Umtausch

Beiträge zum Thema Umtausch

Ratgeber
„Grauer Lappen oder rosa Pappe“: Der Umtausch der Führerscheine ist Pflicht.

Stadt Mülheim rät: Rechtzeitig tauschen
Umtausch der Führerscheine ist Pflicht

Jeder ist verpflichtet seinen Führerschein umzutauschen. Da nicht alle gleichzeitig getauscht werden können, hat der Gesetzgeber eine Staffelung zum verpflichtenden Umtausch nach Geburtsjahrgängen festgelegt. „Sind Sie Mülheimer und 1953 bis 1958 geboren? Dann sollten Sie den Pflichtumtausch Ihres Papierführerscheins rechtzeitig veranlassen“, rät Stadtsprecher Volker Wiebels. Denn zuerst betroffen sind Inhaber grauer und rosa Papierführerscheine, die zwischen 1953 und 1958 geboren sind....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.10.20
Kultur
Der Konzertsaal ist leer: Wer eine Karte für eine Vorstellung hat, die abgesagt werden muss, kann sich derzeit nur per Mail oder telefonisch im Dortmunder Konzerthaus melden.

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie trifft auch die Dortmunder Konzerthaus-Pläne bis zum 31. Mai
Keine Konzerte bis Pfingsten

Bis zum 31. Mai gibt es im Dortmunder Konzerthaus keine Eigenveranstaltungen, für einige Konzerte konnten neue Termine gefunden werden, viele müssen ausfallen. Die Stadt Dortmund hat alle städtischen Veranstaltungen bis Ende Mai untersagt. Aus diesem Grund finden vorerst bis zu diesem Zeitpunkt auch keine öffentlichen Veranstaltungen im Konzerthaus statt. Alle Kunden, die von Vorstellungsausfällen betroffen sind, werden informiert und erhalten ab dem 16. April einen Gutschein über die Höhe...

  • Dortmund-City
  • 25.03.20
Ratgeber
Die alten Führerscheine (grau und rosa) sowie unbefristete Führerscheine werden in den kommenden Jahren ungültig.

Europaweite Regelung bis 2033 / Umtausch in den nächsten Jahren möglich
Ältere Führerscheine werden ungültig

Die Zeiten unbefristet gültiger Führerscheindokumente sind vorbei. Bereits seit dem 19. Januar 2013 werden Führerscheindokumente nur noch mit einer Gültigkeitsdauer von 15 Jahren ausgestellt. Zwar behalten auch alle älteren Führerscheine vorerst noch ihre Gültigkeit. Bis spätestens Januar 2033 jedoch sollen alle Führerscheininhaber in der Europäischen Union einen Führerschein nach gleichem Standard besitzen. Deshalb hat jetzt der Bundesrat den sogenannten gestaffelten Pflichtumtausch aller...

  • Hilden
  • 12.03.19
Ratgeber
43 Millionen Führerscheine müssen in den nächsten Jahren umgetauscht werden.
2 Bilder

Führerschein umtauschen
43 Millionen Führerscheine müssen in den nächsten Jahren umgetauscht werden.

43 Millionen Führerscheine müssen in den nächsten Jahren umgetauscht werden. In den nächsten Jahren müssen etwa 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. Das sieht eine EU-Richtlinie vor. Es soll demnach nur noch ein Führerscheinmodell europaweit geben. Sind Sie davon betroffen? Lesen Sie unter - Fristen für den verpflichtenden Führerscheinumtausch - wer von dem Umtausch betroffen ist. Text und Bilquelle; Fristen für den verpflichtenden Führerschein-Umtausch

  • Dorsten
  • 14.02.19
  • 2
Ratgeber
Anke Müller von der Verbraucherberatung Iserlohn klärte anlässlich des Weltverbrauchertages über fünf der häufigsten Irrtümer im Bereich des Umtausches auf.

Von "müssen" kann keine Rede sein

Verbraucherberatung klärt über fünf "populäre" Irrtümer auf Iserlohn. Im Geschäft passte die Bluse prima, zuhause gefällt sie überhaupt nicht mehr. „Kein Problem. Die müssen mir die ja umtauschen“, denken dann viele. Doch von „müssen“ kann keine Rede sein. „Der Händler ist nicht verpflichtet, die Ware zurückzunehmen“, erklärt Anke Müller von der Verbraucherberatung: „Wenn er das macht, ist das eine rein freiwillige Sache.“ Das sei beim Einkauf vor Ort anders als im Internet, wo der...

  • Iserlohn
  • 24.03.18
Ratgeber
2 Bilder

Hätten Sie´s gewusst? Verbraucherzentrale räumt mit Irrtümern rund ums Kaufen und Bezahlen auf

Händler müssen gekaufte Waren zurücknehmen, online-gekaufte Artikel können immer zurückgeschickt werden, Zahlungen mit Karte lassen sich ohne Weiteres rückgängig machen: Was auf den ersten Blick als gutes Recht der Kunden erscheint, erweist sich beim genauen Hinsehen oftmals als ein weit verbreiteter Irrglaube. "Was landläufige Meinung ist, ist noch lange nicht richtig", weiß Petra Golly, Leiterin der Arnsberger Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW. Gerade auch beim Thema Kaufen und...

  • Arnsberg-Neheim
  • 21.03.18
Ratgeber

Umtausch und Reklamation unerwünschter Gaben: Tipps der Verbraucherzentrale

Der Action-Camcorder tritt erst gar nicht in multimediale Aktion, der begehrte Bluetooth-Kopfhörer wird gleich doppelt ausgepackt, SOS-Päckchen mit Schlips, Oberhemd und Socken erfreuen manches Männerherz nur scheinbar. „Was ausgepackt auf dem Gabentisch nicht gefällt, kann nicht immer umgetauscht werden. Vielfach kommt es darauf an, ob der Verkäufer im Laden gnädig gestimmt ist“, erklärt die Verbraucherzentrale NRW. Rund um Reklamation und Umtausch unliebsamer Gaben nach dem Weihnachtsfest...

  • Iserlohn
  • 29.12.17
Ratgeber

Wenn der Pulli die falsche Farbe hat: Umtausch von Weihnachtsgeschenken nur auf Kulanz der Händler

Nicht immer herrscht Freude, wenn die Päckchen unterm Weihnachtsbaum geöffnet werden. Hat der Pulli die falsche Farbe, oder steht die Blu-Ray-Disc jetzt zweimal im Regal, beginnt meist ab heute (27. Dezember) die Umtauschsaison. Dabei ist man aber auf die Kulanz der Händler angewiesen, erklärt Susanne Voss, Leiterin der Verbraucherzentrale. „Wenn man in einem Geschäft etwas kauft, kommt auch ohne Unterschrift an der Kasse ein Vertrag zustande“, so Voss. Daher müsse der Händler eine Ware...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.12.17
Überregionales

Nach Weihnachten ist vor dem großen Umtausch

."Return to Sender" Weihnachten ist vorbei. Und nur die Deko in den Einkaufszentren erinnert noch an die festlichen Tage. Der Rest vom weihnacht- lichen Flair ist längst verflogen. Nach der üppigen Geschenk-Orgie folgt nun das große Umtausch-Ritual: "Passt nicht" - "Gefällt nicht" - "Hab ich schon". Allüberall sind unzufriedene Geschenke-Umtauscher unterwegs. Sie wollen ihre Weihnachts-Präsente so schnell wie möglich wieder loswerden. Wieder loswerden wollte auch ein kleines...

  • Witten
  • 29.12.16
Überregionales
Umtausch und Reklamation unerwünschter Gaben. Bild: privat

Wenn das Geschenk kein Volltreffer war!

Kamen. Das Smartphone tritt seinen multimedialen Dienst erst gar nicht an, das heiß begehrte Tablet liegt doppelt unterm Tannenbaum, SOS-Päckchen mit Schlips, Oberhemd und Socken erfreuen nur scheinbar: Elvira Roth von der Verbraucherzentrale Kamen gibt rund um Reklamation und Umtausch unliebsamer Gaben nach dem Weihnachtsfest folgende Tipps: Umtausch: Trifft das Geschenk partout nicht den Geschmack oder lag es gleich zweimal unter dem Weihnachtsbaum, haben Käufer keineswegs automatisch ein...

  • Kamen
  • 27.12.16
Ratgeber

Wenn das Geschenk eine Niete ist

Das Smartphone tritt seinen Dienst erst gar nicht an, das Tablet liegt doppelt unterm Tannenbaum, Schlips, Hemd und Socken erfreuen nur scheinbar. Die Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps rund um Reklamation und Umtausch. Trifft das Geschenk nicht den Geschmack oder lag es gleich zweimal unter dem Weihnachtsbaum, haben Käufer keineswegs automatisch ein Recht, das Präsent umzutauschen. Vielmehr sind sie auf die Kulanz des Händlers angewiesen. Wer sich nicht schon beim Kauf schriftlich hat...

  • Herne
  • 14.12.16
  • 1
Politik

Umtausch von Führerscheinen nicht nötig

In den vergangenen Tagen wurde durch diverse Mitteilungen in der Presse bei den Bürgern, die noch im Besitz eines alten Führerscheins sind, der Eindruck erweckt, ein Umtausch des alten Führerscheins in das neue Kartenformat sei dringend erforderlich. Dies führte zu einer gewissen Verunsicherung und zu vermehrten Nachfragen und Vorsprachen bei der Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Hagen. Zu Klarstellung weist diese darauf hin, dass eine Umtauschverpflichtung bezüglich der alten Führerscheine...

  • Hagen
  • 08.07.16
  • 1
  • 6
Überregionales

Keiner will den 500er haben!

Da stand er nun, der Mann aus Butendorf. Mit einem 500 Euro-Schein in der Hand, den ihm nicht mal ein Geldinstitut wechseln wollte. Ein offizielles Zahlungsmittel, das nicht nur bei (rechtschaffenden) Bürgern, sondern scheinbar auch bei den Banken nicht beliebt ist. Doch die Verweigerungshaltung der Bank-Mitarbeiter war absolut rechtens. Denn sie befolgten lediglich die Vorgaben der "Europäischen Union", die mit Auflagen die "Geldwäsche" zumindest erschweren will. Demnach ist das Wechseln...

  • Gladbeck
  • 22.04.16
Überregionales

Kommentar: Gesegneter Umtausch

Da liegen sie nun. Die ausgepackten Geschenke. Und da gibt es zwei Kategorien. Die Geschenke, die man behält. Da macht es keinen Unterschied, ob sie gefallen oder nicht. Es gibt eben Menschen, die selbst die grässlichsten Gaben behalten. Und als zweite Kategorie gibt es noch die Geschenke, die man nicht behält. Für diese Gattung gibt es zahlreiche Zukunftsvarianten. Die erste lautet „Kreislauf“, das klassische „Weiterverschenken“. Die nächste Stufe ist das „Weiterverkaufen“....

  • Lünen
  • 29.12.14
Politik

Dichtung und Wahrheit

Frieden finden. Es war damals ein kleiner Held, der änderte die ganze Welt. Ein Kind mit großer Liebesmacht hat uns den Frieden zugedacht. Auch heute kann ein Kind versöhnen, erfolgreich unsere Mühen krönen. Wer Frieden sucht, der soll ihn finden und ihn dann aller Welt verkünden. Weihnachtsfreude. Die Dunkelheit gefällt uns nicht, drum brauchen wir ein helles Licht. Als Licht der Welt kam Gottes Sohn, und dies war keine Illusion. Die frohe Botschaft wird verkündet, wer sie...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.12.14
  • 11
  • 10
Überregionales

Umtausch geklauter Bücher – Trickbetrug im Buchladen

Zwei Mal innerhalb einer Woche hat ein Mann in der Castroper Leselust an der Münsterstraße versucht, beim Buchumtausch Geld zu erschwindeln. Beim zweiten Versuch am Samstag (5. Oktober) wollte er gegen 10.30 Uhr zwei Bücher gegen Bargeld umtauschen, die er nicht gekauft, sondern stattdessen im Laden entwendet hatte. Diesmal scheiterte er, doch genau eine Woche zuvor, am Samstag (28. September), hatte er Erfolg. Damals tauschte er ein Buch um, das er angeblich am Freitag zuvor gekauft hatte....

  • Castrop-Rauxel
  • 10.10.13
Ratgeber
Am 19. Januar tritt die neue EU-Führerscheinrichtlinie in Kraft und ab diesem Tag werden in den 27 Mitgliedsstaaten der "Europäischen Union" einheitliche Führerscheine ausgegeben.

EU-Reform: Führerscheine sind nur noch 15 Jahre lang gültig

Gladbeck/Bundesgebiet. Führerscheine werden in Zukunft nur noch 15 Jahre gültig sein. Dann müssen sie ausgetauscht und erneuert werden. Darauf macht der TÜV-Nord mit Sitz in Essen jetzt nochmals in einer Pressemitteilung aufmerksam. Das neue Verfahren, das durch die dritte EU-Führerscheinrichtlinie geregelt wird, tritt jetzt am 19. Januar 2013 in Kraft.. Ab diesem Datum werden in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union einheitliche Fahrerlaubnisse ausgestellt. Auch alte Führerscheine...

  • Gladbeck
  • 14.01.13
Ratgeber

Umtausch ungeliebter Geschenke findet seinen Höhepunkt

"Och, Oma... was soll ich denn damit?!" Im Hintergrund ein Geschrei. "Das hab ich aber schon!" Jemand fängt an zu heulen "Ich hab mir aber ne X-Box gewünscht!" Ein kleiner 8 jähriger Junge will nicht einsehen, warum kein indiziertes Ballerspiel unter dem Weihnachtsbaum liegt, sondern nur nen dummes Mario-Spiel, Pullis die zu klein sind und und und. Das Fest der Liebe verkommt auch leider viel zu oft zum Dilemma des Konsums und der Habgier. Anschliessend den ganzen Müll wieder loswerden wollen....

  • Dortmund-City
  • 29.12.12
Kultur

Gereimtes und Ungereimtes zu Weihnachten.

Der Wahlgeschenke-Weihnachtsmann. Neun Monate sind’s bis zur Wahl, darauf zu warten eine Qual für Leute, die gewählt werden wollen und jetzt wahlweise schon rumtollen. Drum packt der Weihnachtsmann zuhauf gern viele Wahlgeschenke drauf auf seinen schönen Weihnachtsschlitten, man muss ihn darum gar nicht bitten. Die Kassen werden schnell geplündert, das Wählervolk daran gehindert, bald aufzumucken gegen alles, was uns regiert im Fall des Falles. Betreuungsgeld möchten die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 07.12.12
  • 7
Ratgeber
Eine Initiative demonstrierte für ein günstiges Sozialticket.

Umstellung erfolgt automatisch

Nach dem Beschluss, in allen Unternehmen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) ein Sozialticket einzuführen, kündigen viele Kunden ihren laufenden Vertrag für die bisherige Dortmunder Variante des Tickets. Dies ist jedoch nicht erforderlich, wenn die Nutzer ab Januar 2013 die VRR-Variante (»Mein Ticket«) beziehen möchten. Alle jetzigen Kunden erhalten zum 1. Januar 2013 automatisch das VRR-Sozialticket. Die neuen Chipkarten »Mein Ticket« werden Mitte Dezember an die Kunden verschickt.

  • Dortmund-City
  • 18.10.12
Überregionales
Jaqueline Schulke.Foto: Detlef Erler
5 Bilder

Keine Chance dem Geschenkefrust

Wenn am Heiligen Abend die Bescherung ansteht, gibt es nicht nur strahlende, sondern manchmal auch lange Gesichter. Nicht immer trifft das Präsent den Geschmack des Beschenkten. Sind die Herner kurz nach dem Fest nun im großen Umtauschrausch oder haben die Lieben ein gutes Händchen bewiesen? Richtig gute Laune zeigt Alea Scherzek. „Ich bin mit meinen Weihnachtsgeschenken vollkommen zufrieden“, tut sie kund. Denn diese zeigten sich unter anderem in Gutscheinen und Bargeld. Beides fließt nun...

  • Herne
  • 30.12.11
Ratgeber

Keine Zeit - Geschenke zu vergeben

Feiertage vorbei, aber der Stress? Jetzt geht‘s ans Umtauschen, nicht wahr? Oder Gutscheineinlösung. Die Zeitfrage ist also immer noch nicht gelöst. Ziel verfehlt. Jeder wollte es doch schön ruhig haben und hat sich doch wieder nicht daran gehalten. Es ist ja immer sooo stressig. Und dann das viele Geld, das dabei drauf gegangen ist. Und jetzt auch noch die lästigen Krawatten in hässlichen Farben oder zu klein geratene Pullover loswerden und sich Kulanz bei den Einzelhändlern erbetteln....

  • Essen-Süd
  • 27.12.11
Ratgeber

Schlussverkauf - Reduzierte Ware von Reklamation nicht ausgeschlossen

Kundenrechte beim "Sale" von Sommerartikeln Kaufhäuser und Fachgeschäfte locken schon seit Wochen zum großen Run auf reduzierte Waren. Bei Sommersachen, Schuhen, Sportbeklei­dung und Bademoden sinken die Preise, um Platz für Herbst- und Win­terware zu schaffen. „Doch trotz günstiger Angebote mit Preisnachläs­sen bis zu 50 oder gar 70 Prozent sollten Käufer prüfen, ob sie ein Schnäppchen ergattert haben und die Qualität auch immer stimmt“, rät Elvira Roth von der Verbraucherzentrale in Kamen...

  • Kamen
  • 03.08.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.