Umweltamt

Beiträge zum Thema Umweltamt

Natur + Garten
Ein Herz für Kröten: Die Stadt sucht Helfer am Tippelsberg.

Kröten über die Straße helfen
Bochum sucht Helfer für Amphibienschutz

Für die Betreuung des Krötenzauns entlang der Stembergstaße am Naturschutzgebiet Tippelsberg/Berger Mühle sucht das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum für das Jahr 2020 noch eine verantwortungsbewusste Person, die mindestens 18 Jahre alt ist. Zwischen dem 27. Februar und dem 9. April werden täglich morgens bis spätestens 8 Uhr und abends nach Einbruch der Dämmerung die Amphibien übergesetzt und gezählt sowie im weiteren Verlauf die Stembergstraße pünktlich um 19 Uhr gesperrt und um...

  • Bochum
  • 13.02.20
Politik

Anfrage zur Wasserqualität und den Wasservögeln im Ostparkweiher

Düsseldorf, 16. November 2019 Düsseldorfer Tierliebhaber sind um die Wasservögel im Ostpark besorgt. Diese Sorge veranlasste sie, eine Wasserprobe von einem Institut analysieren zu lassen. Das Institut schreibt, dass das Wasser nicht als Tränkwasser für Tiere geeignet ist. Im Sommer 2019 haben der Tiernotruf, Stefan Bröckling und engagierte Tierliebhaber im Ostpark – und auch anderenorts – Wasservögel gerettet. Besorgte Bürger gründeten die „Aktion Wasser für den Ostparkweiher“. In...

  • Düsseldorf
  • 16.11.19
Politik

Gewässerumbau der Anger

Düsseldorf, 24. Oktober 2019 Das Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf möchte Gewässer so entwickeln bzw. erhalten, dass sich diese gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie in gutem ökologischen und chemischen Zustand befinden. Nachdem die Anger in Angermund östlich der Bahnline sich nun mittlerweile schon weitestgehend in diesem Zustand befindet, wird nun der Abschnitt westlich der Bahnlinie angegangen. Damit dies möglich ist, führt die Stadt derzeit das wasserrechtliche...

  • Düsseldorf
  • 24.10.19
Politik
7 Bilder

Unerlaubte Rodung musste durch Polizei gestoppt werden
Unerlaubte Rodung musste durch Polizei gestoppt werden

Unerlaubte Rodung in Oberhausen durch Polizei gestoppt! Am 14. September wurde eine nicht genehmigte Rodung am Oberhausener Melanchtonhaus durch die Polizei gestoppt. Obwohl dies ein Verstoss gegen das Artenschutz- und Bundesnaturschutzgesetz ist, versuchten die neuen Besitzer des Grundstückes eine Rodung durchzuführen, die einen erheblichen Eingriff in das bestehende Ökosystem, und den darin lebenden geschützten Tierarten ist. Die Besitzer wurden - sowohl mündlich, als auch auf dem...

  • Oberhausen
  • 14.09.19
  •  1
  •  4
Natur + Garten

Waschbären Saarner Aue beobachten und Umweltamt melden
Problembären in Mülheim?

Mülheim scheint ein Problem mit Waschbären zu haben: Die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet hat im April 2019 festgestellt, dass die Brutaktivitäten der Mülheimer Graureiher-Kolonie an der Tongrube Rotkamp vollständig zum Erliegen gekommen sind. Da bekannt ist, dass Waschbären starke Verluste bei koloniebrütenden Vogelarten verursachen können, wurden Untersuchungen zum Vorkommen von Waschbären in der Saarn-Mendener Ruhraue vorgenommen. Durch die Einrichtung von Wildtierkameras...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.07.19
  •  1
Ratgeber
Dr. Ralf-Rainer Braun, Leiter des Umweltamtes der Stadt Hagen, ist neuer Vorsitzender der Jury Umweltzeichen Blauer Engel.

Umweltamt und Blauer Engel
Neuer Vorsitzender: Dr. Ralf-Rainer Braun übernimmt die Jury des Umweltzeichen Blauer Engel

Dr. Ralf-Rainer Braun, Leiter des Umweltamtes der Stadt Hagen, ist neuer Vorsitzender der Jury Umweltzeichen Blauer Engel. Zu seiner Stellvertreterin wählten die Teilnehmer der Sitzung in Bremen Kathrin Krause vom Bundesverband der Verbraucherzentralen. "Der neuen Jury wird es ein besonderes Anliegen sein, beim Blauen Engel die Nachhaltigkeitsziele der UN sowie die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung stärker als bisher sichtbar werden zu lassen", sagt Braun, "es ist deshalb gut,...

  • Hagen
  • 14.07.19
Ratgeber

Achtung, Sommer!
Umweltamt warnt vor steigender Ozonbelastung

Düsseldorf. Das Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf warnt angesichts des warmen, sonnigen Wetters vor steigenden Ozonwerten. Insbesondere bei konstanten Hochdruckwetterlagen können hohe Ozonwerte erreicht werden, die für bestimmte Personengruppen gefährlich sein können. Umweltdezernentin Helga Stulgies sagt dazu: "Die Ozonproblematik ist aktuell weniger ausgeprägt als in früheren Jahren. Da es sich beim bodennahen Ozon jedoch um einen Luftschadstoff handelt, der empfindlichen Personen...

  • Düsseldorf
  • 03.06.19
Natur + Garten
  Die Gebirgsstelze ist am renaturierten Rüpingsbach eingezogen. "Rettet das Lennhof-Biotop" sieht den Bach gefährdet.
2 Bilder

Umweltamt soll nun Lennhof-Grundwasser gründlich prüfen
"Drei Stempel" fürs Bauen

Während sich die Emschergenossenschaft über neues Leben im und am renaturierten Rüpingsbach freut, etwa die Gebirgsstelze, die hier heimisch geworden ist, sieht die Bürgerinitiative "Rettet das Lennhof-Biotop" üble Gefahren durch kontaminiertes Grundwasser, das auf den Bach zusteuert. "Das Umweltamt muss prüfen und die Bebauung verzögert sich natürlich", kommentiert Bezirksbürgermeister Hans Semmler die Entwicklung. Bereits in der letzten Bezirksvertretungs-Sitzung war das Wasser, das...

  • Dortmund-Süd
  • 24.05.19
  •  1
Sport
Als Eisbären starten diese vier Mitarbeiter des Umweltamtes.
4 Bilder

955 starten beim b2run: Manche als Eisbären
Rekord der Stadt

Endspurt für den B2Run-Firmenlauf durch den Westfalenpark und die Stadien: Wenn am Dienstag, 28. Mai, wieder über 12.500 Teilnehmer aus rund 550 Unternehmen starten, dann wird auch die Stadt Dortmund wieder mit auf der Strecke sein. Das „Team Stadt Dortmund“ wächst von Jahr zu Jahr. 2019 besteht es aus 955 Läufern – ein neuer Rekord. 2018 liefen 922 Mitarbeiter mit. Natürlich wird das Team der Stadt auch optisch heraus ragen. Unterscheidbar von den anderen und wiedererkennbar für alle soll...

  • Dortmund-City
  • 23.05.19
  •  1
Politik
Bürgermeister Rudolf Jelinek besuchte die Auftaktveranstaltung der Ausbauinitiative Solarmetropole Ruhr.

Zur Ausbauinitiative Solarmetropole Ruhr
Auftaktveranstaltung in Werden

Das Umweltamt der Stadt Essen, die Grüne Hauptstadt Agentur, die Verbraucherzentrale und die Kreishandwerkerschaft Essen informierten am Samstag auf dem Werdener Markt zur Ausbauinitiative Solarmetropole Ruhr. Bürgerinnen und Bürger konnten sich bei der Auftaktveranstaltung rund um das Thema Solarenergie informieren und fachkundig beraten lassen. So konnten sie beispielsweise durch eine Auskunft aus den Solardachkataster für das Essener Stadtgebiet einsehen, wie gut die Sonneneinstrahlung...

  • Essen-Werden
  • 08.05.19
  •  1
Politik
Dunkel wird es, wenn bei der Earth Hour weltweit für eine Stunde die elektrische Beleuchtung abgeschaltet wird.

Am 30. März gehen für eine Stunde die Lichter aus
Wer macht mit bei der WWF Earth Hour 2019?

Am 30. März, 20.30 Uhr beginnt die „WWF Earth Hour“ – die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Rund um den Globus werden zum 13. Mal Millionen von Menschen, Städten und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein Zeichen setzen. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Symbol für den Schutz unseres Planeten. Die WWF Earth Hour motiviert weltweit Millionen Menschen dazu,...

  • Dortmund-City
  • 17.02.19
Politik
Walter Hermanns

Hitzesommer 2018 und Rheinniedrigwasser hatten wohl fast keine Auswirkungen auf Tiere und Pflanzen

Düsseldorf, 4. Februar 2019 Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER fragte die Verwaltung in der letzten Ratssitzung, ob aufgrund des Hitzesommers 2018 und dem andauernden Niedrigwasser im Rhein Auswirkungen auf die dort lebenden Tiere und Pflanzen bekannt geworden sind und welche Konsequenzen gezogen wurden. Die Verwaltung teilte mit, dass weder dem Garten-, noch dem Umweltamt Beeinträchtigungen bekannt wurden. Die Rheinfischereigenossenschaft teilte mit, dass aufgrund der...

  • Düsseldorf
  • 04.02.19
Natur + Garten
Auch die SPD Südwest brachte ihr Viertel bei der Müll-Sammelaktion auf Vordermann.

EDG und Stadt rufen zur stadtweiten Aktionen "Sauberes Dortmund" auf
Dortmunder räumen auf

Unter bekanntem Motto und mit bewährten Teilnahmebedingungen: So planen die EDG und die Stadt Dortmund die sechste Auflage von „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ Nachdem 2018 ein stadtweiter Aktionstag stattgefunden hat, können die Teinehmer auf Wunsch vieler diesmal den Termin ihrer Abfallsammelaktion wieder frei wählen. Die Initiatoren Stadt Dortmund und EDG sind sich sicher, dass sich nach dem Rekord-Erfolg mit rund 8.600 Helfern, die in ihrem Viertel im vergangenen Jahr Abfall...

  • Dortmund-City
  • 02.02.19
Natur + Garten
Mit Infokarten wird im Zuge der Kampagne "Restlos entspannen" an den Rheinufern und in Parks für mehr Sauberkeit geworben.

Umweltamt zieht Bilanz

Eine positive Bilanz zur Wirkung der Sauberkeitskampagne "Restlos entspannen" für Rheinufer und Parks hat zum Abschluss der Saison das Umweltamt gezogen. Auf das rekordverdächtig lang anhaltende Sommerwetter, mit vielen Besuchern am Rheinufer und in Parks und damit mit höherem Müllaufkommen, haben die Umweltfachleute mit dicht getakteten Reinigungsdurchgängen und Behälterleerungen reagiert. Außerdem wurde im Laufe des Sommers in besonders frequentierten Bereichen die Anzahl der Saisontonnen...

  • Düsseldorf
  • 16.11.18
Überregionales
Klimamanagerin Ute Zeise (rechts) überreichte AG-Leiterin Isabel Edeler (Mitte) eine Urkunde für das Engagement der Schule in Sachen Nachhaltigkeit.Foto: till

Engagement für Nachhaltigkeit – AG des Kettwiger Theodor-Heuss-Gymnasiums ausgezeichnet

Seit dem Sommer 2016 wird das Thema Nachhaltigkeit am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) groß geschrieben. Neben einer AG (ab Klasse 7), die sich theoretisch und praktisch mit verschiedensten Themen vor allem aus dem Bereich Konsum beschäftigt, wurde im vergangenen Jahr ein Projektkurs in der Oberstufe angeboten, in dem Schüler in Kooperation mit verschiedenen Firmen das Thema Strom und Heizung vor dem Hintergrund der erneuerbaren Energien erarbeitet haben. Hierzu haben sie Workshops zu...

  • Essen-Kettwig
  • 26.09.18
Überregionales
Geschenkt: Diesen Eimer mit Deckel  (30x17x19 Zentimeter) und ein Paket Recycling-Papiertüten gibt es aktuell kostenlos beim Erwerb einer Biotonne.

Motivation für die Biotonne: Bei Neubestellung gibt es einen Eimer geschenkt

Mit einer neuen Aktion für die Biotonne sollen die Düsseldorfer motiviert werden, ihren Müll zu trennen und Bioabfälle zu sammeln. Ausgedacht haben sich diesen Werbegag das Umweltamt der Landeshauptstadt und die Awista GmbH. Und so funktioniert es: Wer eine neue Biotonne bestellt, bekommt im Zuge der aktuellen Aktion einen Vorsortiereimer und ein Paket kompostierbare Recycling-Papiertüten geschenkt. Beides wird bei der Aufstellung der Biotonne mitgeliefert. Die Aktion läuft, solange der...

  • Düsseldorf
  • 20.05.18
  •  2
Überregionales
Das brennende Fahrzeug kurz nach dem Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges. (Foto: Feuerwehr Heiligenhaus)
2 Bilder

Heiligenhaus: Feuer vernichtete Cabrio

Eine schwarze Rauchsäule markierte am Sonntagnachmittag die Einsatzstelle der Feuerwehr. An der Ruhrstraße geriet ein Cabrio in Brand, brennendes Benzin lief auf die Straße. Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte das Fahrzeug jedoch nicht mehr retten - die Straßenreinigung lief noch längere Zeit weiter. Um 16.25 Uhr riefen die Funkmeldeempfänger die diensthabende Löschgruppe der Feuerwehr aus der Freizeit, das Einsatzstichwort lautete "Fahrzeugbrand". Mit zwei Löschfahrzeugen rückten die...

  • Heiligenhaus
  • 09.04.18
Überregionales
Nach der Saarner Aue werden jetzt auch Vieh- und Mühlenbach gemäß der europäischen Wasserahmenrichtlinen saniert.
2 Bilder

Renaturierung des Vieh- und Mühlenbachs startet Ende des Jahres

Nachdem im letzten Jahr die Saarner Aue renaturiert wurde, sind nun sechs weitere Maßnahmen geplant, um die europäischen Wasserrahmenrichtlinien umzusetzen. Wie im letzten Jahr arbeitet die Bezirksregierung Düsseldorf in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt Mülheim sowie der biologischen Wetterstation „Westliches Ruhrgebiet“, an der Forderung für einen guten ökologischen und chemischen Zustand aller Gewässer bis 2021 zu sorgen. Parallel zum Altenbach werden nun Teilabschnitte des Vieh- und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.10.17
Politik
Startschuss für das Mobilitätskonzept: Am 5. September um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses.

Bürgerversammlung zum Mobilitätskonzept, am 5. September im Rathaus Marl

„Klimafreundlich mobil“ – so heißt das neue Mobilitätskonzept, zu dem die Stadt Marl  alle interessierten Bürge-rinnen und Bürger zu einer Auftaktveranstaltung am Dienstag (05.09.) um 19 Uhr in den großen Sitzungssaal des Rathauses einlädt. Das Konzept bildet eine wichtige Grundlage für die Verbesserung der Verkehrssicherheit.  Mit Vertretern der Stadtverwaltung sowie der Fachbüros soll über die aktuelle Verkehrssituation – insbesondere Autoverkehr, Fahrrad, Fußgänger, Parken, Bus und Bahn –...

  • Marl
  • 30.08.17
  •  1
Natur + Garten
Vom Treffpunkt Kurler Bahnhof machte sich die Gruppe unter Leitung des ehemaligen langjährigen Dortmunder Umweltamtsleiters auf den Weg zum Naturlehrpfad Alte Körne.
7 Bilder

Feierabend-Wanderung des Umweltamts durch Kurl und Scharnhorst

20 Jahre lang war Wilhelm Grote Leiter des Dortmunder Umweltamtes, und auch in seinem Ruhestand lässt ihn das Thema Umwelt nicht los. Mehrmals im Jahr macht er für das Umweltamt Führungen durch die Vororte, immer mit Augenmerk auf der Natur. Eine ganze Woche lang hat er jetzt mit Interessierten den Dortmunder Norden vom Groppenbruch bis zur Greveler Deponie durchwandert. Die letzte Etappe der Woche führt durch die Stadtteile Kurl, Grevel und Scharnhorst. Die Wanderung beginnt am...

  • Dortmund-Ost
  • 27.08.17
Überregionales
Wie im Vorjahr hoffen die Veranstalter wieder auf gutes Wetter zum Start der Kampagne „Stadtradeln“.

Rauf aufs Rad und mitgemacht

Rauf auf die Fahrräder, in die Pedalen treten und Kilometer machen. Aufgrund der erfolgreichen Teilnahme in den vergangenen beiden Jahren, beteiligt sich die Stadt Hagen vom 24. Juni bis 14. Juli wieder an der Klimaschutz-Kampagne „Stadtradeln“. Am Samstag, 24. Juni, findet auf dem Friedrich-Ebert-Platz ab 11 Uhr der jährliche Hagener Umwelttag statt, bei dem auch der Startschuss zum „Stadtradeln“ fällt. Bei dieser Kampagne sollen bundesweit drei Wochen am Stück Teams um die Wette radeln....

  • Hagen
  • 14.06.17
Natur + Garten
Ein Beispiel für ein Schulprojekt des Ameisenfonds ist das Solarwagenrennen an der Europaschule.

Dr. Gustav Bauckloh Stiftung fördert Schulprojekte zum Umweltschutz

Gegründet wurde der sogenannte "Ameisenfonds" zur Förderung der Jugendumweltarbeit an Dortmunder Schulen von verschiedenen Stadtbetrieben und Verwaltungsbereichen im Sommer 2007. Bis heute wurden an über 50 Schulen mehr als hundert Projekte mit rund 110 000 Euro unterstützt. Inhaltlich beschäftigen sich die engagierten Natur- und Umweltschützer mit den Themenbereichen Natur/Naturerfahrung, Energie, Mobilität und Abfallvermeidung. Der Ameisenfonds wurde eingerichtet, um das Engagement...

  • Dortmund-City
  • 12.06.17
Überregionales
Jugendamt und Umweltamt vertreten das bundesweite Projekt "Haus der kleinen Forscher" seit 2008 in Düsseldorf.     Archivfoto: Rhein-Bote

Tag der offenen Tür im Haus der kleinen Forscher

Mit einem Tag der offenen Tür startet das Bildungsprojekt "Haus der kleinen Forscher" des Umweltamtes der Landeshauptstadt am Mittwoch, 3. Mai, im Umweltinfozentrum Rheinufer UIZ in die neue Saison. Von 11 bis 15 Uhr können Pädagogen, Eltern und weitere Interessenten dort Fragen zu den Angeboten stellen, Experimente aus den Workshops ausprobieren und auf diese Weise für sie geeignete Bildungsangebote finden. Umweltdezernentin Helga Stulgies freut sich über die Entwicklung: "Das Projekt 'Haus...

  • Düsseldorf
  • 26.04.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.