U-Bahn

Beiträge zum Thema U-Bahn

Ratgeber
4 Bilder

Baustelle "Halbe Höhe"
Kein Ende in Sicht? Doch! - weiß Dirk Pomplun von den Stadtwerken

Bereits seit Juli arbeiten die Stadtwerke Essen an einer defekten Wasserleitung, die unter der Holsterhauser Straße auf Höhe der „Halben Höhe“ verläuft. Die eingerichtete Baustelle sorgte dabei mal mehr mal weniger für Verkehrsbehinderungen sowie für spürbare Einschränkungen im Verkehr der Ruhrbahn. Anwohner fühlten sich außerdem durch Lärm und Dreck belästigt. Wie ist hier der Stand der Dinge? Der Stadtspiegel hat nachgefragt bei Dirk Pomplun, Unternehmenssprecher der Stadtwerke Essen. Ein...

  • Essen-Süd
  • 21.10.20
  • 1
Blaulicht
Polizei sucht weitere Geschädigte des kindlichen Trios. Im Bereich Grugaplatz haben sich die sexuellen Übergriffe ereignet.

Polizei sucht nun nach weiteren Geschädigten des Trios
Sexuelle Übergriffe am Grugaplatz durch zwei Kinder und einen 14-Jährigen?

Zwei Kinder (12 und 13 Jahre) und ein Jugendlicher (14) stehen in dringendem Verdacht, Sonntagnachmittag (2. Februar, gegen 15.30 Uhr) im Bereich des Grugaplatzes an der Norbertstraße/Alfredstraße, junge Frauen sexuell belästigt zu haben. Zwei Mädchen hatten der Polizei zunächst die sexuellen Übergriffe im Bereich der dortigen U-Bahn gemeldet. Später erschienen weitere junge Frauen auf der Polizeiwache und berichteten von Belästigungen durch das Trio. Beamte der Polizeiinspektion Süd...

  • Essen-Süd
  • 03.02.20
  • 1
Ratgeber

Aufzug an der Wickenburg wird erneuert
Baumaßnahme auf der U18-Strecke

Aufgrund von Baumaßnahmen fährt die U18 vom 28. August bis 28. September zwischen den Haltestellen Rhein-Ruhr-Zentrum und Bismarckplatz zeitweise nur eingleisig und verkehrt deshalb von montags bis freitags im 15-Minuten-Takt. Zudem erneuert die Ruhrbahn ab 26. August an der Haltestelle Wickenburgstraße den Aufzug am Eingang B. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 21. Oktober. Betroffen sind Fahrgäste der U18, der Buslinien 145 und 196 sowie des NE10. Fahrgäste können alternativ den...

  • Essen-Süd
  • 22.08.19
  • 1
Ratgeber
Verwaister Bahnsteig im U-Bahnhof "Essen Hauptbahnof".

Feuer im Essener U-Bahnbereich

Mehrere U-Bahnhöfe mussten gesperrt werden Am Samstag, 11. August, um kurz nach 12 Uhr meldete eine Anruferin über die 112, dass sie vom Bahnsteig des U-Bahnhofs "Rheinischer Platz" Feuer und Rauch im Bereich des U-Bahntunnels erkennen könnte. Das Feuer wurde kurz darauf auch von der Leitstelle der Ruhrbahn bestätigt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte waren Flammen und Rauch erkennbar; der Bahnhof war verraucht. Die Fahrgäste hatten den gefährdeten Bereich bereits eigenständig verlassen....

  • Essen-West
  • 13.08.18
Ratgeber
Holsterhausen ist seit Jahren durch Baustellen belastet. Nun werden U-Bahn-Mittelbahnsteige und die Fahrbahn der Sommerburgbrücke erneuert.

Busse statt Bahnen: Ab 14. Juli werden in Holsterhausen Mittelbahnsteige erneuert

Die Sommerferien sind innerstädtisch immer auch die Zeit der Baustellen. Das gilt diesmal verstärkt in Holsterhausen, wo die Ruhrbahn vier Mittelbahnsteige an Haltestellen der U17 saniert: Holsterhauser Platz, Halbe Höhe, Laubenweg und Margarethenhöhe. Umstellungen gibt es vom Samstag, 14. Juli, an bis Dienstag, 28. August. In dieser Zeit fahren für die U17 Busse statt Bahnen zwischen Gemarkenplatz und Margarethenhöhe. Dieser Schienenersatzverkehr (SEV) startet gegenüber dem normalen...

  • Essen-Süd
  • 11.07.18
LK-Gemeinschaft

Schnell unterwegs, die Jugend

Eine junge Frau knallt die Haustür hinter sich zu, rennt bei Dunkelorange vor mir über die Fahrbahn an der Fußgängerampel und erreicht im letzten Moment die U-Bahn. Ich starte lässig in meinem Auto auf der Parallelstrecke und komme mir schneller vor. Dabei weiß ich doch längst: Der Versuch ist illusorisch. Selbst wenn sie oberirdisch fährt, hat die U-Bahn Mittel und Möglichkeiten, um mindestens zur selben Zeit anzukommen. Ist auch okay, man könnte ja selber damit fahren. Dennoch fuchst es...

  • Essen-Süd
  • 05.03.18
  • 3
  • 3
Politik
Am 28. Mai 1977 wurde der U-Bahnbetrieb auf der Linie 18 aufgenommen. Fotos: Ruhrbahn
6 Bilder

U-Bahn der Ruhrbahn: Ein Oldie vor der Ausmusterung

Autos werden im Alter von mindestens 30 Jahren mit dem H (istorischen)-Kennzeichen geadelt. Bei der U-Bahn sind 40 Jahre alte Züge im Regelbetrieb längst ein Fall für die Ausmusterung. Diese wird die Ruhrbahn, knapp 41 Jahre nach Inbetriebnahme am 28. Mai 1977, jetzt angehen. Seither verbindet die U18 die beiden Städte Mülheim und Essen. Sie wurde als moderne und vom Individualverkehr unabhängige Stadtbahn in Betrieb genommen. Die Züge gehen dabei längst als Oldtimer durch - obwohl sie nicht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.01.18
  • 4
Ratgeber
Fotos: Via Verkehrsgesellschaft mbH
3 Bilder

U18: 40 Jahre U-Bahn in Essen und Mülheim

Seit 40 Jahren verbindet die U-Bahn Linie U18 die beiden Städte Essen und Mülheim an der Ruhr. Am 28. Mai 1977 wurde die Linie U18 als moderne und vom Individualverkehr unabhängige Stadtbahn in Betrieb genommen. Zunächst fuhr die U18 zwischen den Haltestellen Wienerplatz (heute Hirschlandplatz) und Heißen Kirche. Die Verlängerung von Heißen zum Mülheimer Hauptbahnhof erfolgte am 4. November 1979. Dies beendete den oberirdischen Straßenverkehr zwischen Mülheim Hbf und Heißen Kirche. Von da...

  • Essen-Süd
  • 24.05.17
  • 1
Überregionales
Langsames Fahren in den Kurven am Holsterhauser Platz sollen Quietschgeräusche verringern. Als störend empfinden Anwohner diese dennoch. ^Foto: Pf

U17-Strecke: Debatten über das Quietschen

Über Bodenerschütterungen und Lärm beschweren sich Anwohner Holsterhausens und der Margarethenhöhe seit mehreren Jahren. Im letzten Jahr wurde das Thema in der Bezirksvertretungssitzung behandelt, doch geschehen ist bis jetzt noch nichts. Fährt man vom Hauptbahnhof mit der U-Bahn U17 in Richtung Margarethenhöhe, fällt ab der Haltestelle Gemarkenplatz zweierlei auf: Die Bahnen fahren an manchen Stellen bedeutend langsamer und verursachen zudem ein lautes Quietschgeräusch. Dieses entsteht...

  • Essen-Süd
  • 24.01.17
  • 1
Ratgeber
Ähnlich versperrt ist auch der U-Bahnhof an der Martinstraße, da mindestens eine Woche lang nicht benutzbar.

U-Bahnhof Martinstraße über eine Woche lang geschlossen

Weil Putz von der Decke auf den Bahnstein abgebröckelt ist, wurde am Morgen des 7. Juli der U-Bahnhof Martinstraße geschlossen. Nun ist einer der wichtigsten Rüttenscheider Bahnhöfe voraussichtlich über eine Woche lang dicht. Wie die Essener Verkehrs AG mitteilt, durchfahren die Tram-Linien 107 und 108 sowie die U11 ohne Halt den Bahnhof Martinstraße, ein Fahrgastwechsel kann dort also nicht stattfinden. Zwecks Erneuerung des gesamten Deckenputzes bleibt der Bahnhof voraussichtlich bis...

  • Essen-Süd
  • 07.07.16
LK-Gemeinschaft
Unterwegs in den Untergrund
17 Bilder

Foto der Woche 02: Untergrundbahn

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet UntergrundbahnAm 10. Januar 1863 wurde in London die erste U-Bahn der Welt eröffnet. Dieser "runde Geburtstag" soll Euch Inspiration liefern: welche Motive sind "typische Erscheinungen" beim U-Bahnfahren: Schnelle Türen, dunkle Gleise, Licht im Tunnel? Menschenmassen, Kopfhörer, Fahrscheinautomaten? Wie werden...

  • Essen-Süd
  • 07.01.13
  • 19
Ratgeber

17-Jähriger provozierte Schlägerei in U-Bahn

Am Freitag (14. Dezember) gegen 23.30 Uhr provozierte ein 17-jähriger Mann eine Schlägerei in einer U-Bahn am Berliner Platz, als eine vierköpfige Gruppe (zwei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren ) die Bahn verlassen wollte. Der Täter trat und schlug unvermittelt auf die Personengruppe ein. Eine 19-jährige Frau büßte ein Stück Zahn ein, ihre Begleiter gingen zu Boden. Zwei Männer (27 und 38), die den Opfern zu Hilfe kommen wollten, wurden ebenfalls durch den...

  • Essen-Nord
  • 17.12.12
  • 1
Ratgeber
Frauen versuchten, die Streitenden zu trennen.
3 Bilder

Polizei sucht die Schläger aus der U-Bahn

Fotos einer Überwachungskamera stehen der Polizei Essen jetzt zur Verfügung, um nach den Männern zu suchen, die am Sonntag, 19. Februar, in der U-Bahn Linie 11 mehrere Karnevalisten angriffen. Um 18.50 Uhr fuhren am Tag vor Rosenmontag die Karnevalisten aus der Stadtmitte Richtung Gelsenkirchen. Zunächst sollen die verkleideten jungen Leute von fünf zugestiegenen Männern angepöbelt und beleidigt worden sein. Obwohl zwei mitfahrende junge Frauen sich entschlossen zwischen die Streitenden...

  • Essen-Nord
  • 12.03.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.