Ukraine

Beiträge zum Thema Ukraine

Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Vereinsarbeit & Integration
Gesundheitsseminare 2022

Gesundheitsseminare 2022 beim Interkulturellen Zentrum Magnet in Hattingen Kindergesundheit & Unfallprävention 22.06.2022 Das Interkulturelle Zentrum Magnet e.V. in Hattingen hat für Geflüchtete Syrische und Ukrainische Menschen das Gesundheitsseminare „Kindergesundheit & Unfallpräventionen“ im Rahmen des Handlungskonzeptes „Integration leben -Zukunft gestalten“ der Stadt Hattingen durchgeführt. Frau Anette Kayi Schlücker war die Dozentin in diesem Seminar und rund 20 Teilnehmer nahmen Ihren...

  • Hattingen
  • 23.06.22
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Bildungsangebote für Einheimische und Geflüchtete
Informationsveranstaltung Arbeitswelt Schweißtechnik!

Am 14.06.2022 hatte das Interkulturelle Zentrum Magnet die Gesellschaft für Schweißtechnik des SLV Bildungszentrum Rhein-Ruhr zu Gast. Wir als Verein sind immer wieder Glücklich Aktiv für die Menschen in Hattingen Integrationsangebote bieten zu können. Der Vertriebsleiter Herr Thorsten Gorszka und Herr Mario Jäger stellen Ihre Bildungsangebote für Männer und Frauen vor. Mit diesen Bildungsangeboten können Qualifizierungen und Ausbildungen zum E-Schweißer, MAG-Schweißer oder WIG-Schweißer...

  • Hattingen
  • 15.06.22
  • 1
Kultur
Der Bochumer Singer-Songwriter Jöran Steinhauer, inzwischen in Lettland zu Hause, gastiert zu Pfingsten in Hattingen und Witten. Foto: Promo

Jöran Steinhauer ist in Hattingen und Witten
Kind des Ruhrgebiets

Von einem der auszog, ein Popstar zu werden: "Jollytown" ist für Singer-Songwriter Jöran Steinhauer, in Witten geboren und in Bochum aufgewachsen, gleich im doppelten Sinne eine Premiere: Es ist sein erstes Soloalbum und zugleich sein erster Longplayer in englischer Sprache. Jetzt ist der inzwischen in Lettland lebende Künstler wieder einmal in seiner "alten Heimat" zu erleben - zwar nicht in Bochum, aber am Pfingstsamstag, 4. Juni, in Hattingen und am Pfingstsonntag in Witten. Liebhaber des...

  • Bochum
  • 28.05.22
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Gesundheitsseminar des Ik Zentrum Magnet
Prävention von Übergewicht & gesunde Ernährung

Im Rahmen des Handlungskonzeptes der Stadt Hattingen „Integration leben – Zukunft gestalten“ fand heute beim Interkulturellen Zentrum Magnet Ein Vortrag zum Thema: „Prävention von Übergewicht & gesunde Ernährung“ statt. Als Dozent konnte der Verein den Diplom-Biologe Ingo van dem Berg, Wissenschaftlicher in Fachrichtung Virologie gewinnen. Vor über 30 Teilnehmer/innen die gespannt dem Vortrag verfolgten, erläuterte Herr von dem Berg in Deutsch & Englisch die Folgen von falscher Ernährung und...

  • Hattingen
  • 25.05.22
  • 1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Ukrainische Menschen in Hattingen aktiv beim Sport
Interkulturelles Zentrum Magnet, Sport mit Ukrainischen und Syrischen Menschen.

Sport verbindet, Sport ist aber auch eine gute Entspannung vor all den Sorgen und Ängsten, die viele Menschen mit aber auch ohne Migrations- und Geflüchteten Hintergrund diese Tage haben. Unten dem Motto: „Familien Sport am Sonntag“, ist das Interkulturelle Zentrum Magnet bereits vor der Corona Zeit sehr Aktiv gewesen. Heute unter der aktuellen Situation in Deutschland und der Welt ist es wichtiger als je zuvor. Aus diesem Grund hat das Interkulturelle Zentrum Magnet seit einigen Wochen wieder...

  • Hattingen
  • 24.05.22
  • 1
Politik
SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty war bereits NRW-Justizminister, jetzt möchte er Hendrik Wüst als Ministerpräsident ablösen. Bei den Grünen, bevorzugter Koalitionspartner, löste er in den letzten Tagen mit Einwänden zum Kohleausstieg Stirnrunzeln aus. Foto: SPD NRW

Spitzenkandidaten im Interview: Thomas Kutschaty
"In der Ampel lässt sich Verantwortung übernehmen"

Thomas Kutschaty möchte Ministerpräsident werden. Dabei gibt es ein Problem: Laut jüngsten Wahlumfragen ist der SPD-Spitzenkandidat 20 Prozent der Wahlberechtigten nicht bekannt. Gut für Kutschaty: Erstens hat er sich in dieser Hinsicht seit Januar um 27 Prozent verbessert. Zweitens geht es Ministerprädient Hendrik Wüst genauso. Und drittens: Setzt der Jurist und einstige NRW-Justizminister auf Rückenwind aus Berlin. Im LK-Interview zeigt er sich flexibel in Fragen der Energiewende und...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
  • 1
Politik
NRW-Familienminister Dr. Joachim Stamp möchte als Spitzenkandidat der FDP nach der Wahl die Koalition mit der CDU fortsetzen. Aber er sendet auch Signale in Richtung Grüne. Foto: FDP NRW

Spitzenkandidaten im LK-Interview: Joachim Stamp
"Dreierbündnis ist denkbar"

Seit 2017 ist der promovierte Politikwissenschaftler Joachim Stamp NRW-Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration und stellvertretender Ministerpräsident. Genauso lange führt er als Nachfolger von Christian Lindner die Landes-FDP. Die Koalition mit der CDU würde er nach der Wahl gerne fortsetzen. Im LK-Interview macht er deutlich, dass es dann zum Beispiel in der Schulpolitik Verbesserungsbedarf geben würde. Und zeigt sich offen für Dreierbündnisse.  Der Krieg in der Ukraine ist...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
Politik
Im Beratungsgespräch mit den Familien klärt Sara Khamsitthy vom KI, welche Schule für das neu zugezogene Kind geeignet sein könnte.

Schulbesuch ukrainischer Kinder
Kommunale Integrationszentrum berät und vermittelt im EN-Kreis

Schulpflichtigen Kindern, die aus der Ukraine oder anderen Ländern in den Ennepe-Ruhr-Kreis kommen, helfen das Kommunale Integrationszentrum (KI) und die Schulaufsicht des Kreises, eine geeignete Schule zu finden. Allein in den vergangenen drei Monaten wurden 309 Beratungsgespräche geführt. 168 Kinder sind bereits vermittelt, 140 davon aus der Ukraine. Birgit Antonius und Sara Khamsitthy sind als Lehrerinnen beim KI dafür zuständig, neu zugewanderte Kinder und Jugendliche zu beraten und ihnen...

  • Witten
  • 03.05.22
LK-Gemeinschaft
Die Evangelische Kirchengemeinde Winz-Baak

Lunch für die Ukraine
Lecker Essen für einen guten Zweck

Als Ev. Kirchengemeinde Winz-Baak lädt gemeinsam mit der Fabbrica Italia in die Fabbrica am alten Bahnhof in Hattingen ein. Am Samstag, 26. März 2022, ist dort von 12 bis 14.30 Uhr ein schönes Lunch-Büffet aufgebaut. Alle Gäste sind ohne jede Anmeldung willkommen. In der Fabbrica gibt es genug Platz für alle die hungrig sind. Erwachsene zahlen 18,50 Euro, Kinder 13,50 Euro. Der gesamte Erlös kommt unserer Ukraine-Hilfe zugute. Weitere Informationen unter Tel. 01794931445

  • Hattingen
  • 22.03.22
Vereine + Ehrenamt
Vorstandsvorsitzender Rudolf Hermanns überreicht Miriam Venn von der Flüchtlingshilfe Sprockhövel als Dankeschön für ihre Arbeit einen Blumenstrauß in den blau-gelben Farben der Ukraine sowie blau-gelb verpackte süße Präsente für die Mitarbeiter. Das Wichtigste ist aber natürlich der Scheck über 10.000 Euro zur Unterstützung des Vereines. Foto: Pielorz

Spende der Volksbank für die Flüchtlingshilfe
Gemeinsam helfen

Sie kommen mit einem Koffer oder einer Tasche. An ihrer Hand halten sie oft ihr Kind. Hinter ihnen liegt der lange Weg von der Ukraine nach Deutschland. Hinter ihnen liegen Angst, der Verlust ihrer Heimat und oft die Trennung von lieben Familienangehörigen. Vor ihnen liegen Unsicherheit, Sorge, aber auch Dankbarkeit und Hoffnung für die Hilfe und Anteilnahme, die sie erleben. In Sprockhövel treffen die Menschen aus der Ukraine auf die Flüchtlingshilfe. Der Verein wurde 2015 gegründet. 2017...

  • Hattingen
  • 16.03.22
LK-Gemeinschaft
In der St. Mauritius Kirche beten Frauen für Frauen. Foto:  Pfarrei St. Peter und Paul

Gebetsimpuls für den Frieden
Frauen für Frauen

„Gemeinsam Licht Frauen für Frauen“, das ist der Titel eines Gebetsimpulses für den Frieden am Sonntag, 20. März, um 18 Uhr, in der Kirche St.Mauritius. Die kfd lädt dazu ein: „Wir Frauen wollen uns solidarisch an die Seite der Frauen in der Ukraine stellen: der Mütter, deren Männer und Söhne in einem unbegreiflichen Krieg kämpfen müssen; der Frauen, die aus ihrer Heimat flüchten.“ Die Organisatorinnen bitten alle, die gemeinsam mit ihnen für den Frieden beten wollen, eine Kerze in einem...

  • Hattingen
  • 14.03.22
Reisen + Entdecken
Viele Blumen, ein verkaufsoffener Sonntag und zahlreiche Besucher läuten aktuell den Frühling in Gevelsberg ein. Noch bis 18 Uhr sind heute in der Mittelstraße und in der Fußgängerzone viele Stände, Aktionen und eine Autoshow zu erleben.
38 Bilder

Frühlingsgefühle in Bildern
Zahlreiche Erlebnisse beim Gevelsberger Frühling 2022

Viele Blumen, ein verkaufsoffener Sonntag und zahlreiche Besucher läuten aktuell den Frühling in Gevelsberg ein. Noch bis 18 Uhr sind heute in der Mittelstraße und in der Fußgängerzone viele Stände, Aktionen und eine Autoshow zu erleben. Bei sonnigem Wetter genießen die Menschen zur Zeit ihren Sonntags-Bummel durch die City. Denn auf dem Gevelsberger Frühling gibt es spannende Sachen zu entdecken. Die Läden locken mit schönen Aktionen die Besucher an, und in der ganzen City sind kulinarische...

  • Gevelsberg
  • 13.03.22
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Branko Wositsch vor der zur Beratungsstelle umgebauten ehemaligen Tankstelle an der Bahnhofstraße in Hattingen.

Beratung der Caritas für Kriegsflüchtlinge
"Voller traumatischer Erlebnisse"

Migrationsberater können ab sofort ukrainische Flüchtlinge ohne Aufenthaltsstatus helfen. In Hattingen übernimmt das unter anderem die Beratungsstelle „Migration und Integration“ der Caritas Ennepe-Ruhr an der Bahnhofstraße 64. Zweimal in der Woche berät der Diplompädagoge und Familientherapeut Branko Wositsch (56) in der umgebauten ehemaligen Tankstelle Menschen auch aus Krisengebieten. Jetzt wird er die Öffnungszeiten noch erweitern. Im Interview erzählt Branko Wositsch, der nach seiner...

  • Hattingen
  • 11.03.22
Vereine + Ehrenamt
 Am Sonntag, 20. März, findet auf dem Marktplatz Blankenstein ein Benefiz-Konzert statt.

Musikalischer Widerstand gegen den Krieg
Charity-Konzert auf dem Marktplatz Blankenstein

Das Monday Night Orchester, die Big Band der Musikschule Hattingen und viele weitere musikalische Acts erheben Ihre Stimme und Musikinstrumente gegen den Ukraine-Krieg. Die Musikschule plant gemeinsam mit der Blankensteiner Initiative Live am Stein ein Charity-Konzert. Los geht es am Sonntag. 20. März ab 15 Uhr auf dem Marktplatz in Blankenstein. Hattingen. „Ich freue mich, dass wir das Konzert so kurzfristig auf die Beine stellen konnten. Wir wollen gemeinsam ein wichtiges Zeichen setzen und...

  • Hattingen
  • 11.03.22
  • 1
  • 1
Politik
Viktoriia, Anatoli, Mila, Olga, Katerina und Miroslawa (v.l.) sind vor wenigen Tagen aus der Ukraine geflohen und in Hattingen untergekommen. Beim Essen mit Gastgeberin Irina Herari (M.) - es gibt Borschtsch - erzählen sie Funke-Reporterin Sara Drees vom Krieg in ihrer Heimat. Über die vielen Menschen in Deutschland, die ihnen mit Unterkünften und Spenden helfen, sind sie extrem dankbar. Foto: Sara Drees
3 Bilder

Im Gespräch mit Geflüchteten aus der Ukraine
Borschtsch und Bombenalarm

Familie Herari aus Hattingen hat mich zum Essen eingeladen. Es gibt Borschtsch, eine traditionell in Osteuropa verbreitete Suppe mit Roter Beete. Die anderen Gäste am Tisch sind kurz zuvor aus der Ukraine geflüchtet. Von Sara Drees Hattingen. Schon während ich so meine Suppe löffele, wird mir klar: Das wird kein Interview wie jedes andere. Wie alle bin ich von der täglichen Kriegsberichtserstattung im Fernsehen tief betroffen. Die ukrainischen Gäste um mich herum essen, trinken, diskutieren....

  • Hattingen
  • 10.03.22
  • 5
  • 2
Politik
7 Bilder

Friedensdemo auf dem Schulhof Gymnasium Waldstraße
Durch Gewalt verlieren alle

Am 25. November 2019 wurde das Gymnasium Waldstraße als Europaschule zertifiziert. Die Auszeichnung fand im Rahmen der Jahrestagung der Europaschulen in Nordrhein-Westfalen im Landtag NRW statt, die der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales und das Ministerium für Schule und Bildung in Kooperation mit der regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn durchgeführt haben. Durch die Auszeichnung sollte deutlich gemacht werden, dass Europa näher...

  • Hattingen
  • 09.03.22
Ratgeber
Der EN-Kreis gibt Hinweise zu Spenden und Hilfsangeboten für die Kriegsopfer.

Krieg in der Ukraine
Welle der Hilfsbereitschaft: EN-Kreis gibt Hinweise zu Spenden und Hilfsangeboten für die Kriegsopfer

Ein Angriffskrieg in Europa, Bombenterror gegen unschuldige Menschen und das - nimmt man die ukrainischen Großstädte Kiew und Charkiw als Entfernungsmaßstab - weniger als 2.000 Kilometer vom Ennepe-Ruhr-Kreis entfernt. Die Erschütterung über das damit verbundene Leid für Millionen Ukrainer sowie das Entsetzen über die Attacke auf grundlegende europäische Werte und die Demokratie waren auch in der Videokonferenz zu spüren, in der sich Landrat Olaf Schade heute mit den Bürgermeisterinnen und...

  • Schwelm
  • 03.03.22
LK-Gemeinschaft
Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel schickt einen Hilfstransport an die polnisch-ukrainische Grenze. Er startet am Samstag mit Hilfsgütern für Geflüchtete im Ukraine-Krieg, die während einer Sammelaktion am Freitag, 4. März, in der Kleiderkammer gespendet werden können.

Krieg in der Ukraine
Flüchtlingshilfe Sprockhövel startet Hilfstransporte: Spendenaktion am Freitag

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel schickt einen Hilfstransport an die polnisch-ukrainische Grenze. Er startet am Samstag mit Hilfsgütern für Geflüchtete im Ukraine-Krieg, die während einer Sammelaktion am Freitag, 4. März, in der Kleiderkammer gespendet werden können. Dazu öffnet die Flüchtlingshilfe ihre Kleiderkammer an der Wuppertaler Straße 3 in Niederspröckhövel am Freitag von 11 bis 21 Uhr. Sie bittet um Spenden folgender Artikel: Verbandszeug, Pflaster, Erste-Hilfe-Sets,...

  • Sprockhövel
  • 02.03.22
Politik

Demonstration am 26. Februar 2022
Freiheit für die Ukraine

Krieg in Europa! Am Donnerstagmorgen, den 24. Februar 2022 hat Russlands Präsident Wladimir Putin mit einem Einmarsch in der Ukraine begonnen. Bereits am Montag hatte  die ukrainischen Separatistengebiete als unabhängige Staaten anerkannt und die Entsendung von Truppen angekündigt. Es ist ein unglaubliches Trauerspiel, rund 500 Hattinger sind entsetzt und beteiligten sich an der Demonstration.

  • Hattingen
  • 27.02.22
  • 1
  • 1
Kultur
Valentin und Viktoria Klimenko aus der Ukraine sangen in der Fußläufigkeit der Hattinger Innenstadt.

en-reporter
Hattingen hat - Straßenmusikanten aus der Ukraine

Die klaren, kräftigen Stimmen waren von weitem zu hören – trotz Außentemperaturen von 37 Grad. Zwei Straßenmusikanten aus der Ukraine, Mitglied und Gesangslehrerin der Philharmonie in Odessa, sangen in der Hattinger Fußläufigkeit. „Wir finden Hattingen so schön, es ist einfach gemütlich hier“, sagte Valentin Klimenko, ein Sänger der Philharmonie in Odessa/Ukraine. Zusammen mit seiner Ehefrau Victoria, die Gesangslehrerin an der dortigen Philharmonie ist, besuchen sie zurzeit eine Verwandte in...

  • Hattingen
  • 24.07.19
  • 1
  • 1
Politik
Zerstörte Panzer bei Azaz, Syrien. Im syrischen Bürgerkrieg starben bislang mindestens 500.000 Menschen.

Frage der Woche: Wie kann die EU in Syrien helfen?

Es habe "eine sehr klare und auch sehr harte Aussprache" gegeben. So beschrieb Angela Merkel in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Francois Hollande, die jüngsten diplomatischen Bemühungen um einen Friedensprozess in Syrien. Der vorerst einzige Lichtblick für die Menschen in Aleppo: Eine elfstündige Waffenruhe am Donnerstag, den 20. Oktober. Seit 2011 dominieren bewaffnete Konflikte Syrien. Machthaber Baschar al-Assad geht seitdem mit Verhaftungen, Folter und...

  • 20.10.16
  • 19
  • 4
Ratgeber
Hansjörg Federmann ist Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Welper-Blankenstein.

Besinnliches von Hansjörg Federmann: "Kriege beenden – mit Gewalt?

75 Jahre ist es her, dass die deutsche Armee Polen überfiel und damit den zweiten Weltkrieg entfesselte. Dass wir zugleich in diesem Jahr an den Beginn des ersten Weltkrieges vor hundert Jahren denken, schärft den Blick dafür, wie beides zusammenhing: Wie eine demütigende Niederlage Hass säte und Revanchegedanken befeuerte. Heute halten uns wieder Kriege in Atem. Mit der Bevölkerung in der Ukraine und im Nord-Irak bangen viele um Frieden und hoffen auf ein Ende der Gewalt. Und ringen um eine...

  • Hattingen
  • 05.09.14
  • 1
LK-Gemeinschaft

EM adé, Freude aufs Altstadtfest

Die Hattinger haben es gut! Sie können ihren Kummer über das Aus der deutschen Fußballnationalmannschaft in Alkohol ertränken beim Altstadtfest. Nein, natürlich wollen wir damit nicht zum unkontrollierten Konsum alkoholischer Getränke aufrufen. Zumal literweise Bier und Schnaps die Jogi-Truppe auch nicht mehr ins Finale brächten. Wer das Spiel gesehen kann, muss feststellen: Die Italiener waren besser. Jogis Löwen lahmten etwas und das ist dann halt die Quittung. Unser EM-Reporter Werner...

  • Hattingen
  • 29.06.12
Sport
Foto: privat

Aus bei der EM

Aus der Traum! Kein EM-Finale mit Deutschland. STADTSPIEGEL-EM-Reporter Werner Hassler (Bildmitte) ist bitter enttäuscht. Daran können auch diese Schönheiten nichts ändern. Seine Arbeit bei der EM ist aber noch nicht vorbei. 3.500 Gäste sind für das Finale zu betreuen.

  • Hattingen
  • 29.06.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.