Unterstützung

Beiträge zum Thema Unterstützung

Politik
Erfolgreich beworben (v.l.): Heiko Schmidt, Landrat Ingo Brohl, Thomas Görtz, Ulrike Westkamp, Thomas Ahls, Dirk Buschmann, Bernd Romanski, Mike Rexforth und Dietmar Heyde. Foto: Kreis Wesel

Kreis Wesel: Bewerbung der Leader-Regionen
"Erfolgreiche Arbeit fortsetzen"

Die beiden LEADER Regionen im Kreis Wesel, „Lippe-Issel-Niederrhein“ und „Niederrhein: Natürlich lebendig!“, haben sich Anfang 2022 erneut für die kommende LEADER-Förderperiode (2023-2030) beworben. Nun wurden sie durch eine unabhängige Fachjury für die Anerkennung als LEADER-Region empfohlen. Die beiden Regionen sollen nach Mitteilung des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz für die LEADER-Förderung in der EU-Förderperiode ab 2023...

  • Wesel
  • 27.05.22
Politik
2 Bilder

Leserbrief zur Flüchtlingshilfe in Wesel
"Es fehlt an Hilfe bei der Wohnungssuche, bei Arztbesuchen (...) und an Deutschunterricht!"

Zum Thema Unterstützung der Geflüchteten aus dem Ukraine-Krieg erhielt die Redaktion diesen Leserbrief ... Liebe Leserinnen und Leser, wir sind Familie Kruglov. Wir leben seit über 20 Jahren in Deutschland und bemühen uns gerade um die ukrainischen Flüchtlinge, deren Sprache wir sprechen. Wir haben für mehrere Wochen zwei Frauen mit vier Kindern bei uns zuhause aufgenommen und eine von uns ist dazu als ehrenamtliche Übersetzerin tätig. Wir möchten unsere Erfahrungen von ihrem Ankommen in...

  • Wesel
  • 25.04.22
  • 3
  • 1
Politik

Unterstützung für Bürger!
Steigende Energiekosten

Nachfolgender Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen erging am 03.02.2022 an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Frau Ulrike Westkamp: Wesel unterstützt Bürger*innen gegen steigende Energiekosten Sehr geehrte Frau Westkamp, seit Monaten steigen die Energiekosten in allen Bereichen. Ende Januar 2022 wird das von der alten Bundesregierung viel zu niedrig finanzierte KfW-Förderprogramm für energiesparendes Bauen gestoppt. Beide Entwicklungen betreffen viele Weseler Bürger*innen massiv. Eine...

  • Wesel
  • 03.02.22
LK-Gemeinschaft
Was kommt nach der Schulzeit? Das Ziel der gleichnamigen Landesinitiative lautet: „Kein Abschluss ohne Anschluss“.

„Kein Abschluss ohne Anschluss“
Digitaler Elternabend zum Thema Berufswahl

Die Schulzeit endet, der Abschluss ist erreicht und es stellt sich die Frage: „Was kommt danach?“ Ziel ist „Kein Abschluss ohne Anschluss“. So lautet die gleichnamige Landesinitiative unter der die Niederrheinische IHK und die Agentur für Arbeit Duisburg am 27. Januar um 19 Uhr zu einem Elternabend zum Thema Berufswahl einladen. Eltern sind bei der Suche nach dem richtigen Beruf oft eine wichtige Stütze für Jugendliche. Die Veranstaltung richtet sich an Eltern junger Leute, die sich zum Thema...

  • Wesel
  • 18.01.22
LK-Gemeinschaft
Die Broschüre "Bildungsangebote 2022" ist gedacht für pädagogisch Mitarbeitende in Kindertagesstätten, Kindertageseinrichtungen sowie im offenen Ganztag.

"Kompetenz schafft Vertrauen"
Broschüre für pädagogisch Mitarbeitende in Kitas

Seit Anfang Januar ist Birthe Capra neue Fachberaterin Kindertagesstätten in den Evangelischen Kirchenkreisen Kleve und Wesel. Für das gerade begonnene Jahr liegt nun die Broschüre "Bildungsangebote 2022" vor. Sie ist gedacht für pädagogisch Mitarbeitende in Kindertagesstätten, Kindertageseinrichtungen sowie im offenen Ganztag. "Kompetenz schafft Vertrauen", so sind die Angebote überschrieben. Birthe Capra und Mara Laurenz als Ansprechpartnerinnen für das Programm haben versucht, möglichst...

  • Wesel
  • 18.01.22
LK-Gemeinschaft
Christina Biederbeck, Teamkoordinatorin der Drogenberatung, und Jonas Egelkraut, Mitarbeiter der Drogenberatung in Dinslaken.

Wohnungslose Menschen im Kreis Wesel
Land NRW verlängert Förderung zur Suchberatung

Das Land NRW hat grünes Licht gegeben und das Landesprogramm zur „Stärkung der Suchtberatung für wohnungslose Menschen im Kreis Wesel“ bis Mai 2024 verlängert. Das Projekt wird vom Diakonischen Werk Dinslaken und dem Caritas Verband Moers-Xanten e.V im Rahmen der Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit in Nordrhein-Westfalen „Endlich ein ZUHAUSE“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, seit dem 1. Juni 2020 durchgeführt. Im Rahmen der aufsuchenden Arbeit werden vor allem...

  • Wesel
  • 10.01.22
Wirtschaft
Rainer Hegmann (links) bei der Übergabe an die Wehrleute (rechts: Thomas Verbeet, Leiter der Feuer- und Rettungswache Wesel).

Hilfe gegen räumliche Engpässe
Stadtwerke Wesel unterstützen erneut die Weseler Feuerwehr

Bereits im letzten Jahr wurden KollegInnen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Wesel in ein vorübergehendes Ausweichquartier an der Emmericher Straße untergebracht. Unterstützt wurden sie dabei von den Stadtwerken Wesel, welche hierfür die ehemaligen Umkleide- und Pausenräume der Handwerker, die mittlerweile am Schornacker ansässig sind, zur Verfügung stellten. Ab dem 1. Januar 2022 werden erneut KollegInnen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in den bereits genannten Örtlichkeiten...

  • Wesel
  • 23.12.21
LK-Gemeinschaft
„Löwenzahn & Pusteblume e.V. leistet in Wesel eine besonders wichtige Arbeit, bei der wir sehr gerne unterstützen möchten“, erklärt Severins Geschäftsführer Wilfried Engel

Severins hilft in Wesel
1.000 Euro an Verein Löwenzahn & Pusteblume

Anderen eine Freude machen – das ist gerade in der Adventszeit eine besonders schöne Aufgabe. Der in Wesel ansässigen Severins GmbH ist dies heute mit der Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 1.000 Euro an den Verein Löwenzahn & Pusteblume e.V. gelungen. Der Abrechnungsdienstleister im Gesundheitswesen hat sich entschieden, zum Jahresende 2021 einer lokalen, karitativen Initiative eine Spende zukommen zu lassen. Löwenzahn & Pusteblume e.V. unterstützt Familien, deren Kinder an einer...

  • Wesel
  • 13.12.21
LK-Gemeinschaft

Initiative Wesel für Verwitwete
Trauergruppe Hospiz - Nach dem Abschied weiterleben

Mit dem Tod der Partnerin oder des Partners verändert sich das eigene Leben ungewollt. Wie geht es weiter? Wie die Sehnsucht und das Alleinsein aushalten? Wohin mit den Gefühlen? Darf und werde ich mich in meinem Leben jemals wieder wohl fühlen? Das Leben verlangt, neu ausgerichtet zu werden. In der Gesprächsgruppe haben Witwen und Witwer die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen in der Trauer seit dem Tod der Partnerin oder des Partners auszutauschen. Die Gruppe trifft sich ab Ende November...

  • Wesel
  • 27.10.21
LK-Gemeinschaft
Die Treffen werden durch zertifizierte Trauerbegleiterinnen geleitet.

Nach dem Abschied weiterleben
Hospiz-Initiative: In der Trauer unterstützen

Mit dem Tod der Partnerin oder des Partners verändert sich das eigene Leben ungewollt. Wie geht es weiter? Wie die Sehnsucht und das Alleinsein aushalten? Wohin mit den Gefühlen? Darf und wird man sich in seinem Leben jemals wieder wohl fühlen? Das Leben verlangt, neu ausgerichtet zu werden. In der Gesprächsgruppe haben Witwen und Witwer die Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen in der Trauer seit dem Tod der Partnerin oder des Partners auszutauschen. Die Gruppe trifft sich ab Ende November...

  • Wesel
  • 20.10.21
Ratgeber

"Letzte Hilfe"-Kurs in der Dorfschule
Angehörige und Freunde lernen Sterbebegleitung

Einen Kurs in "Letzter Hilfe" wird am 26. Oktober, 17 bis 21 Uhr, in der Dorfschule Ginderich angeboten. Angehörige und Freunde lernen hier die Sterbebegleitung. Das Sterben als Teil des Lebens zu begreifen und über das Lebensende zu sprechen, dazu ermutigt der Letzte-Hilfe-Kurs. Er vermittelt Basiswissen, Orientierung sowie ganz praktische einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist gelebte Mitmenschlichkeit und ermutigt, sich dem Sterbenden zuzuwenden, denn Zuwendung ist das was Menschen am...

  • Wesel
  • 04.10.21
Politik
Charlotte Quik als Tourismusbeauftragte der CDU-Landtagsfraktion bei ihrer Rede.

„Auf nach Nordrhein-Westfalen!“
Charlotte Quik setzt auf Stärkung der Tourismusbranche

Die heimische CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik hat in ihrer  Plenarrede am 1. Juli den Ausbau der Unterstützung der Tourismusbranche in Nordrhein-Westfalen und somit auch am Niederrhein gefordert und einen von CDU und FDP eingebrachten Antrag unterstützt, den der Landtag nach Debatte beschlossen hat. Kreis Wesel. Charlotte Quik, die als Tourismusbeauftragte der CDU-Landtagsfraktion den Antrag der regierungstragenden Fraktionen federführend mit ausgearbeitet hat, schilderte an einigen...

  • Dinslaken
  • 05.07.21
Ratgeber

Betroffene beraten Betroffene-ein Angebot der EUTB

Die Mitarbeiter*innen der EUTB® Kreis Wesel beraten Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen sowie deren Angehörige zu allen Fragen der Rehabilitation und Teilhabe. Ein zusätzlicher und wichtiger Bestandteil der EUTB® sind die Peer-Berater*innen. Peer-Beratung bedeutet, dass Betroffene andere Betroffene beraten. Diese berichten von eigenen Erfahrungen und können somit Hemmschwellen bei Ratsuchenden abbauen und sie darin bestärken, selbstbestimmt ihr Leben zu gestalten....

  • Wesel
  • 30.06.21
Ratgeber
Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung ® (EUTB) berichtet über den Verlauf einer Beratung eines depressiven Betroffenen. Grafik: EUTB

Kreis Wesel: EUTB bietet Ratsuchenden Unterstützungsangebote
Wenn das "schwarze Monster" kommt

Der 51-jährige Dietmar P. ist verzweifelt. Er hat mit dem "schwarzen Monster", wie er seine Depression nennt, zu kämpfen und weiß bald nicht mehr weiter. Doch dann schafft er es wieder, nach vorne zu blicken. Wie, das erzählt die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung ® (EUTB). Sie berichtet über den Verlauf einer Beratung eines depressiven Betroffenen. "Seit fast 14 Monaten ist der schwerbehinderte Bürokaufmann aufgrund einer schweren Depression arbeitsunfähig. Kontakt zu seinem Arbeitgeber...

  • Dinslaken
  • 29.05.21
Ratgeber
Wer in einer Bäckerei lernt, soll bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung unterstützt werden, fordert die Gewerkschaft NGG.

Nachwuchssorgen im Bäckerhandwerk
NGG fordert Unterstützung für die Azubis

Nachwuchssorgen im Bäckerhandwerk: Auszubildende, die im Kreis Wesel kurz vor ihrer Abschlussprüfung zur Bäckergesellin oder zum Fachverkäufer stehen, sollen besser auf ihre Klausur vorbereitet werden. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). „Weil der Berufsschulunterricht pandemiebedingt über Monate ausgefallen ist oder nur digital stattfand, haben viele Azubis wichtigen Stoff verpasst und blicken mit Bauchschmerzen auf die anstehende Prüfung“, sagt Hans-Jürgen Hufer von...

  • Wesel
  • 18.05.21
Vereine + Ehrenamt
Seit vielen Jahrzehnten schon setzt sich Heribert Hölz für die Bosnienhilfe ein.
2 Bilder

Spenden für Heribert Hölz' Suppenküche in Bosnien
Fast vergessen

Untrennbar miteinander verbunden: Seit Jahrzehnten setzt sich Heribert Hölz für die Bosnienhilfe ein. 91-mal schon war der 78-Jährige in dem Land, das letzte Mal ist jedoch länger her. Dabei ist gerade jetzt Hilfe vonnöten. Denn: Aufgrund der Corona-Pandemie kommt derzeit "kaum noch Hilfe an", weiß der gebürtige Neukirchen-Vluyner. Das Virus hält auch Bosnien auf Trab, umso wichtiger sei es, dass jetzt erst einmal das Wichtigste am Laufen gehalten wird. Geld- und Sachspenden sind daher gern...

  • Dinslaken
  • 27.04.21
Kultur

Zeit mal Danke zu sagen
Das Deichdorfmuseum Bislich dankt seinen Förderern (und Förderinnen)

"Hallo ich liebe Katzen " - malte diese oder dieser kleiner Besucher/Besucherin unseres Deichdorfmuseums irgendwann 2019 auf sein/ihr Zeichenblatt in unserer Kreativecke. Darunter entstand das Bild einer mystisch wirkenden Einhornkatze mit bunter Mähne. "Ich mag das Museum" - ruft diese aus und streckte uns (spontan?) ihre Pfote entgegen...  Puh! Wir vermissen unsere kleinen (und natürlich auch die großen!) Besucher/Besucherinnen schon sehr!  Durch die derzeit nicht durchführbaren Märkte,...

  • Wesel
  • 17.04.21
  • 1
Kultur
"Zum zweiten Mal fördert das Kultursekretariat NRW Gütersloh analog-digitale Kulturprojekte. Projekte können mit bis zu 3.000 Euro unterstützt werden.", heißt es in einer Presseinfo der Stadt Wesel.

#nrwzeigtkultur – Bis zu 3.000 Euro für analog-digitale Kunstprojekte / Bis 31. März 2021 Unterlagen einreichen
Für Kulturvereine und kulturelle Einrichtungen auch im Kreis Wesel

"Zum zweiten Mal fördert das Kultursekretariat NRW Gütersloh analog-digitale Kulturprojekte. Projekte können mit bis zu 3.000 Euro unterstützt werden. Dabei beträgt der Fördersatz maximal 80 Prozent. Der Eigenanteil liegt bei mindestens 20 Prozent.", heißt es in einer Presseinfo der Stadt Wesel. Damit ein Projekt unterstützt werden kann, müssen bis zum 31. März 2021 eine Ideenskizze sowie ein Kosten- und Einnahmenplan über das Online-Portal des Kultursekretariates (zu finden unter...

  • Wesel
  • 12.03.21
Vereine + Ehrenamt
Der Rat der Stadt Wesel hat in seiner Sitzung am 9. März 2021 entschieden, einen Gesamtbetrag von einer Million Euro als Corona-Beihilfen für Weseler Vereine zur Verfügung zu stellen.

Stadt Wesel unterstützt mit einer Million Euro
Finanzielle Hilfe für Weseler Vereine

Der Rat der Stadt Wesel hat in seiner Sitzung am 9. März 2021 entschieden, einen Gesamtbetrag von einer Million Euro als Corona-Beihilfen für Weseler Vereine zur Verfügung zu stellen. „Das in den Vereinen gelebte bürgerschaftliche Engagement ist unverzichtbar für unsere Stadt. Auf der Grundlage der nun vom Stadtrat beschlossenen Förderrichtlinien können die Vereine die Hilfen bei der Stadtverwaltung beantragen“, so Bürgermeisterin Ulrike Westkamp. Antragsberechtigt Antragsberechtigt sind alle...

  • Wesel
  • 12.03.21
Politik

Lebenslagen belasteter Familien müssen aufgefangen werden
Unterstützungsangebot für Familien

Am 23.11.2020 stellte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen U. Gorris, Fraktionssprecher und M. Hillefeld, Mitglied im Jugendhilfeausschuss den nachfolgenden Antrag an die Bürgermeisterin U. Westkamp: Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp, B 90/Die Grünen unterstützen ausdrücklich die Bemühungen der Jugendamtsverwaltung der Stadt Wesel, Fördermittel aus dem Landesprogramm „Kinder stark – NRW schafft Chancen“ zu erhalten, um auch in der Feldmark ein Unterstützungsangebot für Familien in...

  • Wesel
  • 24.11.20
  • 2
Ratgeber
Die Wahrscheinlichkeit liegt bei eins zu eine Million: Der kleine Jonas Pettau leidet an dem seltenen Gendefekt PCH Typ 2a. Seine Mama Anna macht keinen Schritt ohne ihren dreijährigen Sohn.
4 Bilder

Jonas (3) aus Hünxe leidet an PCH Typ 2a - und sucht dringend Pflegekräfte für eine Betreuung 24/7
Wer kann helfen? Jonas möchte unbedingt nach Hause

Bereits kurz nach der Geburt ihres Sohnes war der frisch gebackenen Mama Anna Pettau und ihrem Mann Marcel klar: Hier stimmt etwas nicht. "Jonas hatte so eine komische Stimme, außerdem Atemaussetzer, sodass er direkt in den Inkubator kam", sagt Anna Pettau. Die Hebamme schob die Komplikationen auf den Geburtsstress, war es doch zu einem Geburtsstillstand und Nabelschnurumschlingungen gekommen. Doch auch nach Tagen besserte sich der Zustand des kleinen Jungen nicht. Er wollte nicht trinken,...

  • Hünxe
  • 24.11.20
  • 1
Ratgeber
Bundestag und Bundesrat haben am gestrigen Mittwoch, 18. November, Änderungen im Infektionsschutzgesetz (IfSG) beschlossen. Unter anderem geht es um Lohnersatzzahlungen für Eltern, die ihr unter Quarantäne stehendes Kind betreuen müssen.

Infektionsschutzgesetz: Bund beschließt Lohnersatzzahlungen für Eltern
Wenn das Kind in Quarantäne muss

Bundestag und Bundesrat haben am gestrigen Mittwoch, 18. November, Änderungen im Infektionsschutzgesetz (IfSG) beschlossen. Unter anderem geht es um Lohnersatzzahlungen für Eltern, die ihr unter Quarantäne stehendes Kind betreuen müssen. Sie haben nach dem neuen Infektionsschutzgesetz Anspruch auf 67 Prozent ihres Nettogehaltes. „Diese Änderung im Infektionsschutzgesetz macht gerade für Alleinerziehende einen großen Unterschied“, sagt Nicola Stroop, Vorstand des Verband allein erziehender...

  • Dinslaken
  • 19.11.20
Vereine + Ehrenamt
Neun neue ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. In der hinteren Reihe, von links: Ulrike Tippelt, Sandra Ringelings, Susanne Normann, Reinhard Nissing, Cornelia Meyer-Rieforth. In der vorderen Reihe, von links: Michaela Siegmund, Marina Schivella, Kerstin Angenendt, Petra Eckers.Foto: Caritasverband

Ambulanter Palliativ- und Hospizdienst feiert Seminarabschluss
Neue Ehrenamtliche

Neun neue ehrenamtliche Mitarbeiter wurden umfänglich auf die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Familien vorbereitet. Dazu gehörte unter Anderem die intensive Auseinandersetzung mit eigenen Abschiedserfahrungen, die Frage des „Sich-Einlassens auf Bedürfnisse der Betroffenen“ oder Themen wie Kommunikation in schwierigen Situationen, Trauer, Informationen zu Erkrankungen wie zum Beispiel Demenz und vieles mehr. Für die Koordinatorinnen des Dienstes, Beate Herdina und...

  • Dinslaken
  • 08.10.20
Politik
Dr. Peter Paic.

Geflüchtete Menschen aufnehmen
Dr. Peter Paic: "Fonds soll hilfsbereite Städte unterstützen"

"Deutschland muss den geflüchteten Menschen aus dem abgebrannten Geflüchtetenlager Moria aktiv helfen – sowohl vor Ort auf der Insel Lesbos als auch durch die Aufnahme von Kindern und Familien." Das fordert Dr. Peter Paic (SPD) und lobt in diesem Zusammenhang die Bereitschaft der Städte und Gemeinden im Kreis Wesel, Geflüchtete aufzunehmen. „Die Hilfsbereitschaft ist nach wie vor groß. Damit die Kommunen aber nicht alleine auf den Kosten sitzen bleiben, sollte es einen kleinen Fonds des Kreises...

  • Wesel
  • 03.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.