Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Politik
Die Fridays-for-Future-Bewegung geht für ihre Ziele auf die Straße.

Ortsgruppen aus vielen Städten machen mit
"Fridays for Future" demonstriert gegen die Inbetriebnahme des Kraftwerks Datteln 4

Unter dem Motto „Datteln 4? Nicht mit mir!“ rufen die Fridays for Future Ortsgruppen aus Castrop-Rauxel, Datteln, Recklinghausen, Dortmund, Bochum, Gelsenkirchen, Witten und Münster mit Anwohnern und dem BUND zum Streik am Freitag (24. Januar) in Datteln auf. Vom Hauptbahnhof Castrop-Rauxel ist um 11 Uhr eine gemeinsame Anreise mit dem Fahrrad geplant. Weitere Anreisemöglichkeiten: Buslinie des SB22 nach Datteln um 11.28 Uhr und Mitfahrgelegenheiten mit dem Auto ab 11.30 Uhr. Die...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.01.20
Politik
3 Bilder

02.10.2019 - Eichen-Besetzer in Castrop-Rauxel hält Wind und Wetter stand
Eichen-Besetzer Johannes bleibt hartnäckig

02.10.2019 - Den ganzen Tag hat es geregnet und Johannes sitzt immer noch konsequent mitten in der alten Eiche in der Nähe der Heerstraße. Heute bricht die 4. Nacht für den jungen Aktivisten an und die kann man sich auch komfortabler vorstellen: 9°C Temperatur, Regen, ohne Matratze - und das mitten in den dunklen Bäumen von Habinghorst. Langweilig kann ihm allerdings tagsüber nicht werden, denn neben der Eiche haben Anwohner bereits ein kleines Pavillon aufgeschlagen, unter dem sie sich...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.10.19
  •  1
Natur + Garten

Eines der Ziele ist der Kauf des Grundstücks, auf dem die alte Eiche steht
Neu gegründeter "Eichen-Verein"

Zwölf Aktive des Aktionskreises “Rettet die alte Eiche” haben einen gleichnamigen Verein gegründet, "dessen engerer Zweck der Ankauf einer entsprechend großen Grundstücksfläche rund um die alte Eiche ist, um diesen einmaligen Baum vor der Fällung zu bewahren und ihn der Nachwelt zu erhalten." Zudem verschreibe sich der neue Verein generell der Förderung des Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutzes sowie der Stärkung des Umweltbewusstseins in Castrop-Rauxel, heißt es in einer...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.07.19
  •  1
Ratgeber
Anja Schmalz (l.) und Birgit Schulz an einem der Wasserspender, die jetzt im Foyer und in allen Wohnbereichen des Josefshaus stehen.

"Ein Faible gegen Abfall"
Das Josefshaus in Habinghorst setzt auf Nachhaltigkeit

Butter und Marmelade gibt es nur noch in großen Packungen; der Kaffee wird in der Thermoskanne und nicht mehr in der Kaffeemaschine warm gehalten, und statt Mineralwasser aus Flaschen wird Leitungswasser aus dem Wasserspender angeboten. So setzt das Josefshaus Altenheim in Habinghorst auf Nachhaltigkeit. „Ich habe ein Faible für, also gegen Abfall“, sagt Birgit Schulz, stellvertretende Hauswirtschaftsleitung. Vor zwei Jahren absolvierte sie eine Ausbildung zur Beraterin für nachhaltige...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.07.19
Überregionales
v.l.n.r.: Johann Doensen (DAF Trucks), Stephan Jöbstl (CEO JCL AG), Bruno Bischof, Markus Monz, Alexander Kraxner (alle DanubeTruck), Gerhard Gau (JCL Leiter Road ) und Michael Ocepek (JCL Fuhrparkleiter).

Mit Umweltschutz fährt man besser

JCL Logistics erweitert und modernisiert seine Fahrzeugflotte an den Standorten in Europa. Das Logistikunternehmen investiert 2018 und 2019 in insgesamt 109 DAF-Lkw der modernsten EURO 6-Klasse. Gerade im Logistikbereich ist Umweltschutz mehr als ein Schlagwort. Mit den aktuellen Maßnahmen und gelebter bioökonomischer Unternehmenskultur setzt JCL Logistics ein deutliches und, um in Unternehmensfarben zu sprechen, leuchtend oranges Zeichen. Auch als klares Commitment zur Dekarbonisierung und...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.07.18
Politik
Erläuterten das Projekt: (v.l.) Bürgermeister Rajko Kravanja, Katrin Funke (Bereich Stadtentwicklung) sowie Burkhard Drescher, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH.
2 Bilder

Geld sparen und die Umwelt schützen: Projekt zum klimagerechten Stadtumbau in Castrop-Rauxel

Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schützen. Das können Hausbesitzer künftig in weiten Teilen von Habinghorst und Ickern bei einem Projekt zum klimagerechten Stadtumbau. Castrop-Rauxel gehört mit dem Bereich "Quartier links und rechts der Emscher" zu den 20 Gebieten in 17 Revierstädten, in denen künftig möglichst umweltschonend Energie erzeugt und sparsam verbraucht werden soll. Dafür gibt es Hilfe und Beratung für Mieter, Hauseigentümer und Unternehmen. "Was in Bottrop seit Jahren...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.02.18
Überregionales
Bürgermeister Rajko Kravanja (r.) und Maria Allnoch von innogy (l.) mit einigen der diesjährigen Preisträger des innogy-Klimaschutzpreises.

Preisgekrönte Hühner: innogy-Klimaschutzpreis an acht Umweltprojekte vergeben

„Martin“, „Luther“, „King“, „Schule“, Bahnhof“ und „266“ – so heißen preiswürdige Hühner. Mit dem Ausbrüten und Aufziehen der sechs Altsteirer-Hühner hat die Unterstufe der Martin-Luther-King-Schule beim Klimaschutzpreis der Stadt und von innogy den ersten Platz abgeräumt. Die Preisvergabe an sie und die weiteren Gewinner fand gestern (12. Dezember) beim EUV Stadtbetrieb statt. Eine Prämie von 2.000 Euro erhielten die MLK-Schüler für ihr "Hühner-Projekt". Zunächst im Frühjahr im Inkubator...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.12.17
Vereine + Ehrenamt
26 Bilder

Refugium für Tiere: Tag der offenen Tür 2017

Am Sonntag, 25. Juni um 11 Uhr ging es los und zahlreiche Besucher kamen und feierten gemeinsam mit Elfi, Luci und Co. das 10jährige Bestehen des Castroper Tier-Schutzhofes. Das Fest war ein Erfolg - und das trotz des teils nassen und bewölkten Wetters. Die Vereinsmitglieder möchten sich hiermit - auch im Namen der tierlichen Hofbewohner - bei allen Besuchern, Mithelfern, Ausstellern und Caterern sehr herzlich bedanken! GESCHMACKsache - vegane & vegetarische Kochkunst Vegan...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.06.17
  •  1
Überregionales
Stoßlüften sorgt dafür, dass der Nebel rasch aus dem Klassenzimmer abzieht.

Erleuchtung im Nebel: Ernst-Barlach-Gymnasium will klimaneutrale Schule werden

Es war zwar Nebel und kein Rauch, mit dem Jörg Ackermann den Klassenraum des Differenzierungskurses Biologie füllte, aber man könnte das Bild vom Geld und der Energie, die durch den Schornstein geblasen werden, bemühen. Denn mit seinem Versuch wollte der Ingenieur der Gertec GmbH den Schülern des Ernst-Barlach-Gymnasiums (EBG) zeigen, dass Stoßlüften nicht nur für gute Luft sorgt, sondern auch Klima und Geldbeutel schont. Mit dem Experiment startete das Projekt „Perspektivschule“, das das...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.11.16
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  •  72
  •  14
Überregionales
Asif Sharif und Sohn Paul Mikka (2) tauschen bei Hanna Fenner, Ressortleiterin Abfallwirtschaft und Straßenreinigung, eine Plastiktüte gegen einen Baumwollbeutel.

Florierendes Tauschgeschäft: EUV bot Stoffbeutel gegen Plastiktüte

Kein Entrinnen gab es für die Besucher des Viktualienmarkts. Wer sich am verkaufsoffenen Sonntag (23. Oktober) mit einer Plastiktüte auch nur dem Stand des EUV Stadtbetriebs am Reiterbrunnen näherte, wurde angesprochen, ob er seine Tüte nicht gegen einen Baumwollbeutel tauschen wolle. Viele Menschen kamen allerdings auch von selbst auf den Stand zu. Manche hatten gerade etwas gekauft: Da wanderten dann Jacken oder Pfannen von einer Plastiktüte in den neuen Baumwollbeutel. Andere zogen leere...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.10.16
Ratgeber
Der Stadtbetrieb EUV und die Verbraucherzentrale werben für wiederverwendbare Kaffeebecher. Ziel ist es, den Abfallberg zu reduzieren. Foto: EUV
2 Bilder

Aktion gegen Einwegbecher: Blech statt Pappe

Gemeinsam für die Abfallvermeidung setzen sich EUV Stadtbetrieb und die Verbraucherzentrale Castrop-Rauxel an zwei Aktionstagen gegen „Einweg-Coffee to go Becher“ ein. Am Donnerstag, 8. September, machen die Kooperationspartner in Sachen Umweltschutz mit einem Informationsstand, Flyern, einem Quiz und einem Glücksrad von 10 bis 12 Uhr vor der Bäckerei Auffenberg auf dem Ickerner Marktplatz auf den Müllberg aufmerksam, den die schnelle Tasse Kaffee für unterwegs hervorruft. Laut der...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.09.16
  •  3
Politik
Plastiktüten sollen bald kosten. Ist das richtig so?

Frage der Woche: Brauchen wir kostenlose Plastiktüten?

Wenn es nach Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gegangen wäre, gäbe es sie schon seit Anfang des Monats nur noch gegen Aufpreis. Die Plastiktüte, von Kunden als komfortable Serviceleistung geschätzt, von Umweltschützern seit Langem kritisiert, war schon seit Monaten Gegenstand zäher Verhandlungen. Am vorgestrigen Dienstag, 26. April, unterschrieben schließlich Ministerin Hendricks sowie Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbands Deutschlands (HDE) eine gemeinsame Erklärung,...

  • 28.04.16
  •  54
  •  5
Überregionales
Schmutzige Fotos unserer Teilnehmer (von links). Oben die Motive von Peter Ries und Christiane Stiller, unten von Eelco Hekster und Christian Voigt. Fotos: Lokalkompass
39 Bilder

Foto der Woche: Dreckige Ecken und wilde Müllhalden

In dieser Woche setzen wir wieder einen Vorschlag aus den Reihen unserer Teilnehmer um: Dieter Böhm hatte die Idee, sich auch mal den unschönen Dingen des Lebens zu widmen: "Wilde Müllkippen und dreckige Ecken" lautet seine Idee. Leider ist die Verunreinigung von Natur und städtischen oder privaten Grundstücken durch die illegale Abfallentsorgung trauriger Alltag, obwohl den Verursachern - sofern diese zu ermitteln sind - hohe Geldbußen drohen. Für die Beseitigung der Dreckecken wird...

  • 08.02.16
  •  29
  •  18
Politik

BENZIN WAR GESTERN

Sie können es uns nicht länger vorenthalten! Ein Mann namens Ricardo Azevedo hat sich ein Motorrad zusammengebastelt, das, laut ihm, lediglich einen Liter Wasser benötigt, um bis zu 500 km zu fahren. Dass diese Erfindung wirklich auch in der Realität funktioniert, demonstrierte er gestern in Sao Paulo. Sein sogenanntes „T Power H20“ fährt indem er die Kombination aus Wasser und einer einzigen, externen Autobatterie zur Stromproduktion und zur Trennung des Wasserstoffs aus dem Wassermolekül...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.07.15
  •  2
  •  3
Überregionales
Gestern (7. Juli) war wieder einmal der Umweltbrummi im Einsatz. Hier können Bürger kleine defekte Elektrogeräte – wie im Bild eine Kaffeemaschine – abgeben. Zukünftig werden bei der Rücknahme von Altgeräten aber nicht nur die Entsorgungsbetriebe gefragt sein, sondern auch die Händler sollen dazu verpflichtet werden.
2 Bilder

Kaffeemaschine retour: Händler sollen Elektrogeräte zurücknehmen

Defekte Rasierer und Föne können beim Umweltbrummi abgegeben werden; Computer und Unterhaltungselektronik werden am Recyclinghof in Pöppinghausen angenommen. Zudem bietet der EUV Bürgern einmal jährlich die Möglichkeit, Elektrogroßgeräte abholen zu lassen. Es wird schon viel für das Recycling von Altgeräten getan. Mit einer Novellierung des Elektrogerätegesetzes sollen nun aber auch die Händler mehr in die Pflicht genommen werden. Das geänderte Gesetz, das vom Bundestag beschlossen wurde,...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.07.15
  •  1
Überregionales
Die diesjährigen Preisträger des Umweltpreises der Stadt Castrop-Rauxel mit Bürgermeister Johannes Beisenherz (hinten, 4.v.r.), Notburga Henke (hinten, 3.v.r.), Vorsitzende des Umweltausschusses, sowie Maria Allnoch (hinten, 2.v.r.) von der RWE Deutschland AG bei der Preisverleihung beim Stadtbetrieb EUV.

Lüften wie die Termiten: Sechs Projekte beim Umweltpreis ausgezeichnet

Das Leben der Schmetterlinge erforschten Schüler der Martin-Luther-King-Schule und gestalteten ihren Schulgarten „schmetterlingsfreundlich“. Damit sicherten sie sich den ersten Platz beim diesjährigen Umweltpreis der Stadt und eine Prämie von 1.500 Euro. Weitere Preisgelder in einer Höhe von 3.500 Euro gingen an fünf weitere Umweltprojekte. Acht Bewerbungen waren für den Umweltpreis, der in diesem Jahr zum 13. Mal von der RWE Deutschland AG unterstützt und ausgelobt wurde, eingegangen. Sechs...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.12.14
  •  1
Natur + Garten

Umweltfrevel ohnegleichen!

Die langwierige Baustelle an der nahen Vinckestraße wirft so einiges durcheinander, die Anwohner arrangieren sich. Dass am Dienstag die Restmülltonnen ungeleert stehen blieben, weil der große Wagen nicht in unsere Karolinenstraße einbiegen konnte, ist dann kein großes Problem mehr, wenn der EUV am nächsten Tag einen kleineren Müllwagen vorbeischickt. NUR – da stehen überall auch schon die Papier-Tonnen für den Mittwochstermin und was ich da sehen musste, ließ mir die Haare zu Berge stehen:...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.10.14
  •  1
Ratgeber

Mit Recyclingpapier einen Beitrag zum Umweltschutz leisten

Wer kennt das nicht, an manchen Tagen drehen sich Gespräche mit Freunden oder Arbeitskollegen eben mal nicht um das neueste Smartphone, die sinkende Aktienkurve oder Fußball. Es gibt auch wichtigere Themen wie zum Beispiel die Umwelt. Wir philosophieren über die Folgen der Umweltverschmutzung und suchen Schuldige. Stellen wir uns die Frage, was wir tun können beziehungsweise was wir im Moment schon dagegen tun, wandert ein Schulterzucken verbunden mit einem nachdenklichen Blick durch den Raum....

  • Castrop-Rauxel
  • 30.06.14
  •  2
Kultur

Tag des Guten Lebens in Castrop-Rauxel

In Workshops und auf dem Markt der guten Ideen stellen sich am Fr. 27. Juni, in der Zeit von 17.00 bis 21.00 Uhr Projekte aus Castrop-Rauxel und der Region vor, die einen Beitrag zum „Guten Leben“ leisten. Was heißt gutes Leben? Ein Mehr an Konsum und Wirtschaftsleistung oder geht es um ein harmonischeres Leben miteinander und der Natur? Der Tag soll praktische Anregungen geben für ein Mehr an Nachhaltigkeit und Buen Vivir. „Buen Vivir, ist eine Lebensanschauung der indigenen Andenvölker,...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.06.14
  •  1
Überregionales
NRW-Minister Garrelt Duin und Henri Steinmetz, CEO der Rütgers-Gruppe, nehmen die neue Abgasverbrennungsanlage am Standort Castrop-Rauxel in Betrieb. Foto: Thomas Willemsen

"Fit für die Zukunft"

„Ohne die Umwelt zu schützen, können wir nicht wachsen“, erklärte Henri Steinmetz, Präsident und Chief Executive Officer der Rütgers Group, am Montag (17. Dezember) bei der Inbetriebnahme eines neuen Abgasverbrennungssystems auf dem Firmengelände an der Kekuléstraße. 50 Millionen Euro investierte das Unternehmen seit 2008 am Standort Castrop-Rauxel in umweltorientierte Projekte, davon 8,4 Millionen in die neue Anlage. Die Abgasverbrennungsanlage ergänzt das jetzige System und soll...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.