Traditionsunternehmen

Beiträge zum Thema Traditionsunternehmen

Ratgeber
Als Prachtbau präsentierte sich das Modehaus Sinn ab 1905 in der Mittelstraße 18.
2 Bilder

Jubiläum
110 Jahre Sinn in Hagen: Hagener Traditionsunternehmen ist seit Jahrzehnten ein Käufermagnet in der Volmestadt

Einen ganz besonderen Tag feiert jetzt das Modehaus Sinn GmbH. 1905 eröffnete Anton Cordes in der Hagener Mittelstraße 18 ein großes Geschäftshaus für Groß- und Einzelhandel, das viele Jahre ein Leuchtturm für den Handel im gesamten Raum Hagen war: Das vom Architekten Otto Engler erbaute Gebäude hatte insgesamt 29 große Schaufenster, die zusätzlich mit elektrischem Licht beleuchtet wurden. Ein Prachtbau mit viel beachtetem Türchen, der im Krieg völlig zerstört wurde. Der Aufbau nach dem Zweiten...

  • Hagen
  • 31.10.19
  • 1
Wirtschaft
Mit über 90 Clubmitgliedern hat die Volksbank Rhein-Lippe eine feste Institution für ehemalige Volksbanker, die sich zweimal im Jahr treffen. Auf dem Programm stehen dann gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten, wie hier in Hamminkeln.

Ehemalige Volksbanker treffen sich in Hamminkeln

"Der Mensch im Mittelpunkt" - das Motto gilt bei der Volksbank Rhein-Lippe auch nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben. Mit über 90 Clubmitgliedern hat die Volksbank Rhein-Lippe eine feste Institution für ehemalige Volksbanker, die sich zweimal im Jahr treffen. Auf dem Programm stehen dann gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten. Die Freude ist immer groß, wenn sich die Ehemaligen wiedersehen und Zeit für den Gedankenaustausch finden. Fast 60 Teilnehmer haben im Juni eine familiengeführte...

  • Hamminkeln
  • 01.07.19
Ratgeber

Demokratie – Unser täglich Brot
Düsseldorfer Traditionsbäckerei Hinkel setzt gemeinsam mit der Caritas ein Zeichen für Demokratie

Was frische Brote und Brötchen mit Demokratie zu tun haben? Das zeigt eine neue Kampagne der Traditionsbäckerei und Inhaber Josef Hinkel mit dem Caritasverband Düsseldorf in der Landeshauptstadt. Gemeinsam möchten sie Bürger anregen, über Demokratie nachzudenken. Die Frage dabei lautet: Welche Zutaten braucht eine Demokratie, damit sie gelingen kann? Daher bekommen die Kunden der Backerei auf der Mittelstraße 25 ab sofort beim Kauf ihres Hinkel-Dinkels, Roggenmischbrot oder ihrer Laugenstangen...

  • Düsseldorf
  • 31.05.19
Wirtschaft
Die neuen Geschäftsführer Andre Solinger (li.) und Karsten Cloodt (Mitte) wollen mit Patrick Jung (re. Finanz und Vertrieb) die Firma wieder in sicheres "Fahrwasser" führen. Foto: Anja Jungvogel
10 Bilder

Belegschaft einer tot geglaubten Firma krempelt die Ärmel auf
Mit Video: Die größten Pumpen der Welt stammten einst aus Kamen

Kamen scheint nicht unbedingt eine Stadt der Superlativen zu sein. Klar, es gibt ein paar populäre Highlights, keine Frage. Aber wer weiß beispielsweise, dass die einst größte Pumpe der Welt in der Sesekestadt gebaut worden ist? An der Westicker Straße 44 steht ein relativ unscheinbares Relikt aus der Wirtschaftswunderzeit. Und das ist die Firma „Weller Pumpen“, die 1949 von Kurt Andreas Weller gegründet worden ist und ihre „Blütezeit“ bis in die 90er Jahre hatte. „120 Kamener und Bergkamener...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 04.04.19
  • 2
Ratgeber

Doppelte Auszeichnung für das Handwerksunternehmen Hasenkamp Sanitär Heizung Klima

Gleich zweimal darf sich Firmeninhaber, Heinz Hasenkamp, über die neuesten Auszeichnungen für den Familienbetrieb freuen. Die Bäderausstellungen Bad Oase Hasenkamp wurden mit allen drei Standorten in Bochum, Dortmund und Hattingen zu den BESTEN BADSTUDIOS Deutschlands gekürt. Außerdem erhielten alle drei Badmanufakturen das 5-Sterne Bäderhaus-Gütesiegel vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima. Die Gestaltung eines individuellen Bades will gut durchdacht sein. Eine gute Badausstellung ist...

  • Bochum
  • 18.04.18
Überregionales
Rhein-Bote-Objektleiter Bernd ten Eicken überreichte Unternehmer und Bäckermeister Josef Hinkel eine gerahmte Sonderseite, die anlässlich des 125-jährigen Firmenbestehens im Rhein-Bote erschienen war. Fotos: Ingo Lammert
5 Bilder

125 Bäckerei Hinkel: Herzlichen Glückwunsch

Volles Haus an der Mittelstraße in der Altstadt: Die Traditionsbäckerei Hinkel feierte hier am vergangenen Freitag ihren 125. Geburtstag und unzählige Kunden und Freunde nutzten die Gelegenheit, Josef Hinkel zu diesem außergewöhnlichen Firmenjubiläum zu gratulieren. Auch Rhein-Bote-Objektleiter Bernd ten Eicken gehörte zur Gästeschar und kam natürlich nicht mit leeren Händen. Er überreichte Düsseldorfs wohl bekanntestem Bäckermeister eine anlässlich des Jubiläums im Rhein-Bote erschienene...

  • Düsseldorf
  • 04.04.16
  • 1
  • 2
Überregionales
Er bringt alles hinter Schloss und Riegel: Geschäftsführer Achim Lüling.

Schlossherren seit 125 Jahren

Vom klassischen Vorhängeschloss zur elektronischen Eigeninnovation, vom wandernden Händler zum globalen Lieferpartner: Die BURG F.W. Lüling KG feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Firmenbestehen. Als Friedrich-Wilhelm Lüling um 1890 mit dem Vorhängeschloss „Volmarstein“ die Sicherheit für Haus und Hof erhöhte, legte der Gründer den Grundstein für einen Familienbetrieb, der 2015 in vierter „Unser 125-jähriges Bestehen ist ein Grund zur Freude und Dankbarkeit. Wir investieren weiter all unsere...

  • Hagen-Vorhalle
  • 02.09.15
WirtschaftAnzeige
Jeden Sommer begrüßt Gebrüder Nolte Schulabgänger zum Ausbildungsstart. Ab sofort sind Bewerbungen zum Start am 1. August 2013 willkommen.

Nolte: "Dem Menschen dienen"

Das Traditionsunternehmen Gebrüder Nolte ist seit fast 100 Jahren Opel-Vertragspartner und fester Bestandteil der Iserlohner Wirtschaft. Neben der Marke Opel bietet die heimische Autohausgruppe Fahrzeuge der Hersteller Chevrolet, Honda und Volkswagen in der Märkischen Region an. In acht Betrieben beschäftigt sie rund 160 Menschen, davon 40 Auszubildende als Automobilkaufleute und Kfz-Mechatroniker. Somit liegt die Ausbildungsquote bei 25 Prozent. Durch verbindliche Schulpartnerschaften und die...

  • Iserlohn
  • 13.06.12
Überregionales
Sudhaus-Geschäftsführer Michael Hartmann.

Erste Klasse bis ins Details

Den nachstehenden Bericht über das Unternehmen Sudhaus hat STADTSPIEGEL-Mitarbeiterin Hildegard Goor-Schotten geschrieben. Dass die Lufthansa-Gäste in der ersten Klasse des neuen A 380 - der Airbus, mit dem auch die Nationalelf gen Südafrika flog - wirklich persönliche abschließbare Garderobenschränke brauchen, ist eher unwahrscheinlich. Bei aller luxuriösen Großzügigkeit sind die acht Plätze doch recht überschaubar und vom Personal umsorgt. Das Schloss am Schrank, hinter dem Garderobe und...

  • Iserlohn
  • 08.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.