Unterschriften

Beiträge zum Thema Unterschriften

Politik
Bei der gemeinsamen Unterschriftenübergabe, von links: Birgit Dehnen-Bottel, Vorsitzende Meidericher Bürgerverein Peter Dahmen, Ursula Dahmen, Ratsfrau Daniela Stürmann, SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Kutschaty, Bezirksbürgermeister Peter Hoppe, Frank Börner MdL, Sarah Philipp MdL.

Meidericher Bürgerverein „A59 DU für den Tunnel“ kämpft weiter für die unterirdische Lösung
Unterschriftenübergabe im Landtag

Der Kampf für eine Tunnellösung der A59 in Meiderich geht weiter. Auf Einladung von Frank Börner (SPD) hatte der Vorsitzende des Meidericher Bürgervereins A59 Ausbau „DU für den Tunnel“ Peter Dahmen samt Mitstreiterinnen Ursula Dahmen, Birgit Dehnen-Bottel sowie Ratsfrau Daniela Stürmann und Bezirksbürgermeister Peter Hoppe die Gelegenheit rund 5.000 Unterschriften an SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Kutschaty zu übergeben. Der eigentliche Adressat ist NRW-Verkehrsminister Wüst, der aber leider...

  • Duisburg
  • 07.07.21
Kultur

Ausbildungspakt
Feierliche Unterzeichnung des Ausbildungspakts in der Martin-Luther-King Gesamtschule

16 Schüler*innen des 9. Jahrgangs und 21 Schüler*innen des 8. Jahrgangs der Martin-Luther-King Gesamtschule in Dorstfeld unterzeichneten am Montag ihren Ausbildungspakt, der die Jugendlichen bereits in der Schulzeit auf den Übergang in eine Ausbildung begleitet. Im King´s Corner wurde der Vertrag von den Schüler*innen unterschrieben. Mit diesem Pakt erhalten die zukünftigen Auszubildenden zum einen Unterstützung hinsichtlich ihres beruflichen Werdegangs und zum anderen Zugang zu einem großen...

  • Dortmund-West
  • 22.06.21
  • 1
Politik
Dr. Harald Hutter (links) übergibt Michael Bach (rechts), allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, die Unterschriftenliste der Petition. Foto: Stadt Marl / Pressestelle.

Bürger fordern Hundewiese in Marl

Eine eingezäunte Hundewiese gibt es in Marl derzeit nicht. Deshalb hat Dr. Harald Hutter eine Petition gestartet, die er jetzt an Michael Bach, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, übergeben hat. Insgesamt 1.160 Unterschriften kamen dabei zusammen. Nun entscheidet der Haupt- und Finanzausschuss (HuFA). Dr. Harald Hutter hatte die Unterschriftenaktion im Februar ins Leben gerufen. Der Marler ist stolzer Besitzer von vier Hunden und regt eine Auslaufmöglichkeit für Vierbeiner in Marl an....

  • Marl
  • 04.06.21
  • 1
Politik
Achim Czylwick hat genügend Unterschriften für seine Kandidatur zusammen bekommen.

Wahlzulassung von Achim Czylwick:
Unterschriftensammlung abgeschlossen

Die Wählerinitiative Achim Czylwick, Bundestagskandidat der Internationalistischen Liste/MLPD für den Wahlkreis Ennepe-Ruhr-Kreis II, kann jetzt vom erfolgreichen Abschluss der Unterschriftensammlung berichten. Achim Czylwick war bis zum letzten Jahr für "AUF Witten" im Wittener Stadtrat und ist laut Initiative "für seinen gradlinigen und konsequenten Einsatz für eine alternative, unabhängige und fortschrittliche Kommunalpolitik über die Stadtgrenzen von Witten hinaus bekannt". Nach dem...

  • Hattingen
  • 12.05.21
  • 1
Ratgeber
Tobias Lirsch zeigt die bedienerfreundliche Anwendung des Speed-Capture-Kiosks. Das Programm führt die Nutzer in sechs Sprachen durch die Anwendung.

Alles in einem
Passfoto, Fingerabdrücke und Unterschrift am Speed-Capture-Kiosk der Ausländerbehörde

Zeit und Geld sparen können jetzt Kunden der Ausländerbehörde des Märkischen Kreises. An zwei Selbstbedienungsterminals, sogenannten Speed-Capture-Kiosken, können sie unmittelbar vor Antragstellung ihr biometrisches Passfoto selbst erstellen und gleichzeitig noch Unterschrift und Fingerabdruck einscannen. "Dank Fördermitteln der Integrationspauschale des Landes Nordrhein-Westfalen können wir den Service sogar kostenlos anbieten", bedankt sich Kai Budde, Leiter der Ausländerbehörde, bei...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.04.21
Blaulicht
Die Polizei warnt davor, Ausweisdokumente per Internet zu übermitteln.

Mit dem Selfieklick ins Unglück
Polizei warnt vor Betrugsmaschen im Internet

Eine 26-jährige Iserlohnerin hat auf eine Stellenanzeige in einem Online-Portal reagiert und dazu Personalausweis und Unterschrift eingescannt und abgeschickt. Seitdem hat sie mehr als zehn Konten bei Banken und Krypto-Plattformen. Kurz vor Silvester hatte die junge Iserlohnerin das Inserat in einem bekannten Kleinanzeigen-Onlineportal entdeckt. Ein Unternehmen suchte für eine Nebentätigkeit "Produkttester". Wie gefordert, machte die Frau ein Selfie von sich mit ihrem Personalausweis in der...

  • Iserlohn
  • 18.02.21
Politik
Bürgermeisterin Michaela Eislöffel setzt ein starkes Zeichen und unterzeichnet die Resolution „Kommunen für ein starkes Lieferkettengesetz in Deutschland“.

Dinslakens Bürgermeisterin unterzeichnet Resolution für ein starkes Lieferkettengesetz
International anerkannte Menschen- und Umweltrechte schützen

Seit dem Jahr 2009 ist Dinslaken als 8. Fairtrade Town Deutschlands anerkannt und in verschiedenen Netzwerken aktiv. Mehrfach wurde die Stadt für besonderes Engagement für die Förderung des Fairen Handels ausgezeichnet. Auch der Stadtrat hat sich über viele Jahre immer wieder mit Beschlüssen für eine faire, ökologische und menschenrechtskonforme Beschaffung ausgesprochen. Eine verbindliche Rahmengesetzgebung würde die Umsetzung vor Ort wesentlich erleichtern. Bürgermeisterin Michaela Eislöffel...

  • Dinslaken
  • 12.02.21
Politik

Unterschriftensammlung
Grüne Hamminkeln unterstützen Artenvielfalt

Die Grünen NRW unterstützen die „Volksinitiative Artenvielfalt“ von BUND, LNU und NABU. Die Initiative muss mindestens 66000 Unterschriften zusammenbekommen, damit sich der Landtag mit ihren Forderungen beschäftigen muss. Insgesamt wurden acht Forderungen formuliert. Die wichtigsten sind, den Flächenfraß zu stoppen, Schutzgebiete wirksam zu schützen, naturnahe und wilde Wälder zuzulassen und eine naturverträgliche Landwirtschaft aktiv voranzubringen. Inzwischen ist das Quorum zwar erfüllt, der...

  • Hamminkeln
  • 04.02.21
Politik
Auch die Grünen Hamminkeln unterstützen die „Volksinitiative Artenvielfalt“ von BUND, LNU und NABU.

Grüne Hamminkeln unterstützen „Volksinitiative Artenvielfalt“ von BUND, LNU und NABU: 66000 Unterschriften nötig
Artenvielfalt in Hamminkeln - OV der Grünen Hamminkeln bittet um Mithilfe

""Die Grünen NRW unterstützen die „Volksinitiative Artenvielfalt“ von BUND, LNU und NABU. Die Initiative muss mindestens 66000 Unterschriften zusammen bekommen, damit sich der Landtag mit ihren Forderungen beschäftigen muss.", so Thomas Becker, der Sprecher des Ortsverbandes der Grünen Hamminkeln. Insgesamt wurden acht Forderungen formuliert. Die wichtigsten sind, den Flächenfraß zu stoppen, Schutzgebiete wirksam zu schützen, naturnahe und wilde Wälder zuzulassen und eine naturverträgliche...

  • Hamminkeln
  • 02.02.21
Ratgeber
Auch der VdK OV Essen-Altenessen/Karnap beteiligte sich bereits an den Protesten (Foto). „So darf die soziale Zukunft in der ortsnahen Gesundheitsvorsorge nicht aussehen“, erklärte Birgit Petereit, Stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende, die Beweggründe. Insbesondere für die ältere Generation bedeuteten die Veränderungen eine deutliche Verschlechterung: längere Anfahrtswege und noch längere Wartezeiten bei Einweisungen für eine stationäre Behandlung. Foto: VdK
2 Bilder

Smart Hospital-Pläne sind eine Schmalspurlösung für den Essener Norden
Proteste gegen Krankenhausschließungen gehen am Samstag weiter

Die Contilia schafft Fakten, im Marienhospital in Altenessen sind bereits die Lichter ausgegangen. Die Proteste gegen die Krankenhausschließungen im Essener Norden reißen nicht ab. Am Samstag, 31. Oktober, sind verschiedene Aktionen geplant. von Christa Herlinger Um 11 Uhr lädt der Koordinationskreis für das Bürgerbegehren "Krankenhäuser retten - Versorgung sichern" vor die Sparkasse in Katernberg ein. An der Katernberger Straße 40 wollen Jutta Markowski und ihre Mitstreiter weiter für den...

  • Essen-Borbeck
  • 28.10.20
Politik
Seit Bekanntwerden der Pläne macht sich der Bürgerprotest Bochold gegen eine Bebauung der Flächen und für den Erhalt der städtischen Grünfläche zwischen Kessel- und Bocholder Straße stark.

SPD Bocholt fährt Bürgeraktion mit Zustimmung zum Bebauungsplan in die Parade
Grünfläche an der Kesselstraße erhitzt Gemüter: Aufwertung statt Raubbau

Die SPD Bochold legt sich fest. Sie stellt sich hinter den Bebauungsplan Kesselstraße und fährt der Bürgeraktion Bochold damit kräftig in die Parade. Die macht seit Bekanntwerden der Pläne Front gegen die dort geplante Bebauung. Hat Unterschriften für den Erhalt der Grünflächen gesammelt und im Rathaus übergeben, Bürgerversammlungen und Ortsbegehungen organisiert. Jetzt der Vorstoß der SPD Bochold, sie stellt sich hinter die Pläne: "Es ist tatsächlich nur ein sehr kleiner Teil der Grünfläche,...

  • Essen-Borbeck
  • 16.09.20
Sport
An den jungen Langenhorstern kann sich so manch ein Erwachsener ein Beispiel nehmen: Die Jungen und Mädchen sind aktiv geworden, um mit Unterstützung von Rats-Kandidatin Kerstin Ringel (CDU) dem Bürgermeister ihr Anliegen vorzutragen. Sie wünsche sich einen Dirtbike-Park am Fasanenweg.

Nachwuchs aus dem Langenhorst wünscht sich einen Dirtbike-Park am Fasanenweg
Velberter Kids wagen den Startsprung

"Wir wünschen uns einen Dirtbike-Park für den Langenhorst!" Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen macht aktuell nicht nur deutlich, was ihnen zur Freizeitgestaltung fehlt, sie sind auch aktiv geworden: Gemeinsam mit Kerstin Ringel, Rats-Kandidatin (CDU) für den Wahlbezirk 10 (Langenhorst/ Plätzchen), empfingen sie diese Woche Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka am Fasanenweg im Langenhorst. Genau an dieser Stelle soll ihrer Ansicht nach eine Anlage errichtet werden, auf der man mit...

  • Velbert
  • 09.09.20
LK-Gemeinschaft
Die Anwohner würden die Grünfläche gerne in Parkraum umwandeln. Doch die Fläche ist als Parkanlage ausgewiesen.
3 Bilder

Fehlender Parkraum: Anwohner sammeln Unterschriften und hoffen auf Ortstermin mit der BV
Wird jetzt an der Pielstickerstraße abgeschleppt?

Michaela Schäfer lebt gerne in der Altbausiedlung in Altenessen. Doch ein Problem brennt ihr und vielen anderen Anwohnern der Pielstickerstraße ganz gewaltig auf den Nägeln. Jeden Tag stehen sie vor dem gleichen Dilemma: Sie wissen einfach nicht wohin mit ihren Autos. von Christa Herlinger "Die Situation ist extrem belastend", bringt es Schäfer auf den Punkt. Der Mangel an Parkflächen eklatant. Zum wiederholten Male war bereits das Ordnungsamt vor Ort. Der Grund: zugeparkte Feuerwehrzufahrten....

  • Essen-Borbeck
  • 05.09.20
Politik
Ein roter Teppich wurde für Radfahrer auch am Montag vor dem Rathaus ausgelegt. Die vom RadEntscheid Essen gesammelten Unterschriften wurden übergeben.

RadEntscheid Essen sammelt über 20.000 Unterschriften
Ein stolzer Stapel Papier

Es war ein dicker Packen Papier sein, den Oberbürgermeister Thomas Kufen überreicht bekam. Der RadEntscheid Essen hat über 20.000 Unterschriften gesammelt und diese  vor dem Rathaus übergeben.  Auf ausgerolltem rotem Teppich wurden mit Lastenfahrrädern die Kisten voller Unterschriften überbracht und die mit Spannung erwartete genaue Zahl enthüllt. Das Besondere: Die Initiatorinnen des RadEntscheid Junior – dem ersten Junior-Radentscheid in Deutschland – waren auch mit dabei. Sie übergaben...

  • Essen-Borbeck
  • 25.08.20
  • 1
Politik
Katernberg- und Altenessen-Konferenz wollen den Kahlschlag gegen das Gesundheitssystem im Essener Norden nicht einfach hinnehmen. Sie sammeln Unterschriften, nicht zuletzt, um die Verhandlungsposition von Stadt und Partnern im Ringen um eine Lösung zu stärken.

Unterschriften gegen Contila-Pläne sollen Verhandlungsposition stärken helfen
Krankenhausschließungen: Schulterschluss im Essener Norden

Die Mitglieder der Altenessen- und der Katernberg Konferenz setzen sich im Schulterschluss mit dem Oberbürgermeister, den Parteien und Organisationen im Essener Norden ein gegen den geplanten Kahlschlag des Gesundheitssystems. von Christa Herlinger Unterschriftenlisten wurden vorbereitet und über die Mitglieder in die Öffentlichkeit gebracht. Bis Anfang August sollen möglichst viele Essener sich dort eintragen. Die Listen liegen an verschiedenen Stellen im Stadtteil, unter anderem in...

  • Essen-Borbeck
  • 17.07.20
  • 1
Politik

Übrigens
Ideen- „Reichtum“

"Nicht locker lassen“, lautete die Devise vieler Duisburger, die sich sehnlichst den Wiederaufbau des Gradierwerks im Revierpark Mattlerbusch wünschten. Weil das Geld dafür fehlte, sollte das marode Bauwerk kurzerhand mit einem Bretterzaun „versteckt“ werden. Dann startete eine beispiellose Initiative aus der Bevölkerung. Bürgerversammlungen wurden organisiert und über 6.000 Unterschriften gesammelt, Die Politik war regelrecht sensibilisiert und setzte selbst alle Hebel in Bewegung. Es gab...

  • Duisburg
  • 11.07.20
Wirtschaft
Gegen die Pläne des Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof, alle drei Standorte der Dortmunder Warenhäuser zu schließen, wehren sich die Mitarbeiter. Sie sammeln jetzt Unterschriften in den Häusern und ab morgen auch vorm Eingang des Sporthauses am Alten Markt und auch am Westenhellweg vor Karstadt und Kaufhof.
3 Bilder

Karstadt/Kaufhof-Mitarbeiter sammeln in Dortmund Unterschriften für Erhalt der Warenhäuser
Nach der Hiobsbotschaft wollen Beschäftigte kämpfen

Die Tage der Warenhäuser Karstadt und Kaufhof am Westenhellweg sind, wenn die Konzernzentrale im Schutzschirmverfahren ihre Pläne wahr macht, gezählt. Galeria Karstadt Kaufhof hat vor, 62 Warenhäuser in 47 Städten zu schließen. Und dies trifft nicht nur bei den rund 420 Dortmunder Beschäftigten auf Unverständnis. Sie wollen sich wehren, haben Tische organisiert, Listen ausgedruckt und sammeln Unterschriften für den Erhalt, auch online. Eine Online-Petition für den Erhalt von Galeria Karstadt,...

  • Dortmund-City
  • 22.06.20
LK-Gemeinschaft
Seit Mitte Mai werden Unterschriften gesammelt. Am Donnerstag soll die Marke von 1000 gesammelten Unterschriften an einem Tag geknackt werden.

RadEntscheid Essen sammelt an Fronleichnam im ganzen Stadtgebiet
1000 Unterschriften an einem Tag

15.000 Unterschriften sind notwendig, damit der Bürgerbegehren zugelassen wird. 1.000 sollen es am Fronleichnamstag werden. Es ist ein ehrgeiziges Ziel: Bei einer stadtweiten Sammelaktion will der RadEntscheid Essen am Donnerstag  die Marke von 1000 Unterschriften an einem Tag knacken. Weil wegen der Coronabeschränkungen aktuell keine größeren Sammelaktionen möglich sind, wird am Feiertag zwischen 11 und 18 Uhr mit Maske und Abstand allein oder in Zweierteams gesammelt – dafür aber in vielen...

  • Essen-Borbeck
  • 09.06.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Unterschriftenübergabe in Rüttenscheid. Auf dem Foto: Maria Lüttringhaus, Melina Brinkmann, Björn Ahaus (RadEntscheid).

Parents for Future übergeben Unterschriften - Bürgerbegehren braucht 15.000
Zwischenbilanz beim RadEntscheid Essen: Doch gesammelt wird weiter

Der RadEntscheid Essen geht in die nächste Runde. Das Bürgerbegehren, macht sich für eine Verbesserung der Radwege-Infrastruktur in Essen stark. "Wir wollen, dass Menschen jeden Alters und jeder Fitness die Möglichkeit haben, in Essen sicher Rad zu fahren" erklären die Organisatoren. Damit der Stadtrat sich mit den Forderungen beschäftigt, werden 15.000 Unterschriften benötigt. Ab dem Wochenende wird eine Zwischenzählung vorgenommen. Deshalb bitten die Organisatoren, die bisher gesammelten...

  • Essen-Borbeck
  • 04.06.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Nur noch bis zum Jahresende bleibt die Filiale in Altenessen-Süd definitiv erhalten.

Sparkasse erklärt: "Bis zum Jahreswechsel bleibt alles beim Alten"
Aufregung um Filiale: Unterschriftensammlung für ihren Erhalt

Nur noch bis zum Jahresende: Dann müssen die Kunden der Filiale Altenessen-Süd in die Bäuminghausstraße, um ihre Geldgeschäfte zu erledigen. Foto: Gohl Die Aufregung ist groß, die Gerüchteküche brodelt schon länger. Es geht um die Schließung der Sparkassenfiliale in Altenessen-Süd. Die scheint beschlossene Sache. Um das Geldinstitut vielleicht dennoch zu einem Umdenken zu bewegen, werden Unterschriften gesammelt. Dabei sind die Pläne nicht neu. von Christa Herlinger "Es wurde bereits vor vier...

  • Essen-Borbeck
  • 14.03.20
Politik

Kein Abriss, kein Neubau, kein Betreiberkonzept
Bürgerinitiative zufrieden: Bürgerbegehren zum Bürgersaal angenommen

Der Rat der Stadt Menden hat in seiner Sitzung am Dienstag unter anderem das Ergebnis des Bürgerbegehrens zum Bürgersaal für zulässig erklärt und angenommen. Gleichzeitig wurde der Beschluss zum Abriss aufgehoben. Das bedeutet einen großen Teilerfolg für die Bürgerinitiative, die sich lange Zeit gegen das Konzept eines "Großen Bürgerhauses" gewehrt und das Begehren auf den Weg gebracht hatte. Die Stimmung im Team sei "freudig angespannt", teilt Dorothee Martin, Mitinitiatorin, mit. "Wir haben...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.11.19
Politik
2 Bilder

Lokalpolitik
Es bleibt Abzocke

Rat drückt Parkraumkonzept durch. Bürger-Forderungen trotz 23.000 Unterschriften kaum berücksichtigt. „Abzocke – aber gut gemacht“, so kommentierten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger auf der Zuschauertribüne den soeben gefassten Mehrheitsbeschluss zum Parkraumbewirtschaftungskonzept. Separat stimmte die Parteien über jeden eingebrachten Änderungspunkt zur Parkraumbewirtschaftung ab. Den Forderungen von mehr als 23.000 Unterschriften kam man nur marginal entgegen, ohne am Konzept...

  • Oberhausen
  • 22.11.19
  • 1
Natur + Garten
Die Mitglieder der Bürgerinitiative haben sich intensiv mit den Plänen beschäftigt.
2 Bilder

Bürgerinitiative setzt auf Reduzierung der Wohneinheiten
Neubauprojekt am Klostergarten: Weniger ist mehr

 Seit Wochen beschäftigt sich Arnulf Breiderhoff intensiv mit dem Klostergarten der Franziskusschwestern in Bedingrade. Der Borbecker wohnt an der Bergheimer Straße, kann von seinem Garten direkt auf das Areal schauen. Doch der Blick wird sich verändern. Die zuständige BV und auch der Planungsausschuss haben die Bebauungspläne für den Klostergarten bereits durchgewunken - wenn auch mit Bauchschmerzen. Final entscheidet der Rat am 27. November. von Christa Herlinger Bis dahin möchten sich...

  • Essen-Borbeck
  • 12.11.19
Natur + Garten
Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitte)  mit (von li.) den Sprechern der Bürgerinitiative Christian Müller, Wolfgang Sykorra und Karsten Fähndrich.Foto: privat

Bürgerinitiative übergibt 4.500 Unterschriften im Essener Rathaus
Starkes Bürgervotum für den Erhalt der Schönebecker Grünflächen

Es war ein beeindruckender Stapel Papier, den Karsten Fähndrich, Harry Häde, Christian Müller, Bernd Quildies und Wolfgang Sykorra mit dabei hatten. Im Rathaus übergaben sie im Auftrag der Bürgerinitiative „Rettet die Schönebecker Grünflächen“ mehr als 4.500 Unterschriften an Oberbürgermeister Thomas Kufen. Kern der Petition ist die Sicherung der schon im Eingemeindungsvertrag von 1914 von den Borbecker Stadtvätern als schützenswert eingestuften Siepentallandschaft. Dazu zählen ohne Wenn und...

  • Essen-Borbeck
  • 10.11.19
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.