Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Politik
Licht aus für das Klima und den Frieden: Am 26. März um 20.30 Uhr beginnt die "Earth Hour". Graphik: WWF

Earth Hour: Viele Anmeldungen aus NRW
Licht aus für Klima und Frieden

Kleiner Aufwand, deutlich messbare Wirkung: Am 26. März knipsen weltweit Privatpersonen, Firmen und Städte um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde das Licht aus. Mit der "Earth Hour" setzt der WWF seit 2007 ein Zeichen für das Klima. In diesem Jahr auch für den Frieden in der Ukraine. Bereits jetzt verzeichnet die Umweltschutzorganisation mit über 640 Städte-Anmeldungen aus ganz Deutschland eine Rekordbeteiligung. Auch in NRW ist die Resonanz riesengroß. So macht zum Beispiel der gerade erst nach...

  • Essen-Süd
  • 24.03.22
  • 4
Ratgeber
Photovoltaik spielt beim Klimaschutz eine große Rolle. Davon überzeugten sich  auf dem Dach des Baustoffzentrums an der Xantener Straße die medl-Auszubildenden Marcel Scharpegge und Raik Matthes, Ausbildender Elektriker, Barbara Yeboah, die Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft, Oberbürgermeister Marc Buchholz, Harbecke-Geschäftsführer Hartmut Buhren, Klimamanager Felix Wingold und Harbecke-Geschäftsführer Dennis Buhren (v.l.). 
Foto: Walter Schernstein

Die Stadt Mülheim verstärkt den Klimaschutz
Jeder Einzelne kann seinen Beitrag leisten

Die Stadt Mülheim hat sich schon seit langem hohe Ziele gesetzt, um den Klimawandel einzudämmen. Vielleicht war das auch ein Grund, dass Verantwortliche im wahren Sinn des Wortes in die Höhe kletterten, um zu sehen, dass es viele Möglichkeiten gibt, voranzukommen. „Es gibt viele Beispiele und Aktivitäten, die zeigen, was alles möglich ist“, sagt Oberbürgermeister Marc Buchholz, als er mit weiteren im Klimaschutz engagierten Leuten auf das Dach des Baustoffzentrums Harbecke an der Xantener...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.22
Ratgeber
Volker Weißhuhn von der Medl, OB Marc Buchholz, Patrick Gronath von Elektro Folkenborn, Natalia Balcazar von der Initiative für Klimaschutz und Ulrike Marx, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz (v.l.) verdeutlichten auf dem Rathausmarkt, dass es viele Möglichkeiten gibt, eine klimafreundliche Mobilität auf den Weg zu bringen.
Foto: PR-Foto Köhring

Mülheim will weiter mit gutem Beispiel vorangehen
OB Buchholz wirbt für klimafreundliche Mobilität

„Nicht selten sind es kleine Schritte, die einen langen Weg zu einem großen Ziel beschreiten und vor allem in die richtige Richtung weisen“, meint Mülheims Oberbürgermeister Marc Buchholz. Eine den CO2-Ausstoß verringernde Mobilität mit emissionsarmen Fahrzeugen sei ein solcher Schritt zur Klimaneutralität, die sich die Stadt auf ihre Fahnen geschrieben hat. Der Rat hat längst beschlossen, dass die Stadt im Jahr 2035 klimaneutral sein soll und will. In vielen Bereichen werden entsprechende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.10.21
LK-Gemeinschaft
Mit pinkfarbigen Säcken gegen Umweltverschmutzung.

Jetzt können sich Helfer anmelden in Mülheim
"Ruhr Clean Up" startet

An diesem Tag werden entlang des Rheins, der Ruhr und weiterer Nebenflüsse tausende Ehrenamtliche von der Schweiz bin in die Niederlande die Ufer der Flüsse reinigen. Die Initiative "Rhine Clean Up", die 2018 in Düsseldorf ins Leben gerufen wurde, koordiniert diese Genz-übergreifende Umweltaktion. Mülheim ist damit an diesem Tag Teil einer der größten europäischen Müllsammel-Aktionen! Müll weg: Für Natur und Umwelt Das CBE möchte mit der Teilnahme die Aufmerksamkeit auf das so wichtige Thema...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.08.21
LK-Gemeinschaft
Die neue Flaschen-Waschanlage der Schloss Quelle Mellis wurde unter die Lupe genommen.
Foto: Umweltschutzamt
2 Bilder

Mülheimer Umweltinspekteure im Einsatz bei der Schloss Quelle
Unter die Lupe genommen

Im Rahmen einer routinemäßigen Umweltinspektion ermöglichte die Speldorfer Firma „Schloss Quelle Mellis“ einen Blick hinter die Kulissen. Die städtischen Umweltinspekteure Dominik Brandin und Boris Zauner nahmen den Betrieb unter die Lupe. Sie wurden begleitet von Gabriele Wegner. Die kommissarische Leiterin des Amtes für Umweltschutz freute sich, dass ihre Inspekteure der Öffentlichkeit Einblicke in ihre Arbeit geben durften: „Es ist an sich schon eine vertrauensbildende Maßnahme, dass wir die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.08.21
Politik
Die betroffene Nachbarschaft an der Kleiststraße und in der Heimaterde befürchtet durch das geplante Neubauprojekt an der Kleiststraße 161/163 negative Auswirkungen für Umwelt und Klima. Deshalb sucht man jetzt jetzt das Gespräch mit allen Beteiligten.
Fotos: PR-Foto Köhring/SC
3 Bilder

Initiative „Gutes Klima auf der Heimaterde“ erhält viel Unterstützung
"Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen"

„Man muss doch nicht immer alles das umsetzen, was juristisch noch machbar sein könnte“, meinen Andreas und Nicole Urbantat. Die beiden Bewohner der Kleiststraße sind sich mit vielen Nachbarn und Unterstützern einig, dass eine geplante Neubaumaßnahme in ihrer Straße aus verschiedenen Gründen nun so gar nicht in die Landschaft und das Bemühen um nachhaltigen Klimaschutz passe. Stets werde davon gesprochen, dass man auch in Mülheim der Versiegelung und Verdichtung entgegenwirken müsse und in der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.07.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Begrünte Dächer reinigen Stadtluft im Sommer. (Archivfoto)

Gründach Initiative fördert Privatleute und Unternehmen
Förderung für Grüne Dächer

Die Stadt Mülheim an der Ruhr ermöglicht mit der Gründach Initiative Privatleuten und Unternehmen eine Förderung für die Umsetzung ihres Gründachs mit einem Zuschuss von bis zu 50 Prozent. Die Förderung stammt aus dem Sonderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ des Umweltministeriums des Landes NRW, das Maßnahmen zur Abmilde-rung der Folgen des Klimawandels fördert. Anträge für eine Förderung der Dachbegrünung können bei der Stadt bis zum 15. Februar 2022 über das Online-Formular gestellt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.06.21
Politik
3 Bilder

Politik
ERNEUERUNG DER MINTARDER RUHRTALBRÜCKE ???

Das von „Straßen NRW“ als dringlich eingestufte Projekt bedeutet: Neubau einer sechsspurigen Autobahnbrücke (mit oder ohne zusätzlichem Fahrradweg) und anschließende Anbindung an die A52 auf beiden Seiten des Ruhrtals – und dann ein aufwendiger Abriss der jetzigen, in gutem Zustand befindlichen Brücke. Was soll denn das? Das ist die falsche Politik - in Anbetracht von dringend notwendigen und oft bekundeten Umwelt- und Klimaschutz-Absichten. Der Zeitgeist gibt vor, die Autos von den Straßen zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.06.21
  • 2
  • 1
Politik
3 Bilder

Politik
DER IRRSINN GEHT WEITER…

An der Mendener Brücke in Mülheim Saarn wurden 25 Bäume gefällt, weil sie einige Sturmschäden aufwiesen und z.T. von Pilzbefall geschädigt waren. Dass diese Fällaktion medial angekündigt war, macht sie nicht besser. Die Bäume befanden sich nicht in der Nähe einer Straße oder eines Fußweges, somit können sie keine Gefahr für die Verkehrssicherheit dargestellt haben. Trotz ihrer Beschädigungen waren sie ökologisch sinnvoll, als Schutz für Fauna und Flora. Insbesondere dienten die alten Pappeln...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.12.20
  • 2
Natur + Garten
Die Sammelgruppe kämpfte sich vom Aquarius aus durch den Plastikmüll. Foto: RWW
3 Bilder

Müll vermeiden: Wer Leitungswasser trinkt, braucht keine Einwegflaschen
Vom Plastik befreit sind Strom und Ufer

Eine Menge Abfall kam bei der Aufräumaktion im Wasserquartier Styrum rund um den Aquarius zusammen. Mit Zange und Sack zogen Vertreter von "a tip: tap", RWW, den Pfadfindern, dem Sportservice und weiteren Freiwilligen wie dem Landschaftswächter der Ruhraue, los, um Unrat aus dem Schlosspark und angrenzender Flächen einzusammeln. Das Motto der Aktion lautete “Tonne zu - Hahn auf! Woche der AbfallvermeidungLeitungswasser spart Verpackungsmüll” und fand anlässlich der Europäischen Woche der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.12.20
Natur + Garten
3 Bilder

Natur & Garten, Politik
DER IRRSINN GEHT WEITER…

diesmal am Auberg, oberhalb des Friedhofs in einem Waldstück zwischen Voßbergstraße und Hasselkamp. Am Donnerstag (12.11.2020) wurden hier in einer vermutlich städtisch angeordneten Abholzaktion zahlreiche alte gesunde Bäume, überwiegend Buchen, aber auch Eichen aus der Landschaft entfernt. Ökonomisch völlig schwachsinnig und ökologisch eine Katastrophe.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.11.20
  • 4
Politik
Britta Us, Peter Vermeulen, Roland Jansen und Andrea Neugebauer (v.l.)  richten bei der Vorstellung der ersten elektrisch betriebenen Spezialfahrzeuge am städtischen Bau- und Betriebshof den Blick nach vorne. Mülheim soll noch klimafreundlicher werden.
Foto: PR-Foto Köhring/TW
2 Bilder

Erste umweltfreundliche Radlader und Gabelstapler für den städtischen Bauhof
Mülheim setzt verstärkt auf E-Mobilität

„Wir sind ja nicht erst seit heute dabei, unsere städtische Dienstwagen-Flotte auf Elektromobilität umzustellen. Das wird schrittweise, aber stetig vollzogen und vorangetrieben“, sagt Peter Vermeulen, Mülheims Beigeordneter für Umwelt, Planen und Bauen. Jetzt wurden bei einem Ortstermin im städtischen Bauhof am Heifeskamp die ersten elekrtisch betriebenen Spezialfahrzeuge für den dortigen Fuhrpark vorgestellt. Ein Radlader und ein Gabelstapler sind dort jetzt im Einsatz, genauso effizient und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.10.20
Natur + Garten
Drei Wochen Stadtradeln liegen hinter den Mülheimern. Insgesamt haben sie rund 160.000 km zurückgelegt.

Drei Wochen Stadtradeln 2020
648 Mülheimer sind mitgeradelt

Das Stadtradeln 2020 ist abgeschlossen. 648 Mülheimer sind mitgeradelt. In 21 Tagen haben sie rund 160.000 km zurückgelegt. Umgerechnet entsprechen die gefahrenen Kilometer 24 Tonnen Treibhausgasen und damit der durchschnittlichen und jährlichen Fahrleistung von 13 PKW. Mit der Kampagne sollen Bürger zur vermehrten Nutzung des Fahrrads auch bei Alltagsfahrten motiviert werden. Der Gesamtanteil des Radverkehrs liegt in Mülheim an der Ruhr bei rund 4 Prozent, wobei die Wege, die dabei...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.10.20
LK-Gemeinschaft
Sie sind die Netzwerker für das Aufräumen entlang der Ruhr (v.l.n.r): Dietmar Krebs (Siemens Gas and Power), Monika Bentele (Siemens Kommunikation), Jocelyn Haus (Rotaract Club), Gabriele Wegner (Amt für Umweltschutz), Eva Winkler (Projektleitung CBE) und in der Mitte Michael Keller (MEG).

Jetzt anmelden zum ersten Ruhr Clean UP im September
Die Ruhrauen putzen

Beim 1. Ruhr Clean Up im Grünen können alle helfen, also: Runter vom Sofa, rein in die Schuhe und gemeinsam die Ruhrauen säubern. Das ist die Idee, die das Centrum für bürgerschaftliches Engagement aus Düsseldorf hat. Am Samstag, 12. September, von 10 bis 13 Uhr werden viele Hände gebraucht, um die grünen Wohnzimmer der Mülheimer, die Ruhrauen, von Unrat zu befreien. Von Heike Marie Westhofen Noch nie gab es so viele Beschwerden der Bürger über Vermüllung der Natur wie in diesem Jahr. Ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.08.20
Politik
Die Kandidaten der Mülheimer Grünen bei der Vorstellung ihrer Kampagne.

Mülheimer Grünen stellen Wahlkampfkampagne vor
„Das ist authentisch grün“

Die Mülheimer Grünen starten in den Kommunalwahlkampf und stellen ihre Kampagne vor. Sprecherin Kathrin-Rosa Rose erklärt, dass die Plakate selbst gemacht seien: „Fotos, grafische Gestaltung, alles. Da sind wir auch stolz drauf.“ Einen weiteren Aspekt betont Co-Sprecher Fabian Jaskolla: „Früher haben sich Grüne gewehrt gegen Köpfe auf Plakaten. Jetzt sind unsere Kandidaten zu sehen. Das ist auch Ausdruck eines veränderten Anspruchs. Erstmalig können wir ernsthaft mitmischen bei Direktmandaten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.08.20
Politik
6 Bilder

Politik
MEIN FREUND DER BAUM IST TOT…

Wieder musste ein uraltes Prachtexemplar, eine  etwa 300 Jahre alte Buche am Pappelweg in Saarn dran glauben. Vor zwei Wochen wurde sie im Auftrag der Stadt gefällt, weil sie nach Auskunft der zuständigen Stelle abgestorben war. Daran habe ich Zweifel, denn meine Fotos sagen etwas anderes aus: Der verbliebene Stumpf mit einem Umfang von gut drei Metern sieht völlig gesund aus, die Äste aus der Krone, die im Wald liegen geblieben sind, trugen Laub. Der riesige Stamm wurde abtransportiert, so...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.06.20
  • 2
Natur + Garten
Auch allein kann man beim Spaziergang Müllsammeln.

DJV ruft zum privaten Müllsammeln auf
Aktiver Wildtierschutz

Vielerorts sind gemeinschaftliche Müllsammelaktionen in diesem Frühjahr aufgrund der Corona-Krise ausgefallen. Illegal entsorgte Plastikfolien, Schnüre oder Becher und Flaschen sind deshalb eine noch größere Gefahr für Wildtiere als sonst. Der Deutsche Jagdverband (DJV) ruft dazu auf, entlang von Wegen und Straßen Müll zu sammeln und korrekt zu entsorgen. Wichtig: Die Brut- und Setzzeit hat bereits begonnen, sensible Bereiche wie Gebüsche sollten gemieden werden. Auch zu beachten: die aktuellen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.20
  • 1
Politik
Sabine Gründges und Florian Scheffler von der Bürgerinitiative „Fulerumer Feld – Rettet Mülheims grüne Lunge“ auf einer Ruhebank im Fulerumer Feld. Sie wollen keine Ruhe geben, bis sie ihr Ziel erreicht haben.      Foto: Theresa Gründges
4 Bilder

Bürgerinitiative kämpft für den Erhalt des Fulerumer Feldes als Landschaftsschutzgebiet
"Damit Mülheim weiter atmen kann"

„Wir haben ein klares Zeichen gesetzt, dass wir für die uneingeschränkte Erhaltung des Fulerumer Feldes als Landschaftsschutzgebietes sind. Unsere Online-Petition haben innerhalb kurzer Zeit über 6.000 Unterstützer unterschrieben. Das muss den Verantwortlichen doch zu denken geben.“ Florian Scheffler und Sabine Gründges, Sprecher der eigens gegründeten „Bürgerinitiative Fulerumer Feld – Rettet Mülheims grüne Lunge‘ blicken mit Spannung und mit großer Erwartungshaltung auf den kommenden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.20
  • 5
Wirtschaft
Ariane Gerke, Jana und Lara Weyers (v.l.) haben sich seit langem ehrenamtlich im Umweltschutz engagiert. Jetzt setzen sie ihre „Lebensphilosophie“ auch beruflich um.
Foto: PR-Foto Köhring/SC

Mit „Püngel und Prütt“ eröffnet jetzt der erste Unverpackt-Laden in Mülheim an der Ruhr
„Kampfansage“ an den Plastikmüll

Für Lara Weyers (27), ihre Schwester Jana Weyers (24) und die gemeinsame Freundin Ariane Gerke (25) ist das durchaus ein Sprung ins kalte Wasser, aber ein sorgfältig geplanter, gewollter, durchdachter und mit viel Herzblut auf den Weg gebrachter: In wenigen Tagen erfolgt der offizielle Startschuss für den ersten Unverpackt-Laden in unserer Stadt. Nach einer erfolgreich verlaufenen Crowdfunding-Kampagne Mitte des letzten Jahres – die Mülheimer Woche berichtete – standen 25.000 Euro Startkapital...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.20
  • 1
Politik
Dieter Spliethoff, Nadia Khalaf, Jan Vogelsang und Rodion Bakum stellten Monika Griefahn (2.v.r.) als OB-Kandidatin der Mülheimer SPD vor.
Foto: PR-Foto Koehring/SM
3 Bilder

Die Mülheimer SPD stellte Monika Griefahn als Oberbürgermeister-Kandidatin vor
Eine Mülheimerin für Mülheim

Mit viel Elan und neuen Perspektiven geht die Mülheimer SPD ins Jahr der Kommunalwahl. Die Bürger bestimmen im September, wen sie als Stadtoberhaupt sehen möchten. Der sozialdemokratische Vorschlag sorgt für Aufsehen. Vorsitzender Rodium Bakum präsentiert als OB-Kandidatin eine gebürtige Mülheimerin mit großem Renommee: „Wir wollen den Schwung nutzen, den Monika Griefahn mitbringt, und die Stadt wieder nach vorn bringen.“ Eine Kandidatin, die es auf Anhieb schaffte, die Mülheimer Genossen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.01.20
  • 7
  • 4
LK-Gemeinschaft
Franz-Josef Overbeck ruft zur Bewahrung der Umwelt auf.

Overbeck: Umweltproblem ist eine der größten Krisen der Menschheit
Weihnachtsbotschaft des Essener Bistums

Zu einem umweltverträglichen Lebensstil ruft der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck in seiner Weihnachtsbotschaft auf. Die ökologische Problematik, die sich in Klimawandel, Umweltverschmutzung, Wegwerfkultur und Ressourcenverschwendung zeige, bezeichnet Overbeck als eine der größten Krisen der Menschheit. „Friede auf Erden, wie er im Mittelpunkt der Heiligen Nacht steht, ist nur zu erreichen, wenn die Schöpfung geachtet wird und die Armen Gerechtigkeit erfahren“, so Overbeck. Notwendig seien...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.12.19
Politik

BAMH : Endlich „umweltpolitisch zu Potte kommen“

„Im April 2018 wurde die Verwaltung beauftragt, einen Vorschlag zur Durchführung eines Maßnahmenkataloges „Vogel-,Bienen und Insektenschutz“ für Mülheim zu erarbeiten. Seither ist nichts geschehen“, kritisiert der umweltpolitische Sprecher der BAMH-Fraktion, Dr. Martin Fritz. Man brauche keine weiteren Prüfauftrage, sondern konkrete Handlungsschritte, die endlich umgesetzt werden müssen. Dr. Fritz erinnerte an den Antrag seiner Fraktion, einen Teil der Rasenflächen in Wildkräuterflächen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.11.19
Ratgeber
Das umrandete Gebiet von Broich soll "Reallabor" für die Gesamtstadt werden und die Anpassung an den Klimawandel auf den Weg bringen.          Foto: Blossey
2 Bilder

Mülheim will den Folgen des Klimawandels aktiv entgegenwirken – Broich wird zum „Reallabor“
Stürme und Regen, Hitze und Blitze

„Wenn wir schon den Klimawandel offensichtlich nicht verhindern können, so müssen wir aber alles unternehmen, die Folgen richtig einzuschätzen und Maßnahmen ergreifen, damit verantwortungsvoll umzugehen.“ So bringt Mülheims Umwelt- und Planungsdezernent Peter Vermeulen die Anstrengungen der Stadt auf den Punkt, sich dem Klimawandel zukunftsorientiert anzupassen. Ein erster öffentlicher Dialog zu dieser notwendigen Klimaanpassung findet am Freitag, 20. September, von 15 bis 17 Uhr, im 3....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.09.19
  • 2
Politik

BAMH : „Es ist alles nur geklaut“

„ Es ist alles nur geklaut“, so könne man die Vorschläge der Grünen im Rat in Anlehnung an ein bekanntes Lied der „Prinzen“ derzeit beschreiben, so der umweltpolitische Sprecher der BAMH-Fraktion, Dr. Martin Fritz. „Ob Insektenschutz, Wildblumenwiesen und Grün in der Innenstadt und den Stadtteilen, ob einen Handlungsplan gegen die Folgen der extremen Hitzewellen und Klimaveränderungen, immer wieder greifen die Grünen derzeit Vorschläge der BAMH-Fraktion auf.“ So habe man bereits für die Sitzung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.09.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.