Turmarkaden

Beiträge zum Thema Turmarkaden

Blaulicht

Turmarkaden in Bergkamen - Ermittlung nach Unbekannten
Up Date: 44-Jähriger schwer verletzt

Bergkamen. Die Kreispolizeibehörde Unna teilt mit: Wie wir am 20. August berichteten, wurde ein Arbeiter durch einen Sturz in einen Fahrstuhlschacht in den Turmarkaden schwer verletzt.  Nach bisherigem Ermittlungsstand sollen die dort tätigen Arbeiter auf eine derzeit noch unbekannte männliche Person getroffen sein. Da der Verdacht eines Diebstahls bestand, wollte ihn der später Geschädigte festhalten. Der Unbekannte schubste ihn, wodurch er in einen etwa vier  Meter tiefen Aufzugschacht...

  • Bergkamen
  • 20.08.19
Politik
Hartmut Strack ist Betroffener und macht sich Sorgen, welche Kosten auf ihn zukommen. Fotos: Anja Jungvogel
3 Bilder

Stadt Bergkamen: “ Für jeden Einzelnen wird eine Lösung gefunden”
Wer trägt die Kosten der Notunterkunft?

Nachdem die Bergkamener Stadtverwaltung verlauten ließ, dass für die Notunterkunft an der Fritz-Husemann-Straße pro Person 241,34 Euro Kosten im Monat anfallen (wir berichteten), wuchs die Verunsicherung bei den 16 Betroffenen, die das Übergangsangebot der Stadt Bergkamen in Anspruch genommen haben. Wer soll das bezahlen? Haftet meine Versicherung oder die des Vermieters bzw. die der Hausverwaltung? Auch in den sozialen Netzwerken wurde das Thema heiß diskutiert. ”Insbesondere die genannte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.05.19
Politik
Bettina Marschall findet die Zustände untragbar. Fotos: Anja Jungvogel
12 Bilder

Mit Video: Der zweite Tag in der Bergkamener Notunterkunft
Bewohner sind erschöpft und hoffen auf neue Informationen

Der zweite Tag in der städtischen Notunterkunft für die Bewohner der geräumten Häuser in Bergkamen ist fast geschafft. In ein paar Stunden bricht für 16 Menschen die dritte Nacht im „Provisorium“ an der Fritz-Husemann-Straße an. Ehepaar Rita und Günter Luft, die seit dreißig Jahren Eigentümer in der Töddinghauser Straße sind, haben die letzten Nächte schlecht geschlafen und sind stark angespannt. „Wir werden mit unseren Sorgen so ziemlich allein gelassen“, meint der 74-Jährige, dem es neben...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.05.19
Wirtschaft
Gespannt verfolgen die Ausschussmitglieder die Präsentation.
2 Bilder

Die Mauern werden fallen
Die Turmarkaden werden abgerissen, Planung für einen Neubau sind im vollen Gange

2019 soll der Abrissantrag für die Turmarkaden gestellt werden. Geht es nach dem neuen Eigentümer, kann schon 2020 mit dem Bau des neuen Einkaufszentrums an der Töddinghauser Straße begonnen werden. Potenzielle Mieter seien vorhanden, Vorverhandlungen laufen schon. Heute stellte die Firma Interra aus Düsseldorf im Ausschuss für Stadtentwicklung, Strukturwandel und Wirtschaftsförderung im Ratssaal der Stadt Bergkamen ihre Ideen für den Standort vor. Nach der Präsentation war zwar Skepsis zu...

  • Bergkamen
  • 04.12.18
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.