Transgender

Beiträge zum Thema Transgender

Kultur

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit (IDAHOBIT) am 17.5.2021
„LSBTIQ* WILLKOMMEN!“ Aktion

Das Queere Netzwerk NRW hat in diesem Jahr zum „Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit“ (IDAHOBIT) Communities und Verbündete aufgerufen, ein Zeichen für LSBTIQ*-freundliche Orte und Institutionen (und damit gegen alle Formen der Queerfeindlichkeit) zu setzen. Der Slogan „LSBTIQ* willkommen!“ hat dabei zwei Facetten: Zum einen bietet er eine Möglichkeit für Institutionen, Einrichtungen, Kommunen… zu zeigen: wir stehen hinter queeren Communities; Menschen aller...

  • Oberhausen
  • 17.05.21
  • 1
Kultur
Dom und Fred, zwei 14-jährigen Außenseiter, suchen ihren eigenen Platz in der Welt, wobei ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird.

Dinslaken - 37. Theatertreffen für junges Publikum NRW
Jugendstück „Das Gesetz der Schwerkraft“

Zum diesjährigen Westwind Festival eingeladen Das Jugendstück „Das Gesetz der Schwerkraft“ (Olivier Sylvestre) wird zum diesjährigen Westwind Festival, dem 37. Theatertreffen für junges Publikum NRW eingeladen, das vom 15.-21. Mai im Comedia Theater in Köln stattfinden wird. Die Inszenierung wurde unter der Regie von Frances van Boeckel an der Burghofbühne Dinslaken erarbeitet und hätte unter normalen Bedingungen bereits im Januar ihre Premiere gehabt. Transgender, Diversität und Homosexualität...

  • Dinslaken
  • 03.03.21
Kultur
4 Bilder

31. Festival QUEER.LIFE.DUISBURG 2019
„50 Jahre Aufstand der Perversen”

Seit 1969 laut, schrill, stolz – weltweit und in Duisburg Seit dem legendären Aufstand nach einer Razzia im Lokal Stonewall Inn in New York im Jahr 1969 ist viel erreicht und Akzeptanz sowie vollständige Gleichstellung sind immer noch das Ziel. Das Festival Queer.Life.Duisburg – präsentiert vom Verein Homosexuelle Kultur Duisburg in Kooperation mit anderen homosexuellen und queeren Gruppen – wirkt weiter mit in diese Richtung und hat dazu vom 30. Oktober bis 30. November 2019 einiges in petto:...

  • Duisburg
  • 18.10.19
Kultur
Am Donnerstag haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des größten deutschen Getränkeherstellers die Regenbogenflagge gehisst.

Coca-Cola setzt Zeichen für Gleichberechtigung
Regenbogenflagge weht über Dorsten

Der Coca-Cola Standort in Dorsten zeigt Flagge. Am Donnerstag haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des größten deutschen Getränkeherstellers die Regenbogenflagge gehisst. Mit dem Hissen der Regenbogenflagge zeigt sich das Unternehmen solidarisch mit der internationalen LGBTIQ (Lesbians, Gays, Bisexuals, Transgender Intersexuals and Queer) - Gemeinschaft. Die Regenbogenflagge gilt seit langem als Zeichen für Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt von Lebensformen. Seit den 70er Jahren ist sie zudem...

  • Dorsten
  • 06.06.19
Vereine + Ehrenamt

Trans-RE Stammtisch
Transgender Recklinghausen Beratungs Treff

Unsere Selbsthilfegruppe ist ein Zusammenschluss von Betroffenen die es sich zur Aufgabe gesetzt haben, beim Umgang vorher und als Transgender Hilfestellung zu geben (Ärzte, Kliniken, Visagist, Friseur, Leben, …) Einer unsere wichtigsten Grundsätze ist, dass alles was in der Gruppe erzählt wird auch in der Gruppe bleibt und nicht nach Außen getragen wird. Treffen jeden 1.  und 3. Dienstag im Monat ab 18:00 Uhr Oerweg 38 im Haus 3 in 45657 Recklinghausen. Wir freuen uns auf Dich und rechne fest...

  • Recklinghausen
  • 16.05.19
  • 1
Ratgeber
Bei der feierlichen Überreichung des Qualitätssiegels "Lebensort Vielfalt" durch Frank Kutscha (2.v.l.) von der Schwulenberatung Berlin freuten sich über die Zertifizierung neben WBZ-Leiterin Manuela Balkenohl (2.v.r.) auch Geschäftsführer Martin Kaiser (l.) und Prokuristin Maria Luig (r.) vom Einrichtungsträger, der Städtische Seniorenheime Dortmund gGmbH.
7 Bilder

Große Feier im Zeichen des Regenbogens
Wohn- und Begegnungszentrum Zehnthof als erstes Pflegeheim in NRW mit dem Qualitätssiegel "Lebensort Vielfalt" ausgezeichnet

Wie geht man im Pflegeheim mit sexuellen und geschlechtlichen Minderheiten um? Wie kann eine kultursensible Pflege bei Menschen, die häufig Diskriminierungen ausgesetzt sind, stattfinden? Diesen Fragestellungen sind im städtischen Wohn- und Begegnungszentrum Zehnthof (WBZ) die Mitarbeitenden und Bewohner*innen im Rahmen eines einjährigen Projekts nachgegangen. Sie informierten sich, nahmen an Schulungen teil und organisierten neue Kontakte zur LSBTI-Community in Dortmund. Zur Erläuterung: Die...

  • Dortmund-Ost
  • 22.03.19
Ratgeber

Offenes Treffen Transident/Transgender

Das nächste Treffen findet am Montag, 14.Mai. um 20 Uhr in der IJL e.V., Regenbogen 14 in Kleve statt. Die Gruppe ist für jedes Alter und jede Lebensweise offen! Dabei steht die gegenseitige Unterstützung auf dem Weg zwischen den Geschlechtern oder jenseits der Geschlechternormen im Vordergrund. Erfahrungen und Informationen können im lockeren Gespräch ausgetauscht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Interesse oder Fragen auch allgemein zum Thema Selbsthilfe können Sie sich an...

  • Kleve
  • 08.05.18
Kultur
9 Bilder

das 3. geschlecht

in letzter zeit ein Thema. ein Versteckspiel das leidenwege für den betroffenen mit sich bringt. aber gegeben hat es sie immer - das 3. Geschlecht. vorstellen kann man es sich nicht, im anderen körper geboren zu sein und was für umstände damit verbunden sind. ein Versteckspiel, dass bald enden muß. in Indien konnte ich eine frau - die im anderen körper geboren wurde - fotografieren. über zahlreiche Kommentare würde ich mich sehr freuen.

  • Düsseldorf
  • 25.01.18
  • 6
  • 5
Überregionales
Unterstützung finden Eltern von Transgender-Kindern beim Caritasverband, wo Experten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Fremd im eigenen Körper - Caritasverband bietet Unterstützung für Eltern von Transgender-Kindern

Gute-Nacht-Geschichten vorlesen, kuscheln, ein Lied singen. All das gab es bei Mia*, als sie drei Jahre alt war. Aber es gab auch etwas anderes, das Mia gerade vor dem Zubettgehen beschäftigte und sie nicht los lies. Immer wieder sprach sie schon gut formuliert aus, was sie fühlte: „Mama, ich möchte ein Junge sein!“ und so wurde das Abendritual oft zu einem Gespräch, mit dem in diesem Alter kein Elternteil rechnet. Mia ist mittlerweile 13 Jahre alt und nicht mehr Mia, sondern Michael. „Er hat...

  • Gladbeck
  • 22.01.18
Überregionales
Bereits zum 15. Mal findet der Christopher Street Day, kurz CSD, in Duisburg statt. Schwule, Lesben, Transgender und Transsexuelle feiern am Samstag in der City gemeinsam gegen Diskrminierung und Gewalt.
2 Bilder

Liebe ist überall - CSD wird am 29. Juli in Duisburg gefeiert

In Duisburg wird wieder ein Zeichen der Liebe gesetzt. Am Samstag, 29. Juli, findet der Christopher Street Day, kurz CSD, bereits zum 15. Mal statt. Mit dem CSD möchten sowohl die Veranstalter als auch das Publikum ein Zeichen gegen Diskriminierung, Gewalt und Ausgrenzung setzen. Im 21. Jahrhundert sollte Liebe - ganz gleich ob schwul, lesbisch, bisexuell oder transsexuell, keinen Unterschied machen. Dennoch gibt es häufig nur Toleranz und keine Akzeptanz. Das diesjährige Motto der...

  • Duisburg
  • 27.07.17
Politik
4 Bilder

Christopher Street Day 2017 warb für mehr Toleranz

Fotos: vos Elf Wagen, 20 Fußgruppen und insgesamt rund 1.000 Teilnehmer waren am vergangenen Wochenende bei rund 31 Grad beim Christopher Street Day in Düsseldorf dabei. Diesmal stand die Forderung nach mehr Toleranz gegenüber Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen deutlich im Vordergrund. Gefeiert wurde aber natürlich auch - mit schrillen Kostümen und viel Musik.

  • Düsseldorf
  • 29.05.17
  • 1
Ratgeber

Transworld geht online

Wir, das sind Ute R und John.P Wilke stellen unsere online Gruppe vor! Im Herbst werden wir eine Reale SHG Aufbauen. Wir wollen ein Stück mit euch den Weg der AG gehen. Unsere Aufgaben sehen wir in der Betreuung und Beratung transidenter Menschen, Hilfestellung zu leisten bei Mobbing im Alltäglichen Leben, Seelsorge in Krisensituationen, Vermittlung und Beratung zu entsp Ärtzen. Freizeitgestaltungen organisieren! Kurzum auch wir wollen Aktiv an der Gesellschaft teilnehmen können, dürfen. Die...

  • Waltrop
  • 17.03.16
  • 1
Überregionales

„Lieb doch wen du willst!“: Fotoaktion für mehr Akzeptanz

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ wurden Gelder für Projekte vergeben, die sich gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeiten richten. Die Fotoaktion „Lieb doch wen du willst!“ wurde im Jugendforum durch Michael Kampmann (Grüne Jugend Waltrop) eingereicht und als Aktion von jungen Menschen für junge Menschen bewilligt. Die Fotoaktion soll ein Zeichen setzen: Gesicht zeigen gegen Homo- und Transphobie. Hierbei sind junge Menschen gefragt, sich für diesen Zweck fotografieren zu...

  • Waltrop
  • 19.01.16
Politik

Transidente – verhöhnt, verspottet, vergessen

Seit 1999 findet alljährlich im November der “Transgender Day of "Remembrance” statt. Mit diesem Tag wird den aufgrund von trans*feindlich motivierter Gewalt Ermordeten Trans*Personen in aller Welt gedacht. "Auch heute noch werden weltweit Menschen auf Grund von Trans*feindlichkeit brutal ermordet und die Taten werden in fast allen Fällen nicht aufgeklärt.“ erklärt Susanne Hildebrandt von der Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule und Transidente der Stadt Dortmund. Der “Transgender Day of...

  • Dortmund-City
  • 23.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.