trinkraum

Beiträge zum Thema trinkraum

Ratgeber
Derzeit können 20 Personen gleichzeitig das Café Berta besuchen.

In Dortmunder Tagesaufenthalt für Alkohol-konsumierende Menschen gibt es Beratungsangebote
Diakonie öffnet Café Berta am Nordmarkt

Das Café Berta hat wieder geöffnet: Diakonie bietet als neuer Betreiber, neben einem geschützten Raum für Alkohol konsumierende Menschen, Beratung und Hilfen vor Ort. Seit Mitte März war das Café Berta im Dortmunder Münsterstraßenviertel aufgrund der Maßnahmen zum Infektionsschutz geschlossen, seit dem 1. Juli hat der Tagesaufenthalt wieder für Nutzer geöffnet. Montags bis samstags haben hier täglich von 12 bis 19 Uhr Menschen aus der Trinker- und Straßenszene der Nordstadt die Möglichkeit,...

  • Dortmund-City
  • 09.07.20
Politik
SPD und CDU verabschieden im Rat den Haushalt der Stadt für 2015 ohne die Zustimmung der anderen Fraktionen.
6 Bilder

Dortmunder Zukunftspakt: Die Stadt zuerst

Mit einem Minus von 74,4 Mio. Euro und einem Abstand von rund 10 Mio. Euro zur Haushaltssicherung brachten SPD und CDU in Dortmund den städtischen Haushalt für 2015 durch. Die anderen Fraktionen lehnten den Haushalt ab. Für mehr Einnahmen entschied die Ratsmehrheit durch die Erhöhung der Grundsteuer B um 13 Prozentpunkte. Der Vorschlag der Verwaltung hatte 20 Prozent vorgesehen. Und auch gegen die Sparvorschläge aus der Verwaltung sprach sich die Mehrheit der Politiker aus. Unter dem Titel „Die...

  • Dortmund-City
  • 20.02.15
  • 1
Politik
Im Namen der Besucher des Café Berta übergab Sabine Pricken (2.v.r.) Unterschriften-Listen an die CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Middendorf.

Café Berta bedroht

Nur noch bis zum Jahresende reicht die Finanzierung für das Café Berta am Nordmarkt. Durch den sparsamen Umgang mit der Förderung kann das Café voraussichtlich dann noch bis März betrieben werden. Die Gäste sammelten Unterschriften auf einer Petitionsliste, die jetzt der CDU-Politikerin Claudia Middendorf übergeben wurde. Sie wünschen sich eine Übernahme des Trinkraumes durch die Stadt. das Café Berta hat geholfen die offene Trinkerszene von den Straßen und Plätzen der Nordstadt zu holen....

  • Dortmund-City
  • 12.09.13
Politik
An sechs Tagen die Woche lädt ab mittags das neue Café Berta alle ein, die Bier und Wein trinken wollen. Hier das Team ( v.l.) : Mitarbeiterin Viktoria Kuhl, Leiter Thomas Thanscheidt, und EHC-Bereichsleiter Jörn-Peter Hülter.

Über 13.000 kamen in den Trinkraum

Ein Jahr lang gibt es jetzt die beiden Projekte Café Berta und Treffpunkt Nordmarkt. Besonders der Trinkraum zum Konsum von Alkohol war bei den Lokalpolitikern heftig unstritten. Die beiden Anlaufstellen bieten verschiedene Ansätze, um die Situation am Nordmarkt und dessen Umgebung zu verbessern. Das Projekt „Café Berta“ in Trägerschaft der European Homecare GmbH, als Aufenthalts- und Beratungseinrichtung für alkoholkonsumierende Personen erfreute sich im ersten Jahr regen Zuspruchs aus der...

  • Dortmund-Nord
  • 07.03.13
Politik

Keine Beschwerden über Cafe BERTA (Trinkraum)

Schon im Vorfeld gab es zahlreiche Diskussionen und vehemente Argumente für und gegen den „Trinkraum“. 2 Monate „Betriebslaufzeit“ sind seit der Eröffnung am 2. Januar 2012 vergangen. Eine kurze Zeit aber für viele Berichte in Funk, Fernsehen und Presse. Das hauptsächliche Argument gegen den „Trinkerraum“ war und ist der Kostenfaktor. 240 Tausend Euro werden von EU, Bund, Land und Stadt an die Betreiber (EHC) innerhalb von 24 Monaten gezahlt. Das sind 10 Tausend Euro pro Monat. Der...

  • Dortmund-City
  • 27.02.12
Politik
An sechs Tagen die Woche lädt ab mittags das neue Café Berta alle ein, die Bier und Wein trinken wollen.  Hier das Team: v.l.: Mitarbeiterin Viktoria Kuhl, Leiter Thomas Thanscheidt, und EHC-Bereichsleiter Jörn-Peter Hülter.
3 Bilder

Neuer Trink-Treff: Café Berta eröffnet

Warum auf dem Nordmarkt sitzen, wenn‘s im Café Berta warm und trocken ist. Das kostet nichts und jeder kann das, was er trinken will mitbringen. Am Montagmorgen öffnete nach langer politischer Diskusssion der Trinkraum erstmals in der ehemaligen Gaststätte „Gypsy“, Ecke Nord-/Heroldstraße 22 seine Türen. Wie schon die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hacheney wird European Homecare (EHC) auch diese Einrichtung betreiben. „Die European Homecare GmbH (EHC) bietet Menschen in der...

  • Dortmund-City
  • 02.01.12
  • 8
Politik

Zieht hier der Trinkraum ein?

Hier im ehemaligen Gypsys könnte ein geeigneter Standort für den zukünftigen Trinkraum sein, den die Stadt einrichten möchte. Menschen, die sich in der Nähe des Nordmarktes treffen und Alkohol trinken, sollen einen Raum bekommen, der auch Angebote für sie bereit hält. Zwei Jahre will die Stadt den Treff als Test laufen lassen, den ARGE und Land fördern wollen.

  • Dortmund-City
  • 11.11.11
Überregionales
Peter Dresia, Geschäftsführer vom suchtmittelfreien „Café Sprungbrett“ am Steinhagen in Hattingen

Drei Fragen an...: Peter Dresia, Café Sprungbrett zu "Trinkraum"

1. Herr Dresia, als aus gewiesener Experte: Was sagen Sie zum Thema „Sauf-“ oder „Trink­raum“? Es gibt in der Suchthilfe sicherlich keinen Königsweg und ich halte es für typisch deutsch, immer sehr polarisierend zu argumentieren und sehr in schwarz-weißen Schablonen zu denken.  Ebenso umstritten wie jetzt die Diskussion über „Trinkräume“ war seinerzeit die Auseinandersetzung bei der Einführung der Substitution und der „Druckräume“, Konsumräume für schwerst Heroin Abhängige. Beide Konzepte sind...

  • Hattingen
  • 14.10.11
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.