Alles zum Thema Unterschriftenlisten

Beiträge zum Thema Unterschriftenlisten

Politik
Die Unterschriften für die Volksinitiative "Straßenbaubeitrag abschaffen" werden sortiert, gezählt und verschickt.

Unterschriftenlisten vom Bund der Steuerzahler NRW
Volksinitiative "Straßenbaubeitrag abschaffen"

127.830 Bürger haben in den 23 kreisfreien Städten des Landes für die Mehr als 9000 Unterschriften leisteten Essener Bürger in der Volksinitiative "Straßenbaubeitrag abschaffen". Ähnlich wie Bochum. Dortmund hat allerdings mit Abstand den Vogel abgeschossen: 15.380 Unterschriften kamen hier zusammen. Die Unterschriftenlisten sind jetzt an die Städte verschickt worden, die die Unterschriften auf Gültigkeit prüfen und dann an den Bund der Steuerzahler NRW zurückschicken müssen. Insgesamt...

  • Essen-West
  • 01.06.19
Politik
Unter den "wachsamen Augen" von seiner beiden Parteikollegen Renate Tuschhoff und Holm Diekenbrock sowie der drei heimischen Koordinatoren des Volksbegehrens Gregor Schmitz, Ruth Zumbroich und Dr. Anne-Babett Woelke-Westhoff (v.l.) trägt sich hier CDU-Ratsmitglied Marcel Büttner in die Unterschriftenlisten ein.

Hemeraner Politik unterstützt das Volksbegehren "Zurück zu G9 - jetzt!"

Das aktuelle Volksbegehren "Zurück zu G9 - jetzt!" läuft weiter auf vollen Touren und erfährt auch in der Felsenmeerstadt immer breitere Zustimmung.Am Dienstag bekannten sich beispielsweise die CDU-Ratsmitglieder Holm Diekenbrock und Marcel Büttner im Rathaus zur Rückkehr zum Abitur nach neun statt acht Jahren und trugen sich in die im Rathaus ausliegenden Unterschriften-Listen (Wahlbüro, Raum 106) ein. Holm Diekenbrock: "Es muss auf alle Fälle Klarheit geschaffen werden und eine einheitliche...

  • Hemer
  • 06.05.17
Vereine + Ehrenamt

Demonstration am 4. November: Lichterkette für die Geburtshilfe

Gladbeck. Der Kampf geht weiter: Auch in den kommenden Tagen wollen die Mitglieder der "Elterninitiative zur Rettung der Geburtshilfe in Gladbeck" in eigener Sache werben, setzen dabei auf die Solidarität der Bürger der Stadt. So ist am kommenden Freitag, 4. November, eine Demonstration in Form einer "Lichterkette" geplant. Bei der Aktion, die um 18 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Alten Rathaus beginnt, werden die Gladbecker Initiatoren tatkräftig von dem gemeinnützigen Verein...

  • Gladbeck
  • 28.10.16
  •  1
Politik

Jubel beim "Bürgerforum Gladbeck": Autobahngegner sammelten fast 5.000 Unterschriften!

Gladbeck. Einen vollen Erfolg des Bürgerbegehrens gegen die A52 meldet das Bürgerforum Gladbeck. Trotz winterlicher Bedingungen konnten in nur wenigen Wochen fast 5.000 Namen und Unterschriften von Gladbeckern eingesammelt werden. Das sind – auch wenn noch einzelne Meldungen ausgesondert werden müssen - weit über tausend mehr als das nach der Gemeindeordnung geforderte Minimum von 3.560 Unterschriften. Die Listen sollen bereits am morgigen Donnerstag, 10. März, gegen 15.30 Uhr, im...

  • Gladbeck
  • 09.03.16
  •  15
  •  5
Politik
Die Unterschriftenaktion zugunsten eines Bürgerbegehrens für den Erhalt des KARO (Foto) in Butendorf ist angelaufen. Leider unterlaufen den Unterzeichnern der Listen offenbar aber immer wieder Fehler, die die geleisteten Unterschriften wertlos machen.

KARO-Bürgerbegehren: Unterschriftenlisten oft falsch ausgefüllt!

Der Kampf um das KARO in Butendorf geht in die entscheidende Phase, denn die Sammlung von Unterschriften für die Durchführung eines Bürgerbegehrens ist angelaufen. Es gibt offenbar viele Gladbecker, die sich den Erhalt des KARO in seiner jetzigen Form wünschen. So wurden in Geschäften ausgelegte Unterschriftenlisten bereits komplett ausgefüllt. „Leider zum Teil fehlerhaft ausgefüllt,“ bedauert Bürgerbegehren-Mitinitiatorin Michaela Reclik. „Auf den Listen müssen die Unterzeichner ihre...

  • Gladbeck
  • 08.01.16
  •  1
  •  1
Politik
Bürger und Nutzer der Stadtbücherei wohnten der Übergabe der Unterschriftenlisten von Dr. Anne-Babett Woelke-Westhoff an den Ersten Beigeordneten Dr. Bernd Schulte bei.
7 Bilder

Beeindruckendes Signal: 1832 Unterschriften "pro Bücherei" übergeben

Vor dem Hintergrund von immer wiederkehrenden Personalengpässen und damit verbundenen wiederholten kurzfristigen Schließungen der Stadtbücherei in den vergangenen Wochen und Monaten hatten besorgte Hemeraner und Hemeranerinnen spontan eine Unterschriftenaktion gestartet, die auf große Resonanz stieß.Am gestrigen Nachmittag nun konnte die Initiatorin der Unterschriftenaktion Dr. Anne-Babett Woelke-Westhoff 1832 Unterschriften an Hemers Ersten Beigeordneten Dr. Bernd Schulte übergeben - wobei...

  • Hemer
  • 27.10.15
  •  1
Politik

In kurzer Zeit unterschreiben fast 1.000 Herdecker*innen

Zuversichtlich und mit Stolz übergaben Gisela Heuer und David Hatzky (links) Sammellisten mit genau 936 Unterschriften mitsamt dem Einwendungsschreiben der Bürgerinitiative Semberg e.V. an den Leiter des Bau- und Planungsamtes, Daniel Matißik. Er nahm die Listen stellvertretend für den Regierungspräsidenten als Herrn des Verfahrens entgegen. Nicht nur in Herdecker Geschäften lagen die Listen zur Unterzeichnung aus, den größten Anteil haben Ehrenamtliche der BI-Semberg in unzähligen...

  • Herdecke
  • 09.09.15
  •  1
Kultur
Angeregt aber letztendlich eher ergebnislos verlief der Gedankentaustausch zum Thema „Freizeittreff KARO“ zwischen Jugendamtsleiterin Agnes Stappert, Michaela Reclik und Bürgermeister Ulrich Roland im Rathaus.

Neues Konzept für das KARO: Offene Kinder- und Jugendarbeit steht vor dem Aus!

Man kann es - wohlwollend - „Neuausrichtung“ nennen. Doch auch die Meinung „Das kommt einer Schließung gleich“ ist - je nach Sichtweise des Betrachters - nicht von der Hand zu weisen. Fakt ist, dass es über die Zukunft des KARO an der Butendorfer Schachtstraße sehr geteilte Ansichten gibt. Auf der einen Seite die Stadt Gladbeck, die als Defizit-Kommune weiter an der Sparschraube drehen muss. Und auf der anderen Seite die Familien, deren Kinder seit Jahren das KARO nahezu täglich besuchen...

  • Gladbeck
  • 07.08.15
  •  2
  •  1
Sport
3 Bilder

ESC Moskitos Essen – kurz vor 12 …

... oder „Der Pleitegeier zieht weiter unaufhörlich seine Runden“ Sieg und Niederlage liegen so eng zusammen. Trotz der sportlichen Erfolge der verschiedenen Abteilungen des ESC Moskitos Essen, steht der Verein vor dem endgültigen aus. Binnen kürzester Zeit muss eine Etatlücke von 90.000 EUR geschlossen werden. Die Fans rücken noch enger zusammen und haben verschiedene Aktionen gestartet um am Fortbestehen des Vereins mitzuwirken. So stellen alteingesessene Fans Trophäen der vergangenen...

  • Essen-West
  • 28.02.15
  •  1
LK-Gemeinschaft
Wurde inzwischen offenbar auch vom „WDR 2-Fieber“ erfasst und wirbt ganz offensiv um die Unterstützung Gladbecks bei der Aktion „WDR 2 für eine Stadt“: Bürgermeister Ulrich Roland.

"WDR 2 für eine Stadt": Jetzt rührt auch der Bürgermeister die Werbetrommel

Gladbeck. Eine Stadt im „WDR 2-Fieber“ und nun rührt auch Bürgermeister Ulrich Roland die Werbetrommel, ruft die Gladbecker ganz offiziell zur Stimmenabgabe für die Aktion „WDR 2 für eine Stadt“ auf. Denn die Stimmenabgabe geht auf die Zielgerade, endet am kommenden Mittwoch, 27. Februar. Nach dem aktuellen Zwischenstand hat Gladbeck tatsächlich gute Chancen auf den Einzug in die Endrunde, hat sich einen Platz unter den „Top Ten“ gesichert. „Daher müssen wir noch einmal alle Kräfte...

  • Gladbeck
  • 22.02.13
Politik

BÜRGERBEGEHREN MUSIKZENTRUM geht in die Verlängerung

Da die Voraussetzungen für den Beschluss über den Bau des Musikzentrums bis zum 28.06.12 nicht vorliegen, könnte der Rat erst in seiner nächsten Sitzung am 13.09.12 über das Vorhaben entscheiden. Entsprechend verlängert das BÜRGERBEGEHREN MUSIKZENTRUM seine Unterschriftensammlung bis zum 06.09.12, so Dr. Volker Steude, Koordinator des Begehrens. Zwar versucht Kulturdezernent Townsend alles, um die Entscheidungen über Musikzentrum und Jahrhunderthalle doch noch vor der Sommerpause des...

  • Bochum
  • 13.06.12
  •  2
Politik
Von der Bezirksvertretung VIII einstimmig, vom Bau- und Verkehrsausschuss mit breiter Mehrheit beschlossen: der Antrag auf Wiedereinführung von Tempo 80 auf der A44 zwischen Heisingen und Kupferdreh. Ob die Geschwindigkeitsrücknahme tatsächlich kommt, entscheidet die Bezirksregierung.
Montage: gs

A44: Bleibt es bei Tempo 100?

Einem Zeitungsbericht zufolge bleibt es offenbar bei der im Frühjahr auf dem A44-Teilstück zwischen Heisingen und Kupferdreh eingeführten zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern - trotz Beschluss des Essener Bau- und Verkehrsausschusses vom 25. April, einen Antrag zur Wiedereinführung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h zu stellen (lokalkompass.de berichtete). Mit der Umwidmung der B 227n zur A 44 Anfang 2010 ist die Zuständigkeit von der Stadt Essen auf die...

  • Essen-Ruhr
  • 03.05.12
  •  1
Politik

Bürgerinitiative "Dorfplatz Sythen" übergibt 1400 Unterschriften an Bürgermeister Bodo Klimpel

Rund 1400 Bürger sind gegen die geplante Bebauung des Dorfplatzes in Sythen. Das ergab die Zählung der Bürgerinitiative "Dorfplatz Sythen“, die diese Unterschriften innerhalb weniger Wochen mit ihren Unterschriftenlisten in Sythen gesammelt hat. Die Bürgerinitiative wehrt sich gegen den Bau eines Edeka-Marktes, der den bisherigen Dorfplatz zerstören und Sythens Dorfmitte verlagern würde. Der größte Teil des Platzes fällt dem Bau des ca. 2500 qm großen Gebäudes und den dann notwendig werdenden...

  • Haltern
  • 27.02.12
Politik

1 Mio Unterschriften gegen Atomkraft und für erneuerbare Energien an Frau Merkel

„Deutschland ist erneuerbar, Frau Merkel!“ Das ist der Titel einer Unterschriftenliste, die Greenpeace vor Kurzem in Umlauf gebracht hat. Ziel ist es, bis zum 6. Juni eine Million Unterschriften zu sammeln. „Deutschland braucht jetzt die Energiewende! Unterschreiben auch Sie!“, heißt es dort. „Die Katastrophe in Fukushima zeigt einmal mehr, dass Atomkraft nicht beherrschbar ist. Auch die schlimmen Auswirkungen des Klimawandels, angeheizt auch durch deutsche Kohlekraftwerke, sind längst...

  • Wesel
  • 23.04.11
  •  1
Politik

Unterschriften übergeben

Ines Hiltrop und Carolin Buttke gaben jetzt für die Bürgerinitiative „Sicherheit für Oberhausen“ die Unterschriftenlisten gegen die geplante Nutzung der JVA zur Unterbringung Schwerstkrimineller bei Oberbürgermeister Klaus Wehling ab. Am 15. März findet um 19.30 Uhr eine öffentliche Podiumsdiskussion im Ebertbad unter dem Motto „Sicherheitsverwahrung - und danach?“ statt. Die Fronten sind verhärtet. Die BI beklagt den Stillstand beim Beirat und vermutet, das ganze sollte nur als...

  • Oberhausen
  • 11.03.11
  •  1