Trump

Beiträge zum Thema Trump

Politik
Der Historiker und Journalist Thomas Emons schreibt auch für die Mülheimer Woche.

Ansichten zum Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Donald Trump

Der Journalist und Historiker Dr. Thomas Emons arbeitet auch für die Mülheimer Woche und - was viele nicht wissen - er hat sich in seiner Doktorarbeit intensiv mit amerikanischen Präsidenten beschäftigt. Sie waren Thema seiner Doktorarbeit. Anlässlich des Amtsantritts von Donald Trump am 20. Januar führte Harald Landgraf ein Interview mit ihm. Ein Mülheimer beschäftigte sich mit amerikanischen Präsidenten. Wie passt das zusammen? Das hat mit meinem leider viel zu früh verstorbenen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.01.17
  •  4
  •  3
Politik
2 Bilder

Europäer müssen handeln

Der Einzug Trumps ins Weiße Haus bedeutet eine grundlegende Infragestellung aller Annahmen, auf denen die internationale Sicherheitspolitik seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges beruhte. Trumps Sieg und seine Regierung der Milliardäre könnte nun in einem wohlgesinnten Bündnis zwischen den USA und Putin münden. Nicht zu vergessen die Zeitenwende in der arabischen Welt von Marokko bis in den Iran. Die Krise der EU ist vielfältig und hat sich im letzten Jahr sichtbar vertieft. Das britische...

  • Düsseldorf
  • 08.01.17
  •  2
  •  1
Politik
"Wir werden die etablierten Parteien zum Teufel jagen." - AfD-Vize Alexander Gauland.
3 Bilder

Bücherkompass: Trump, Pegida, Marxloh – Von gesellschaftlichen Gräben

Das unberechenbare Jahr 2016 hatte es in sich: Die Briten beschließen den EU-Austritt, Syrien wird vom Bürgerkrieg erschüttert, in den USA gewinnt der krasse Außenseiter Donald Trump die Präsidentschaftswahlen. An verschiedenen Reizthemen entzünden sich europaweit wie auch in Amerika hitzige Debatten, die eine Spaltung der Gesellschaft zur Folge haben. In dieser Woche widmet sich der Bücherkompass diesen sensiblen Themenfeldern. Franz Voll: Inside Duisburg Marxloh Eine Stadt verkommt, ein...

  • 06.12.16
  •  11
  •  5
Politik

Driftet die EU nach der Wahl des US-Präsidenten Trump weiter nach rechts ab?

Über diese Frage diskutieren die Bochumer Montagsdemonstranten am kommenden Montag. Nach Ansicht der Montagsdemo ist die Präsidentenwahl in den USA Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten in Deutschland. Weitere Themen für die Debatte sind die Auswertung des Klimagipfeltreffen in Marokko und in diesem Zusammenhang die regionale Demo verschiedener Organisationen, u.a. der Umweltgewerkschaft, in Bottrop vom vergangenen Samstag. Die Kundgebung findet während des Weihnachtsmarktes nicht am...

  • Bochum
  • 18.11.16
Politik

schaun wir mal

ein frischer Wind weht um die Welt ?? hoffentlich nicht nur ein trockener Husten... Heißt es nicht "Hunde die laut bellen beißen nicht???"

  • Lünen
  • 13.11.16
Politik

Facebook nutzen um Populismus in der Stadtpolitik wirksam entgegen zu treten

Viele Stadtviertel veröden, Straßen und Schulen sind marode, jedes Jahr erreichen die städtischen Schulden einen neuen Höchststand, die städtischen Abgaben steigen, die Verwaltung zeigt sich bei der Organisation der Bürgerbüros und der Flüchtlingskrise überfordert. Überall in Deutschland sinken die Arbeitslosenzahlen nur im Ruhrgebiet nicht, da wandern Unternehmen und Bewohner ab. Die Medien in Deutschland verwenden für das Ruhrgebiet immer häufiger den Begriff „Armenhaus der Republik“. Der...

  • Bochum
  • 12.11.16
  •  2
  •  1
Ratgeber
Ulrich G. Schneider

Auf ein Wort - Gott und die Welt im November 2016

Witten. Der vergangene Mittwoch, der 9.November, war ein denkwürdiger Tag. Ein Gedenktag sowohl für einen traurigen als auch für einen fröhlichen Anlass. Am 9.November 1938 brannte nicht nur bei uns in Witten die schöne Synagoge an der Breiten Straße. Das war in ganz Deutschland der Anfang der Schikanen gegenüber der alteingesessenen jüdischen Bevölkerung und ihres qualvollen Sterbens hinter KZ-Mauern. Am 9. November 1989 fiel zur Freude vieler Deutschen die Berliner Mauer. Das war das...

  • Witten
  • 12.11.16
LK-Gemeinschaft
Ein leeres Schild

Wer im Glashaus sitzt . . .

"Lache, wenn's nicht zum Weinen reicht…" hat Grönemeyer mal getextet. So ähnlich fühlte ich mich am Mittwoch, als uns die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahlen erreichten. Richtig witzig wurde es allerdings erst, als unsere Bundeskanzlerin ihre "Glückwunsch"botschaft an den mächtigsten Mann der Welt richtete, ihn trotzig an Werte wie "Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht und der Würde jedes einzelnen Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller...

  • Duisburg
  • 11.11.16
  •  3
  •  2
Politik

Außenminister Steinmeier zu den bevorstehenden US-Wahlen -- Heute 16:08Uhr vom Presereferat des AA.

Außenminister Steinmeier zu den bevorstehenden US-Wahlen ,Heute 16:08Uhr vom Presereferat des AA versandt.... Zu den bevorstehenden US-Wahlen sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier heute (08.11.) am Rande einer Pressekonferenz mit seinen Amtskollegen aus Schweden, Dänemark und Finnland: „Ich glaube, dass nicht nur wir hier in Europa, sondern auch viele Amerikaner froh darüber sind, dass dieser besondere Wahlkampf dem Ende zugeht. Aber er hinterlässt auch ein schwieriges Erbe für...

  • Bochum
  • 08.11.16
  •  2
  •  1
Kultur

Update: #FeelTheBern - Jasmin Badnjevic über Donald Trump und Bernie Sanders (mit Teil zwei)

Wer es nicht weiß, dies ist der inoffizielle Wahlspruch des US Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders oder wie ich ihn liebevoll nenne: Die letzte Hoffnung Amerikas. Sobald Obama das weiße Haus verlässt, kann es entweder richtig übel oder noch besser werden. Ich würde mir allerdings wünschen, dass es nach einem Präsidenten wie Obama nicht wieder bergab geht, indem man einen Menschen wie Donald Trump zum mächtigsten Mann Amerikas macht. Sehen wir uns diese beiden Kandidaten doch mal genauer...

  • Moers
  • 02.06.16
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.