Troll

Beiträge zum Thema Troll

Überregionales
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass.

Kommentar: Kein Futter für die Trolle

Ein Sprichwort gilt im Internet in einer ganz besonderen Weise: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Der Troll. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Wer Urlaub Schweden, Dänemark, Island oder Nordwegen macht, der kennt die kleinen Wesen aus der nordischen Mythologie. Trolle gibt es - dem Internet sei Dank - heute aber nicht nur im hohen Norden, sondern auf der ganzen Welt. Keine Zauberwesen allerdings, sondern ganz reale Menschen. Streit und Unruhe zu sähen ist ihre Mission, echte...

  • Lünen
  • 22.10.16
  •  4
Überregionales

Von der Angst, im Lokalkompass offen seine Meinung zu sagen

Ich bin erschüttert: Ein LK-User hat Angst, einen meiner Beiträge zu kommentieren! Stattdessen hat die besagte Person sich via PN an mich gewandt. Eins vorweg: Es ist mit dem besagten Nutzer abgesprochen, dass ich darüber berichte. Was geschah: In einer persönlichen Nachricht hat mir dieser Mitmensch geschrieben, sich zu dem Thema geäußert, von dem ich mir gewünscht habe, dass es öffentlich diskutiert würde. Offen. Ehrlich. Fair und respektvoll. Es handelte sich um kein "heikles Thema" oder...

  • Goch
  • 27.04.15
  •  83
  •  4
Ratgeber
 Der Kommodore liest „alle Zeitungen im Internet“, vor allem Artikel über Schwule, Ausländer oder Politiker, über die er sich aufregen kann, bis sein Kopf zu explodieren droht. Leider versteht der Kommodore die Prinzipien des Internets und der freien Meinungsäußerung vollkommen falsch: ER darf sich aufregen. Aber wenn IHN jemand kritisiert, benutzt er Worte, die in keiner Community erwünscht sind. Wird sein Profil gelöscht, erscheint er am nächsten Tag neu: als „Admiral Retour".
21 Bilder

Galerie der Allerliebsten: Herzlich willkommen im Trollhaus

Es gibt immer wieder Gründe, diesen Ratgeber-Beitrag neu zu veröffentlichen: Je größer die Community, desto vielfältiger die Meinungen und desto größer das Konflikt-Potential. Einige Nutzer nerven allerdings besonders: Die so genannten "Trolle". Nur wie geht man mit denen am besten um? Ob Raucherschutz, Tierschutz oder Jugendschutz, ob Alkoholmissbrauch oder Dichtheitsprüfung: je brisanter das Thema, desto hitziger die Diskussion. Dass man hierbei dennoch respektvoll und konstruktiv bleiben...

  • Düsseldorf
  • 01.11.14
  •  230
  •  19
Überregionales
Wer die Wahl hat, hat die Qual - und ökologisch heißt definitiv nicht eintönig. Bei „Troll“ gibt es die unterschiedlichsten  Brote und Backwaren.
4 Bilder

„Nur Bio zu sagen reicht nicht!“

Backen ist Leidenschaft - gesunde Ernährung eher Kopfsache. Das beides zusammen trotzdem gut funktionieren kann, zeigt Thomas Lang mit seiner Bäckerei Troll seit 25 Jahren auf eindruckvolle Art und Weise. „Eigentlich habe ich ja angefangen auf Lehramt zu studieren“, lächelt Thomas Lang verschmitzt. „Aber meine Leidenschaft für Backwaren und eine ökologisch-biologische Art der Ernährung hat schnell die Oberhand gewonnen. Essen mit Köpfchen - mal nachzudenken, über das, was wir da essen....

  • Essen-Werden
  • 23.09.14
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Dinkel bereitet den Landwirten mehr Arbeit, ist aber für viele Konsumenten besser verträglich als hochgezüchtete Getreidearten.

Bäcker warten auf die neue Ernte: Manche Dinkelprodukte werden knapp

Dinkelbrot gibt es ohnehin nicht an jeder Ecke, im Moment aber noch an ein paar Ecken weniger. Oder vielleicht sind es auch Dinkelkekse, die plötzlich im Sortiment fehlen. Die Ursache ist dieselbe: Das Getreide wird knapp. Dinkel gehört zu den Urgetreidesorten und ist zugleich groß in Mode. „Seit 20 Jahren hat sich ein Dinkel-Hype entwickelt“, sagt Thomas Lang, Geschäftsführer bei Troll Ökologische Backwaren mit Sitz in Werden. Verwunderlich ist das nicht, denn für viele Menschen ist Dinkel...

  • Essen-Nord
  • 28.07.14
  •  1
LK-Gemeinschaft

Nun mal ein Rätsel was keiner lösen wird - daher löse ich es auf im Kommentar

Hier habe ich eine Aufnahme, da können sich nun mal besonders Fritz und die Kamp-Lintforter Radfahrer die Haare raufen. Ich vermute mal, dieser Standort wird nicht gefunden werden. Nicht das ihr nun denkt er steht auf einem Privatgrundstück, nein er steht an der Grundstückseinfassung an einem Treffpunkt zweier Straßen auf einem Pfeiler. Aber wir werden sehen. Also meine Lieben, ihr seid gefragt. Fritz, Jürgen, Elmar und auch Willi.

  • Kamp-Lintfort
  • 12.05.14
  •  183
  •  1
Kultur

Wenn Trolle die Community stören...

...und wenn Gärtner sich zu Böcken machen Im „WEST-ANZEIGER“ war heute eine „lokalkompass.de“-Beilage zu finden. Die sollte zweifellos für die Internet-Community werben, die sich selbst „ihre Zeitung“ schnitzt. Die Autorin Petra de Lanck legte jedoch einen Finger in jene Wunden, mit der man bei frei zugänglichen WEB-Aktivitäten stets rechnen muss: Das Zuschlagen durch „TROLL“-Belästigungen. Nun sind solche Unpässlichkeiten in den Hirnen mancher Foren-Benutzer nicht selten...

  • Essen-Ruhr
  • 23.02.13
  •  37
Kultur
Ensiferum
13 Bilder

Winter Troll mit Immortal in der RWE Halle

Das Black Troll Winterfest vereinte Black- und Pagan/Viking-Metal in der Mülheimer RWE Sporthalle. Musikalisch war alles in Butter, verärgert waren viele Fans aber über die Hausregeln, die beinhalteten, dass man das Festival, welches von 10 bis 1 Uhr lief (!), nicht verlassen durfte. Wer einmal raus war, kam nicht mehr rein. Das wurde u.a. begründet mit Lärmschutzmaßnahmen, die Angst des Veranstalters, dass die Musikfans lieber außerhalb der Halle ihr Bier trinken wollten, war aber wohl der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.