Trinkwasserverunreinigung

Beiträge zum Thema Trinkwasserverunreinigung

Überregionales
In der letzten Trinkwasserprobe an der Schulstraße wurden keine Bakterien mehr gefunden.

Trinkwasser ist wieder bakterienfrei

„Die letzte Probe war gut“, erklärt Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker. Vor drei Wochen waren im Trinkwasser an der Schul­straße Bakterien festgestellt und daraufhin die Versorgungsleitung stillgelegt worden. Seitdem war Gelsenwasser auf der Suche nach der Ursache und hatte regelmäßig Wasserproben durchgeführt. Die letzte Probe, die in der vergangenen Woche genommen wurde, sei bakterienfrei gewesen, so Becker. Um aber ganz sicher zu gehen, werden in dieser Woche die...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.11.14
  •  1
Überregionales
Bakterien wurden im Trinkwasser an der Schulstraße entdeckt.

Gelsenwasser weiter auf der Suche nach Ursache für Bakterien

Wie berichtet, sind im Trinkwasser an der Schulstraße Bakterien aufgetreten. Einige Anwohner der Schulstraße und des Eichenwegs werden daher zurzeit über eine Ersatzwasserleitung versorgt. Mittlerweile habe sich der Verdacht erhärtet, dass die Bakterien bei der Erneuerung der Trinkwasserleitung in diesem Sommer eingetragen worden seien, erklärt Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker. Die kompletten Untersuchungen zur Ursache der Verunreinigung werden voraussichtlich Ende der kommenden Woche...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.11.14
Überregionales
Bakterien im Trinkwasser an der Schulstraße wurden bei einer routinemäßigen Probe entdeckt.
2 Bilder

Bakterien im Trinkwasser

Bakterien sind im Trinkwasser an der Schulstraße entdeckt worden. Daher hat die Gelsenwasser AG am Montag (27. Oktober) eine oberirdische Ersatzversorgungsleitung gelegt, um die zwölf betroffenen Anschlüsse (Schulstraße 27-37, 42-50, Eichenweg 22a und Waldfriedhof Bladenhorst) stattdessen darüber mit Trinkwasser zu versorgen. Noch ist nicht geklärt, um welch ein Bakterium es sich handelt. „Das wird zurzeit untersucht“, erklärt Gelsenwasser-Sprecherin Heidrun Becker. Beeinträchtigungen der...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.10.14
Überregionales
31 Bilder

Stadtwerke Hemer bedanken sich mit Fest bei Betroffenen der Trinkwasserbelastung

Enorm groß war der Andrang auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke Hemer gestern. Wie bereits im Vorfeld angekündigt, hatte der Energiedienstleister zum „Informationstag Wasser“ eingeladen nach den Strapazen zwischen Januar und März, die die Verunreinigung in den Ortteilen Landhausen, Stübecken und Becke für die Anwohner verursacht hatte. Rund 1.500 waren der Einladung gefolgt, ließen es sich bei Gegrilltem schmecken, informierten sich rund ums Wasser, und auch die Kinder hatten eine Menge...

  • Hemer
  • 01.09.13
  •  1
Ratgeber

Abkochgebot in Hemer ist aufgehoben

Erleichterung bei den Stadtwerken und bei den Bürgern in Hemer: Das Abkochgebot für das Trinkwasser in Hemer wird ab sofort aufgehoben. Zuvor waren alle Maßnahmen zur Rückkehr in den Regelbetrieb reibungslos verlaufen und auch die umfassenden Proben in den vergangenen zwei Wochen wiesen keine erneute Belastung des Trinkwassers auf. Das Gesundheitsamt folgt daher dem gemeinsam mit den Stadtwerken erarbeiteten Zeitplan und gibt grünes Licht für die Rückkehr in den Regelbetrieb. Der heimische...

  • Hemer
  • 16.03.13
Ratgeber
Von dem Informationsblatt rund um die Trinkwasserverunreinigung werden 3.000 Stück zusätzlich produziert. Ab Dienstag wird die Broschüre auch in allen Hemeraner Apotheken ausgelegt werden.

Stadtwerke reduzieren Chlorzugabe in Landhausen

Folgende Pressemitteilung der Stadtwerke Hemer erreichte die Redaktion: Die Stadtwerke liegen mit den Maßnahmen zur Rückkehr in den Regelbetrieb der Trinkwasserversorgung in Becke, Landhausen, Stübecken und Am Wernshagen weiter voll im Zeitplan. In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt hat der Versorger am Donnerstagabend auch die Chlordosierung im Stadtteil Landhausen eingestellt. Wie zuvor in der Becke wird die Einstellung der Chlorzugabe dabei von täglichen Beprobungen flankiert, die durch...

  • Hemer
  • 09.03.13
Überregionales

Gesundheitsamt zur Trinkwasserverunreinigung

Im Zusammenhang mit der Trinkwasserverunreinigung in den Ortsteilen Stübecken, Landhausen und Wernshagen in Hemer bemüht sich der Fachdienst Gesundheitsschutz und Umweltmedizin des Märkischen Kreises um Aufklärung und beantwortet Fragen zur Untersuchung des Trinkwassers und zur Art der Verkeimung. Info zu Clostridium perfringens: Der in den Wasseruntersuchungen im betroffenen Stadtteil Hemers nachgewiesene Keim „Clostridium perfringens“ ist ein üblicher Indikatorkeim zum Nachweis einer...

  • Hemer
  • 22.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.