Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Politik
Die Ratsgruppe Tierschutz Essen fordert den Erhalt der stadtklimarelevanten Freifläche an der Raadter Straße in Haarzopf. Foto: BI Finger weg von Freiluftflächen

Skandal um rechtswidrige Baugenehmigungen in Haarzopf
Tierschutzpartei fordert Aufhebung des Baubeschlusses Raadter Straße

Die Ratsgruppe Tierschutz im Rat der Stadt Essen fordert die Aufhebung des Beschlusses des Rates aus 2019 zur Aufnahme der klimarelevanten Freifläche an der Raadter Straße in Haarzopf in das Wohnbauentwicklungsprogramm des Stadtplanungsamtes. Die Tierschützer sehen darin das politisch falsches Signal einer konkreten Bauabsicht, die konsequent zu einem Baubeschluss führen würde. Freifläche an der Raadter Straße soll unbebaut bleiben Mit Beschluss vom 11.12.2019 beauftragte der Rat der Stadt...

  • Essen
  • 19.10.21
Ratgeber
Volker Weißhuhn von der Medl, OB Marc Buchholz, Patrick Gronath von Elektro Folkenborn, Natalia Balcazar von der Initiative für Klimaschutz und Ulrike Marx, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz (v.l.) verdeutlichten auf dem Rathausmarkt, dass es viele Möglichkeiten gibt, eine klimafreundliche Mobilität auf den Weg zu bringen.
Foto: PR-Foto Köhring

Mülheim will weiter mit gutem Beispiel vorangehen
OB Buchholz wirbt für klimafreundliche Mobilität

„Nicht selten sind es kleine Schritte, die einen langen Weg zu einem großen Ziel beschreiten und vor allem in die richtige Richtung weisen“, meint Mülheims Oberbürgermeister Marc Buchholz. Eine den CO2-Ausstoß verringernde Mobilität mit emissionsarmen Fahrzeugen sei ein solcher Schritt zur Klimaneutralität, die sich die Stadt auf ihre Fahnen geschrieben hat. Der Rat hat längst beschlossen, dass die Stadt im Jahr 2035 klimaneutral sein soll und will. In vielen Bereichen werden entsprechende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.10.21
Politik

Bürgerinitiative kämpft weiter um ihre Gärten
Unterschriften übergeben

Die Bürgerinitiative „Auf dem Horst“ in Borbeck hat zum Erhalt ihrer Gärten auf dem dortigen Grabeland der Stadt jüngst bei einem offiziellen Termin Oberbürgermeister Daniel Schranz gut 2000 Unterschriften übergeben, darunter auch eine Online-Petition. Durch die Bekanntmachung der Stadt Oberhausen, das Grabeland in Borbeck einer „neuen Nutzung“ zuzuführen, befürchten nun die ca 30 Gärtner ihre grünen Oasen zu verlieren. „Wenn hier gebaut werden sollte, gehen über Jahre gewachsene soziale...

  • Oberhausen
  • 07.10.21
  • 1
Politik
Verkehrsfluss mit 130, ja bitte

Tempolimit Forderung der Grünen
Finde den Fehler

Im letzten Jahr, haben die Grünen erklärt, warum eine Geschwindigkeitsbegrenzung für eine große klimapolitische Maßnahme nötig ist. Sie beziehen sich dabei auf eine Berechnung des Umweltbundesamtes. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h und einem gleichmässigen Verkehrsfluss ohne viele Bremsmanöver, könnte es eine Verringerung des CO2-Ausstosses um 2,2 Millionen Tonnen bewirken. Das würde rund 5 Prozent der Emissionen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen auf Autobahnen ausmachen. Zitat...

  • Essen-Süd
  • 01.10.21
Natur + Garten
 Herr Czarnowski und Herr Wennmann präsentieren stolz ihre selbstgebauten Vogelhäuser.
4 Bilder

Unterschlupf für gefiederte Wintergäste
Bewohner des Hauses St. Maria Immaculata haben Futterstellen und Vogelhäuser gebaut

Der Herbst ist da und die kalten Temperaturen halten Einzug. Passend zur herrschenden Jahreszeit haben die Bewohner des Hauses St. Maria Immaculata Futterstellen und Vogelhäuser als Unterschlupf für die gefiederten Wintergäste gebaut. Diese können in der dunklen Jahreszeit, in der das natürliche Nahrungsangebot für die Vögel knapp wird, zusätzlich als Futterhaus, oder aber auch im Frühjahr als Nistkasten verwendet werden. Bewohner des Hauses St. Maria Immaculata sind handwerklich sehr begabt....

  • Essen-Borbeck
  • 01.10.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Volksbank-Vorstand Marc Indefrey (3.v.r.) überreichte den Vereinsvertretern (v.l. Lea Eickhoff, Kerstin Benninhgoff, Filiz Göcer, Max Kapalla und Sabine Höcker) die Schecks und wünschte beiden Vereinen weiterhin viel Erfolg bei ihren Aktivitäten. Foto: VoBa

VolksbankCup: Spendenübergabe in Hünxe
Je 1.500 Euro für ach so und Hünxe summt

Der diesjährige VolksbankCup der Volksbank Rhein-Lippe eG konnte Ende September auf der Anlage des Golfclubs Hünxerwald erfolgreich durchgeführt werden. Wieder haben viele sportliche Teilnehmer das Grün zugunsten ortsansässiger Vereine bespielt, denn wie in jedem Jahr wurden die Startgelder des Turniers gespendet. Dieses Mal erhielten die Initiative ach so und Hünxe summt jeweils 1.500 Euro. Das Hauptanliegen beider Vereine sind der Umweltschutz und Themen im Sinne der Nachhaltigkeit.

  • Hünxe
  • 29.09.21
Ratgeber
Umweltberaterin Jutta Eickelpasch (links) und Bereichsleiterin Ulrike Schell (Verbraucherzentrale NRW) bei der Vorstellung des neu aufgelegten Ratgebers.
3 Bilder

Verbraucherzentrale zeigt lokale Ideen zu Ressourcen- und Klimaschutz
"Glückstaten": Kleiner Ratgeber bündelt nachhaltige Initiativen und Angebote in Kamen

Was haben Büchertausch, Lastenrad und Reparaturcafé gemeinsam? Anläßlich der europaweiten "Aktionstage Nachhaltigkeit" hat die Umweltberatung der Verbraucherzentrale die Kamener Adresssammlung "Glückstaten" neu aufgelegt. In diesem kleinen Ratgeber geht es um lokale Initiativen und Angebote, die alternativ, sowie klimafreundlich sind. Umweltberaterin Jutta Eickelpasch: "Für viele interessant sind Buchtauschregale, foodsharing-Boxen und das ReparaturCafé, was jetzt auch endlich  wieder...

  • Kamen
  • 27.09.21
LK-Gemeinschaft
Der Märkische Kreis hat sich mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) vom 16. bis 22. September beteiligt. Foto: Märkischer Kreis

750 Frühstückstüten wurden verteilt
Aktion „Pendlerfrühstück“ zaubert Fahrgästen ein Lächeln ins Gesicht

Märkischer Kreis. Der Märkische Kreis hat sich mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) von Donnerstag, 16., bis Mittwoch, 22. September, beteiligt. Mit kreativen Ideen ist für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben worden: Elektro-Fahrzeuge wurden getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr ⁠Klimaschutz⁠ im Verkehr durchgeführt. Das Ziel war es, spannende Möglichkeiten der nachhaltigen Mobilität aufzuzeigen. Eine...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.09.21
Ratgeber
Neben den blauen Behältnissen zur Abfuhr abgestelltes Papier, Pappe und Kartonagen werden vom ZBG nicht mehr mitgenommen.

ZBG hat Probleme mit der Abfuhr
Papier gehört in die Blaue Tonne

Ein neues Problem macht seit geraumer Zeit dem "Zentralen Betriebshof Gladbeck" (ZBG) zu schaffen: Immer mehr Papier, Pappe und Kartonagen werden zur Abholung neben den blauen Papierbehältern abgestellt. Und das, obwohl die Behälter keineswegs komplett gefüllt sind. Die Papierabfälle gehören aber nach der Satzung über die Abfallwirtschaft in der Stadt Gladbeck in die Papierbehälter. Die Papierbehälter selbst werden durch den ZBG gebührenfrei angeboten, daher ist dieser aber auch gezwungen,...

  • Gladbeck
  • 24.09.21
  • 1
Ratgeber
Bürgermeisterin Elke Kappen besuchte den Stand der Fairtrade-Steuerungsgruppe zur Fairen Woche.
5 Bilder

Aktionen mit Verbraucherzentrale, Bürgerhaus Methler, Weltladen, KIG und co
Faire Woche 2021 - erfolgreich mit Groß und Klein

Faire Woche 2021 geht erfolgreich zu Ende Am 24. September endet die Faire Woche, die bereits zum 20. Mal stattfand, bundesweit. Auch Kamen als 'Fairtrade-Town' war wieder mit dabei und lenkte den Fokus einmal mehr auf unfaire Arbeitsbedingungen der Menschen, die für "uns" Kakao, Tee, Kaffee, Baumwolle und Südfrüchte anbauen und verarbeiten - ohne Gesundheitsschutz, zu Hungerlöhnen und unter Mitarbeit von Kindern. In Kamen organisierten die Umweltberatung der Verbraucherzentrale und das...

  • Kamen
  • 23.09.21
Ratgeber
Mit diesem Plakat wird auf das Jugendprojekt aufmerksam gemacht.

Exit Fast Fashion vor der Reinoldikirche Dortmund
Jugendprojekt plant Aktion

Das neue Jugendprojekt „Exit Fast Fashion“ des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung/MÖWe der Ev. Kirche ist gestartet. Mit einem Aktionstag am Samstag, 25. September, in der Innenstadt vor der Reinoldikirche will sich das Projekt für nachhaltige Kleidung und gegen Billigmode präsentieren. „Exit Fast Fashion“ will das System Billigmode durchbrechen und zeigt Wege zum Ausstieg auf. Es richtet sich vor allem an junge Menschen. Denn immer schneller und immer billiger werden...

  • Dortmund-City
  • 23.09.21
Politik
9 Bilder

Umweltschutz und Vermüllung
Schüler und Lehrer des Sophie-Scholl-Berufskollegs in Duisburg-Marxloh vermüllen die Umgebung!

In Deutschland gibt es an allen Schulen ein Rauchverbot. Um zu rauchen, müssen also Schüler und Lehrer des Berufskollegs das Schulgelände verlassen. Direkt vor der Schule darf auch nicht geraucht werden. Dort ist eine Fläche markiert, die auch noch zum Schulgelände gehört. Die Schüler werden aufgefordert, diesen Bereich zu verlassen und sich auf der Straße zu verteilen. Dies geschieht dann auch, zum Leidwesen der Anwohner an der Dahlmann- und Friedrich-Engels-Strasse. Nicht nur hunderte von...

  • Duisburg
  • 22.09.21
  • 1
Politik
Foto: Karin Hessmann /  Von links nach rechts: Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann, Jens Peick (SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Dortmund I), Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Peter Flosbach (technischer Geschäftsführer von DEW21).

Umweltministerin Svenja Schulze zu Besuch in Dortmund
DEW21 arbeitet an klimafreundlicher Wärmewende

In Dortmund wird gerade viel gebuddelt. Ein herausragendes Bauprojekt, auch für die Umwelt, ist die Neugestaltung der Wärmeversorgung in der Dortmunder Innenstadt. DEW21 möchte auf diese Weise einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Grund genug für die Bundesumweltministerin Svenja Schulze, sich das Projekt vor Ort anzuschauen. Gemeinsam mit der Dortmunder Bundestagsabgeordneten Sabine Poschmann und Peter Flosbach, technischer Geschäftsführer von DEW21, besichtigte Schulze eine Baustelle an der...

  • Dortmund-City
  • 19.09.21
Ratgeber

Klima- und Umweltschutz in Dorsten
Bewerbungszeitraum für Klimaschutzpreis bis zum 30. September verlängert

Westenergie und die Stadt Dorsten haben den Bewerbungszeitraum für den Westenergie Klimaschutzpreis um zwei Wochen verlängert. Bewerbungen sind somit noch bis zum 30. September möglich. Ausgezeichnet werden Maßnahmen, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Hierfür stellt die Westenergie der Stadt Dorsten einen Betrag in Höhe von 5000 Euro zur Verfügung, um diese besonderen Leistungen zu honorieren. Ausgezeichnet werden Maßnahmen, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Um den Westenergie...

  • Dorsten
  • 15.09.21
Vereine + Ehrenamt
18 Bilder

WasteWalk ist aktiv im Nordviertel
Schmuddelecke?

Von wegen das Essener Nordviertel ist eine Schmuddelecke... Ein kurzes Telefonat zwischen Paul Hendricksen vom Quartiersmanagement und Marcus Franken von WasteWalk machte den Einsatz von gestern schnell klar. Selbstverständlich waren auch engagierte Bürger aus dem Stadtteil, das Team vom TIEGELINO, die Stadtteilmoderation und Stadtteilarbeit im Nordviertel sowie die Quartiershausmeister der CSE dabei. Und bei diesem gemütlichen Umweltspaziergang sahen wir viel schöne Ecken in diesem Stadtteil....

  • Essen-Nord
  • 12.09.21
Natur + Garten
Solche unschönen Bilder bieten sich den Aufräumtruppen leider immer wieder.

"Aufräumtag" zum Mitmachen am 18. Septembe
Gegen Müll in der Bottroper Natur

Die Initiative Waldfegen, die gerade in der Gründung eines Vereins steckt, will auch am weltweiten „Aufräumtag“ wieder eine Aktion starten. Am sogenannten World-CleanUp-Day, der jedes Jahr am dritten Samstag im September stattfindet, wird eine Gruppe des Teams in Stadtmitte starten: Um 10 Uhr geht es auf der Gladbeckerstraße an der Eisdiele San Remo los. Ausgerüstet mit Bollerwagen, Greifern und Eimern will die Gruppe die Gladbeckerstraße entlang bis zur Otto-Joschko-Straße laufen und dabei...

  • Bottrop
  • 10.09.21
Kultur
Ulrike Frickhard und Christian Fuchs suchen helfende Hände ! Der Park der Generationen soll vom Müll befreit werden.
2 Bilder

Helfende Hände gesucht! Die kleinen Naturfreunde laden zum großen Aufräumen ein
Am 18.September ist "World CleanUp Day"- Aktion im Park der Generationen (Witten-Annen)

Am 18. September ist wieder der „World CleanUp Day“. Unter dem Motto “Deutschland und die Welt räumt auf” werden weltweit Aufräumaktionen umgesetzt. Der Walderzieher Christian Fuchs hat mit seiner Naturfreundegruppe für Kinder eine tolle Aktion in Witten geplant. Dafür werden noch helfende Hände gesucht. „Für diesen Tag haben wir schon vor einigen Monaten beim Grünflächenamt der Stadt Witten den Park der Generationen beantragt“, erklärt Christian Fuchs, „die Genehmigung lag schnell auf dem...

  • Witten
  • 05.09.21
  • 2
  • 5
Wirtschaft
An der Kläranlage der Wirtschaftsbetriebe Duisburg im Stadtteil Huckingen werden die Stadtwerke Duisburg einen Teil einer innovativen KWK-Anlage errichten.

Stadtwerke bauen größte innovative KWK-Anlage Deutschlands an einer Kläranlage
Wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

Die Stadtwerke Duisburg AG geht einen weiteren großen Schritt hin zu emissionsarmer und umweltfreundlicher Wärmeerzeugung. Bei der aktuellen Ausschreibung der Bundesnetzagentur für innovative Kraft-Wärme-Kopplung (iKWK) hat das Projekt der Stadtwerke Duisburg den Zuschlag erhalten. Die Anlage wird in Huckingen und an der Zentrale der Stadtwerke Duisburg an der Bungertstraße entstehen. „Wir haben die Emissionen in unserer Erzeugung im Vergleich zu 1990 schon heute um rund 70 Prozent reduziert....

  • Duisburg
  • 03.09.21
Kultur
Auch die Verbraucherzentrale Kamen unterstützte die Klimabänder-Aktion der "Omas for future"  und übergab 50 Bänder mit Klimaschutz-Aufrufen (hier beim Treffen an der Familienbande)
9 Bilder

Verbraucherzentrale und "Aktionsbündnis gegen Plastik" unterstützten Klimaschutzaktion
Klimabänderaktion der Kamener "Omas for future" - bunt und erfolgreich

Die "Omas for future" starteten vor Wochen im ganzen Land die Aktion "Klimabänder" - diese sollen mit Wünschen, Forderungen und Tipps für mehr Klimaschutz zur Bundestagswahl nach Berlin gebracht werden - in mehreren Etappen mit dem Fahrrad. Auch die Kamener "Omas for future" waren sehr aktiv und regten viele Leute und lokale Einrichtungen zum Mitmachen an: das Perthesheim, Pfarrer Poth, die Kita Gänseblümchen (AWO), die Kita-Familienbande, die Stadtbücherei, als auch auch die...

  • Kamen
  • 30.08.21
Vereine + Ehrenamt
Willkommen an der Gartenpforte
10 Bilder

NAJU aktiv
120 Jahre NAJU im Arboretum

Drei Mal 40 Jahre und damit zusammen 120 feierte die Naturschutzjugend am Wochenende im Gut Grenzenlust in Hamminkeln. Im Jahr 1981 gründeten sich in dieser Reihenfolge die NAJU Wesel, die NAJU Kreis Wesel und die NAJU NRW. Der Bundesverband brauchte für seine Taufe noch ein Jahr mehr. Corona-bedingt hatten sich die Verantwortlichen aller drei Ebenen darauf geeinigt, keine Riesenparty zu veranstalten. Stattdessen gab es ein gemütliches Beisammensein im Gut Grenzenlust in Hamminkeln. Auch wenn...

  • Wesel
  • 29.08.21
  • 1
Politik
2 Bilder

Zum Bebauungsplan-Entwurf Airport City West
CDU, Bündnis 90/Grüne und SPD stimmen für massive Baum- und Waldfällungen!

Der Umweltausschuss diskutierte erneut über den Bebauungsplan-Entwurf Airport City West. Ratsfrau Claudia Krüger, Tierschutz / FREIE WÄHLER, wies darfauf hin, dass auch in der jetzt veränderten Vorlage der Verwaltung ein Stück Wald in Düsseldorf gerodet, abgesägt, vernichtet werden soll. In der Verwaltungsvorlage wird ausgeführt, dass zu den bereits 18.986 versiegelten Quadratmetern weitere 12.618 Quadratmeter vollständig versiegelt werden sollen und somit dieser Anteil von 38% auf 63%, also um...

  • Düsseldorf
  • 27.08.21
  • 1
Politik
Wieder soll nach dem Willen von SPD und CDU landwirtschaftliche Fläche zu einem Gewerbegebiet werden - wie hier Klöters Feld im Dreieck zwischen Bahn, Autobahn und Kurler Straße. Bild: Openstreetmap
2 Bilder

Klimanotstand nur auf dem Papier
SPD und CDU verraten den Klima- und Umweltschutz

"SPD und CDU im Lüner Rat versündigen sich am Klima- und Umweltschutz in Lünen. Trotz des Klimanotstands: Die Kette der ökologischen Grausamkeiten reißt einfach nicht ab." Scharf kritisiert die GFL-Ratsfraktion die "Altherren-Politik des vergangenen Jahrhunderts". Diese Wirtschaftspolitik von vorgestern füge Lünen aktuell aber auch den zukünftigen Generationen schweren Schaden zu, so die GFL. "Vor zwei Jahren rief der Rat der Stadt großmehrheitlich den Klimanotstand in Lünen aus. Das war's dann...

  • Lünen
  • 26.08.21
Natur + Garten
Die begrünten Wartehallen der DVG dienen auch Bienen und Insekten als Rückzugsort und wichtige Nahrungsquelle, wie hier zu sehen an der Haltestelle „Albertus-Magnus-Straße“.

DVG stellt weitere begrünte Wartehallen in den Stadtteilen auf
Zehn Quadratmeter Großstadtdschungel

Auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit kommt dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) eine besondere Bedeutung zu. Mehr ÖPNV bedeutet weniger Emissionen – und das vor allem in städtischen Umgebungen. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) setzt ihr Projekt zur Begrünung von Wartehallen fort. Dafür wurden jetzt an den Haltestellen „Albertus-Magnus-Straße“ und „Huckingen Angerbogen“ in Huckingen und an der Haltestelle „Innenhafen“ Wartehallen mit Dachbegrünung aufgestellt....

  • Duisburg
  • 26.08.21
  • 6
  • 1
Ratgeber
Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) verteilte bereits viele Schuljahreskalender in der Kinderferienstadt MiniKamen,  zum Schulanfang geht es jetzt weiter.
2 Bilder

Verbraucherzentrale unterstützt umweltfreundlichen Schulanfang
Umweltschutz macht Schule!

Es ist wieder soweit:  Die große Ferien vorbei, die Schule beginnt.  Zu diesem Anlaß verteilt die Verbraucherzentrale in jedem Jahr ihre "umweltfreundlichen Schul-Kalender" in Plakatgröße - an Kinder, Eltern oder Lehrkräfte. Der beliebte Kalender ist ein echtes "Ökoprodukt": aus 100% Altpapier gefertigt und mit vielen kreativen Recyclingideen auf der Rückseite - Nachmachen erwünscht! Umweltberaterin Jutta Eickelpasch hat bereits in der Ferienstadt "Minikamen" mit der Verteilung begonnen,...

  • Kamen
  • 17.08.21

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 8. November 2021 um 09:00
  • Verbraucherzentrale NRW e.V., Beratungsstelle Langenfeld
  • Langenfeld (Rheinland)

Telefonische Sprechstunde der Umweltberatung

Wie kann ich Verpackungsmüll vermeiden? Was mache ich mit alten Handys? Wie erkenne ich faire und nachhaltige Produkte und welchen Siegeln kann ich vertrauen?  Kann ich Leitungswasser problemlos trinken? Meine neuer Teppich stinkt, was kann ich tun? Ich habe Schimmel im Schlafzimmer entdeckt, was kann ich tun? Kompetente Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Interessierte jeden Montag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr telefonisch unter 02173 8492521 und per E-Mail unter...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.