Unfallgefahr

Beiträge zum Thema Unfallgefahr

LK-Gemeinschaft
Problemzone und nicht nur hier
2 Bilder

Vorsicht Gehwege glatt!!!
Versäumte Schneeräumpflicht

Aufpassen glatt!!! Liebe Mitmenschen, Mo.-Sa. von 7:00-20:00 gilt diese Pflicht. Schneeräumpflicht .... Durch das nun einsetzende Tauwetter und den Regen gibt es hier teilweise spiegelglatte Bürgersteige und Gehwege, weil dort noch immer Schnee liegt. Es besteht dort eine erhebliche Unfallgefahr und die Verantwortlichen könnten bei Schäden haftbar gemacht werden. Ja, nicht alle können das selber leisten, dann besteht aber die Möglichkeit der Absprache und evtl. kann der Nachbar ja helfen. Liebe...

  • Lünen
  • 16.02.21
  • 2
  • 1
LK-Gemeinschaft
Umweltschutz? Müll Rellinghauser Str.
2 Bilder

e3e + EBE in Essen
Wilde Sperrmüllhaufen in der City

Wilde Sperrmüllhaufen in der City Langsam wird es ein gewohntes Bild, Sperrmüll auf den Gehwegen. Es wird immer noch Müll auf den Gehweg gestellt und der Haufen wächst dann schnell. Zunächst wird der Haufen noch nach brauchbaren durchsucht und wird breiter. Dabei ist es doch so einfach hier in der Stadt seinen Müll loszuwerden. Einfach die 0201 854-2222 anrufenman bekommt einen Termin und der Mist wird abgeholt. Versucht es doch mal es ist gar nicht schwer. Oder eine Mail an Info@ebe-essen.de...

  • Essen-Süd
  • 05.01.21
Blaulicht
Das Foto zeigt den Sattelzug
4 Bilder

Ladung eines Sattelzug auf der A 1 falsch gesichert

Polizisten stoppten Dienstagmorgen (8.9., 8:30 Uhr) auf dem Rastplatz "Plugger Heide" an der Autobahn 1 bei Münster einen Sattelzug, beladen mit einem circa 25 Tonnen schweren Betonteil.  Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Antriebsachse des Fahrzeugs um 50 Prozent überladen war. Das Betonteil war zudem im hinteren Bereich auf einem senkrecht stehenden Kantholz aufgebockt. Wäre dieses während der Fahrt umgefallen oder das Betonteil von dieser "Stütze" gerutscht, hätte es fatale...

  • Marl
  • 10.09.20
Ratgeber
Alle drei Lkw der Straßen.NRW-Autobahnmeisterei Dorsten haben jetzt den Abbiegeassistenten. Dieses Warnsystem weist den Straßenwärter am Steuer auf Radfahrer und Fußgänger hin, die sich im "Toten Winkel" des Fahrzeugs befinden.
2 Bilder

Für mehr Sicherheit
Lkw der Autobahnmeisterei Dorsten mit Abbiegeassistenten nachgerüstet

Alle drei Lkw der Straßen.NRW-Autobahnmeisterei Dorsten haben jetzt den Abbiegeassistenten. Dieses Warnsystem weist den Straßenwärter am Steuer auf Radfahrer und Fußgänger hin, die sich im "Toten Winkel" des Fahrzeugs befinden. Das Ziel: weniger Abbiegeunfälle, mehr Verkehrssicherheit. Das System wird aktiviert, sobald der Fahrer den Blinker rechts setzt oder das Lenkrad um mehr als zehn Grad nach rechts einschlägt. Dies geschieht allerdings nur dann, wenn der Lkw steht oder langsamer als 30...

  • Dorsten
  • 27.08.20
  • 1
Politik
Der aktuelle Zustand dieser Grünfläche im Einmündungsbereich Bottroper-/Maria-Theresien-Straße sorgt aktuell in Ellinghorst für Verdruss.

"Akzeptabler Zustand" wird gefordert
Ungepflegte Grünfläche sorgt in Ellinghorst für viel Verdruss

Wolfgang Wedekind, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Ellinghorst, steht die Verärgerung ins Gesicht geschrieben. "Der Schandfleck an der Bottroper Straße muss endlich weg," lautet denn auch seine unmissverständliche Forderung. Es ist der aktuelle Zustand, in dem sich die Grünfläche an der Ecke Bottroper-/Maria Theresien-Straße befindet, der in Ellinghorst die Gemüter erregt. Den sich dort bietenden Anblick nahm SPD-Ratsherr Wedekind zum Anlass, die Stadt Gladbeck um eine Klärung der...

  • Gladbeck
  • 04.08.20
  • 2
  • 1
Ratgeber
Foto: ©Rainer Bresslein
4 Bilder

Baustelle in Wattenscheid-Eppendorf
"Coronavirus-Baustelle?"

Seit Wochen ärgern sich die Anwohner der Straße Am Hunnepoth in Eppendorf über den Zustand des Gehweges vor ihren Wohnhäusern. Nachdem vor fünf Wochen ein Wasserrohrbruch von den Stadtwerken umgehend repariert wurde, lässt die weitere Instandsetzung des Gehweges auf sich warten. Besonders in den Abendstunden ist die "Absicherung" eine echte Stolperfalle. Zum Glück ist bisher noch nichts Gravierendes passiert, vielleicht höchstens mal ein Kratzer am Auto. Dennoch sollte man jetzt mal die...

  • Wattenscheid
  • 08.03.20
  • 4
  • 2
Politik
Eduard Schreyer (FDP)

FDP-Ratsfraktion
Sanierung von Bürgersteigen und Fußwegen wichtiger Baustein zukünftiger Mobilität

FDP weist neben Unfallgefahren schlechte bauliche Zustände aus Die Essener FDP-Ratsfraktion nimmt die gestiegenen Unfallzahlen im Essener Straßenverkehr mit Sorge zur Kenntnis und fordert neben den bereits auf den Weg gebrachten Verbesserungen für den Fahrradverkehr ein Sanierungs- und Sicherheitsprogramm für Bürgersteige und Fußwege. „Bedauerlicherweise belegen die vorgelegten Unfalldaten, entgegen landesweiter Trends, die gestiegenen Gefahren für Fußgänger im Essener Stadtgebiet“, sagt Eduard...

  • Essen
  • 28.02.20
Blaulicht

GESCHWINDIGKEITSKONTROLLEN AB DEM 02.03.20
Polizei gibt Messstellen bekannt

Wesel: In der Woche von Montag, dem 02.03., bis Sonntag, dem 08.03., führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Laut Polizei, sorgt Raserei im Kreis Wesel, immer noch für die meisten Verkehrsunfälle. Zu Sicherheit plant die Polizei Geschwindigkeitskontrollen: Bitte fahren Sie vorsichtig! Montag, 02.03.: Xanten, Moers - Schwafheim Dienstag, 03.03.: Hamminkeln - Dingden, Moers - Holderberg Mittwoch, 04.03.: Kamp-Lintfort, Voerde Donnerstag, 05.03.: Hamminkeln, Sonsbeck Freitag, 06.03.:...

  • Hamminkeln
  • 28.02.20
Blaulicht
Zum Jahreswechsel, also an Silvester und am Neujahrstag, kündigt die Polizei auch für Gladbeck wieder verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen an.

Wie jedes Jahr an Silvester und am Neujahrstag
Polizei kündigt auch für Gladbeck wieder verstärkte Kontrollen an

 "The same procedure as every year!" - Wie zu jedem Jahreswechsel verstärkt die Polizei Recklinghausen auch in diesem Jahr ihreAlkohol- und Drogenkontrollen. Und wie jedes Jahr bittet die Polizei nach Feiern zum Jahreswechsel die "Finger weg vom Steuer zu lassen!" Trotz regelmäßig angekündigter Kontrollen und Warnungen vor den Gefahren beim Führen eines Fahrzeugs unter Alkohol- oder Drogeneinfluß gibt es nämlich immer wieder Unbelehrbare, die sich trotzdem hinter das Steuer setzen und dabei...

  • Gladbeck
  • 28.12.19
Politik
Ein alltäglicher Anblick an der B 224: Am Übergang Schützenstraße "knubbeln" sich auf engstem Radfahrer und Fußgänger direkt am Fahrbahnrand, warten darauf, bei Grünlicht die viel befahrene Bundesstraße überqueren zu können. Foto: Bürgerforum
4 Bilder

Fotos sollen nun die gefährliche Situation im Bereich der B 224 dokumentieren
"Bürgerforum Gladbeck" bleibt bei Tempo 50-Forderung

Mit großer Entschlossenheit bekräftigt das "Bürgerforum Gladbeck" seine bekannte Forderung, die Höchstgeschwindigkeit auf der Gladbecker Ortsdurchfahrt der B 224 dauerhaft von zurzeit 70 auf 50 Stundenkilometer zu reduzieren. Aktive des Vereins machten sich Anfang Dezember ein Bild von der Verkehrssituation: in der Morgendämmerung vor Schulbeginn, am Übergang für Radfahrer und Fußgänger an der Schützenstraße. Und als Beweise für die aktuelle Situation legt das "Bürgerforum" nun gleich mehrere...

  • Gladbeck
  • 12.12.19
  • 1
Politik

Neumarkierung der Teutoburger Straße
BOB: Radweg nur mit Sicherheitstrennstreifen

So wie der Radfahrstreifen derzeit angelegt ist, stellt er keinesfalls eine Verbesserung dar, wie Herr Prof. Dr. jur. Dieter Müller vom Institut für Verkehrsrecht und Verkehrsverhalten ausführt: Er stellt vielmehr „eine Amtspflichtverletzung dar, die für alle Radfahrer lebensgefährlich sein dürfte.“ So sehen es auch die Bürger*innen. Von 1.500 Stck. verteilten Umfragebögen auf der Teutoburger Straße bestätigten 97% der Rückläufer, dass sich die Sicherheit der Radfahrer durch die Neumarkierung...

  • Oberhausen
  • 07.12.19
  • 1
Ratgeber
Besonders glatte Straßen am Morgen treffen Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger im Herbst manchmal unerwartet. Foto: pixabay

Nicht nur Autofahrer sind betroffen / auch Radfahrer und Fußgänger können übersehen werden
Herbstwetter gefährdet Verkehrsteilnehmer

Xanten. Der Winter ist noch nicht bei uns eingetroffen, aber er streckt bereits seine Fühler aus. Am Mittwochmorgen, 20. November, gab es im Kreisgebiet mindestens vier glättebedingte Unfälle. In Xanten und Dinslaken traf es Autofahrer, in Wesel am Yachthafen und wiederum in Xanten am Varusring stürzten Radfahrer. Aber auch sonst war der tägliche Weg zur Arbeit heute ein zähes Vergnügen: Dichter Nebel erschwerte die Sicht, die stellenweise unter 100 Metern lag. Die letzten Tage waren jedoch...

  • Xanten
  • 20.11.19
  • 1
Ratgeber
Große Äste fallen immer wieder auf den Fußweg am alten Friedhof an der Bochumer Straße/Ecke Karlstraße, sagt Anwohner Thomas Schramm. Foto: privat

Fußweg an der Bochumer Straße/Ecke Karlstraße
Herunterfallende Äste: Anwohner warnt vor Unfallgefahr

"Große Äste fallen immer wieder auf den Fußweg am alten Friedhof an der Bochumer Straße/Ecke Karlstraße", sagt Thomas Schramm. Im Juli habe er das erste Mal Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen, um auf "die Unfallgefahr" hinzuweisen. "Viele Kinder nutzen den Weg, um zur Schule zu gehen." Bis dato sei nichts unternommen worden.  Am 20. August hatte eine Mitarbeiterin des Bereiches Ordnung und Bürgerservice auf eine wiederholte Anfrage Schramms hin erklärt, dass sie den...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.10.19
Blaulicht

Verkehrsunfall mit einem Verletzten
Auto prallte gegen Hauswand

Am Dienstag, 30. Juli, fuhr ein 84-Jähriger Unnaer gegen 17 Uhr mit seinem PKW vom Parkplatz einer Apotheke am Massener Hellweg und wollte diesen in Richtung Kleistraße überqueren. Als er am Fahrbahnrand anhalten wollte, verwechselte er Gas und Bremse und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte gegen eine Hauswand auf der anderen Straßenseite. Durch den Aufprall verletzte sich der Fahrer und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Polizeilichen Angaben...

  • Unna
  • 31.07.19
Blaulicht

Verkehrsunfall mit einem Verletzten
PKW-Fahrer übersah Radfahrer im Kreisverkehr

Am Montagnachmittag, 29. Juli, fuhr gegen 18 Uhr ein 69-Jähriger Holzwickeder auf der Hamburger Allee aus Richtung Bahnhofstraße kommend. Als er in den Kreisverkehr Höhe Kirchstraße einfahren wollte, achtete er nicht auf einen 74-Jährigen Radfahrer aus Holzwickede, der sich von der Berliner Allee kommend bereits im Kreisverkehr befand. Beide Fahrzeuge stießen zusammen und der Radfahrer stürzte zu Boden. Nach polizeilichen Angaben entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Der Radfahrer...

  • Unna
  • 30.07.19
  • 2
Politik
Unpassierbar war der Gehweg im Einmündungsbereich Konrad-Adenauer-Allee/Lange Straße in Gladbeck-Ost vor allen Dingen in den Wintermonaten. Jetzt erhielt das Wegstück eine wassergebundene Decke, wofür letztendlich der städtische Seniorenbeirat Sorge getragen hat.

Glabecker Seniorenbeirat ließ nicht locker und hatte Erfolg
Nach 19 Monaten hat "Straßen.NRW" endlich reagiert

Gladbeck-Ost. Die Hartnäckigkeit des Gladbecker Seniorenbeirates hat sich in einem weiteren Fall ausgezahlt. Dieses Mal war den engagierten Senioren der Zustand des Gehweges im Einmündungsbereich Konrad-Adenauer-Allee/Lange Straße in Gladbeck-Ost ein Dorn im Auge. Besonders im Winterhalbjahr sei der Zustand vor Ort für Fußgänger als auch Radfahrer unzumutbar gewesen, erläutert der Seniorenbeirats-Vorsitzende Friedhelm Horbach. Aufgrund der Zustände seien Radfahrer, aber auch Rollstuhlfahrer und...

  • Gladbeck
  • 15.06.19
  • 1
LK-Gemeinschaft

Lebensgefährlich
Tag für Tag ,Gefahr durch rücksichtslose Autofahrer

Ich bin Anwohner auf der Wilhelmstr.Wenn ich zur Stadt gehen will,dann muss ich auf dem Bürgersteig, am Parkplatz des ehemaligen Kauflands vorbei.Wenn Autos von dem Parkplatz fahren,schauen sie oft nicht nach links und rechts ,obwohl sie um in den fliessenden Verkehr kommen zu können ,eben diesen Bürgersteig überqueren.Ohne zu bremsen fahren sie über den Bürgersteig,kein Blick nach links oder rechts,ob da vielleicht ein Fussgänger kommt.Fussgänger sollten sich doch auf einem Bürgersteig sicher...

  • Gladbeck
  • 28.11.18
  • 3
Überregionales
Das Einfahrverbot in Süd-Nord-Richtung auf der Friedrich-Ebert-Straße in Gladbeck-Mitte wird tagtäglich von vielen Autofahrern konsequent "übersehen".

Gladbeck: Der tägliche Wahnsinn!

Gladbeck Die Beschilderung ist an Deutlichkeit wohl kaum mehr zu überbieten, wird aber täglich von nicht wenigen Kraftfahrern einfach missachtet: Immer wieder kommt es auf der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe des Alten Rathaus und dem Neubau des Geschäftshauses "Hoch10" zu gefährlichen Sitationen. Bekanntlich darf der dortige Abschnitt von Autofahrern aufgrund der Bautätigkeiten nur in Nord-Süd-Richtung passiert werden. Doch die Realität sieht anders aus, wie auch obiges Foto eindrucksvoll...

  • Gladbeck
  • 20.10.18
  • 2
Ratgeber
Gerade jetzt im Herbst rät die DEKRA zur besonderen Vorsicht bei regennasser Strasse.

Vorsicht, Aquaplaning! - Bei 80 fährt man auf regennasser Strasse Wasserski!

Gladbeck. Überraschende Starkregengüsse verwandeln die Straßen in gefährliche Rutschbahnen. Sie erhöhen das Risiko, bei Aquaplaning die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren, warnen die Unfallexperten von der DEKRA. „Auch mit modernen Reifen ist die Aquaplaning-Gefahr nicht vollständig gebannt. Die Physik lässt sich nicht überlisten“, sagt DEKRA Reifenexperte Christian Koch. Sobald das Wasser auf der Fahrbahn wenige Millimeter hoch steht, kann bei höheren Geschwindigkeiten ein Wasserkeil...

  • Gladbeck
  • 01.10.18
  • 2
  • 1
Politik
6 Bilder

Die Stadt Gladbeck kommt Ihrer Aufsichtspflicht auf dem Rentforter Friedhof nicht nach !

Seit mehreren Wochen sind auf dem Friedhof in Rentfort Fundamente für Urnenkammern erstellt ! Das Problem mit den Fundamenten ist aber, das die Aussparrungen für die Ankerschrauben nicht sicher Abgedeckt sind, und somit für Kinder, einen gefährlichen Unfallschwerpunkt darstellen ! Vor gut einer Woche habe ich einen Mitarbeiter des Friedhofs angesprochen und Ihn auf die Gefahrenstellen hingewiesen ! Der Mitarbeiter sagte mir zu, meine Bedenken umgehend weiter zugeben. Leider muste ich gestern...

  • Gladbeck
  • 17.07.18
  • 11
  • 1
Politik
Andreas Dahlke und Wolfgang Manns (v.li.; beide GFL) demonstrieren die Tiefe der Spurrillen.
2 Bilder

GFL: Gefährliche Spurrillen am Preußen-Tunnel ausbessern

Die Fahrbahn vor der Bahnunterführung am Preußen-Tunnel in Horstmar hat tiefe Spurrillen, die insbesondere für Zweiradfahrer eine Gefahr darstellen. Darauf macht die GFL-Fraktion aufmerksam. Sie fordert die Stadtverwaltung auf, die potenzielle Unfallstelle so schnell wie möglich auszubessern. Die Stelle befindet sich nach GFL-Angaben im Bereich des Zusammentreffens von Bebel-, Preußen-, Kurler und Derner Straße. „Die tiefen Rillen können Zweiradfahrern beim Abbiegen zum Verhängnis werden....

  • Lünen
  • 15.06.18
Natur + Garten
Im Juni 2017 wütete ein Gewittersturm über Zweckel, richtete erhebliche Sachschäden (obiges Foto entstand an der Lortzingstraße) an. Spätestens seit dem Sturm beschäftigt das Thema "Grün im Ortsteil" die Zweckeler Bürger. Auch der CDU-Ortsverband hat sich nun des Themas angenommen.

"Grün im Ortsteil": Zweckeler-CDU kritisiert "Ersatzpflanzungen"

Zweckel. Mit dem Thema "Grün im Ortsteil Zweckel" beschäftigte sich jetzt der CDU-Ortsverband Zweckel. Grund hierfür war unter anderem der Bericht des "Zentrale Betriebshofes Gladbeck" (ZBG) betreffs der Sturmschäden an Bäumen im Rahmen der jüngsten Sitzung des städtischen Betriebsausschusses. Von dem genannten Thema fühlten sich schon im Vorfeld der Ausschusssitzung viele Zweckeler betroffen und hatten ihre Meinungen auch in einer Reihe von Leserbriefen kundgetan. Ein Dankeschön vom...

  • Gladbeck
  • 02.03.18
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.