Unfallprävention

Beiträge zum Thema Unfallprävention

Blaulicht

Auto landet auf Verkehrsinsel, Ursache beschlagene Scheibe

Schlechte Sicht durch eine beschlagene Frontscheibe ist Sonntagnachmittag einem Autofahrer (86) in Haltern zum Verhängnis geworden. Ein Verkehrsschild und ein Baum auf einer Verkehrsinsel stoppten den "Blindflug" des Seniors. Eine beschlagene Scheibe behinderte am Sonntag um 17.50 h die Sicht eines Autofahrers, der auf der Weseler Straße in Richtung Innenstadt unterwegs war. An der Einmündung der Drususstraße fuhr der 86-Jährige aus Haltern am See mit seinem Auto auf eine Verkehrsinsel. Dort...

  • Marl
  • 22.01.20
Vereine + Ehrenamt

SoVD Eving lädt ins Vereinshaus St. Barbara ein
Senioren im Straßenverkehr

Für Montag, 3. Juni, um 17 Uhr lädt der Sozialverband SoVD Eving seine Mitglieder und interessierte Gäste in den Saal des Vereinshaus St. Barbara, Kappenberger Str. 2-4, ein. Hauptkommissar Jürgen Wurzel, bei der Polizei Dortmund zuständig für Unfallprävention, wird über das Thema "Senioren im Straßenverkehr" informieren. Vorab ab 16 Uhr, beim gemütlichen Beisammensein, steht der 1. Ortsverbandsvorsitzende Wolfgang Mertens den SoVD-Mitgliedern zu sozialen Fragen mit Tipps zu Verfügung....

  • Dortmund-Nord
  • 20.05.19
  •  1
  •  1
Blaulicht
Den lebensgefährlichen Bereich des toten Winkels neben dem LKW markierten Polizisten bei einer Aktion zur  Unfallvermeidung für Schüler in der Nordstadt.
5 Bilder

Tödliche Gefahr für Radfahrer und Fußgänger
Polizei warnt vor Schule: Raus aus dem Toten Winkel

"Hier steht ihr im toten Winkel und werdet nicht vom Fahrer gesehen", erklärte die Polizei bei einer Aktion zur Unfallprävention Kindern anschaulich ander Oesterholz-Grundschule. Von sechs Menschen, die 2018 in Dortmund und Lünen im Straßenverkehr gestorben sind, waren vier mit dem Fahrrad unterwegs und einer zu Fuß. Drei  Radfahrer starben, weil sie von abbiegenden Fahrzeugführern im toten Winkel übersehen wurden. Um solche Unfälle in der Zukunft zu verhindern, setzt die Polizei auch bei...

  • Dortmund-City
  • 15.04.19
Politik
Neue Linien für die Straße, und schon auf den ersten Blick sieht man einen Lkw, der diese überfährt. Die Frage ist: Sind die Mittelstreifen eine Lösung? Fotos: Landgraf
2 Bilder

Mittelstreifen sollen Verkehr auf der Bottroper Straße beruhigen
Hoffen auf Linientreue

Seit Jahren sei es schlimmer geworden mit dem Verkehr auf der Bottroper Straße in Horst, meint Anwohnerin Sylvia Pleiss. Und auch nachdem die Mittelstreifen auf der Straße als "Leitlinien" aufgebracht worden sind, hat die engagierte Bürgerin wenig Hoffnung, dass "das was bringt". Die weißen Markierungen der Straße sollen weniger der Aufhübschung dienen, sondern sollen die Kraftfahrer dazu bringen, auf ihrer eigenen Straßenseite zu bleiben. Denn mit zehn Metern sei die Straße breit genug,...

  • Gelsenkirchen
  • 26.02.19
Politik
Eigenständige, vom PKW-Verkehr getrennte Radwege, wie hier auf der früheren Bus- und Strassenbahntrasse in Fulerum, sind in Essen leider noch kein Standard. An vielen Gefahrenpunkten sind darum besondere Warnhinweisen für Autofahrer*nnen nötig, um die erschreckend gestiegenen Unfallzahlen im Radverkehr nicht noch weiter in die Höhe schiessen zu lassen.
2 Bilder

Zunahme an Fahrrad-Unfällen
Potthoff: mehr Schutzräume für Radverkehr und Unfallprävention erforderlich

Anlässlich der deutlichen Zunahme von Fahrrad-Unfällen in der Stadt Essen im Jahr 2018 erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Die Einrichtung einer Sonderarbeitsgruppe der Polizei zur besseren Analyse der Steigerung an Radverkehrsunfällen ist sehr zu begrüßen. Wenn die erste Auswertung zu den Ursachen vorliegt, sollten auch die Radverbände sowie die örtliche Politik eingebunden werden. Zwar gibt es eine Unfallkommission, die Schwelle für deren...

  • Essen-Nord
  • 18.01.19
  •  1
Überregionales
Guido Jabusch (l.), Geschäftsführer der Verkehrswacht Bochum, und Heiko Petry, Inhaber von 2-Rad Napieralla, laden mit vielen weiteren Akteuren zum Aktionstag „Fahr Rad statt Auto“ ein.
2 Bilder

Verkehrswacht Bochum veranstaltet Aktionstag rund ums Fahrrad

Mehr Menschen aufs Fahrrad möchte die Verkehrswacht Bochum bringen und zugleich für das Thema Verkehrssicherheit werden. Deshalb veranstaltet der Verein am Sonntag, 22. April, unter dem Motto „Fahr Rad statt Auto“ einen Aktionstag. Von 10 bis 16 Uhr gibt es auf dem Vorplatz des Deutschen Bergbau-Museums jede Menge Programm rund um den Drahtesel. Mit im Boot an diesem Tag sind unter anderem die Verkehrswachten aus Essen, Dortmund und Wanne-Eickel, die Landesverkehrswacht NRW, die Polizei...

  • Bochum
  • 21.04.18
  •  1
Ratgeber

Achtung Tempo 30 - Neue Verkehrsregelung in Wetter

Tempo 30-Zone in Osterfeldstraße eingerichtet Seit Donnerstag ist im zentralen Ortskern Wengerns an einem Teilstück der Osterfeldstraße eine Tempo 30 – Zone eingerichtet. Sie reicht von der Einfahrt zur Firma Bleistahl bis zum Abzweig Buschmannshof. Möglich wurde die Einrichtung dieser Tempo 30-Zone dadurch, dass an der Osterfeldstraße eine Tageseinrichtung für Senioren gebaut wird. Laut Straßenverkehrsordnung ist dadurch die Einrichtung einer Tempo 30-Zone möglich.

  • Wetter (Ruhr)
  • 13.04.18
Ratgeber
Die Verkehrssituation soll Herdecker Bürger wachrütteln mit "offenen Ohren und Augen" durch den Straßenverkehr zu gehen und fahren.

Selbstüberschätzung im Straßenverkehr, die viel zu oft tödlich endet

WhatsApp, Facebook, Nachrichten und Apps: Augen, Ohren und Gedanken sind bei vielen Fußgängern nicht bei der Sache, wenn sie eine Straße überqueren. Und das, obwohl sie die schwächsten Verkehrsteilnehmer sind – innerorts stellen sie 60 Prozent aller Verkehrstoten dar. Deshalb macht der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, im Rahmen der Verkehrssicherheits-Aktion „Finger weg!“ Fußgänger in Herdecke auf die Gefahr durch Ablenkung im Straßenverkehr aufmerksam. Hintergrund sind die...

  • Herdecke
  • 02.08.17
Ratgeber

Lokale Blitzermeldungen!

Überhöhte Geschwindigkeit ist in Deutschland Unfallursache Nr. 1. Deshalb überprüft der Ennepe-Ruhr-Kreis regelmäßig das Tempo der Verkehrsteilnehmer und trägt so zur Sicherheit bei. Mittwoch, 26. Juli Breckerfeld: L 528, Dahlerbrücker Str. Ennepetal: Mittelstraße, B 483 Darüber hinaus ist grundsätzlich auch an anderen als den genannten Stellen mit Kontrollen zu rechnen. Neben der Kreisverwaltung führt auch die Kreispolizeibehörde Geschwindigkeitsmessungen durch.

  • Hagen
  • 25.07.17
Überregionales
Die deutlich sichtbaren mobilen Radaranlagen

Der Schnellste war ein Streifenwagen

Es war kein Gewitter an diesem Nachmittag, als auf der Bredenscheider Straße in Höhe des Evangelischen Krankenhauses ab und zu rote Blitze zuckten. Die Kreispolizeibehörde führte mit modernster Technologie beidseitig Tempokontrollen durch. Zahlreiche Autofahrer, die die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten hatten, wurden durch die plötzlich wahrnehmbaren Blitze der Kameraanlagen "aufgeschreckt". Die dann aufleuchtenden Bremslichter der Fahrzeuge zeugten davon. Die...

  • Hattingen
  • 25.04.17
Ratgeber
29 Bilder

Aktion "junge Fahrer" am Berufskolleg Geldern.

Am 20.02.2017 nahm die Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. an einem Präventionstag der Kreispolizeibehörde Kleve am Berufskolleg Geldern des Kreises Kleve Teil. Polizeioberkommissar Marco Elbers sowie die Polizeikommissare Cohnen und Korsten haben diesen Tag, als Experten der Verkehrsunfallprävention, speziell auf junge Fahrer ausgerichtet. Themen waren hier vor allem Ablenkung, Alkohol und die Folgen deren Mißbrauchs. Sehr anschaulich zeigte POK Elbers auf einer 45 Meter Bahn, was in drei...

  • Goch
  • 20.02.17
Ratgeber

Ladung sichern,! Nein danke !

Ladungssicherung sieht anders aus! Mit der Gasflasche lose in der Kiste besteht bei vollbremsung LEBENSGEFAHR . Vielen Arbeitnehmern ist die eigene Sicherheit völlig egal....

  • Duisburg
  • 10.11.16
  •  1
Überregionales
14 Meter lang war die "Versuchsstrecke", mit der die Polizei am Lambertusplatz das Problem "Blindflug" druch Handynutzung während der Autofahrt veranschaulichte.

Handy am Steuer: Neun Sekunden Blindflug

Das hat gesessen: Eindrucksvoller konnte Polizeioberkommissar Thomas Schwenken dem Autofahrer kaum vermitteln, dass sein "kurzer" Blick aufs Handy im schlimmsten Fall Menschenleben gekostet hätte. Ganze neun Sekunden brauchte der Mann, um auf seinem Handy die zuletzt eingegangene SMS aufzurufen. Neun lange Sekunden, in denen er nicht ein einziges Mal auf die Straße vor seinem Auto geschaut hat. Und das bei Tempo 50. 126 Meter hätte er in dieser Zeit zurückgelegt, ohne dem Geschehen im...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.08.16
  •  1
Politik

Autounfall ohne Personenschaden.

Heute am 29.02.2016 um circa 12.25h ereignete sich ein Autounfall an der Holzkampstraße, gegenüber der Hausnummer 31. Eine ältere Dame fuhr mit voller Wucht in ein geparktes Auto, in welches gerade eine Dame einstieg. Zum Glück saß sie schon in ihrem brandneuen Wagen als ihr Auto gerammt wurde. Es entstand somit lediglich ein Sachschaden.

  • Witten
  • 29.02.16
Ratgeber
25 Bilder

Verkehrs - Info „Alte Hasen – Neue Regeln“ in der Alten Schmiede in Weeze brachte volles Haus !

Die Infoveranstaltung „Alte Hasen- Neue Regeln“ der Polizei Kreis Kleve wurde 2014 in Kooperation mit dem AWO Ortsverein Goch/Weeze und der Verkehrswacht Kr. Kleve aus der Taufe gehoben und im Goli Theater in Goch uraufgeführt. Auf Einladung des Seniorenbeirats der Gemeinde Weeze hatten nun die beiden Initiatoren und Moderatoren dieser Veranstaltung, Polizeihauptkommissarin Maria Lenz und Polizeioberkommissar Marco Elbers, die Gelegenheit, dem Weezer Publikum eine wichtige...

  • Goch
  • 16.05.15
  •  38
  •  3
Ratgeber
Sollten diese Gladbecker Schüler sich auf einen seichten, unterrichtsfreien Vormittag gefreut hatten, wurden sie zutiefst enttäuscht: Der „Crashkurs NRW“ ist als schonungsloses Abschreckungsprogramm konzipiert.
2 Bilder

Aufklären und abschrecken: "Crashkurs NRW" ermahnt Schüler zur Vorsicht im Straßenverkehr

Am Anfang steht eine vielleicht zweiminütige Leinwand-Präsentation von Schreckensbildern: Nahaufnahmen von zerstörten Motorrädern, Pkw, Leitplanken. Ausgeschlossen, dass bei diesen Unfällen jemand unverletzt bleiben konnte. Dazu erklingt die neunte Sinfonie von Beethoven. Auch wenn den Schülern anfangs vielleicht eine Abwechslung zum Unterricht willkommen war, dürfte ihnen beim Programm des „Crashkurs NRW“ jede Heiterkeit im Halse stecken geblieben sein. Jedes Jahr veranstaltet das...

  • Gladbeck
  • 19.02.15
  •  2
Ratgeber
Die Straßenbahnen der betroffenen Baureihe kommen unter anderem auf der Linie 302 zwischen Bochum und Gelsenkirchen zum Einsatz. Foto: Marc Keiterling

Technische Probleme - Straßenbahnen ausgebremst

Am Mittwoch, 28. Januar, trat die Bogestra auf die Bremse. Die Höchstgeschwindigkeit der Straßenbahnen vom Typ NF6D wurde auf 30 Stundenkilometer abgesenkt. Grund dafür ist ein entdeckter Defekt an einem Fahrzeug im Achsbereich. In der letzten Januar-Woche wurde bei einer Werkstatt-Kontrolle ein Anriss in der Achse eines Einzelrad-Einzelfahrwerks (EEF) einer Bahn festgestellt. Alle eingesetzten NF6D-Fahrzeuge werden seither mittels Mehrfachmessung des betroffenen Bauteils auf...

  • Bochum
  • 28.01.15
  •  9
  •  3
Überregionales
Polizeihauptkomissar Roland Sentheim erklärt David Lux und Lisa Schwartz, worauf sie im Straßenverkehr achten müssen.

Mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Ein neues Schuljahr beginnt. Damit alle i-Dötzchen einen gefahrlosen Weg zur Schule zurücklegen können, setzt sich die Polizei verstärkt für die Sicherheit von Schulkindern ein. In Witten wurden dieses Jahr 730 Kinder eingeschult und auch für alle anderen Grundschüler ist es jetzt nach den Ferien wieder an der Zeit, die Schulbank zu drücken. Die Polizeibeamten werden in den ersten zweieinhalb Wochen verstärkt in den Bereichen aller Grundschulen Wittens anwesend sein und die Schulwege...

  • Witten
  • 03.09.14
  •  1
Vereine + Ehrenamt

mobil, sicher und sichtbar – ein Aktionstag für Senioren und Rollatorennutzer und andere interessierte Bürger/Innen

Dieser Aktionstag der Seniorenvertreter und Nachbarschaftsstifter des Stadtteils Heßler zum Thema Unfallprävention insbesondere für die Zielgruppe der Senioren und Rollatorennutzer aber auch für anderen interessierten Bürger findet am Donnerstag den 05.06.2014 (regulärer Markttag) in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr zwischen dem Marktplatz (Melanchthonplatz) und der evangelischen Kirche in Heßler statt. Dort wird sich ein Bus der BOGESTRA befinden, um unter Anleitung den sicheren...

  • Gelsenkirchen
  • 01.06.14
Ratgeber
Die mobilen Geschwindigkeitsmessungen der Stadt. Foto: Krusebild (Archiv)

Mobile Geschwindigkeitsmessungen der Stadt: vom 9. bis zum 14. Dezember

Die Stadtverwaltung Recklinghausen informiert die Bürger über beabsichtigte mobile Geschwindigkeitsmessungen. Hintergrund ist eine neue Verwaltungsvorschrift des Landes, nach der Kommunen überall dort blitzen dürfen, wo zu schnell gefahren wird. Gleichzeitig sollen die Messstellen aber so offen und transparent wie möglich kommuniziert werden. Montag, 9. Dezember: • Beisinger Weg • Averdunkstraße • Wildermannstraße • Cäcilienhöhe • Elper Weg • Theodor-Esch-Straße •...

  • Recklinghausen
  • 06.12.13
Ratgeber

Sehr besorgniserregend! - Fast jedes zweite Herner Kind im Auto falsch gesichert!

Herne: Sehr besorgniserregend! Mit diesen Worten resümierte Polizeioberkommissar Bodo Gutt das Ergebnis der Kindersitz-Kontrollen, die in den vergangenen Wochen verstärkt in Herne durchgeführt wurden. In diesem Jahr stellte die Polizei bereits insgesamt fast 400 Verstöße in Bochum, Herne und Witten gegen die besondere Sicherungspflicht fest. Und nur am 6. November schrieben die Beamten im Raum Herne sechs Anzeigen und erhoben 49 Verwarnungsgelder. Kinder bis zum 12. Lebensjahr, die...

  • Herne
  • 08.11.13
Ratgeber
Geschwindigkeitsmessungen der Kreisverwaltung in der 46. KW. Foto: seedo/pixelio.de

Geschwindigkeitsüberwachung des Kreises vom 11. bis 17. November

Mobile Geschwindigkeitsmessungen Montag, 11. November Oer-Erkenschwick · Steinrapener Weg · Kiesenfeldweg · Klein-Erkenschwicker-Straße · Horneburger Straße · Stimbergstraße Dienstag, 12. November Datteln · Zechenstraße · Kreuzstraße · Böckenheckstraße · Horneburger Straße · Castroper Straße Mittwoch, 13. November Haltern am See · Holtwicker Straße · Zum Silverberg · Marler Straße · Flaesheimer Straße · Westruper Straße Donnerstag, 14....

  • Recklinghausen
  • 08.11.13
Ratgeber
Die Stadt blitzt auch in der 46. KW wieder. Foto: Krusebild (Archiv)

Mobile Geschwindigkeitsmessungen der Stadt: vom 11. bis zum 18. November

Die Stadtverwaltung Recklinghausen informiert die Bürger über beabsichtigte mobile Geschwindigkeitsmessungen. Hintergrund ist eine neue Verwaltungsvorschrift des Landes, nach der Kommunen überall dort blitzen dürfen, wo zu schnell gefahren wird. Gleichzeitig sollen die Messstellen aber so offen und transparent wie möglich kommuniziert werden. Montag, 11. November: • Beisinger Weg • Im Romberg • Arenbergstraße • Halterner Straße • Lohweg • Gustav-Freytag-Straße •...

  • Recklinghausen
  • 08.11.13
  •  1
Ratgeber
Am 10. Oktober geht es Rasern bundesweit an den Kragen. Die Polizei und die Kommunen werden an diesem Tag bei einen 24-stündigen Blitz-Marathon auf den Straßen die Geschwindigkeit kontrollieren. Foto: Arno Bachert/ pixelio.de

Update Blitz-Marathon - Hier wird kontrolliert!

Die erfolgreiche Aktion zur Verkehrssicherheit wird in NRW bereits zum fünften Mal durchgeführt. Kennzeichen des Blitz-Marathons ist die Kombination von intensiver Kommunikation über die tödlichen Folgen von überhöhter Geschwindigkeit und der Veröffent­lichung der Kontrollstellen im Internet oder in lokalen Medien. „Die Polizei bremst bundesweit die Raser nach NRW-Vorbild. Zu hohe Geschwindigkeit ist überall der Killer Nr. 1 auf den Straßen“, erklärte NRW-Innenminister Ralf Jäger in...

  • Recklinghausen
  • 02.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.