch zu unterstützen. In enger Abstimmung mit den Trägern und Verbänden wurden dezentrale Teststandorte eingerichtet, so dass allen Mitarbeitern und Besuchern der Heime schnell und mit kurzen Wegen ein täglicher Schnelltest angeboten...

  • Duisburg
  • 20.12.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Das Philippusstift in Borbeck soll nach den heute vorgestellten Plänen zum Herz der stationären, medizinischen Versorgung des Essener Nordens werden.
2 Bilder

Marienhospital in Altenessen und St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg werden nicht weitergeführt
Philippusstift wird stationäres Zentrum der medizinischen Versorgung im Essener Norden

Im Januar beschloss der Aufsichtsrat der Contilia:  Die Zukunft der Katholischen Kliniken Essen Gmbh  werde nicht unter dem Dach der Contilia stattfinden. Die KKE werden verkauft.  Heute gab`s den Rückzieher:  „Seit fast 180 Jahren tragen wir Verantwortung für die Gesundheitsversorgung der Menschen im Ruhrgebiet. Dieser Verantwortung wollen wir für die Menschen im Norden Essens auch weiterhin gerecht werden", so der Contilia Aufsichtsratsvorsitzende. Die Wellen schlugen hoch, als bekannt vor...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.20
Politik
Im ehemaligen JKG-Gebäude soll es einen Teilstandort der Gesamtschule Waltrop geben. Foto: Archiv

Schulausschuss steht vor Grundsatzbeschluss
Gesamtschule Waltrop: Teilstandort in Ickern

Im Gebäude der ehemaligen Janusz-Korczak-Gesamtschule an der Waldenburger Straße, soll es zum Schuljahr 2020/21 einen Teilstandort der Gesamtschule Waltrop, in Trägerschaft der Stadt Waltrop, geben. Dies geht nun auch offiziell aus der entsprechenden Sitzungsvorlage des Schulausschusses hervor. Dieser tagt am Donnerstag (21. November), um 17 Uhr. Dann wird ein Grundsatzbeschluss gefasst. Daraus wiederum ergeben sich finanzielle Auswirkungen. Genauere Angaben sollen in einer späteren...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.11.19
Vereine + Ehrenamt
Annika Brölsch, Gruppenleiterin der Offenen Ganztagsschule (OGS), mit Kindern der dritten und vierten Klasse der Regenbogenschule in Neviges, die nach der letzten Schulstunde noch weiter betreut werden.

Neues aus der Regenbogenschule in Neviges
Awo kümmert sich um die Mittags- und OGS-Angebote

Durch eine Vergaberechtsänderung musste die Stadt Velbert für das neu angelaufene Schuljahr 2019/2020 die Trägerschaften für die Mittags-Betreuung und Offene Ganztagsschule (OGS) neu vergeben. Während sich in den meisten Grundschulen dieselben Träger und Mitarbeiter wie zuvor um die Jungen und Mädchen kümmern, gibt es drei Einrichtungen, bei denen ein Wechsel stattfand. Die Regenbogenschule in Neviges ist eine davon. "Die Aufgaben, für die vorher die Bergische Diakonie zuständig war, werden nun...

  • Velbert-Neviges
  • 11.10.19
Politik
Die Ausschreibung und Vergabe der OGS-Trägerschaft war eine umfangreiche und arbeitsintensive Aufgabe. Zahlreiche Akten-Ordner mussten angelegt werden, wie Dunja Enders (von links), Abteilungsleiterin Schulverwaltung, Reinhard Mickenheim, Fachbereichsleiter Bildung, Kultur und Sport, sowie der Erste Beigeordnete vom Dezernat II Gerno Böll nun zeigten.

Bald gibt es mehr Geld für die OGS
Neue Träger für den offenen Ganztag in Velbert stehen fest

In Velbert wurde ab dem Schuljahr 2019/2020 die Trägerschaft für den offenen Ganztag (OGS) neu vergeben. Gerade erst ist das Verfahren abgeschlossen, das sehr aufwendig war und bei einigen Eltern für Verunsicherung sorgte. "Wir hatten die Pflicht, den bisherigen Trägern zu kündigen und eine neue europaweite Ausschreibung vorzunehmen", erklärte Gerno Böll, Erster Beigeordneter vom Dezernat II, in einer Pressekonferenz zu dieser Thematik. Grund dafür sei eine Vergaberechtsänderung. Nun aber ist...

  • Velbert
  • 07.11.18
Überregionales
Eslem und Gabriella spielen im Rahmen der BOB-Tour mit Organisator Hans-Dieter Clauser und Azubi Bilal Khabbate in der städtischen Kindertagesstätte Max und Moritz.

Monheim: BOB-Ausbildungstour gestartet

Bilal Khabbate sitzt in einer Gruppe von Kindern, würfelt hier und pustet da und strahlt dabei über das ganze Gesicht. In der städtischen Kindertagesstätte Max und Moritz eine Ausbildung zum Erzieher anzutreten, war die richtige Entscheidung. Zum Auftakt der BOB-Tour besuchte Organisator Hans-Dieter Clauser mit Vertretern der Stadtverwaltung am gestrigen Donnerstag seine Gruppe an der Oranienburger Straße. Die Ausbildungstour vor der jährlichen Berufsorientierungsbörse (BOB), die am Mittwoch,...

  • Monheim am Rhein
  • 09.03.18
Politik
Die Sprecherinnen der Bürgerinitiative setzten sich für den Erhalt des Klinikum Niederberg in kommunaler Hand ein (von links): Birgit Onori, Dr. Esther Kanschat und Ingrid Schween, es fehlt André Volmer.

„Bitte kein privater Investor für das Klinikum“

„Das Klinikum Niederberg soll weiterhin in der Hand der Städte Velbert und Heiligenhaus bleiben.“ Das ist das erklärte Ziel der Bürgerinitiative, die sich vorgestern gegründet hat. „Wenn prominente Herren aus der Politik Werbung auf Plakaten für das Klinikum machen, denken viele Bürger, dass es auch in kommunaler Trägerschaft bleibt“, so Dr. Esther Kanschat. „Noch vor der Stichwahl im vergangen Jahr haben beide Bürgermeisterkandidaten bekräftigt, dass eine Privatisierung des Klinikums nicht in...

  • Velbert
  • 12.09.15
  • 7
Politik
2 Bilder

Erfolgreiche Wertersatz-Klage bei rechtswidrigem Ein-Euro-Job – Jobcenter muss nachzahlen

Jahrelang mahnte der Bundesrechnungshof den Missbrauch von Arbeitsgelegenheiten (AGH), besser bekannt als 1-Euro-Jobs, an. Die Prüfberichte des BRH fanden lange Zeit keine Beachtung. Am 17.08.2011 stellte der Verfasser Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz zum Thema „Arbeitsgelegenheiten, Träger, Kosten, Erfolgsbilanz“, um selbst Informationen zum Tausendfachen Sozialleistungsmissbrauch durch rechtswidrige Arbeitsgelegenheiten nachzuweisen. Der Volltext der Anfrage wurde an alle 51...

  • Unna
  • 28.07.15
  • 2
  • 4
Politik

Klinikum Niederberg bleibt in kommunaler Hand

„Unser wichtigstes Ziel ist es, die Zukunft des Klinikum Niederberg als kommunales Krankenhaus zu sichern.“ Dies ist ein zentraler Satz der so genannten Niederberger Erklärung, die der Rat der Stadt Velbert im November vergangenen Jahres noch einmal bekräftigt hatte. Darauf verwies gestern Sven Lindemann als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Klinikum Niederberg. „Ich sehe keine Veranlassung zu einer Diskussion“, zeigte sich Lindemann über ein gestiegenes Medieninteresse an diesem Thema...

  • Velbert
  • 08.03.14
Politik
Im Sommer sollen 33 Prozent der Kinder mit einem Platz in einem Kindergarten oder bei einer Tagesmutter versorgt sein.

Neue Kitas geplant

In den letzten beiden Jahren wurden insgesamt 1144 Plätze für Kinder unter drei Jahren geschaffen. In diesem Jahr geht der Ausbau weiter. Im Mai 2011 hatt der Rat beschlossen, den Ausbau der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren mit einer Versorgungsquote von 35 Prozent bis 2015 zu realisieren. Damit diese Versorgungsquote erreicht werden kann, sollen insgesamt 5 250 Plätze für Kinder unter drei Jahren eingerichtet werden; hiervon 70 Prozent in Tageseinrichtungen (3675 Plätze) und 30...

  • Dortmund-City
  • 03.02.14
Politik
Freude beim Gladbecker SPD-Landtagsabgeordneten Michael Hübner: Noch in diesem Jahr werden aus Düsseldorf 728.000 Euro für den Ausbau des U 3-Platzangebotes nach Gladbeck fließen. Foto: Braczko

728.000 € für die jüngsten Gladbecker

Gladbeck/Düsseldorf. Frohe Kunde aus der Landeshauptstadt Düsseldorf: Noch in diesem Jahr erhält Gladbeck weitere 728.000 Euro für den Ausbau von U 3-Plätzen in Kindertagesstätten. „Das wird neuen Schwung in den U3-Ausbau bringen", freut sich denn auch der Gladbecker SPD-Landtagsabgeordnete Michael Hübner. Genannte Geldsumme stammt übrigens aus dem so genannten "Belastungsausgleichsgesetz", das im Düsseldorfer Landtag zwar erst noch am Mittwoch, 7. November, beschlossen werden soll, was aber...

  • Gladbeck
  • 06.11.12
  • 2
Sport

Wunder? - Flamme der olympischen Fackel transformierte sich in einen Fackelträger.

Wunder? - Flamme der olympischen Fackel transformierte sich in einen Fackelträger. Momentan wird die olympische Fackel in dem offiziellen Fackellauf durch England getragen. In der letzten Woche kam es dabei jedoch zu einer wundersamen Erscheinung, die auf Fotos festgehalten wurde. Die Flamme der Fackel zeigte in einem Moment eine Figur, die genauso wie der Fackelträger aussieht und seine Hand dabei hochhält.

  • Wesel
  • 04.06.12
Überregionales
27 Bilder

In nur knapp 6 Stunden waren die Träger für die Lämschutzwände gesetzt

Unna-Massen - 26. November 2011 - Heute war es soweit. Zwei riesige Träger wurden durch die für den Lärmschutz der Bahnstrecke beauftragte Firma Heberger System-Bau und mit Unterstützung der Firma Klingenberg, in die richtige „Position“ gebracht. Aufgefallen waren mir die beiden Träger von 29,35 Meter für Bahnunter-führung an der Kleistraße und Meter für die Karlstraße schon seit einigen Tagen bei meinen Spazier-gängen. Auch waren Arbeiter damit beschäftigt, Fundamente vorzubereiten. Ich kam...

  • Unna
  • 26.11.11
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.