Unwetter

Beiträge zum Thema Unwetter

Natur + Garten
Am StockumerHellweg/Dahlweg werden die Straßengräben ausgekoffert. Fotos (3): Kreisstadt Unna
3 Bilder

Stadtbetriebe ergreifen nach Regenfällen in Stockum Sofortmaßnahmen
Maßnahmen gegen Starkregen

Die Kreisstadt Unna beschäftigt sich schon länger mit dem Thema zunehmender Starkregenereignisse infolge des Klimawandels. Dass dieses Thema weiter an Bedeutung gewinnt, hat der Starkregen Mitte August im Unnaer Osten gezeigt, der sichtbare Spuren hinterlassen hat (wir berichteten). An einigen Stellen in Stockum liegen noch Schlammhaufen, die von den Wassermassen zeugen. Die Stadtbetriebe Unna (SBU) haben nach diesem Starkregenereignis umgehend damit begonnen, als Sofortmaßnahmen Sinkkästen zu...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 03.09.20
LK-Gemeinschaft
Sabine war es .
Ganz in unserer Nähe.
Feb.2020

Waldspaziergänge meiden
Sturmtief ,,Kirsten" - Wind mit bis zu 100 km/h

Eine Woche vor dem meteorologischen Herbstanfang wütet ,,Kirsten" in NRW. Frisch eingetroffen in NRW dürfte Kirsten bis satte 100km/h erreichen. News: Erste Streckensperrungen bei der Bahn durch Bäume im Gleis. Auf dem hohen Kahlen Asten wurden bereits über 90 km/h gemessen. Ich erinnere mich gerade vor allem an den Orkan ,,Sabine" der für beträchtliche Schäden nicht nur in Deutschland gesorgt hatte. Ganz so heftig soll es nicht werden aber die Bäume sind noch belaubt und bieten dem Wind so...

  • Bochum
  • 26.08.20
  • 25
  • 6
Blaulicht
Sturmtief Kirsten zieht heute über den Kreis Unna.

Sturm Kirsten fällt erste Bäume

Sturm Kirsten soll erst im Laufe der nächsten Stunden seinen Höhepunkt erreichen, doch schon jetzt ist nach ersten Einsätzen klar: Das Tief ist im Kreis Unna keine Luftnummer. Kirsten forderte die Feuerwehren bereits seit der Nacht. Wie Max Rolke, Pressesprecher des Kreises Unna berichtet, waren es bisher fünfzehn kleinere Sturm-Einsätze verteilt durch den Kreis. In Unna, Schwerte und Fröndenberg ebenso wie in Selm und Lünen. Die Feuerwehr Lünen rückte am Mittwoch seit sieben Uhr bereits vier...

  • Lünen
  • 26.08.20
Blaulicht
Auf der Pfalzdorfer Straße stürzte ein Baum auf die Fahrbahn.

Unwetter in Bedburg-Hau
Starke Böen sorgen für Feuerwehreinsätze

Am Sonntagabend, 16. August, zog ein kurzes, aber kräftiges Regengebiet mit starken Böen über Bedburg-Hau hinweg. Dieses Unwetter reichte aus, um Bäume umstürzen zu lassen und Äste abzureißen. Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau rückte ab 19.12 Uhr zu mehreren Einsatzstellen in Louisendorf aus. Im Bereich der Pfalzdorfer Straße, Hauptstraße, Uedemer Straße und Gocher Straße (B67) waren teilweise größere Äste abgerissen und auf die Straßen gefallen. Diese Gefahrenstellen mussten beseitigt...

  • Bedburg-Hau
  • 17.08.20
Blaulicht
So sah es am Samstagnachmittag an der Einsatzstelle Stockumer Straße/Dortmunder Straße aus
Video

Unwetter in Witten
Hier musste die Feuerwehr aufräumen

Ein erhöhtes Einsatzaufkommen an Unwettereinsätzen arbeitete die Wittener Feuerwehr am Samstagnachmittag, 15. August, ab. Nachdem die Regenfront am Nachmittag gegen 15.20 Uhr das Wittener Stadtgebiet erreichte, rückte die Wehr zu etwa 50 Einsatzstellen aus. Größere Einsätze ereigneten sich zum Beispiel an der Kreuzung Dortmunder Straße/Stockumer Straße, wo eine etwa zehn Zentmeter hohe Geröllschicht den Kreuzungsbereich unpassierbar machte, neben zwei Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr...

  • Witten
  • 16.08.20
Blaulicht
Das Taxi steht in einer Senke einer Unterführung
2 Bilder

Zahlreiche Feuerwehreinsätze durch Unwetter

Bereits das dritte Mal in dieser Woche gingen am Samstag (15.8.20) heftige Regenfälle im Dortmunder Stadtgebiet nieder. Besonders betroffen waren diesmal die Vororte im Osten und Westen der Stadt. Rund 350 Einsätze zählte die Einsatzleitstelle der Dortmunder Feuerwehr bis zum Abend. Zahlreiche Keller standen unter Wasser, aber auch viele Straßenbereiche waren überflutet, da das Wasser vielerorts nicht zeitnah abfließen konnte. Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt, obwohl es an der...

  • Marl
  • 16.08.20
Blaulicht
An der Haydn-Rynsch-Straße saß dieses Taxi in einer Unterführung fest.

Huckarde und Dorstfeld besonders betroffen
Unwetter im Westen - Straßen und Keller überflutet

Schwere Gewitter, heftiger Starkregen und manchmal auch Hagel - Bereits das dritte Mal in dieser Woche gingen am Samstag (15.8.20) heftige Regenfälle im Dortmunder Stadtgebiet nieder. Besonders betroffen waren diesmal der Dortmunder Westen, aber auch der Osten. Vor allem in Huckarde und Dorstfeld stand das Wasser.Rund 350 Einsätze zählte die Einsatzleitstelle der Dortmunder Feuerwehr bis zum Abend. Taxi saß in einer Senke festZahlreiche Keller standen unter Wasser, aber auch viele...

  • Dortmund-West
  • 16.08.20
Blaulicht
3 Bilder

Feuerwehr Bochum : Gewitter in Bochum
Schwere Gewitter in Bochum am Samstagnachmittag

Am Samstagnachmittag sorgte ein schweres Gewitter mit Starkregen erneut für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Besonders betroffen war dieses mal der Bochumer Osten. Insgesamt 21 Mal mussten die Einsatzkräfte ausrücken, Verletzte gab es keine. Der erster Einsatz erreichte die Leitstelle um 14.40 Uhr. Aufgrund des Starkregens lief Wasser in ein Haus am Goerdelerhof in Altenbochum. In den folgenden Minuten folgten immer mehr Einsatzstellen, alle im Bochumer Osten mit Schwerpunkt in Langendreer und...

  • Bochum
  • 15.08.20
Blaulicht

Feuerwehr Bochum: Unwetterlage am späten Abend
Unwetterlage am späten Abend fordert die Feuerwehr mit über 50 Einsätzen

                 +++Abschlussmeldung+++ Eine Starkregenfront zog am späten Freitagabend zwischen 21 und 22.30 Uhr quer über das Bochumer Stadtgebiet, welche insb. einige Keller und Straßenzüge überflutete. Dementsprechend verteilten sich die Einsätze in der Frühphase auf den Bochumer Westen, zogen dann aber weiter östlich bis Sie das Stadtgebiet verließen. Somit waren vor allem die Stadtteile Wattenscheid, Bochumer Innenstadt, Wiemelhausen, Altenbochum, Werne und Langendreer betroffen....

  • Wattenscheid
  • 15.08.20
Blaulicht

Feuerwehr Bochum: Unwetterlage am späten Abend
Unwetterlage am späten Abend fordert die Feuerwehr mit über 50 Einsätzen

                +++Abschlussmeldung+++ Eine Starkregenfront zog am späten Freitagabend zwischen 21 und 22.30 Uhr quer über das Bochumer Stadtgebiet, welche insb. einige Keller und Straßenzüge überflutete. Dementsprechend verteilten sich die Einsätze in der Frühphase auf den Bochumer Westen, zogen dann aber weiter östlich bis Sie das Stadtgebiet verließen. Somit waren vor allem die Stadtteile Wattenscheid, Bochumer Innenstadt, Wiemelhausen, Altenbochum, Werne und Langendreer betroffen. Insgesamt...

  • Bochum
  • 15.08.20
Blaulicht
2 Bilder

Feuerwehr Bochum: Gewittern mit Starkregen
Gewittern mit Starkregen Einsätze am Freitagabend

Abschlussmeldung: Alle unwetterbedingten Einsätze konnten erfolgreich abgearbeitet werden. Gegen 0.30 Uhr werden auch die letzten fünf Einheiten wieder ihre jeweilige Unterkunft erreicht haben, die aktuell die letzten fünf Einsatzstellen abgearbeitet haben. Update 23.15 Uhr: Die Einsatzzahl ist noch einmal leicht auf insgesamt 53 Unwettereinsätze gestiegen. Mittlerweile hat sich die Lage aber deutlich entspannt. Die letzten noch offenen Einsatzstellen werden nach Priorität abgearbeitet. Die...

  • Wattenscheid
  • 15.08.20
Blaulicht
Heftige Gewitter über Bochum sorgten für viele Feuerwehreinsätze am Freitagabend .
3 Bilder

Feuerwehr Bochum : Gewitter mit Starkregen
Gewitter mit Starkregen Einsätze am Freitagabend

Abschlussmeldung: Alle unwetterbedingten Einsätze konnten erfolgreich abgearbeitet werden. Gegen 0.30 Uhr werden auch die letzten fünf Einheiten wieder ihre jeweilige Unterkunft erreicht haben, die aktuell die letzten fünf Einsatzstellen abgearbeitet haben. Update 23.15 Uhr: Die Einsatzzahl ist noch einmal leicht auf insgesamt 53 Unwettereinsätze gestiegen. Mittlerweile hat sich die Lage aber deutlich entspannt. Die letzten noch offenen Einsatzstellen werden nach Priorität abgearbeitet. Die...

  • Bochum
  • 15.08.20
Blaulicht
Fotos: privat
Video 9 Bilder

Mit Video: Unwetter in Unna hält an
Überflutete Straßen nun auch in Stockum

Nachdem am gestrigen Donnerstag, 13. August, vor allem Unna-Dreihausen vom Starkregen betroffen war, heißt es am heutigen Freitag nun auch in Unna-Stockum „Land unter“ (wir berichteten). Die Feuerwehr hatte wieder alle Hände voll zu tun, als sich gegen 19 Uhr heftige Gewitterschauer über Unna entluden. Der Regen hält bis jetzt (21 Uhr) an. Der Leitstelle in Unna wurden vollgelaufene Keller, überflutete Straßen und umgestürzte Bäume gemeldet. Laut Wetterdienst bleibt es zumindest noch diese...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.08.20
Blaulicht
Ein Anwohner beobachtet sorgenvoll, wie das Wasser die Straße hinunter fließt. Fotos: Jungvogel
Video 11 Bilder

Mit Video: Heftige Regenschauer sorgen für Chaos in Unna
Land unter in Dreihausen

Kurze, heftige Regenschauer mit Gewitter unterbrachen den lauen Sommerabend in Unna. Den Ortsteil Dreihausen hatte es dabei wohl am Schlimmsten getroffen. Die Feuerwehr war in Alarmbereitschaft. Mal wieder liefen bei den Wassermassen, die vom Himmel fielen, die Straßen in Dreihausen über. Schlamm und Wasser strömten von den Feldern. Das Problem ist der Stadt Unna bekannt, die von Zeit zu Zeit die Gräben von einer Lüner Landschaftsgartenbau-Firma ausbaggern lässt (wir berichteten). Das letzte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.08.20
  • 2
  • 1
Fotografie
35 Bilder

Gewitter über Nrw
Gewitter Über NRW 11.8.2020

Am 11.8.2020 zogen Gewitter über NRW Manche hat es schwer getroffen so wie den Norden von Duisburg- Plantanenhof und der Brückenplatz in Hochfeld standen unter Wasser, so dass die U79 und die Linie 903 nicht die Haltestellen anfahren konnten. An anderen Stellen sah man nur die Blitze zucken. Aber Vorsicht !!! Es gelten weiterhin Wetter Warnungen für Duisburg. Auch wenn es nicht jeden trifft! Hier gehts zur Bilder Strecke Bleiben sie Gesund !! ihr Sebastian Schneider

  • Duisburg
  • 13.08.20
  • 1
Blaulicht
Umgestürzte Bäume wurden von den Einsatzkräften zersägt.
3 Bilder

70 Einsätze der Feuerwehr Hattingen
Gewitter tobte am Dienstag über der Ruhr

Die Gewitterfronten, die am Dienstagnachmittag und -abend über das Ruhrgebiet hinweg zogen, sorgten für ein hohes Einsatzaufkommen bei der Hattinger Feuerwehr. Innerhalb kürzester Zeit wurden aus dem Stadtgebiet 70 Einsätze gemeldet, die bis 20.30 Uhr abgearbeitet wurden. Um diese zeitnah koordinieren und die Kreisleitstelle entlasten zu können, erfolgte die Disposition dieser Einsätze durch die Einsatzzentrale der Hattinger Feuerwehr. Von hier wurden die Aufträge direkt an die eingesetzten...

  • Hattingen
  • 12.08.20
Blaulicht
Das Unwetter am Dienstag beschäftigte viele Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Die Feuerwehr musste zu rund 80 EInsätzen ausrücken
Schwerer Verkehrsunfall auf der A 42 und Unwetter

Am Dienstag, 11. August, gegen 15:40 Uhr kam es auf der BAB A 42 in Fahrtrichtung Kamp- Lintfort zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein mit zwei Personen besetzter Kleintransporter war auf  einen LKW aufgefahren. Beide Insassen wurden schwer verletzt, beim Beifahrer besteht Lebensgefahr. Die im Fahrzeug eingeklemmten Personen wurden durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten aus  dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst versorgt. Der Fahrer wurde mittels eines Rettungswagens in ein...

  • Duisburg
  • 12.08.20
Natur + Garten
 Klaus Lange vor seinem vollen Container. Der Starkregen hat einen Riesenschaden am, im und rund um das Haus angerichtet.
4 Bilder

Hohe Sachschäden nach Unwetter über dem Hildener Westen
"Lebe doch nicht am Fluss"

Klaus Lange und seine Lebensgefährtin Ursula haben lange Tage hinter sich: Ihr Eckgrundstück an der Nieden- und Eichenstraße hat es während des letzten Unwetters im Juni schwer getroffen. Binnen 30 Minuten überfluten die Wassermassen Garten, Garage und die Keller des Hauses. Wann immer jetzt Regen angesagt ist, haben beide ein mulmiges Gefühl. "Das Wasser kam von der Niedenstraße und floß von dort in den Garten und dann über die Eichenstraße sogar in die Garageneinfahrt" erzählt Lange beim...

  • Hilden
  • 08.07.20
Ratgeber
Wolken, Sonne, Regen - all das war am heutigen Siebenschläfertag im Kreis Unna drin. Foto: Oliver Lückmann

Kreis Unna: Gewitter und heftige Regenschauer möglich
Super Wetter am Siebenschläfertag

Der heutige Samstag (27. Juni) war der sogenannte Siebenschläfertag. Einer alten Bauernregel zufolge soll das Wetter in den folgenden sieben Wochen so wie an diesem Tag werden. Läuft also, oder? Meteorologen betrachten eine zehntägige Periode vom 27. Juni bis zum 7. Juli, die eher wechselhaftes Wetter verspricht. Sonne, Regen, Sturmböen und Gewitter - alles dabei. Die Trefferquote soll bei etwa 50 Prozent liegen. Kurze Hitzephasen könnten sich nach der Prognose in den kommenden Monaten mit...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 27.06.20
  • 2
Blaulicht
An einigen Stellen war eine Tragkraftspritze erforderlich, um das zum großen Teil mit Dreck und Laub verschmutzte Wasser aus den Gebäuden zu pumpen.
3 Bilder

Velberter Löschzüge helfen nach Unwetter in Hilden

Ein Unwetter, das am Abend des gestrigen Mittwoch über das Kreisgebiet gezogen war, sorgte mit Starkregen vor allem in Hilden für eine größere Zahl von Einsätzen. Zu den Kräften aus dem Kreis, die zur Unterstützung der Hildener Feuerwehr alarmiert wurden, gehörten ab 20.30 Uhr auch je ein Löschzug aus Velbert-Mitte und Neviges. Die 22 Einsatzkräfte unter Leitung von Brandoberinspektor Michael Keller, die daraufhin unter anderem mit zwei Löschfahrzeugen ausgerückt waren, brachten zusätzliche...

  • Velbert
  • 18.06.20
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Karnevalsumzüge 2020
Das Wetter verkleidete sich als Miesepeter

Voerde / Alpen / Xanten:  Ruhiger aber nasser und stürmischer Karnevalszug in Voerde Das Wetter zwang in diesem Jahr so einige Jecken, ihr Kostüm gegen Regenjacke und Regenhose zu tauschen. Mit Sicherheit nicht das schönste, aber wohl das praktischste Kostüm an diesem Tulpensonntag. In Alpen und Xanten hingegen tauschten viele Karnevalisten die Verkleidung gegen die Hausschuhe und den heißen Kakao auf der Couch: Die Karnevalszüge fielen den Witterungsverhältnissen zum Opfer und wurden aus...

  • Hamminkeln
  • 23.02.20
Kultur
Bürgermeister Peter Hinze und GECK-Präsident Michael Verhey trafen die Entscheidung.
2 Bilder

Emmerich: Nach der wetterbedingten Absage des Tulpensonntagszuges
Kontroverse Diskussionen

Nach der Absage des Tulpensonntagszuges wegen Sturmwarnung Das war schade, aber sicherlich die richtige Entscheidung, die nicht leicht gefallen war. Auch wenn einige sie nicht ganz nachvollziehen konnten. Die Verantwortlichen hatten Samstag Abend aufgrund der Wetterprognosen den Tulpensonntagszug abgesagt. "Wir sind untröstlich! Aber wegen der schlechten Wetterprognosen haben wir gemeinsam mit dem GECK - Gross Emmericher Carnevals Komitee und der Polizei soeben entschieden, den für morgen...

  • Emmerich am Rhein
  • 23.02.20
Blaulicht
In Bedburg-Hau war ein Baum auf ein dort geparktes Fahrzeug gekracht. Verletzt wurde zum Glück niemand. Foto: Feuerwehr Bedburg-Hau
2 Bilder

Bilanz zu Sturmtief Victoria
Im Kreis Kleve wurde niemand verletzt

Kreis Kleve. Nach Sturmtief Sabine hat auch Victoria am vergangenen Wochenende zu einer Reihe witterungsbedingter Einsätze geführt. Am Sonntag, 16. Februar, wurde die Polizei bis zum Abend 27 Mal zu Gefahrenstellen im Kreisgebiet gerufen. In der Mehrzahl waren es, wie auch bei Sturmtief Sabine, umgestürzte Bäume, Telefonmasten oder lose Dachziegeln, die die Einsatzkräfte beschäftigten. Dixie-Toilette macht sich selbstständig Auf der Molkereistraße in Kalkar-Wissel hatte sich durch den Wind eine...

  • Kleve
  • 17.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.