Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Wirtschaft

Umwelt und Verkehr
Kurze Ausfahrt aber immer noch ein sehr weiter Weg bis zum Ziel?!

Wem gehört denn jetzt die Zukunft? Dem Elektro- oder dem Wasserstoffantrieb? Nach Schätzungen sollen etwa 500.000 emissionsfreie Autos im Jahr 2020 auf deutschen Straßen rollen. Hauptsächlich werden das Elektroautos mit Batterieantrieb sein. Wasserstoffautos sind kaum gefragt. Warum eigentlich nicht? Viele Forscher sind sich einig, das Wasserstoffautos die Zukunft der Autoindustrie sind. Denn im Gegensatz zu Verbrennern und Elektroautos, fahren die *"Brennstoffzellen-Autos", wie sie...

  • Wattenscheid
  • 04.03.20
  • 10
  • 3
Natur + Garten
2 Bilder

Werbung und Umwelt
Werbung oder Umweltverschmutzung?

Oder könnte es eher heißen Werbung gleich Umweltverschmutzung? Wer kennt sie nicht, die im öffentlichen Raum stattfindenden Werbemaßnahmen am Straßenrand? Teilweise auf Plakaten, Aufstellern oder Anhängern platziert, stehen sie dort und versuchen Aufmerksamkeit zu erregen. Leider sind diese Werbemaßnahmen sehr nervig und können unter Umständen im Straßenverkehr auch ablenkend wirken, jedoch sind sie vom Gesetzgeber unter Berücksichtigung verschiedener Auflagen erlaubt. Ob diese...

  • Wattenscheid
  • 06.02.20
  • 8
  • 2
LK-Gemeinschaft
Foto: ©Rainer Bresslein

Weihnachten
Ein nachdenkliches Weihnachtsgedicht

Weihnachtszeit Draußen schneit`s, es ist so weit, begonnen hat die Weihnachtszeit. Der Opa holt vom Abstellraum den Weihnachtsschmuck und schmückt den Baum.  Sein Enkel hilft so gut er kann und freut sich auf den Weihnachtsmann.  Zum Schluss die Lämpchen dann noch schnell, den Stecker rein, schon strahlt es hell. Da wird der Opa nachdenklich, wie war das früher eigentlich?  Die Kerzen waren da noch echt, aus Wachs mit Docht, das war nicht schlecht.  Der Enkel aber glaubt es...

  • Wattenscheid
  • 15.12.19
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Foto: ©Rainer Bresslein

Insektensterben
Wenn wir nicht bald umdenken, werden wir nur noch von den "Libellen der Zukunft" umgeben sein!

Das massive Insektensterben lässt sich nicht mehr leugnen. Die Zahl der Insekten hat in manchen Gebieten Deutschlands schon um bis zu 80% abgenommen und das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Vogelwelt. Vögel wie Schwalben oder Mauersegler leben von Insekten. Für eine Vielzahl von Kleinvögeln in der Aufzuchtphase sind Insekten besonders wichtig. Das massive und erschreckende globale und bundesweite Insektensterben nimmt (nicht nur) Schwalben, Mauerseglern und Fledermäusen die...

  • Wattenscheid
  • 19.09.19
  • 6
  • 2
Politik

Diesel-Fahrverbote: So habt ihr abgestimmt!

Diesel-Fahrverbote sind rechtens. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht am Dienstag zu diesem Urteil kam, haben wir eine Umfrage zu diesem Thema gestartet. Jetzt stehen die Ergebnisse fest. Die User im Lokalkompass haben keine eindeutige Meinung zu der Frage, ob Diesel-Fahrverbote nicht nur rechtens, sondern auch richtig sind. 47,62 Prozent der Umfrage-Teilnehmer antworteten mit "Ja". Sie finden also Fahrverbote als Mittel gegen schmutzige Luft in Städten richtig. Dem gegenüber stehen...

  • Velbert
  • 02.03.18
  • 8
  • 9
Natur + Garten
Zu den Auflagen an den Eigentümer gehört, die Hackgutberge auf maximal fünf Meter Höhe zu reduzieren. Zuvor reichten sie - wie auf dem Bild zu sehen - deutlich höher hinaus. Foto: privat

Weiterhin Ärger um die Holzhackschnitzel

Bereits seit gut einem Jahr schwelt der Ärger um einen Betrieb in der Hansastraße, der auf dem Gelände des ehemaligen Feuerwerksbetriebs Keller sogenannte Holzhackschnitzel lagert. Die Situation im März 2016: Illegal wurden seinerzeit die Holzschnitzel - dabei handelt es sich um mit schneidenden Werkzeugen zerkleinertes Holz - dort gelagert. Dabei kam es, gemäß mehrerer Beschwerden von Anwohnern, zu nächtlichen Ruhestörungen durch anfahrende LKWs, Gestank und verdreckte Straßen. Die...

  • Wattenscheid
  • 20.04.17
  • 1
Natur + Garten
Den richtigen Riecher: Für die Teilnehmer der Umweltrallye gab es tolle Preise.

Tolle Gewinne: Sieger der Umweltrallye wurden auf der großen Bühne geehrt

Das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum hat im Rahmen des Ferienpasses sowie des „3. Langen Tag der StadtNatur in Bochum“ eine Umweltrallye für Bochumer und Wattenscheider Kinder angeboten. 87 Kinder haben den Lösungssatz „Umweltspürnasen erkunden Bochums Stadtnatur!“ eingereicht. Rita Brandenburg vom Umwelt- und Grünflächenamt überreichte den zehn Gewinnern am Sonntag, 11. September, beim „10. Bochumer Musiksommer“ auf der Winzerfest-Bühne an der Massenbergstraße ihre Preise. Den...

  • Wattenscheid
  • 13.09.16
  • 1
Natur + Garten
4 Bilder

140 Kita-Kinder basteln Multikulti-Waldgardine

Bochum 2. September 2016 - Langer Tag der Stadtnatur, 2. September 2016 Insgesamt mehr als 140 Kita-Kinder bastelten im Parkgelände hinter der Familienbildungsstätte am „Langen Tag der Stadtnatur“, Freitag 2. 9. 2016, eine Waldgardine mit Multikulti-Effekt. Es war für die mithelfenden Betreuer und die „Waldgardinen-Experten“ der Walderlebnisschule Bochum (Lernort Natur Bochum und Umgebung) schön mit anzusehen, wie die Kita-Kinder unterschiedlichster Herkunftsländer und diverser Nationalitäten...

  • Wattenscheid
  • 06.09.16
Natur + Garten
Die "Lange Nacht der StadtNatur" bündelt eine Vielzahl von Angeboten.

Bochums grüne Seiten

"3. Langer Tag der StadtNatur" lädt am 2. und 3. September zu Entdeckungen ein Bochums grüne Seiten, die bekannten und die unbekannten, können Interessierte bei der dritten Auflage des "Langen Tags der StadtNatur" entdecken der in diesem Jahr von Freitag, 2. September, 20 Uhr, bis Samstag, 3. September, 20 Uhr, stattfindet. In vielen Bochumer Stadtteilen bieten 32 Akteure in 34 Stunden 40 Veranstaltungen für Jung und Alt an. So sind Angebote zum Forschen und Entdecken, Führungen,...

  • Bochum
  • 25.08.16
Natur + Garten
Bagger für Erdarbeiten
2 Bilder

Renaturierung der Bäche in WAT-Westenfeld

In Westenfeld erfolgen in den Wintermonaten die letzten Erdarbeiten für sichtbare Ergebnisse der Renaturierung des Oberlaufs des Wattenscheider Bachs. In den Vorjahren waren neue Kanäle verlegt worden, zum Beispiel von der Emschergenossenschaft unter der Bahnhofstraße und Ridderstraße. Planungen und Beratungen zur Renaturierung der Bachläufe auf den Feldern hinter den Häuserreihen in Westenfeld erfolgten bereits vor 10 Jahren. Solange hat die Realisierung der vorlaufenden Arbeiten,...

  • Wattenscheid
  • 25.01.16
  • 2
Kultur
Friedhöfe wie auf unserem Bild in Langendreer sind Orte der Erinnerung, aber auch grüne Oasen und Kulturstätten. Darauf will eine jetzt erschienene Broschüre hinweisen.

Gottesacker, grüne Oase, Kulturstätte

Broschüre stellt evangelische Friedhöfe in Bochum und Wattenscheid vor Die acht evangelischen Friedhofsgemeinden in Bochum und Wattenscheid haben eine gemeinsame informative und bebilderte Friedhofsbroschüre herausgebracht. Auf rund 30 Seiten werden nicht nur die elf evangelischen Friedhöfe in der Stadt vorgestellt, sondern auch Wissenswertes rund um den Trauerfall vermittelt. Ein Überblick über Grabarten und Formen der Bestattung, die zurzeit in Bochum möglich sind, soll die Wahl des...

  • Wattenscheid
  • 04.12.15
Politik
Auf dem Gelände nördlich des Friedhofes in Günnigfeld wird momentan jede Menge Material bewegt. Die Bezirksregierung hat an dieser Stelle einen Wall von bis zu acht Meter Höhe genehmigt. Der geneigte Betrachter fragt sich: Warum eigentlich?

Und ewig kippen die Laster…

In Günnigfeld rollen nördlich des Friedhofes die Bagger und Laster. Dies hängt allerdings nicht mit dem Bau der Ortsumgehung, sondern mit Aktivitäten auf dem Gelände einer eigentlich ehemaligen Deponie zusammen. Wie zu hören ist, hat die Bezirksregierung für diese Stelle einen Wall genehmigt. Der besteht aber nicht aus gänzlich harmlosen Material. Denn: Was von der Genehmigungsbehörde lapidar als „Wall“ bezeichnet wird, ist in meinen Augen nichts anderes als eine Deponieerweiterung durch die...

  • Wattenscheid
  • 25.06.13
Politik
5 Bilder

Greenpeace protestiert gegen Ölbohrungen von Shell in der Arktis

Heute, am Samstag, den 14. Juli 2012 haben Aktivisten von Greenpeace Bochum an zwei Shell-Tankstellen und in der Bochumer Innenstadt gegen die Ölbohrungen von Shell in der Arktis protestiert. Parallel hat Greenpeace Bochumer Bürgerinnen und Bürger zu der Thematik informiert und Unterschriften gesammelt. Die Arktis ist doppelt bedroht „Das Ökosystem der Arktis ist eine der empfindlichsten Regionen auf dieser Welt“, sagt Greenpeace Sprecher Daniel Saar. „Ölunfälle sind dort viel...

  • Bochum
  • 14.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.