traurigkeit

Beiträge zum Thema traurigkeit

Kultur
ein letztes Mal hier: PROST!
  4 Bilder

VERANSTALTUNGEN Musikabende Musik-Lesungen SCHÖNE Wochenenden: ABSCHIEDE
EIn ABSCHIED für immer!

Düsseldorf-FLINGERN "Kult-Musik-und MEHR-Kneipe" route66 .... schließt nun endgültig, für immer seine Pforten´... what a pitty! Am vergangenen Freitag und Samstag.... 20 und 21.12.19 wurde ABSCHIED "gefeiert" ... ich war Samstag mit Freunden dabei, um DORT ein letztes Mal Künstler-Freunde und Bekannte und liebgewonnene´Mitmenschen... ...zu begegnen... seufz... mehr... mag ich momentan nicht sagen... dazu... und viele Fotos... habe ich auch nicht machen...

  • Düsseldorf
  • 24.12.19
  •  7
  •  3
Ratgeber
Zwei Prozent der Bevölkerung in Deutschland leiden unter einer bipolaren Störung. Die Krankheit kann privat und beruflich weitreichende Spuren im Leben hinterlassen.
  2 Bilder

Bipolare Störungen sind für Betroffene so gefährlich wie Drogen
Im Griff der Krankheit

Karin, die in Wirklichkeit anders heißt, ist Xantenerin und hat erst seit wenigen Jahren ihre Diagnose. Sie berichtet über ihr Leben mit einer bipolaren Störung. „Schon immer wusste ich, dass ich für Stimmungsschwankungen anfällig bin." Xanten. Diese Schwankungen äußerten sich bei Karin in Depressionen, Phasen der Traurigkeit, der inneren Leere und der Verzweiflung. "Dass meine Stimmung dann nach einer gewissen Zeit hochrauschte, fühlte sich für mich gesund an. In diesen Phasen schlief ich...

  • Xanten
  • 25.10.19
  •  1
  •  1
Kultur
...Nebel in der Luft... verschwommen... die Zukunft, ungewiss... (Kalenderblatt...)

... tut es ... W E H ???

... TUT ES WEH?! …ja, ein wenig, hin und wieder… S O M M E R. Sommer. Durch die City-Schluchten, es ist warm. Sehr warm. Stickig. Lange fiel kein wirklicher Regen mehr. Sommerlaune! Sommerlaune ??? Bei dem ein oder dem Anderen ja, vielleicht. Weiter durch den Beton, links, und rechts Wenig Bepflanzung, dafür um so mehr Dreck… Sommer. Zeit der Hochgefühle, der Glücksgefühle, die, die sich schon im Frühjahr ankündigten… nun, nicht bei allen Menschen Hier, in diesem...

  • Essen-Ruhr
  • 05.08.18
  •  24
  •  19
Kultur
Tage der Besinnung

Du fehlst ....

 Gedanken nur Es weht der Wind welk Blatt vom Baum von vielen ist es eines ein einzig Blatt bemerkt wird´s kaum denn dieses ist nicht deines  Du fehlst Doch irgendwen schmerzt dieses Blatt wem hat es Halt gegeben ich frage mich du einzig Blatt wem fehlst du in seinem Leben Du fehlst

  • Bochum
  • 19.11.17
  •  29
  •  20
LK-Gemeinschaft
Sternentreppe - jetzt fehlen mir die Worte
  8 Bilder

Psst – es geht schon wieder los . . .

Psst – es geht schon wieder los . . . das kann doch wohl nicht wahr sein. Doch, isses, Die SoundSet – die SoundSet treten wieder auf!!! Ta daa - der Hammer, am 9.4. im Haus Waldfrieden. Mit Didi Brendel, Dave Cary, Burkhard Quasdorf, Werner Melzig und Ulli Stall. Gemeinsam mit der Heart of Gold Band und ihrem neuen Drummer Walter Kirchner lassen sie es richtig krachen. Gesang und Gitarre Günter (Günni) Beiersdorf - Keyboard, Gitarre, Gesang Peter Sommerkamp - Bass, Gesang Alfred...

  • Hagen
  • 10.03.16
  •  14
  •  10
Überregionales

Einsamkeits-Challenge

Ist Einsamkeit ein Tabuthema ? Wir haben die Möglichkeit, per SMS, Skype, E-mail und ständiger Bereitschaft im Internet, ständig zu kommunizieren. Aber sehen wir auch noch den Menschen, der real neben uns sitzt. Werden wir von jenen, die immer auf das kleine flache Rechteck schauen überhaupt noch wahrgenommen. Kann man mittlerweile nackt durch die Stadt gehen, ohne das es auffällt ? Ein paar Gedanken zum Tabuthema "Einsamkeit" möchte ich hier verbreiten: Im Facebook tobt seit geraumer Zeit...

  • Düsseldorf
  • 22.01.16
  •  6
  •  6
Überregionales
Gruppe der Russlanddeutschen mit Herrn Friedhoff (3. rechts)
  3 Bilder

Wir trauern um Paul K. Friedhoff

Wir trauern um Paul K. Friedhoff Nachruf " Ein großer Liberaler ist gestorben. Paul K. Friedhoff ist am Sonntag nach langer schwerer Krankheit gestorben" - diese Meldung löste in mir eine tiefe Traurigkeit aus. "Als erster Politiker hat Paul Friedhoff, FDP Mitglied des deutschen Bundestages, sich unser angenommen: Er lud unsere Singgruppe zu einem Bauernfrühstück in Keeken ein und mehrfach konnte eine Gruppe von Russlanddeutschen sich in Huckelrieden erholen". -- das steht auf...

  • Kleve
  • 17.11.15
  •  2
  •  2
Kultur
Brunhilde - Urlaub im Jahre 1980 - Hotelbett...

Schlaflos in Düsseldorf - Brunhilde - Gerhard Gundermann und die Gedanken dazu...

* Schlaflos in Düsseldorf... und was macht man dann??? Im Internet rumtreiben auf der Suche nach... Interessantem!!! In diesem Fall kam mir die Idee, doch einmal zu schauen, ob es zu meinem Namen auch irgendein Lied gibt!?! Und, stellt euch vor, es gab da eines!!! Hier könnt ihr es euch auch gerne anhören und den Sänger und Texter sehen! Damit allein war es natürlich nicht getan... mein Interesse an diesem Künstler wurde geweckt... weil ich mich immer auch schon für...

  • Düsseldorf
  • 16.11.15
  •  8
  •  8
Kultur
...lange ist es her... als ich dieses Bild schoss...
  3 Bilder

TRAURIGKEIT...

Zufalls-Traurigkeit ... Den falschen Foto-Ordner eben erwischt, einen alten, einen, vollgepackt mit Erinnerungen ... ein Glas Wein, zu viel, vielleicht, dezent traurige Gedanken, ganz plötzlich Musik ist aus, an Arbeit... nun nicht mehr zu denken, Müdigkeit, Telefonate beendet, Freunde schlafen längst... dann ... diese Fotos... aus dem falschen Ordner ... das MEER... Wind, und Weite ... Bilder, im Kopf, wieder da ... "Zufalls-Trauer" ... Traurigkeit oder nur......

  • Essen-Ruhr
  • 08.10.15
  •  21
  •  13
Kultur
ein schöner alter "Friedhofsbaum", leider musste dieser "gestutzt" werden ...
  14 Bilder

Vergebens... ?

AUF DEN GRÄBERN Der Weg führt mich vorbei an tristen und grauen Wohnhäusern. Laut ist es und ein wenig unruhig. Ganz normaler Alltag eben in der Stadt. Einfach einmal ein wenig Zeit haben, dem hier ein Stück weit zu entfliehen, denke ich, und nur einige Meter weiter ist es weniger laut. Die Autobahnbrücke liegt auch schon hinter mir und ich sehe, aus der Ferne, schon mehr "Grün". Kurz darauf wird es tatsächlich ruhiger um mich herum, obwohl ich immer noch entlang einer Straße laufe....

  • Essen-Steele
  • 10.05.15
  •  17
  •  18
Kultur
HIMMLISCH ... ( meine "Weihnachts-Servietten!) ....
  11 Bilder

AM ENDE – wieder einmal

AM ENDE – wieder einmal Ein Jahr geht zu Ende, wieder einmal. Zu Ende geht ein Jahr, wie jedes Jahr, um diese Zeit… Wieder einmal am Ende Stehen wir Am vorletzten, am letzten Tag des Jahres… Wieder geht es, einfach so Das Alte Und es kommt, das NEUE… Am Ende, wieder einmal wirklich am Ende?! Kommt ein Neues? Etwas Neues… Wieder einmal… auf ein Neues?! Mit oder lieber ohne „guten“ Vorsätzen?! Es ist also wieder soweit… Ein Jeder blickt zurück, und vergisst vielleicht...

  • Essen-Ruhr
  • 31.12.14
  •  18
  •  14
Überregionales

Tonhallen-Impressionen

Ich war immer schon anders... Beim Jubiläumskonzert der Düsseldorfer Symphoniker dirigieren zum 150jährigen Jahrestag drei der besten Dirigenten (Kern, Fiore, Mas Conde) wunderschöne Werke von Beethoven, Grieg, Ravel und Richard Strauss. Fasziniert schaue ich durch mein mitgebrachtes Fernglas in die Publikumsreihen, schaue wer alleine gekommen ist, schaue nach Brillanten, schönen Männern und Frauen und nach Aussenseitern. Ich schaue immer nach Aussenseitern, weil ich mich angesichts von...

  • Düsseldorf
  • 02.11.14
  •  10
  •  11
Kultur
Idylle zu Weihnachten... Krippe, gesehen auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt 2013

HEUTE - vor 24 Monaten...

- Verzeihen- heute ... vor zwei Jahren... hielt ich ein Stück Papier in der Hand immer und immer wieder starrte ich es an suchte den Sinn fand diesen nicht versuchte zu verstehen, denn auch ohne Sinn, erwartete man(n) von mir, dass ich verstehe bis heute aber suche versuche ich zu verstehen und doch habe ich längst gemerkt, es hat nichts zu verstehen gegeben nie hatte es das einfach nur akzeptieren mußte ich es muss ich noch immer heute vor zwei Jahren verstand ich nichts...

  • Essen-Ruhr
  • 21.12.13
  •  36
  •  9
Kultur
  4 Bilder

Weihnachten und die Liebe

Kürzlich erst war die Oma verstorben und alle fürchten sich etwas vor dem Heiligen Abend, der sonst immer ganz besonders glücklich gewesen war. Alle versuchten die Traurigkeit und Tränen vor dem anderen zu verbergen, damit der kleine Dreijährige ein glückliches, unbeschwertes Fest erleben sollte. Bekanntermaßen haben aber Kinder besondere Antennen für außergewöhnliche Situationen und Stimmungen. So sehr er sich auch über die Geschenke freute, gebannt in die schimmernden, mild flackernden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.12.13
  •  2
  •  2
Kultur
  3 Bilder

Im Advent....auch jetzt gibt's viel Traurigkeit

Die einen sind voll erwartungsvoller Freude andere sind noch betrübter und trauriger als sonst. Gerade jetzt werden sie von großer Traurigkeit erfasst wie Obdachlose z. B. Kein Dach über dem Kopf, keine Familie, keine Freude nichts zu essen, keine heimelige Wärme, nicht genügend warme Kleidung in der sie sich wohl und geborgen fühlen, verächtlich oft betrachtet von vorüberhetzenden, eiligen Menschen. Niemand hält an und fragt warum dieser Mensch gerade jetzt so traurig ist, wie er...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.12.13
  •  11
  •  2
Überregionales

Schnauze-Voll-Tag

Kennen Sie das auch ? So Tage, an denen man meint, es sei außer einem selbst niemand auf der Welt, dem es soo schlecht geht ? Tagelanges, monatelanges Zusammenreißen – immer gut funktionieren. Der Haushalt, die Familie, der Job, die Einkäufe, die Ernährung, die Figur, die Freunde, die gesellschaftlichen Verpflichtungen – wozu das alles eigentlich ? Wozu ? Was ist schon ein Haushalt ? Der Staub türmt sich auf den Möbeln, wird immer wieder abgewischt und kommt dennoch wieder. Familie ? Die...

  • Düsseldorf
  • 18.11.13
  •  12
  •  2
Natur + Garten
Irre gewachsene Bäume ... am Kanal in Oberhausen
  15 Bilder

ANTI-Depressions-Spaziergänge...

manchmal tut es einfach nur gut, muss es einfach sein auch allein... einfach gehen, sich umdrehen und raus´aus dem Mief und gehen, laufen, spazieren oder radeln... draußen, am Licht, in der Sonne... sinnieren können, müßig sein dürfen, träumen, trauern und einfach denken nachdenken den Kopf FREI kriegen einfach sein DA sein, lebendig sein und die Umwelt wahrnehmen... auch, oder gerade, weil man allein wandert... ... manchmal müssen diese "ANTI-Depressions-Spaziergänge" einfach...

  • Essen-Ruhr
  • 20.05.13
  •  27
Kultur
...mit LIEBE... schöne Servietten (!) ...zum Muttertag!

OZEAN der LIEBE (Muttertag)

Ein Tropfen LIEBE ist mehr als ein OZEAN an Wille und Verstand (Blaise Pascal) ...kürzlich in einem kleinen "Weisheiten-Sprüche-Büchlein" entdeckt... welches ich zum MUTTERTAG verschenken wollte... ja... Ein kleiner Tropfen nur, ein bißchen Liebe ...spendet eine Mutter... Ein kleiner Trost, egal wann, der Mutter und es ist manches Mal wie ein ganzer Ozean voller Trost... und das Kind weiß, wann der Verstand, und wann doch eher das Gefühl... gefragt...

  • Essen-Ruhr
  • 15.05.13
  •  9
Überregionales
Es wird wieder stürmischer...

STURM der SEELE = STURM der GEFÜHLE (Depression 4)

...oder WIE ein wogendes MEER... Ich liebe das MEER! Das sich ewig´wiegende... Es stürmt auch wieder heftigst! Das Meer und am Himmel... in der Seele... Ja wohl! Hört das denn GAR nicht mal´auf!? Doch natürlich ist es zwischendurch auch einmal weniger heftig am Stürmen, aber irgendetwas brodelt wieder. Immer mal´ wieder, besser gesagt! Es liegt manchmal sogar knapp unter der Oberfläche... dieses Brodeln. Als das letzte Jahr zu Ende ging, so schön es zu dieser Zeit auch...

  • Essen-Ruhr
  • 27.02.13
  •  16
Überregionales
WUNDERVOLLE BLUMEN

MOMENTE...

Momente in unserem Leben ...im Leben einer FRAU... Welche Momente sind die, die das Leben so lebenswert machen? So schön, so unverwechselbar... Immer nur die wirklich SCHÖNEN??? Natürlich fallen JEDEM dazu gleich einige Momente ein... verschiedene, klar, denn wir sind nun einmal verschiedene Menschen! Leider fallen einigen vielleicht auch Momente ein... Zeiten, in denen es GAR nicht so lebenswert, so rosig aussah... Natürlich... Nun... NIE sollte man vergessen, dass es MEHR...

  • Essen-Ruhr
  • 11.12.12
  •  10
Natur + Garten
Meine Tanne fällten sie, ohne Grund, nur der Stumpen blieb und die anderen Sachen sahen dann so aus.
  19 Bilder

Ich "lieb" sie einfach, die Gärtner der OGM!

Sie scheuen keine Arbeit, wenn es um das Beschneiden meiner gepflanzten Sachen im Vorgarten geht! Als sie die Häuserecke vor etwa 10 Jahren zur Verwaltung übernahmen, sorgten sie gleich für Ordnung. Warum sollte ich mich im Winter an meiner herrlichen Tanne vorm Fenster erfreuen, auf die der Schnee fiel? Die beseitigten sie grundlos, ohne Vorwarnung und vom Mandelbaum, auf dessen Blüte ich mich jedes Jahr freute, blieb nur der Stamm. Sie ersparten meiner Rechtsschutzversicherung den Einsatz...

  • Oberhausen
  • 07.10.12
  •  8
Überregionales
Verbindende Ringe?

Versprechen

Sie gaben sich ein Versprechen. Vor vielen Jahren schon. Sie versprachen sich zu achten, in guten wie in schlechten Tagen. Es war ganz leicht, damals, dieses Versprechen zu geben. Einfach, nur aussprechen, vielleicht dachten sie nicht drüber´nach, nicht wirklich. Vielleicht war es ja nur so ein Spiel, mal´zwischendurch. Was sollte ein solches Versprechen auch mit tiefer Liebe und vorallem Achtung zu tun haben? Machten sie es doch wie Viele Andere auch, einfach JA sagen, ohne genau zu...

  • Essen-Ruhr
  • 25.07.12
  •  5
Überregionales

Die Insel der Gefühle • Zeit zu leben

Es war einmal... Vor langer, langer Zeit existierte eine Insel, auf der alle Gefühle der Menschen lebten: Die gute Laune, Die Traurigkeit, das Wissen... und so wie alle Gefühle, auch die Liebe. Eines Tages wurde den Gefühlen mitgeteilt, dass die Insel sinken würde. Also bereiteten alle ihre Schiffe vor und verließen die Insel. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Augenblick warten. Bevor die Insel sank, bat die Liebe um Hilfe. Der Reichtum fuhr auf einem luxuriösen Schiff an der...

  • Essen-Steele
  • 17.01.12
  •  10
Kultur
bunte Engel...
  2 Bilder

Advent-Seiten

Es ist soweit, die Kerzen brennen; in Geschäften und Straßen Hektik, man sieht Menschen oft kopflos und gestresst durch die Läden rennen. Im Advent, in der Wartezeit aufs Jesulein; sollte Zeit für stille Besinnung sein; voll Andacht, Freude, gemeinsame Zeit, die froh und heiter stimmt, nehme auch wahr, dass es ganz viel Elend gibt. Obdachlose, arbeitlsose Menschen, frierend, allein, ohne Familien, Freunde, gutes Essen, ein warmes Heim. Eher denkt man an leuchtende Augen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.12.11
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.