Umweltfreundlich

Beiträge zum Thema Umweltfreundlich

Politik
Von links: Klimaschutzmanager Rüdiger Wesseling, Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt und Mobilitätsmanager Axel Witzke an mit dem E-Auto an der Ladestation.

Mitarbeiter des Rathauses fahren jetzt klimaneutral durch die Stadt
Kamp-Lintfort hat jetzt ein E-Auto

Mitarbeiter der Stadt Kamp-Lintfort sind nun mit einem Renault Zoe E-Auto unterwegs. Das Poolfahrzeug steht allen Mitarbeitern des Rathauses für Auswärtstermine zur Verfügung. „Das Fahrzeug steht seit August letzten Jahres im Dienst und ist bei den Mitarbeitenden so beliebt, dass wir erst einen Pressetermin im Januar vereinbaren konnten“, erklärt Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt schmunzelnd. Das sei auch kein Wunder, da das Fahrzeug auf Kurzstrecken besonders umweltfreundlich...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.01.20
  •  1
Kultur
Eine der umweltfreundlichsten Hochschule im Land.

Wichtige Ressourcen eingespart
Hochschule Rhein-Waal erneut unter den recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands

Die Hochschule Rhein-Waal gehört auch in diesem Jahr zu den recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands. Die Hochschule verwendet konsequent Papier mit dem Blauen Engel und erreichte jetzt im Papieratlas 2019 der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) den achten Platz. Mit dem Papieratlas 2019 erfasst die IPR in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt und dem Deutschen Hochschulverband zum vierten Mal in Folge den Papierverbrauch und die...

  • Kamp-Lintfort
  • 28.10.19
LK-Gemeinschaft

Top der Woche

Für die I-Dötzchen hat mit dem Schulstart ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Das haben die Technischen Betriebe Velbert (TBV) zum Anlass genommen, die Schulanfänger mit umweltfreundlichen Schulsachen auszustatten. Top! In den vergangenen Wochen besuchte Abfallwirtschaftsberaterin Britta Nelles neun Velberter Grundschulen mit 21 ersten Klassen. Im Gepäck hatte sie Bleistifte, Rechen- und Schreibhefte aus Altpapier sowie Brotdosen. Insgesamt wurden so 535 Schulneulinge...

  • Velbert
  • 12.10.19
Reisen + Entdecken
Zahlreiche Radbegeisterte traten zusammen mit dem stellvertretenden Bürgermeister Eyüp Yildiz und dem ADFC Dinslaken-Voerde vom Burginnenhof aus zu einer Radtour an.

Kilometer machen
Stadtradeln 2019 in Dinslaken ist gestartet

Am vergangenen Samstag, 25. Mai, hat in Dinslaken das Stadtradeln begonnen. Zahlreiche Radbegeisterte traten zusammen mit dem stellvertretenden Bürgermeister Eyüp Yildiz und dem ADFC Dinslaken-Voerde vom Burginnenhof aus zu einer Radtour an. Noch bis zum 14. Juni beteiligt sich die Stadt Dinslaken am deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ in Kooperation mit dem Regionalverband Metropole Ruhr. Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr, um...

  • Dinslaken
  • 28.05.19
Ratgeber
In Essen wird zurzeit über eine mögliche Seilbahn für die Innenstadt diskutiert. Uns interessiert eure Meinung zum Thema.

Frage der Woche
Soll Essen eine Seilbahn bekommen?

Eine Seilbahn über die Essener Innenstadt - das wünscht sich Essen Marketing Geschäftsführer (EMG) Richard Röhrhoff. In einer Sitzung hat er diesen Vorschlag nun der Verkehrsplanung der Stadt Essen sowie der Ruhrbahn vorgestellt. Seilbahnen als modernes Fortbewegungsmittel und als Ergänzung zum "klassischen" Personennahverkehr. Was haltet Ihr von der Idee? „Seilbahnen sind ein hoch attraktives Verkehrsmittel, denn sie können vor allem sehr schnell realisiert werden und auch einen wichtigen...

  • Essen
  • 01.03.19
  •  5
  •  1
Politik
„Weil es unsere Stadt ist“ ist die städtische Offensive für mehr Sauberkeit und Sicherheit in Gelsenkirchen überschrieben. Der Einsatz der Pedelecs soll dazu beitragen. Rund 2.500 Euro hat ein Pedelec inklusive eines zweiten Akkus, einer Packtasche und Plattenschutzreifen gekostet.

Pedelecs beim Kommunalen Ordnungsdienst
Umweltfreundlich und schnell auf Streife

Schnell und zudem umwelt- und klimafreundlich ist der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) künftig vor allem in Park- und Grünanlagen sowie entlang des Kanals in der Stadt unterwegs. „Mit dem Einsatz der Räder sind wir deutlich flexibler und schneller auf Streife, als es zu Fuß oder mit dem PKW möglich ist. Zumal ein PKW zum Beispiel in Parkanlagen oft gar nicht oder nur schwer bei Kontrollen einzusetzen ist“, begründet Frank Hutmacher, Abteilungsleiter des KOD, die Anschaffung der Pedelecs....

  • Gelsenkirchen
  • 05.12.18
  •  1
  •  1
Ratgeber

Wiederverwendbare Einkaufstaschen – Welche ist die umweltfreundlichste von allen?

Wenn es nach neuen EU-Regelungen geht, sollen Verbraucher bald für herkömmliche Plastiktüten zahlen. Und das aus gutem Grund. Denn Plastik in jeglicher Form und insbesondere auch in Form von Tüten verursacht weltweit viele Umweltschäden. Und tatsächlich gibt es bereits seit vielen Jahren Alternativen, die viel besser geeignet wären, um den Einkauf zu verpacken. Doch welche ist die umweltfreundlichste von allen? Wir haben uns die bekanntesten Varianten angeschaut und möchten Ihnen zeigen,...

  • Dorsten
  • 26.10.18
Ratgeber
Feiert den Blauen Engel: Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale Kamen

40 Jahre "blauer Engel": Verbraucherzentrale informiert

Umweltengel feiert 40. Geburtstag "Der blaue Engel", auch Umweltengel genannt, ist wohl das bekannteste Umweltzeichen überhaupt und eine wichtige Orientierung für Menschen, die sich für umwelt- und gesundheitsfreundliche Produkte interessieren. "Es wird vom Umweltbundesamt, der Jury Umweltzeichen, vergeben und findet sich auf Heften, Blöcken, Stiften, Klopapier, Farben, Lacken, Reinigungsmitteln.... die Liste ist sehr, sehr lang, " so Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der...

  • Kamen
  • 23.10.18
  •  1
Überregionales
Das neue Dienstfahrrad. Links Nils Gallinat von BLS, rechts Stephan Sielhorst, Prokurist bei POCO. Foto: POCO

Gutes für die Umwelt und Gesundheit

Es produziert keine Schadstoffe, keinen Lärm, braucht wenig Platz und ist gut für Gesundheit. Viele Gründe auch für POCO, den Radverkehr entschieden zu fördern. Bergkamen. Bereits 250 Mitarbeiter nutzen ein gemeinsam mit der Bikeleasing-Service GmbH & Co.KG (BLS) erstelltes Leasing-Angebot, das es möglich macht, hochwertige Bikes geschäftlich und privat gleichermaßen zu nutzen.Ein weiterer Baustein im Gesamtkonzept: In den beiden Zentralen in Bergkamen und Hardegsen steht nun auch jeweils...

  • Kamen
  • 19.10.18
Überregionales
Betriebsleiter Dirk Person und Geschäftsführer Karsten Krüger präsentieren die neuen Fahrzeuge.

Für eine grüne Zukunft

Mit fünf neuen Linienbussen verbessert die Straßenbahn Herne-Castrop-Rauxel (HCR) ihren hohen Umweltstandard und fährt weiter in eine grüne Zukunft. Drei Gelenk- und zwei Solobusse rollen ab sofort durch die Straßen von Herne und Castrop-Rauxel sowie in Teilen von Bochum und Dortmund. Die umweltfreundlichen Dieselbusse erfüllen die Abgasbedingungen der Euro-Norm 6 und reduzieren die Stickoxide somit nochmals um bis zu 90 Prozent. Geschäftsführer Karsten Krüger sagt: „Mit den neuen Fahrzeugen...

  • Herne
  • 14.08.18
Kultur
Hell und umweltfreundlich: Die neue LED-Beleuchtung in den HELLWEG Bau- und Gartenmärkten senkt den Energiebedarf und spart viele Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid.

HELLWEG rüstet Bau- und Gartenmärkte auf LED um

Umweltfreundliche Beleuchtung spart viele Tonnen klimaschädliches CO2 HELLWEG setzt auf Nachhaltigkeit und investiert fortlaufend in umweltschonende energieeffiziente Gebäudetechnik. Aktuell hat das Familienunternehmen 34 Bau- und Gartenmärkte auf LED-Beleuchtung umgestellt und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung – darunter auch die HELLWEG Märkte in Altenessen, Borbeck und Rellinghausen. Im Zuge der Umrüstung wurden mehr als 60.000 LED-Leuchtmittel in den Bau-...

  • Essen-Nord
  • 03.08.18
Überregionales
Schiffstaufe MS Innogy
Die neunjährige Paula taufte die MS Innogy. Aus Umweltschutzgründen war die Sektflasche in einem Jutesack verpackt; beim dritten Versuch zerschellte die Flasche.
5 Bilder

Aufbruch in neue Gewässer

Das Passagierschiff „MS Innogy“ der Weissen Flotte des Baldeneysees sticht in See auf. Mit einer Methanolbrennstoffzelle an Bord stellt das Schiff neue Möglichkeiten des Binnenverkehrs dar. Ruhig liegt das neue Schiff der Weissen Flotte (WFB) „MS Innogy“ am Steg des Regattahauses am Baldeneysee. Dieselmotoren und die damit verbundenen Abgase sollen der Vergangenheit angehören. Leise, umweltfreundlich und vor allem bürgernah fährt die „MS Innogy“ über den Baldeneysee und darüber hinaus....

  • Essen-Süd
  • 27.08.17
  •  1
Ratgeber

Tipps der Verbraucherzentrale zum Schulstart

Wenn nächste Woche die Schule wieder beginnt, ist der Run auf neue Hefte, Blöcke und Papierordner in vollem Gange. „Der Start des Schuljahres ist eine gute Gelegenheit, beim Kauf von Schreibwaren auf umweltfreundliches Recyclingpapier zu achten“, rät Martina Bahde, Umweltberaterin in Unna. Die richtige Wahl für Wald- und Ressourcenschutz sind Waren aus Papier, die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet sind. Sie wurden zu 100% aus Altpapier hergestellt, das heißt: Für diese Hefte werden keine Bäume...

  • Unna
  • 26.08.17
Überregionales

Leseernergie zum Mitnehmen

Wer sich jetzt in einer Filiale der Stadtbücherei Velbert mit Lesestoff versorgt, kann die Bücher ganz bequem mitnehmen. Die Stadtwerke Velbert haben dafür 250 stabile Taschen beschafft. Nach der Auswahl von Büchern und anderen Medien können die Kunden die Taschen ebenfalls leihen und so ihre Auswahl trocken und sicher mit nach Hause bringen. Büchereileiterin Ulrike Motte und Stadtwerke-Vertriebsleiter Bert Gruber verstehen sich als Dienstleister der Velberter und freuen sich über dieses...

  • Velbert
  • 03.02.17
Überregionales
Geschäftsführer Heinz-Werner Bitter (re.) stemmte das Projekt gemeinsam mit der Siemens Buildung Technologies, hier vertreten durch den Leiter Udo Bremer.

Umweltfreundlich und effizient

Der im Sommer begonnene Einbau der Blockheizkraftwerke zur effizienteren Wärmeerzeugung und Beleuchtung in den beiden Krankenhäusern in Eickel und in Mitte ist abgeschlossen. Nun geht die Anlage in den Regelbetrieb. Das Vier-Millionen-Euro-Projekt soll den CO2-Ausstoß um etwa 1300 Tonnen pro Jahr reduzieren. Allein durch die Energieeinsparungen soll sich die Investition innerhalb von zehn Jahren refinanzieren. Bei der Untersuchung auf mögliche Energieeinsparpotenziale hat sich...

  • Herne
  • 18.01.17
Ratgeber
„Der Einsatz von antibakteriellen Reinigungsprodukten ist unnötig und meist auch teuer, außerdem schädlich für die eigene Gesundheit sowie die Umwelt“, erklärt Mechthild Clever-Schmitz, Leiterin der Dorstener Verbraucherzentrale.

Weniger Mittel sind mehr - Umweltfreundlicher Haushaltsputz

Um die eigenen vier Wände in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, wird vielfach gescheuert und gewienert, was der Putzlappen aushält. Doch wer einen gesunden und sauberen Haushalt vorweisen will, kann für die hauseigene Anti-Schmutz-Kampagne chemische Keulen und Keimkiller getrost im Regal stehen lassen. „Der Einsatz von antibakteriellen Reinigungsprodukten ist unnötig und meist auch teuer, außerdem schädlich für die eigene Gesundheit sowie die Umwelt“, erklärt Mechthild Clever-Schmitz, Leiterin...

  • Dorsten
  • 20.05.16
Ratgeber
8 Bilder

AKTUELL: weg mit den Plastiktüten

Auch Panorama stellt diese Woche die Frage: Brauchen wir die Plastiktüte? Ich benötige so gut wie keine, zumindest nicht für den täglichen Einkauf. Schon seit Jahren nähe ich mir Beutel aus dem Stoff defekter Regenschirme. Einen großen und ein kleinen habe ich stets in der Handtasche. Sie sind leicht,stabil und passen auch in die Jackentasche des Mannes, da sie nicht auftragen. Je nachdem was ich liebe oder trage, uni oder bunt. Dazu sind sie auch noch pflegeleicht und ich laufe nicht...

  • Düsseldorf
  • 30.04.16
  •  2
  •  4
Ratgeber
21 Bilder

Klimaschutz zum Anfassen - Besuch des Biomasse-Heizkraftwerks in Sterkrade

Mitmachen, dabei sein, ausprobieren. Im Rahmen der KLIMAWOCHEN RUHR 2016 (KWR 2016), vom Regionalverband Ruhr (RVR) finden 250 Events zum Ausprobieren und Mitmachen für Bürger statt. Die Aktionswochen finden vom 2. April bis zum 19. Juni 2016 in 53 Kommunen und Kreisen statt. Die umweltfreundliche Art der Energieerzeugung In der eineinhalbstündigen interessanten Führung wurde uns anschaulich alles Wissenswerte über die Produktion von Strom und Fernwärme durch die Verbrennung...

  • Oberhausen
  • 22.04.16
Überregionales
Im Keller wird die Energie umweltfreundlich vor Ort erzeuget. Darüber freuen sich (v.l.) Marco Fröse, Karina Braun, und Rainer Klettke von DEW21 sowie Dominik Augustin, Annette Sieberg, Heinz Feuerborn,  Frank Czwikla und Werner Rabenschlag von der AWO.

Volle Klimakraft voraus: Kraftwerk versorgt Wohnstätte

Die Seniorenwohnstätte der AWO in Dortmund-Eving wird ab sofort umweltfreundlich mit Energie versorgt, die direkt vor Ort erzeugt wird. Möglich macht das ein Blockheizkraftwerk (BHKW), das die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) installiert hat. Vertreter der Arbeiterwohlfahrt und DEW21 haben nun den klimafreundlichen Neuzugang an seiner Wirkungsstätte begutachtet. „Um Energie und CO2 einzusparen, haben wir gemeinsam beschlossen, die Energieversorgung vor Ort neu zu...

  • Dortmund-City
  • 13.07.15
Natur + Garten
Direktor Günter Oelscher und Michael Lampey, Leiter der Handwerksdienste im Franz Sales Haus, setzen auf regenerative Energie.
4 Bilder

Franz Sales Haus setzt auf Sonnenenergie

Das Zentralgelände des Franz Sales Hauses in Essen-Huttrop ist beinahe so groß wie ein kleines Dorf. Auf dem parkähnlichen Gelände findet man Wohnhäuser, ein Sportzentrum mit Schwimmbad, eine Bäckerei, Wäscherei und Schneiderei, eine kleine Kirche und sogar ein Hotel. Dazu natürlich zahlreiche Arbeitsplätze. Um die Energiekosten so gering wie möglich zu halten, setzt die Einrichtung nun auf Solarenergie. Deshalb wurde auf den Dächern des Hotels Franz und des angeschlossenen...

  • Essen-Süd
  • 04.09.14
  •  1
LK-Gemeinschaft

Stadtradeln für den Klimaschutz ab 30.August

Die GRÜNEN Essen unterstützen die Aktion, deren Ziel es ist, für das Radfahren sowie den umweltfreundlichen Verkehr zu werben, und rufen zum Mitmachen auf! Neustart am 30. August-19.September. Dazu erklärt Gönül Eğlence (Vorstandssprecherin der GRÜNEN): „Die Stadt Essen nimmt in diesem Jahr zum dritten Mal teil und will so auf‘s Fahrrad als klimaschonende, aber auch gesunde Alternative zum Auto aufmerksam machen. Ziel ist es, in dem angegebenen Zeitraum möglichst viele Kilometer auf dem...

  • Essen-Nord
  • 13.08.14
Politik
Erst wurde eine Runde auf dem Friedensplatz gedreht, dann ging's los. Dabei Beweis dieser Radler, wie viel man mit zwei Rädern transportieren kann.
3 Bilder

Critical Mass: Wir fahren gerne Rad

Freitagabend trafen sich passionierte Radler zum „Night Ride“ um 20 Uhr auf dem Friedensplatz. „Radfahren macht Spaß, ist gesund, schnell, leise, ökologisch, platzsparend, ökonomisch und lebenswert“, meinen die Biker, die sich auch an jedem zweiten Samstag des Monats um 15 Uhr auf dem Friedensplatz treffen. „Critical Mass“ nennt sich ein zufälliges Zusammentreffen von Radlern, die eine Zeit lang die selbe Strecke fahren. Ab 16 Bikern bilden sie einen Verband, der eine Fahrspur nutzen...

  • Dortmund-City
  • 21.01.14
  •  1
Ratgeber
In der City sammelte Greenpeace Unterschriften für die inhaftierten Kollegen,

Greenpeace gibt Tipps zum Verpacken

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch Berge von Geschenkpapier. Dies nimmt Greenpeace zum Anlass am Samstag (14.) von 11 bis 18 Uhr auf der Katharinenstraße in der Dortmunder City Tipps zum umweltfreundlichen Geschenkeverpacken und Papiersparen zu geben. Zuvor protestierte die Dortmunder Greenpeace-Gruppe bei einer bundesweiten Aktion für die Freikeit der inhaftierten Aktivisten in Russland. Den Umweltschützern, die sich gegen Ölbohrungen in der Arktis eingesetzt hatten, drohen bis zu...

  • Dortmund-City
  • 11.12.13
Überregionales

Gevelsberger Stadtverwaltung jetzt mit E-Bike

Der Fuhrpark der Stadt Gevelsberg ist um ein gesundheitsförderndes und umweltbewusstes Fahrzeug erweitert worden - ein E-Bike. Mitarbeiter der Stadtverwaltung können für Dienstfahrten ab sofort auch ein Elektrofahrrad nutzen. „Für kürzere Fahrten innerhalb des Stadtgebietes ist das E-Bike auf jeden Fall vorteilhaft“, sagt Bürgermeister Claus Jacobi. „Das E-Bike ist für unterschiedliche Nutzer und auf die topografischen Verhältnisse unserer Stadt ausgerichtet.“ Auch Fahrten nach Silschede...

  • Gevelsberg
  • 15.10.13
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.