Umweltverschmutzung

Beiträge zum Thema Umweltverschmutzung

LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Wochenblatt Niederrheinn....... Wieder keine Prospekte Al.. Li.. Umweltverschmutzung Sorglos weggeworfen.
Schnell verdientes Geld ?

Schnell verdientes Geld ? Ich habe wieder keine Niederrhein Nachrichten erhalten Ja, könnte man meinen, aber ist das auch so ? Also im Moment wird der die Zeitungsbotin Bote  sich das so gedacht haben. Ist aber der falsche Weg schnell an Geld zu kommen. Wer Geld verdienen möchte muss auch dafür etwas leisten. In diesem Fall den Bürgern ein Wochenblatt - die Niederrhein Nachrichten - zu bringen und nicht Bündelweise  in der Natur  zu entsorgen. Ich habe das bei meiner Fahrradtour entdeckt und...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.05.21
  • 28
  • 3
Natur + Garten
Foto: Rainer Bresslein
9 Bilder

Offener Brief zur illegalen Müllentsorgung in Wattenscheid-Sevinghausen
Ihr Umweltsünder oder ist Dreckschweine eher der passendere Ausdruck?

Trotz aller Bemühungen konnte ich "leider" keine geeignetere Anrede für EUCH finden. Denn die Bezeichnung "NUNKIS" -Abkürzung für Nacht- u- Nebelkipper- würde das asoziale Verhalten und die verursachte Umweltproblematik nur verniedlichen.   Das was im Landschaftsschutzgebiet/Parkplatz Helfs-Hof in Wattenscheid-Sevinghausen entsorgt wurde ist unerhört und widerlich! Es ist ja auch so schön einfach! Abends kurz mit dem Auto auf den Parkplatz fahren, Kofferraum auf und EUER DRECK verschwindet mal...

  • Wattenscheid
  • 09.05.21
  • 6
Natur + Garten
Musiker der Duisburger Philharmoniker tauschten ihre Instrumente gegen Müllzangen und Beutel, um die Rheinaue Friemersheim vom Müll zu befreien. Viele konnten nicht fassen, wieviel Müll sich dort im Unterholz sammelte.

Orchestermitglieder säuberten Rheinaue Friemersheim vom Unrat
Müll sammeln mit Musik

Flaschenverschlüsse, Plastiktüten, eine Unzahl von Styroporfetzen und sogar Autoreifen sammelten die Duisburger Philharmoniker bei einer Aktion mit dem Ziel, die Rheinaue Friemersheim von Müll zu befreien. Die Musiker, die 2019 dem gemeinnützigen Verein „Orchester des Wandels Deutschland“ beitraten, machen sich aktiv für den Erhalt der Natur stark – in diesem Fall für das beliebte Duisburger Naturschutzgebiet. Die Rheinaue Friemersheim ist Teil des natürlichen Überschwemmungsgebietes des Stroms...

  • Duisburg
  • 23.04.21
  • 1
Kultur
Kunstwerke aus Müll sind im Hauptbahnhof digital zu sehen. Die Künstler möchten mit den Werken auf die zunehmende Müllverschmutzung aufmerksam machen.

Ausstellung #Zerowasteart macht auf Müllproblematik aufmerksam
Kunstwerke statt Müllberge

Vor den verheerenden Folgen der Müllverschmutzung kann mittlerweile niemand mehr die Augen schließen. Die Ozeane stellen für Meerestiere und Seevögel aufgrund der Müllmassen inzwischen große Gefahrenquellen dar. Höchste Zeit, noch mehr Menschen wachzurütteln und für diese Problematik zu sensibilisieren – mit #Zerowasteart. Die Ausstellung zeigt auf großformatigen LED-Stelen beeindruckende, aus Müll geschaffene Kunstwerke, die auf kreative Art und Weise die Müllproblematik der Welt...

  • Duisburg
  • 23.04.21
Natur + Garten
Erneut wurde in einem Waldstück in Dorsten Problem-Müll illegal entsorgt und dies wieder einmal mit großem Aufwand.
2 Bilder

Erneut illegale Entsorgung
Müllsünder hinterlassen schwere Betonklötze im Wald

Erneut wurde in einem Waldstück in Dorsten Problem-Müll illegal entsorgt und dies wieder einmal mit großem Aufwand. Am Montagabend entdeckten Spaziergänger gleich mehrere große Betonfundamente mit Stahl in einem Waldgebiet in Wulfen, im Bereich der Straße Zum Ostendorfer Kamp. Dabei handelt es sich um massive Betonklötze samt Aufnahmen aus Stahl, die evtl. für einen Zaun gedacht waren. Der eigentliche, ursprüngliche Eigentümer hat sich dabei nur noch die Mühe gemacht am Wegesrand anzuhalten, um...

  • Dorsten
  • 22.04.21
Natur + Garten
2 Bilder

Rauchen gefährdet nicht nur die Gesundheit
Wie ein Verein dem „Problemabfall“ Zigarettenkippe den Kampf ansagt

Sei es in der Fußgängerzone, in Parks oder sogar in Wäldern und am Strand – Der Anblick von Zigarettenkippen gehört stets dazu. Das jemand eine achtlos weggeworfene Kippe mit seinem Schuh auf dem Asphalt austritt und danach weggeht ist zudem ein alltägliches Bild in deutschen Städten. Weltweit werden jährlich rund sechs Billionen Zigarette geraucht und davon landen laut aktuellen Studien bis zu 80% in der freien Natur. Forschende des „Cigarette Butt Pollution Projects“ gehen sogar davon aus,...

  • Dortmund-City
  • 21.04.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Schnitt durch die Bergehalde Lohmannsheide

Erneute Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Bergehalde Lohmannsheide
Bodenexperte des Duisburger Umweltamtes zu Gast

Erneut hatte Hans-Gerd Bosch, Vorsitzender der Duisburger SPD Fraktion in der Bezirksvertretung Homberg/Ruhrort/Baerl zur Online Bürgerinformationsveranstaltung über Zoom eingeladen und viele waren dieser Einladung gefolgt. So nahmen etwa 90 interessierte Bürgerinnen und Bürger an der Veranstaltung teil. Unter ihnen Dr. Schmid und Christoph Ibels von der „Unteren Bodenschutzbehörde“ der Stadt Duisburg. „Die Notwendigkeit weiterer Entsorgungskapazitäten ist durchaus gegeben“, so Dr. Schmid. Auch...

  • Duisburg
  • 20.04.21
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Osterspaziergang
Ein Spaziergang an den Ruhrauen

Es ist immer wieder schön an den Mülheimer/Oberhausener  Ruhrauen spazieren zu gehen und die gepflegte Landschaft zu genießen. Eine Augenweide für jeden und besonders für Besucher! Aber auch an Duisburgs 6 Seen Platte bemüht man sich den Naturfreund mit besonderen physikalischen Experimenten wie z. B. " Volumentests einer Mülltonne " zu unterhalten.

  • Mülheimer Woche
  • 07.04.21
Natur + Garten
Der Schaden für die Umwelt ist groß: Einwegmasken landen oft in der Natur wie hier am Rheinischen Esel.
Aktion

Frage der Woche aus Witten
Wohin mit der Maske?

Umfrage aus Witten: Entsorgen Sie Ihre Maske immer richtig? Alltagsmasken gehören - wie der Name bereits sagt - mittlerweile zum Alltag. Für den öffentlichen Raum, ob im Geschäft, im Amt, im Bus, gilt nun seit geraumer Zeit, dass nur noch OP-Masken oder Masken, die den FFP2-Standard erfüllen, getragen werden dürfen. Dabei handelt es sich in aller Regel um Einwegprodukte, die richtig entsorgt werden müssen. Sprich: Ab in die Restmülltonne! Leider landen immer wieder Einweg-Masken in der Natur,...

  • Witten
  • 06.04.21
Blaulicht
2 Bilder

Grobe Umweltverschmutzung
20 Liter Altöl am Hombrucher Weg vergossen

Am Hombrucher Weg haben am Freitag unbekannte Personen ca. 20 Liter Altöl vergossen. Das Öl lief unter zwei Altpapier- und zwei Altglascontainer. Die Feuerwehr Iserlohn streute die kontaminierten Flächen mit Bindemittel ab und forderte ein Fachunternehmen zur Reinigung nach. Hierfür mussten die vier Container mit dem Teleskoplader der Feuerwehr versetzt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

  • Iserlohn
  • 03.04.21
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

FFF Lünen ruft zum Müllsammeln auf
Lüner Frühjahrsputz in der Natur

Der Frühling ruft! Wer dem Lockdown-Hobby Nr. 1 bereits verfallen ist und auf Spaziergängen gegen den Corona-Frust versucht, die Umgebung ganz bewusst und achtsam wahrzunehmen, hat jedoch vielleicht gemerkt: So wie wir mit der Natur umgehen, haben wir den Frühling gar nicht unbedingt verdient. Hier ein Tetra-Pack im Busch, dort ein altes Sofakissen auf der Wiese und überall auf den Wegen Masken und Zigarettenkippen. Was kein schöner Anblick für uns Menschen ist, stellt eine ernstzunehmende...

  • Lünen
  • 23.03.21
Blaulicht
Etwa fünf Liter Motoröl verschüttete ein unbekannter Täter am Wochenende auf dem Lehrerparkplatz des Berufskollegs an der Paul-Oventrop-Straße in Olsberg. Die genaue Tatzeit liegt zwischen Freitag , 12. März, 17 Uhr, und Montag, 15. März, 6 Uhr.

Zeugen gesucht für Umwelt- und Gebäudeverschmutzung am Berufskollegs an der Paul-Oventrop-Straße in Olsberg
Unbekannter verschüttet Öl auf Lehrerparkplatz des Berufskollegs in Olsberg

Etwa fünf Liter Motoröl verschüttete ein unbekannter Täter am Wochenende auf dem Lehrerparkplatz des Berufskollegs an der Paul-Oventrop-Straße in Olsberg. Die genaue Tatzeit liegt zwischen Freitag , 12. März, 17 Uhr, und Montag, 15. März, 6 Uhr. Auch die Wand des Schulgebäudes wurde mit dem Öl beschmiert. Den leeren Ölkanister ließ der Täter am Tatort zurück. Die untere Wasserbehörde wurde durch die Polizei über den Sachverhalt informiert. Die Reinigung des Parkplatzes erfolgte durch den...

  • Arnsberg
  • 17.03.21
Natur + Garten
Grundschüler sammelt Müll ein.
4 Bilder

Mission Umweltschutz
4.-Klässler verbindet Spaziergang mit einer guten Tat

Ob Lockdown oder nicht: Der Grundschüler Sam verbringt gerne Zeit in der Natur. Leider stellt er immer wieder fest, dass sehr viel Müll in den Grünflächen liegt. Aus diesem Grund kaufte sich der kleine Naturliebhaber bereits vor einigen Jahren, von seinem eigenen Geld, einen Müllgreifer. Zu Beginn dieser Woche begab sich Sam auf einen kleinen Spaziergang. Mit dabei: Eine Mülltüte und natürlich der Müllgreifer. Schnell füllte sich die Tüte, so hatte der Grundschüler gegen Ende seiner Runde...

  • Bottrop
  • 03.03.21
Blaulicht
27 Bilder

WAS IST DENN HIER PASSIERT?
SCHANDFLECK AM STERKRADER TOR

Eigentlich müsste ich diese Fotos nicht kommentieren. Sie sprechen für sich. Vielen werden beim Betrachten die gleichen Gedanken bzw. die gleichen Adjektive in den Kopf kommen wie mir: Wie kann so etwas? Unfassbar! Das gibt es doch nicht. Absolut inakzeptabel. Unverständlich! Sprachlosigkeit. Meine Fotos zeigen das Sterkrader Tor am Sonntagvormittag. Der Parkplatz gleicht einer Müllhalde, ja einem richtigen Schlachtfeld. Überall liegt Müll: leere Pappbecher und Verpackungen von den angrenzenden...

  • Oberhausen
  • 01.03.21
  • 1
  • 3
Ratgeber
Klimafreundlich und frisch: Leitungswasser für unterwegs
3 Bilder

Bye bye bottle - ab jetzt keine Einwegflaschen mehr!
Verbraucherzentrale wirbt für "Trinkwasser-to-go"

Ab jetzt keine Einwegflaschen mehr?!!!!  Test-Aktion vor dem "Tag des Wassers"  Die Umweltberatung der Verbraucherzentrale ruft dazu auf, mehr "Kraneberger" aus dem Hahn zu trinken. Dies ist nicht nur kalorienlos, erfrischend und (fast) kostenfrei - es spart auch noch eine Menge Müll. Umweltberaterin Jutta Eickelpasch: "Unmengen an Einwegflaschen könnten einfach vermieden werden - um so einen Betrag zu Klimaschutz leisten. Unser Trinkwasser ist bestens kontrolliert und von guter Qualität -...

  • Kamen
  • 24.02.21
Ratgeber
Die Verbraucherzentralen-Plakatausstellung "WilderMüll"  befasst sich auch mit dem Thema "Verpackungsabfälle". Sie wird 2021 an verschiedenen Kamener Stellen gezeigt.
3 Bilder

Dem Klima zuliebe: Verpackungsmüll reduzieren
Unverpackt(er) einkaufen - auch ohne Unverpacktladen

Einfach weniger Verpackungsmüll! Umweltberaterin gibt Tipps für den nachhaltigen Einkauf Immer mehr umweltfreundliche Begriffe geben uns "bewußten VerbraucherInnen" Orientierung bei Lebensmitteleinkauf. Oder doch nicht? „Wer kann und will schon im Supermarkt die Ökobilanz eines Verpackungsmaterials recherchieren? Und nach dem Einkauf machen es Angaben wie ‚Bio-Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen‘ oder ,kompostierbar‘ eher komplizierter als leichter, die Verpackungen richtig zu trennen und...

  • Kamen
  • 04.02.21
Politik

Klever Schleusen-Förderverein Stadt . Land . Fluss ... Schluss? wendet sich an die Stadt Kleve
Verein sendet Brief und E-Mail an den Bürgermeister, dem Stadtrat und Verwaltung der Stadt Kleve

Der Klever „Schleusen-Förderverein“ Stadt . Land . Fluss … Schluss? regt heute Bürgermeister, Stadtrat und Verwaltung der Stadt Kleve schriftsätzlich an, das Problem der wiederholten Einleitung von kontaminierenden Flüssigkeiten in den Spoykanal für die Zukunft zu lösen sowie vorbeugende Maßnahmen zu eruieren und umzusetzen. Am vergangenen Sonntag wurden zum wiederholten Male kontaminierende Flüssigkeiten in den Spoykanal eingeführt, so dass die freiwillige Feuerwehr entsprechende Maßnahmen...

  • Kleve
  • 26.01.21
Politik

Artikel vom 13.01.2021
Mythos Mikroplastik Fünf Wahrheiten und Unwahrheiten

Mythos Mikroplastik & Mythos Recycling ! Es gibt weitaus mehr als fünf Wahrheiten und Unwahrheiten zu diesem Thema. Ganz klar muss der Plastikeintrag in unsere Umwelt an der Quelle gestoppt werden. Doch ist nicht der Verbraucher die Quelle und auch nicht in der Pflicht, sondern die Hersteller dieser Produkte. Die verantwortlichen Politiker müssen ein klares Verbot an die Industrie aussprechen. Die Industrie verbessert ihre Produkte nicht mit Mikroplastik. Es soll den Verbrauchern mehr Volumen...

  • Witten
  • 13.01.21
  • 1
Natur + Garten

Natur & Garten, Politik
"OH TANNENBAUM…

„…Oh Tannenbaum, du kannst mir sehr gefallen! Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit ein Baum von dir mich hoch erfreut!“ In diesem Jahr ganz besonders, denn einige Exemplare sind aufwendig mit Kugeln, Schleifen und Sonstigem geschmückt – und das mitten im Wald, ein Hingucker auf jedem Spaziergang. Ich denke, dass dies Menschen machen, die die Natur lieben und auf diesem Wege zeigen wollen, wie wertvoll ihnen u.a. diese auserwählten Bäume sind. Nach dem 6. Januar, dem „Drei-Königs-Tag“, wird der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.12.20
Natur + Garten

"Dinosaurier des Jahres" - Online-Preisverleihung

Der NABU verleiht zum 28. Mal, den „Dinosaurier des Jahres“, eine 2,6 Kilogramm schwere Miniaturnachbildung einer Riesenechse. Seit 1993 vergibt der NABU diesen Preis für besonders rückschrittliches Engagement in Sachen Natur- und Umweltschutz. Erstmals wird keine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens gewählt, sondern ein konkretes Projekt – eine Umweltsünde. In diesem Jahr findet die Verleihung des Dinosauriers im Rahmen einer Online-Pressekonferenz statt. Mit: Jörg-Andreas Krüger,...

  • Marl
  • 18.12.20
Blaulicht
Nach einer Umweltverschmutzung an Nikolaus am Masurensee sucht die Polizei nach Zeugen, die etwas beobachtet haben könnten.

Fläche auf dem Masurensee wurde eingeschlängelt und abgepumpt
Unbekannte entsorgen Flüssigkeit

An Nikolaus haben Zeugen die Polizei zu einem Einsatz an den Masurensee gerufen. Ihnen war am Sonntagvormittag an der Anlegestelle des Duisburger Kanu- und Segelclubs aufgefallen, dass sich eine unbekannte rot-braune Flüssigkeit im Wasser befindet. Sie entdeckten außerdem einen Kanister in Ufernähe. Die Polizisten baten die Feuerwehr um Amtshilfe. Die Beamten von der Feuerwehr entnahmen eine Wasserprobe, die jetzt labortechnisch untersucht werden soll. Die etwa 50 mal 50 Meter große Fläche auf...

  • Duisburg
  • 07.12.20
  • 1
Ratgeber
"Bye bye bottle!" macht Schule.... Hier ist die Umweltberaterin zu Gast in der Klasse 1b der Diesterwegschule.
3 Bilder

Europäische Woche der Abfallvermeidung
Bye bye bottle! Pro Trinkwasser und Mehrweg

Diese Tage ist wieder die "Europäische Woche der Abfallvermeidung" (21. - 29.11.2020), an der sich europaweit viele Akteure und Organisationen beteiligen um auf stetig wachsende Abfallberge und damit zusammenhängende Umweltbelastungen aufmerksam zu machen. Auch die Verbraucherzentrale Kamen ist wieder mit dabei und thematisiert in diesem Jahr die Müllaufkommen durch Trinkflaschen.  Besonders auf Einweg-Plastikflaschen, die weltweit viel zu oft als wilder Müll in der Landschaft und im Meer...

  • Kamen
  • 23.11.20
  • 1
Natur + Garten
Müll und Wildparker an den Rheinuferwegen - traurige Tatsachen, die in Voerde viele Menschen stören.
11 Bilder

Wo die "junge Stadt am Niederrhein" zwar auch jung, aber nicht besonders schön ist ...
Zwischen Möllen und Mehrum: Angler lassen ihren Müll liegen, Wildparker entlang der Deichwege

Schmucke Rheinauen, urige Bauernschaften und nette Ortsteile inmitten von Kopfweiden gesäumten Wiesen - das ist Voerde. So weit die sympathische Facette. Doch die "junge Stadt am Niederrhein" (O-Ton auf der städtischen Homepage) hat auch ein Problem: Die Spazierwege in Rheinufernähe werden ständig vermüllt. Eine Bestandsaufnahme. Heinz Abel, Deichstuhlmitglied im Deichverband Mehrum, kann ein Lied davon singen: "Es ist der Wahnsinn - und seit Corona ist es besonders schlimm!", sagt er. Entlang...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 19.11.20
  • 2
  • 2
Natur + Garten
3 Bilder

Umweltverschmutzung
Altöl in Lenne geflossen

Am Samstag den 14 November wurden die Angelfreunde Lenne Hohenlimburg durch ein aufmerksames Mitglied über einen möglichen Öleinfluß in die Lenne benachrichtigt. Nach umgehender Begutachtung der Situation wurde die Feuerwehr alamiert , welche Ölsperren installierte und das Umweltamt informierte. Es handelt sich wohl um Altöl , welches über ein Kanal /Bachlauf aus dem Industriegebiet zur Lenne geflossen ist. Der Zufluß wurde von einer Fachfirma abgesaugt. Weitere Maßnahmen erfolgen ab Montag...

  • Hagen
  • 16.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.