Tritte

Beiträge zum Thema Tritte

Blaulicht
Am Samstagabend wurde ein 60-jähriger Schermbecker an den Mercaden in Dorsten verprügelt, getreten und ausgeraubt.

Schläge und Tritte
Schermbecker an den Mercaden in Dorsten überfallen und ausgeraubt

Am Samstagabend wurde ein 60-jähriger Schermbecker an den Mercaden in Dorsten verprügelt, getreten und ausgeraubt. Gegen 22:00 Uhr gingen zwei unbekannte Täter den 60-jährigen Schermbecker am Westwall im Bereich des Einkaufscenters körperlich an. Sie schlugen und traten auf den Mann ein, anschließend nahmen sie ihm Bargeld und Handy aus der Hosentasche. Der Mann wurde leicht verletzt. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Eine Beschreibung der Tatverdächtigen liegt nicht...

  • Dorsten
  • 07.09.20
Blaulicht
Vier Täter griffen am Bahnhof Gevelsberg an, prügelten  und beklauten insgesamt drei Opfer.

Raub am Bahnhof in Gevelsberg
Gepöbelt, Handys geklaut, geschlagen und getreten

Am vergangenem Samstag, 18. April, um kurz nach Mitternacht kam es zu einer Schlägerei auf dem Parkplatz des Bahnhofes in Gevelsberg. Mindestens vier männliche Tatverdächtige pöbelten drei Geschädigte an. Dann schlugen und traten sie auf diese ein und forderten deren Handys. Es gelang ihnen ein Handy zu erbeuten. Anschließend flüchteten die vier jungen Männer und eine Frau über die Gleise in Richtung Schule. Die Geschädigten erlitten schwere Verletzungen und mussten alle im Krankenhaus...

  • wap
  • 21.04.20
Blaulicht
Ein Streit unter Autofahrern eskalierte. Ein 40-jähriger wurde durch Schläge und Tritte verletzt.

Nach einem Wortgefecht eskalierte die Situation
Streit zwischen Autofahrern eskaliert

Am Freitag befuhr ein 40-jähriger Rheinberger die Ahornstraße in einem Pkw. An einer Engstelle kam es dann zunächst zu einer verbalenAuseinandersetzung mit dem Fahrer eines schwarzen Mercedes ML und einem weiteren  Fahrer eines gelben Opel Agila. Der Streit, der sich inhaltlich darum drehte, wer an der Engstelle Vorrang gehabt hätte, eskalierte in eine körperlicheAuseinandersetzung. Hierbei erlitt der 40-Jährige leichte Verletzungen durch Schläge und Tritte. Die Polizei sucht nun die beiden...

  • Rheinberg
  • 18.02.20
Blaulicht

Versuchter Raub in Kamp-Lintfort - Polizei sucht Zeugen
17-Jähriger wird zu Boden getreten

Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Kamp-Lintfort befand sich am Sonntag, 2. Februar, gegen 1.30 Uhr auf dem Weg nach Hause. An der Moerser Straße in Kamp-Lintfort traf er auf vier Unbekannte, die ihn aufforderten, sein Handy und Wertgegenstände auszuhändigen. Als der 17-Jährige die Herausgabe verweigerte und sich in Richtung Prinzenplatz entfernte, folgte ihm das Quartett. Einer der Unbekannten schlug ihn gegen den Kopf, eine weiterer Täter griff ihn auf dem Boden liegend an. Er verteidigte sich...

  • Kamp-Lintfort
  • 03.02.20
Blaulicht
Nach einem brutalen Raubüberfall wehrte sich der Täter heftig bei der Festnahme.

Heftiger Raubüberfall in Hagen
Einbrecher verprügeln 41-Jährigen in eigener Wohnung: Polizei nimmt brutalen Täter (28) fest

Ein 28-jähriger Mann hat am Dienstag, den 28. Januar, die Polizei auf vielfältige Art und Weise beschäftigt. Um 20.45 Uhr betrat er gemeinsam mit einem Komplizen die Wohnung eines Bekannten in der Alleestraße und forderte Geld von ihm. Das eingeschüchterte 41-jährige Opfer musste Schläge und Tritte über sich ergehen lassen und konnte nicht verhindern, dass die Eindringlinge ein Laptop und ein Fahrrad entwendeten. Später, als die Polizei den Sachverhalt aufnahm, fuhr der 28-Jährige auf dem...

  • Hagen
  • 30.01.20
Ratgeber
Nachdem ein Mann offenbar auf einen Jugendlichen eingetreten hatte, zeigte dieser den Täter an.

Nach verbaler Auseinandersetzung
Auf Jugendlichen (17) eingetreten: Ermittlungen dauern an

Am Sonntag begab sich ein 17-jähriger Jugendlicher in Begleitung seines Freundes um 19.45 Uhr zur Polizeiwache Innenstadt. Er zeigte an, gegen 19.30 Uhr in eine Auseinandersetzung mit einem jungen Mann verwickelt gewesen zu sein. Er sei dem Mann am Graf-von-Galen-Ring begegnet. Dort sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Plötzlich trat der junge Mann auf den 17-Jährigen ein. Das Opfer und sein Freund flüchteten daraufhin zur Polizeiwache. Der 17-Jährige klagte über Schmerzen...

  • Hagen
  • 27.05.19
Blaulicht

Zeugen gesucht
Pfefferspray und Tritte

Dorsten. Ein 50-jähriger Dorstener wurde in der Nacht zu Samstag gegen 01.30 Uhr von zwei unbekannten Männern angegangen und verletzt. Nach einem Streit an der Halterner Straße haben die beiden Unbekannten dem 50-Jährigen dessen Pfefferspray abgenommen und ihn damit besprüht. Anschließend haben sie ihn noch getreten. Dann flüchteten die beiden Männer. Sie waren etwa 20 bis 30 Jahre alt, schlank und klein. Zeugen werden gebeten, mit dem Regionalkommissariat unter 0800 2361 111 Kontakt...

  • Dorsten
  • 18.02.19
Blaulicht

38-jähriger Gladbecker wurde vom Fahrrad gestoßen
Täter schlugen und traten auf ihr Opfer ein

Gladbeck. Auf der Suche nach weiteren Zeugen befindet sich die Polizei bezüglich eines Vorfalls, der sich am Donnerstag, 8. November, zugetragen hat. Die Polizei teilt mit, dass am Freitag, 9. November, ein Mann in der Wache am Jovyplatz vorstellig geworden sei. Der 38-jährige Gladbecker gab an, er sei am Donnerstagabend zwischen 19.45 und 20 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Bottroper Straße unterwegs gewesen. Dort sei er während der Fahrt von fünf jungen Männern vom Fahrrad gestoßen worden....

  • Gladbeck
  • 09.11.18
  • 1
Natur + Garten
Foto: Polizei

Fußtritte an den Kopf

Menden. Die Polizei musste in der Nacht zwei betrunkene Männer trennen, die eine Schlägerei veranstalteten. Nur Minuten danach gingen die Männer wieder aufeinander los!  Die Beamten schreiben in ihrem Pressebericht: Am Kirchplatz gerieten Samstag, gegen 4.18 Uhr, zwei Männer aneinander. Nach zunächst verbalem Streit schlugen die beiden Mendener (26 und 28) aufeinander ein. Der 26-Jährige ging zu Boden und soll dort mehrfach gegen den Kopf getreten worden sein. Zeugen hatten die Polizei...

  • Menden (Sauerland)
  • 30.07.18
Überregionales
Symbolbild

Uneinsichtig, aggressiv und betrunken: 36-Jähriger landet in der Ausnüchterungszelle

Schermbeck. Am Sonntag (24. Juni), gegen 02.40 Uhr, befuhr ein 36 Jahre alter Radfahrer aus Raesfeld die Heinestraße in Schermbeck in deutlichen Schlangenlinien und ohne eingeschaltete Beleuchtung. Einer Aufforderung durch die Besatzung eines Streifenwagens anzuhalten, kam er nicht nach. Stattdessen setzte er seine Fahrt fort, kam im weiteren Verlauf zu Fall und verletzte sich leicht. Anschließend versuchte er, zu Fuß zu flüchten. Bei den folgenden polizeilichen Maßnahmen trat er nach den...

  • Schermbeck
  • 26.06.18
Überregionales

Witten, Crengeldanz: Motorrollerfahrer tritt gegen Pkw - Zeugen gesucht

Ein 70-jähriger Mann aus Bochum hat bei der Polizei eine Sachbeschädigung angezeigt. Noch haben die Ermittlungen nicht zur Identifizierung eines unbekannten Rollerfahrers geführt. Deshalb sucht das zuständige Verkehrskommissariat nun Zeugen, die Hinweise hierzu geben können. Der Bochumer war am Donnerstag, 7. Juni, gegen 10 Uhr, mit seinem silberfarbenen Kleinwagen auf der Crengeldanzstraße in Richtung Bochum-Langendreer unterwegs. Vor der Kreuzung Baroper Straße hielt er als drittes Auto...

  • Witten
  • 12.06.18
Überregionales
Das Gesicht der Dellwigerin zeigt auch Tage nach dem tätlichen Angriff durch Schläge und Tritte noch deutliche Spuren der Tat.

Dellwigerin wurde in Borbeck derbe zugerichtet

Nicole M. ist noch immer gezeichnet. Das Gesicht der 53-jährigen Dellwigerin leuchtet an vielen Stellen grün und blau. Jochbein, Augenhöhle und Schläfe zeigen Spuren der Schläge, die die Essenerin am Mittwoch vergangener Woche einstecken musste. Von einem Pärchen wurde M. angegangen. Geschlagen und getreten. Die Brille der Frau ist dabei zu Bruch gegangen, ihr Fahrrad landete auf dem Boden, sie selbst nach dem Vorfall im Philippusstift. Am ersten Nachmittag nach den Feiertagen war die...

  • Essen-Borbeck
  • 02.01.18
  • 1
Ratgeber
Symbolfoto: Polizei

In Duisburg-Hamborn und -Neumühl: Schon wieder Polizisten angegriffen!

Zweimal musste die Polizei am Wochenende ausrücken, weil sich Anwohner wegen Ruhestörungen beklagt hatten - und beide Male trafen die Beamten auf heftigen Widerstand. Am Samstagmorgen um 2.55 Uhr sollte die Polizei auf der Harnackstraße in Alt-Hamborn einen Wohnungsinhaber und seine zwei Partygäste dazu bewegen, die Musik leiser zu drehen. Als sich die Feiernden weigerten und die Streife die Anlage mitnehmen wollte, wehrten sich zwei der deutlich angetrunkenen Gäste mit Tritten und...

  • Duisburg
  • 14.03.17
Überregionales

Jugendliche gegen Mitternacht geschlagen und getreten

Am Samstag, 11.Oktober wurden gegen Mitternacht mehrere Jugendliche auf dem Aldi-Parkplatz an der Untergrüner Straße von drei Beschuldigten geschlagen und getreten. Unter Androhung weiterer Gewalt wurde ein 18-Jähriger zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Die Täter entfernten sich auf der Untergrüner Straße in Richtung Letmathe. Diesen Vorfall sollen Zeugen beobachtet haben. Die Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-0 und 9199-6519) bittet nun die Zeugen, sich mit ihr in Verbindung zu setzen, um...

  • Iserlohn
  • 22.10.14
Überregionales

Schwer verletzt nach Überfall

Nachstehende zwei Presseinformationen wurden von der Kreispolizeibehörde übermittelt: Bewusstlos geprügelt Am Sonntagmorgen, 15. Dezember, um 02.07 Uhr, ging der 49-jährige Iserlohner im Bereich Lünkerhohl/Obere Mühle auf dem Gehweg und trat dort auf eine Personengruppe von drei Personen. Der Hauptverdächtige griff den Geschädigten unvermittelt an und schlug ihn mit dem Kopf gegen die Hauswand. Er brach daraufhin bewusstlos zusammen. Der Täter trat noch mehrfach gegen den am Boden liegenden...

  • Iserlohn
  • 17.12.13
Überregionales

Gladbeck-Mitte: Brutaler Raubüberfall am hellichten Tag

Gladbeck. Der Festplatz an der Horster Straße zwischen Gladbeck-Mitte und Butendorf war am Montag, 9. Dezember, Ort eines brutalen Raubüberfalls. Am hellichten Tage wurde dort gegen 14.30 Uhr ein 43-jähriger Gladbecker von zwei unbekannten Männern angegriffen. Die Täter schlugen und traten mehrfach auf ihr Opfer ein, ehe sie mit ihrer Beute, bestehend aus Bargeld, die Flucht ergriffen. Bei beiden Täter soll es sich um Männer mit südländischem Aussehen gehandelt haben. Der erste Täter war...

  • Gladbeck
  • 10.12.13
Überregionales

Brutaler Straßenraub in Körne: 23-Jähriger überfallen

Opfer dreier bisher unbekannter Straßenräuber wurde am Sonntag (11.8.) gegen 2.30 Uhr ein 23-jähriger Dortmunder. Hinterrücks und überfallartig wurde der junge Mann auf dem Körner Hellweg angegangen und mit Schlägen und Tritten traktiert. Dabei erlitt er am Kopf und im Gesichtsbereich Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Laut Angaben des Opfers befand er sich gerade auf dem Gehwegabschnitt zwischen Audi-Zentrum und Rewe-Supermarkt, als er von hinten...

  • Dortmund-Ost
  • 13.08.13
Überregionales

"Dann schlitzen wir dich auf"

Brutal überfallen wurde Montagnacht ein 15-jähriger Junge auf der Cranger Kirmes. Der Schüler wurde zunächst von drei Männern verfolgt, bis sie ihn schließlich bedrohten und sogar schlugen. Auf der Hauptstraße, in Höhe der Dürerstraße, sollen die Täter dann gesagt haben: "Wenn du dich bewegst, schlitzen wir dich auf". Dann schlug das Trio dem 15-Jährigen von hinten gegen den Hals und stieß ihn auf den Boden. Die Schläger entwendeten anschließend 120 Euro Bargeld und ein Mobiltelefon. Der...

  • Herne
  • 06.08.13
Überregionales

Schlägereien am Rande des Schützenfestes in Deilinghofen

Über eine "heiße Schützenfestnacht" in Deilinghofen haben wir von der Kreispolizeibehörde folgende Nachricht erhalten. In der Nacht zu Sonntag wurde der Polizei gegen 1 Uhr eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten an der Europastraße gemeldet. Drei junge Männer hatten sich vom Schützenfest kommend auf den Heimweg gemacht, als sie in Höhe Haus Nr. 14 plötzlich von einer Gruppe von ca. 10 Personen auf offener Straße angegriffen wurden. Die Aggressoren stürmten auf die drei Geschädigten zu und...

  • Iserlohn
  • 05.08.13
Natur + Garten
5 Bilder

Tritte und Bedrohungen am Weseler Yachthafen: Brief an Bürgermeisterin mit Forderung nach mehr Schutz für die Bürger

WESELER-Leser Axel Wolff drückt seine Entrüstung über Zustände am Hundeauslaufplatz (Auesee) und am Weseler Yachthafen aus. Und zwar in einem offenen Brief an die Bürgermeisterin. Sehr geehrte Frau Westkamp! Hiermit möchte ich Ihnen zu Protokoll geben, welche Vorfälle sich in der letzten Zeit am Hundeauslaufplatz/ Yachthafen ereignet haben. Unter anderem zog ein Mann in Begleitung einer Frau und eines Kindes eine Waffe mit den Worten „ich erschieße den Hund!“ (die Frau, deren Hund bedroht...

  • Wesel
  • 21.05.13
  • 4
Überregionales

Einbrecher machten reiche Beute/Brutaler Raubüberfall

Gladbeck. Insgesamt reiche Beute machten die Einbrecher, die am vergangenen Wochenende in Gladbeck unterwegs waren. In der Zeit zwischen dem 11. (Donnerstag) und 15. April (Montag) hebelten Unbekannte ein Fenster auf und gelangten so in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Kampstraße in Rentfort. Gestohlen wurde Bargeld. Bargeld und Schmuck fielen den Einbrechern in die Hände, die am Freitag, 11. April, zwischen 16.45 und 22.30 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der...

  • Gladbeck
  • 15.04.13
Überregionales

Ein brutaler Raub am Montagmorgen

Ein 22-jähriger Iserlohner ging am Sonntag, 17. Februar, gegen 1 Uhr morgens, zu Fuß aus Richtung Innenstadt Richtung Theodor-Heuss-Ring. Als er vom Schillerplatz aus feststellte, dass am Taxenstand unterhalb der "Karstadtbrücke" keine Taxen standen, entschied er sich umzukehren und zum Taxenstand am Kurt-Schumacher-Ring zu gehen. Plötzlich standen dem Geschädigten sechs Personen gegenüber. Eine der Personen sprach den Geschädigten an und forderte von diesem die Herausgabe seiner Geldbörse. Als...

  • Iserlohn
  • 18.02.13
Überregionales

Handyraub - Junge Frau brutal überfallen

Bei einem Raubüberfall am Freitagabend wurde eine junge Frau verletzt. Die 15-jährige Monheimerin war auf der Straße Am Sportplatz zu Fuß unterwegs, als sie einen Anruf auf ihrem Handy erhielt. Während sie das klingelnde Mobiltelefon aus ihrer Handtasche holte, trat ein junger Mann an sie heran, hielt ihr eine Schusswaffe an den Kopf und forderte die Herausgabe des Telefons. Als die junge Frau nicht sofort reagierte, stieß der Täter sie zu Boden und trat ihr in die Rippen. Anschließend...

  • Monheim am Rhein
  • 18.02.13
Überregionales

Fremdenfeindliches und Tritte im Hbf

Ein 24-Jähriger wurde im im Hauptbahnhof in der Nacht auf Samstag geschlagen und getreten. Die Polizei will einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht auszuschließen, denn es sollen bei einem Streit zwischen zwei gruppen fremdenfeindliche Äußerungen gefallen sein. Nun ermittelt die Polizei gegen einen 41-jährigen aus Oberhausen, der das Opfer niedergeschlagen und auf dem Boden getreten haben soll.

  • Dortmund-City
  • 30.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.