Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Kultur
Für den Fairtrade-Kurs nahmen Melina Roll, Annika Lewandowski, Lina Kuhlendahl mit Lehrerin Katja Schneider  den 1. Preis von Laudator Uwe Lyko entgegen. Foto: Oliver Müller (Bistum Essen)
3 Bilder

Mariengymnasium: Fairtrade-Award für jahrelanges Engagement
Herbert Knebel bringt den 1. Preis

Für sein Engagement rund um den fairen Handel hat das Bischöfliche Mariengymnasium in Essen-Werden in der Kategorie Nachwuchs den 1. Preis bei den bundesweiten „Fairtrade-Awards“ erhalten. Als Laudator überbrachte der als Herbert Knebel bekannte Essener Kabarettist und Komiker Uwe Lyko den Oberstufenschülern des „Fairtrade“-Kurses den Preis.  Bis zuletzt geheim gehaltenBis zuletzt war offen geblieben, welche Platzierung das Mariengymnasium unter den drei für den Award nominierten...

  • Essen-Werden
  • 29.10.20
Ratgeber
Diese Flagge weht in allen Städten und Gemeiden im Kreis Unna - und kann jetzt auch am Kreishaus gehisst werden.
3 Bilder

Verbraucherzentrale: Fair ist besser!
"Tag der Schokolade" und einiges mehr

"Fair ist besser!" so heißt eine Ausstellung der Verbraucherzentrale NRW. Die Kamener Umweltberaterin Jutta Eickelpasch nutztden heutigen "Tag der Schokolade" einmal mehr um für die gute Sache - den Fairen Handel - zu werben. "Mittlerweile gibt es so viele leckere Schokoladensorten in Kamens Handel,  da ist für jeden Geschmack was dabei," so Eickelpasch. Sie emphiehlt öfter zu fairen Produkten zu greifen,- denn durch den kleinen Mehrpreis unterstützt man die Arbeiter und Kakao-Bauern auf der...

  • Kamen
  • 28.10.20
Kultur
Der Online-Austausch mit der französischen Partnerstadt klappte gut, vier Lapptopps übertrugen die Aktionen.
9 Bilder

Stadt Kamen und Verbraucherzentrale luden zum Zerowaste-Tag auf die Lüner Höhe
Online-Klimaschutz-Aktion mit Teenagern aus Kamen und Montreuil-Juigné

Am letzten Herbstferientag fand in der neuen "Profi-Küche" des Freizeitzentrums eine Klimaschutz-Aktion für Teenager statt.  Das besondere daran: neben den Kamenern war auch ein Jugendzentrum in Montreuil-Juigné zugeschaltet. Dort stand eine Gruppe französischer Jungen und Mädchen um  Organisatorin Brigitte Dubois vor den Kameras um klimafreundlich zu werkeln. Vor Ort hatten Partnerschaftsbeauftragte Katja Herbold (Stadt Kamen) und Umweltberaterin Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) die...

  • Kamen
  • 27.10.20
  • 1
Politik
Britta Us, Peter Vermeulen, Roland Jansen und Andrea Neugebauer (v.l.)  richten bei der Vorstellung der ersten elektrisch betriebenen Spezialfahrzeuge am städtischen Bau- und Betriebshof den Blick nach vorne. Mülheim soll noch klimafreundlicher werden.
Foto: PR-Foto Köhring/TW
2 Bilder

Erste umweltfreundliche Radlader und Gabelstapler für den städtischen Bauhof
Mülheim setzt verstärkt auf E-Mobilität

„Wir sind ja nicht erst seit heute dabei, unsere städtische Dienstwagen-Flotte auf Elektromobilität umzustellen. Das wird schrittweise, aber stetig vollzogen und vorangetrieben“, sagt Peter Vermeulen, Mülheims Beigeordneter für Umwelt, Planen und Bauen. Jetzt wurden bei einem Ortstermin im städtischen Bauhof am Heifeskamp die ersten elekrtisch betriebenen Spezialfahrzeuge für den dortigen Fuhrpark vorgestellt. Ein Radlader und ein Gabelstapler sind dort jetzt im Einsatz, genauso effizient...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.10.20
Natur + Garten
NABU-Aktive bei der Müllsammelaktion 2018 im Lippemündungsraum

Saubere Lippeaue
NABU ruft zur Mithilfe auf

Die NABU-Kreisgruppe Wesel und die „Initiative Lippemündungsraum“ sowie die Firma ZOXS veranstalten am Samstag, den 31. Oktober 2020, von 10 Uhr bis 13 Uhr eine Müllsammelaktion direkt im Naturschutzgebiet Lippemündungsraum in Wesel. Treffpunkt ist der Parkplatz am Lippeschlößchen. Das letzte Hochwasser hat dort Unmengen an Plastikmüll und anderen Unrat angeschwemmt. Die Veranstalter suchen dafür dringend noch fleißige Helfer*innen. Alle, die mitmachen möchten, können gerne unangemeldet zum...

  • Wesel
  • 22.10.20
  • 2
Ratgeber

CO2-Preis trifft ab 2021 jeden Haushalt
Verbraucher müssen sich auf Mehrkosten einstellen

Fest in ihr Budget einplanen sollten Verbraucherinnen und Verbraucher zusätzliche Kosten, die die neue CO2-Bepreisung ab 2021 verursacht. Diese wird ab 1. Januar unter anderem fällig auf Benzin, Diesel, Heizöl und Gas. „An der Zapfsäule werden sich Preiserhöhungen direkt ab Jahresbeginn bemerkbar machen“, sagt Petra Kerstan, Energieberaterin der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Bottrop. Auch beim Heizölkauf sei mit Aufschlägen zu rechnen, gleiches gelte für die Gaspreise. Wie...

  • Gladbeck
  • 21.10.20
  • 1
Politik

Ratsgruppe der Mitte gegründet
Tierschutz FREIE WÄHLER in Düsseldorf

Die Ratsmitglieder Claudia Krüger (TIERSCHUTZ hier!) und Torsten Lemmer (FREIE WÄHLER) konstituieren sich an diesem Wochenende, zur Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf. Als Geschäftsführer wird Ratsherr Torsten Lemmer für die Dauer der Wahlperiode 2020 - 2025 fungieren. Die Ratsgruppe ist die parlamentarische Vertretung der Unabhängigen Wählergemeinschaft für Düsseldorf – FREIE WÄHLER, die den Werten unserer Demokratie, der Verfassung und dem...

  • Düsseldorf
  • 19.10.20
Natur + Garten
Mit Hilfe einer PowerPoint-Präsentation konnte Nina ihrer Klasse die Folgen der Erderwärmung anhand drastischer Bilder zeigen.

Schüler des Werdener Gymnasiums interessieren sich für Umweltschutz
Bäume pflanzen für eine bessere Welt

Gebannt und mucksmäuschenstill starrt die gesamte Klasse 7c des Werdener Gymnasiums auf ihre Mitschülerin Nina Bütefür, als sie an Stelle des Lehrers ganz vorne am Pult steht und durch ihre PowerPoint-Präsentation führt. Während so kurz vor den Ferien oft kreative und manchmal auch leicht erheiternde Stunden an der Tagesordnung sind, dreht sich in der 7c heute alles ganz ernsthaft um Umweltschutz und Perspektiven für einen gesunden Planeten. Nina stellt nämlich ihrer Klasse ein Projekt vor,...

  • Essen-Werden
  • 12.10.20
  • 1
Politik
Die Weseler SPD-Jugend
2 Bilder

Jusos Wesel zu Jamaika
"Da ist noch Luft nach oben"

In Wesel hat sich eine Jamaika-Koalition gebildet. Die Vertreter von CDU, Grünen und FDP haben am Freitag ihren Plan für die nächsten fünf Jahre vorgestellt. Die Weseler Jusos vermissen eine Schwerpunktsetzung und klare Inhalte. Die Weseler SPD-Jugend reagiert auf den neuen Koalitionsvertrag zwischen CDU, Grünen und FDP, der am vergangenen Freitag vorgestellt wurde. „Insgesamt kann man die Vorhaben von Jamaika noch nicht als einen Plan bezeichnen“, kritisiert der Juso-Vorsitzende Maksim...

  • Wesel
  • 11.10.20
Blaulicht
Ganz begeistert ist Polizeihauptkommissar Rüdiger Kümmel von der Kraftentfaltung es neuen E-Rollers, den die Gladbecker Polizei zur Zeit im Testbetrieb fährt.

Gladbecker Polizei testet neuen Elektro-Roller
Mit Elektro-Antrieb auf Streifenfahrt

Ganz leise schnurrt Polizeihauptkommissar Rüdiger Kümmel heran. Er sitzt auf einem neuen Elektro-Großroller und fährt diesen im Bezirksdienst der Wache Gladbeck. Rund 16.000 Euro kostet dieser „Öko-Renner“ den Steuerzahler, aber das Geld ist gut angelegt: Kein Krach, kein Gestank und in etwa zweieinhalb Stunden an der Steckdose ist das Zweirad wieder aufgeladen. Ein herkömmliches Motorrad ist nicht nur vom Kaufpreis deutlich teurer, sondern auch unter Berücksichtigung der Betriebskosten,...

  • Gladbeck
  • 10.10.20
Ratgeber
"Fair statt mehr!" So lautete das Motto der diesjährigen Fairen Woche - auch im Bürgerhaus Methler.
8 Bilder

Kamen: Faire Woche mit vielen Aktionen erfolgreich
Faire Rezepte und deutsch-französisches Online-Dinner

Die Faire Woche fand 2020, wie jedes Jahr, in der zweiten Septemberhälfte statt, bundesweit.  In dieser Aktionswoche wird der Faire Handel, seine Produkte und die Entwicklungshilfe, die damit verbunden ist, besonders in den Fokus gestellt. Auch in der "Fairtrade-Town Kamen" fanden in den letzten Wochen fünf Aktionen zur Förderung des Fairen Handels statt. Motto: Fair statt mehr! Ein Höhepunkt war das deutsch-französische  Online-Dinner im Bürgerhaus Methler, was in Kooperation mit der...

  • Kamen
  • 06.10.20
  • 1
Natur + Garten
Drei Wochen Stadtradeln liegen hinter den Mülheimern. Insgesamt haben sie rund 160.000 km zurückgelegt.

Drei Wochen Stadtradeln 2020
648 Mülheimer sind mitgeradelt

Das Stadtradeln 2020 ist abgeschlossen. 648 Mülheimer sind mitgeradelt. In 21 Tagen haben sie rund 160.000 km zurückgelegt. Umgerechnet entsprechen die gefahrenen Kilometer 24 Tonnen Treibhausgasen und damit der durchschnittlichen und jährlichen Fahrleistung von 13 PKW. Mit der Kampagne sollen Bürger zur vermehrten Nutzung des Fahrrads auch bei Alltagsfahrten motiviert werden. Der Gesamtanteil des Radverkehrs liegt in Mülheim an der Ruhr bei rund 4 Prozent, wobei die Wege, die dabei...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.10.20
Natur + Garten
Freuen sich (von links nach rechts) über die neuen Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb: Monika Sellke (Leiterin des Ingenieuamtes), Nico Möbius (Bauleitung Stadtentwässerung), Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer, Lars Neubauer (Bauleitung Ingenieurbauwerke), Hermann Wessendorf (Katasterauskunft), sowie Johannes Bous (Sachgebietsleiter Geodaten).

Immer mehr umweltschonende Fahrzeuge für den Fuhrpark
Stadt Gladbeck setzt auf Elektro-Mobilität

Eine neuerliche Erweiterung erfahren hat jetzt die Elektrofahrzeugflotte der Stadt Gladbeck, die damit einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz vor Ort leisten möchte. Somit sind es allein im Zuständigkeitsbereich des Ingenieuramtes sechs Fahrzeug, die mit Strom fahren: Zwei e-Golf, ein StreetScooter und drei Pedelecs befinden sich aktuell im Bestand. Den Anfang machten im Jahr 2019 zwei Pedelecs. Diese wurden angeschafft, um kurze Wege im Stadtgebiet mit dem Fahrrad statt dem Auto zu...

  • Gladbeck
  • 05.10.20
Politik

"Kommunen für biologische Vielfalt"
Artenvielfalt fördern: Hagen wird zur "pestizidfreien Kommune"

Die Artenvielfalt fördern, sich gegen das Insektensterben einsetzen und negative Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren - dazu trägt die Stadt Hagen mit ihrem Verzicht auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden auf kommunalen Flächen bei. Durch diesen mit großer Mehrheit gefassten Beschluss des Rates der Stadt Hagen in seiner gestrigen Sitzung gilt sie ab sofort als "pestizidfreie Kommune". Bei der zukünftigen Verpachtung kommunaler Flächen für eine landwirtschaftliche Nutzung...

  • Hagen
  • 02.10.20
Ratgeber
Gemeinsam Ressourcen schonen und das Klima schützen ist für jeden im Alltag möglich, wissen Verbraucherberater. An einem Aktionsstand zeigten Meiva Agic, Janine Gippner vom Schatzkästchen, Silke Ladwig, Pia Heine, Marcel Greißner von der EDG, Kerstin Ramsauer von der Verbraucherzentrale, Thomas Plaghki, Jasmin Zilz von All you can miet! wie Dortmunder aktiv werden können.

10 Tipps von Beratern, was jeder Einzelne im Alltag für Umwelt- und Klimaschutz tun kann
Einfache Glücks-Taten

Ob Toaster, T-Shirt, Handy oder Brötchen: In jedem Produkt, das gekauft wird, stecken Rohstoffe, Wasser und Energie. Damit hat der Konsum Auswirkungen auf Umwelt und Klima. Umso wichtiger, dass Elektrogeräte und Kleidung, aber auch Lebensmittel nicht unnötig weggeworfen werden. „Jeder Einzelne kann etwas tun, um wertvolle Ressourcen zu schonen - und gemeinsam klappt vieles noch besser“, sagt die Dortmunder Umweltberaterin Kerstin Ramsauer. Im Rahmen der aktuellen Aktion „GlücksTaten“ gibt die...

  • Dortmund-City
  • 01.10.20
Natur + Garten
SEM-AG des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen in Aktion
10 Bilder

Umweltprojekt am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Bönener Gymnasiasten pflanzen Blühwiese

Umweltschutz beginnt vor der eigenen Haustür - eine Weisheit, die allen bekannt ist und vielerorts gepredigt wird. Zehn Achtklässlerinnen und Achtklässler des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen setzten diese Worte nun in Taten um. Ausgerüstet mit Spaten, Harke und Rechen machten sie sich auf, um neben der Gemeindebücherei eine Blühwiese anzulegen. Beratung durch Bauhof „Der Bauhof hat uns bei der Auswahl der Stelle beraten und diese sogar für uns vorbereitet“, erklärt Astrid Pohl, Lehrerin am...

  • Kamen
  • 30.09.20
  • 1
Ratgeber
Dipl.-Physiker Harald Gülzow analysiert eine Wasserpobe.
2 Bilder

Labormobil kommt nach Kamen
Umweltschützer untersuchen Brunnenwasser auf dem Marktplatz

Die gemeinnützige Organisation VSR-Gewässerschutz bietet am Mittwoch, 7. Oktober, auf dem Markplatz in Kamen eine Untersuchung des eigenen Brunnenwassers an. Wasserproben können von 15 bis 17 Uhr am Labormobil abgegeben werden. Seit 39 Jahren engagiert sich die Umweltschutzorganisation für den Schutz des Grund- und Oberflächenwassers vor Verunreinigungen. Dipl. Ing. Peter Brückner, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst, hilft Dipl.-Phys. Harald Gülzow am Infostand. Eine...

  • Kamen
  • 26.09.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Stadtradeln-Star Claudia Basener will die 100.000 Kilometer in NV knacken.

Fast 500 Aktive gibt es schon – Über 47.000 Kilometer geradelt
Halbzeit beim Stadtradeln

Das Stadtradeln hat Halbzeit: Etwas mehr als die Hälfte des Aktionszeitraums ist vorbei. In Neukirchen-Vluyn beteiligen sich fast 500 Radler an der Aktion, die mehr Gesundheit, CO2-Vermeidung und Klimaschutz zum Ziel hat. Drei Wochen lang tragen sie ihre geradelten Kilometer in die Wertung ein. Alle Kommunen des Kreises Wesel radeln zeitgleich und kämpfen um die Auszeichnung der aktivsten Kommune. 47.193 Kilometer sind bis heute in Neukirchen-Vluyn geradelt worden. Sieben Tonnen CO2 wurden...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 25.09.20
Politik
Baldeneysee - droht die Kontaminierung mit giftigem Grubenwasser?

Tierschutzpartei im Rat der Stadt Essen
Protest gegen Einleitung von Grubenwasser in Ruhr und Baldeneysee

Mit scharfem Protest reagiert die Ratsfraktion Tierschutz Essen auf die Mitteilung des Ruhrverbandes, wonach künftig in Essen mit verstärkten Grubenwassereinleitungen von aufgegebenen Zechen direkt in die Ruhr gerechnet werden muss. Dies dürfte, so die Einschätzung der Tierschutzpartei Essen, auch für weitere Ruhr-Anliegerstädte und dortige Zechen gelten. Eine Einleitung von Grubenwasser in Ruhr und Baldeneysee sei ohne vorherige strengste Kontrollen auf Gifte und Belastungen nicht...

  • Essen
  • 24.09.20
Ratgeber
Das geht gar nicht: Alte Nachtspeicherheizer wurden einfach in den Wald geworfen.

Aufreger der Woche
Umweltsünder im Rüdinghauser Wald in Witten

Bei Verstoß Mängelmelder Witten nutzen Die einen gehen am kommenden Freitag für Klima und Umwelt auf die Straße und andere entsorgen ihren Müll einfach im Wald. Witten-aktuell-Leser Frank Rose informierte die Redaktion über eine Umweltsünde, dessen Zeuge er im Rüdinghauser Wald, nördlich der Ardeystraße, wurde. Alte Nachtspeicheröfen wurden hier illegal entsorgt. Das geht gar nicht, findet Frank Rose und ist zurecht wütend. In diesem Fall konnte man die Täter nicht "in flagranti" erwischen...

  • Witten
  • 22.09.20
Vereine + Ehrenamt
7 Bilder

Umweltschutz
Weltweiter WORLDCLEANUPDAY auch im Pott

Gestern haben sich Mitglieder des WasteWalk aus Kray, Holsterhausen, Haarzopf, Aus Kettwig mit dabei war auch Daniel Behmenburg  Frohnhausen, Freisenbruch, Altenessen und der LadiesCircel91Essen gemeinsamen zum WORLDCLEANUPDAY getroffen.Alle zusammen haben wir wie immer eine super Teamarbeit geleistet.Nach einem gemütlichen zweistündigem Spaziergang und viel gesammelten Müll waren alle glücklich wieder etwas für die Umwelt und gegen die tägliche Verschmutzung in unserem Stadtteil getan zu...

  • Essen-Steele
  • 20.09.20
  • 4
  • 3
Ratgeber
6 Bilder

Europäische Woche der Nachhaltigkeit 2020
Mit "GlücksTaten" Ressourcen schonen

Zur Aktionswoche werden lokale Initiativen und Organisationen in einem Flyer der Verbraucherzentrale  zusammengefasst und an Interessierte verschickt Auch die 'Europäische Nachhaltigkeitswoche' wurde in diesem Jahr coronabedingt verschoben, vom Juni in den September (20.09. - 26.09.). Seit 2015 finden die Aktionstage im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative, an der Menschen aus ganz Europa...

  • Kamen
  • 18.09.20
LK-Gemeinschaft
von links: Marit, Ben, Siri, Julia und Frederik rufen zur Klima Demo am 25. September auf:
"Das Klima macht nicht vor Grenzen Halt".
2 Bilder

Fridays for Future während der Pandemie
Das Klima kennt keine Grenzen

„Trotz Pandemie Klimaschutz nicht vergessen“,das ist es, worauf es Frederik Krohn und seinen Mitstreitern vom Xantener Zweig von Fridays for Future, Julia, Marit, Siri und Ben ankommt. Alle haben das Gefühl, die Corona Krise habe das Klimageschehen in den Hintergrund gerückt. „Ein Grund“, ist sich Marit sicher, „besteht darin, dass die Pandemie ein weltweites Problem darstellt, dessen Auswirkungen man auch vor der eigenen Haustür mitbekommt, während man die negativen Folgen der Klimakrise...

  • Xanten
  • 15.09.20
  • 2
Natur + Garten
Die „Faire Woche“ läuft bis Freitag, 25. September in Hagen und informiert über fair gehandelte Produkte.

Für die Umwelt
"Fair statt mehr": "Faire Woche" startet am Rathaus an der Volme

"Fair statt mehr": Um dieses Motto geht es bei der "Fairen Woche 2020", die in Hagen mit einem Verkaufs- und Informationsstand vor dem Rathaus an der Volme startete. Oberbürgermeister Erik O. Schulz eröffnete die Aktionswoche zusammen mit Bürgermeister Dr. Hans-Dieter Fischer und Claudia Eckhoff vom AllerWeltHaus. In diesem Jahr dreht sich bei der "Fairen Woche" alles um das 12. Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen: Nachhaltiger Konsum und Produktion. Im Fokus steht die Frage, wie...

  • Hagen
  • 15.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.