Unwetterschäden

Beiträge zum Thema Unwetterschäden

LK-Gemeinschaft
Die Folgen des Unwetters im Sauerland sind och an vielen Orten spürbar. Foto: Freiwillige Feuerwehr Bergkamen

Unwetter im Märkischen Kreis
Stadt Iserlohn informiert über Auszahlung von Spendengeldern

Iserlohn. Unabhängig von den finanziellen Mitteln, die die Landesregierung als Soforthilfe für von der Unwetterkatastrophe betroffene Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stellt, gibt es auch in Iserlohn eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft mit Sach- und Geldspenden. Das belegen unter anderem die Anrufe über das städtische Bürgertelefon. Die eingehenden Spendengelder sollen nun unbürokratisch und kurzfristig an Betroffene ausgezahlt werden. Entsprechende Anträge können ab sofort gestellt...

  • Iserlohn
  • 28.07.21
LK-Gemeinschaft
So sieht es zurzeit nicht nur im Märkischen Kreis an vielen Ecken aus. Foto: privat
4 Bilder

Unkomplizierte Hilfe für Menschen im Kreis

Iserlohner Martin Radojcic ruft Alt-Elektrogeräte-Aktion ins Leben Das Unwettertief „Bernd“ hat den Märkischen Kreis mit voller Wucht getroffen. Ergiebige Starkregenfälle sorgten kreisweit für überflutete Straßen und Häuser, Erdrutsche, überschwemmte Industriegebiete und vollgelaufene Keller. Viele Menschen stehen in diesen Tagen vor den Trümmern ihrer Existenz. In dieser schwierigen Zeit möchte der Iserlohner Geschäftsmann Martin Radojcic mit einer besonderen Aktion helfen. "Vielerorts werden...

  • Iserlohn
  • 23.07.21
Wirtschaft

SIHK warnt
Unwetterfolgen treffen die Wirtschaft hart

SÜDWESTFALEN. Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) bekommt täglich neue Hiobsbotschaften aus der Wirtschaft nach den Unwetterereignissen der vergangenen Woche. „Die wirtschaftlichen Folgen des Unwetters sind immens und nach der Corona-Krise ein weiterer Schlag ins Kontor für den Wirtschaftsstandort Südwestfalen. Wir schätzen mindestens zwischen 1.500 und 2.000 betroffene Unternehmen und Gewerbetreibende aus Industrie, Handel und Dienstleistungen im Ennepe-Ruhr-Kreis,...

  • Iserlohn
  • 21.07.21
Natur + Garten
Wanderern und Radfahrern rät der Märkische Kreis dringend Wälder zu meiden. Foto: Luftbild Guido Raith/Märkischer Kreis

Unwetter im Märkischen Kreis
Wälder meiden - Risiko durch Unterspülungen

Märkischer Kreis. Der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises warnt vor Outdoor-Aktivitäten in Wäldern und Tallagen. Noch sind die Folgen des Unwetters nicht beseitigt. Nach wie vor bestehen Risiken durch Hochwasser. Unterspülungen können zu Hangrutschen führen. In Wäldern bestehen zudem Gefährdungen durch umgestürzte Bäume und herabstürzende Äste. Wanderer und Radfahrer sollten sich nicht in Gefahr begeben und warten, bis die Wege wieder instandgesetzt sind.

  • Menden (Sauerland)
  • 21.07.21
Ratgeber
Die Pegel aller Flüsse im Kreis sinken allmählich. Foto: Sylvia Möller

Hochwasserlage in Iserlohn
Bürgertelefon verbindet Helfer und Bedürftige

Iserlohn. Das Schlimmste scheint überstanden. Nach Mitteilung der Feuerwehr gibt es seit Freitagmorgen für sie keine offiziellen Einsätze mehr aufgrund des Hochwassers. Auch die Lage auf den Campingplätzen im Iserlohner Norden, die sich neben den Einsatzschwerpunkten Lasbeck, Auf der Insel in Letmathe, und Grüner Tal ergeben hatte, ist nicht mehr dramatisch. In allen Bereichen laufen mittlerweile die Aufräumarbeiten. Im Ortsteil Lasbeck ist die Firma Lobbe heute bereits im Einsatz und sammelt...

  • Iserlohn
  • 19.07.21
Ratgeber
Die Westtangente zwischen den Abfahrten Bessemerweg und Fischkuhle ist voll gesperrt.
Das Fundament eines Pfeilers der Brücke im Zuge der B515 ist nach einem Dammbruch unterspült worden.  Foto: Straßen.NRW
2 Bilder

Unwetter im Märkischen Kreis
Update über die aktuellen Straßensperren

Märkischer Kreis. Stand Montag, 19. Juli, 6 Uhr, sind noch folgende Straßen im Kreis gesperrt: Menden: Die Westtangente zwischen den Abfahrten Bessemerweg und Fischkuhle ist voll gesperrt. Das Fundament eines Pfeilers der Brücke im Zuge der B515 ist nach einem Dammbruch unterspült worden. Die Brücke musste für den Verkehr gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr wird vorerst durch Lendringsen über die Lendringser Hauptstraße umgeleitet. Wie lange die Sperrung aufrechterhalten werden muss, ist...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.07.21
LK-Gemeinschaft
In Altena werden die Folgen des Hochwassers sichtbar. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis
3 Bilder

Bilanz des Unwetters im Märkischen Kreis
1570 Notrufe binnen 24 Stunden

Märkischer Kreis. Der Regen hat aufgehört, die „Großeinsatzlage“ im Märkischen Kreis bleibt am Donnerstag bestehen. Am Tag nach dem Unwettertief „Bernd“ wird das ganze Ausmaß der Schäden und Wassermassen deutlich. Eine erste Zwischenbilanz. Das Unwettertief "Bernd" hat den Märkischen Kreis mit voller Wucht getroffen. Ergiebige Starkregenfälle haben am Mittwoch kreisweit für überflutete Straßen und Häuser, Erdrutsche, überschwemmte Industriegebiete und vollgelaufene Keller gesorgt. Um 14.15 Uhr...

  • Iserlohn
  • 16.07.21
Ratgeber
Das Unwetter hat Altena besonders hart getroffen. Die Kreisverwaltung hat daher heute ihre Dienststellen sowie ihre Museen auf der Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum geschlossen. Foto: Detlef Krüger/Märkischer Kreis

Unwetter im Märkischen Kreis
Dienststellen und Kreismuseen in Altena geschlossen

Märkischer Kreis. Aufgrund des Unwetters hat die Kreisverwaltung ihre Dienststellen in Altena sowie seine Museen auf der Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum heute geschlossen. Die Mitarbeiter wurden ins Home-Office geschickt. Die Stadt Altena wurde vom Unwetter besonders hart getroffen und ist verkehrstechnisch kaum noch zu erreichen. Die Kreisverwaltung hat daher heute (14. Juni) ihre Dienststellen in den Kreishäusern I und II an der Bismarckstraße 15/17 sowie das Medienzentrum und die...

  • Iserlohn
  • 14.07.21
Blaulicht
Die Straßen sind zum Teil nicht befahrbar. Die Polizei appelliert daher an alle, sich heute besonders vorsichtig im Straßenverkehr zu bewegen. Foto: Jungvogel

Märkischer Kreis: Kommt noch mehr Regen?
+++ Update: Immer noch viele Straßen gesperrt +++

Stand Freitagmorgen, 16.7. um  5 Uhr, sind im Kreis noch folgende Straßen gesperrt: Altena Hagener Straße Nettestraße von Hemer/Altena-Evingsen bis Höhe Apollo-Kino Nettestraße von Altena bis Hemer/Altena-Evingsen Rahmedestraße 157 B 236 Knerling Lenneuferstraße Kleffstraße B236 zwischen Altena und Werdohl Rahmedestraße (Altroggenrahmede) Mühlenbachstraße Lüdenscheider Straße, zwischen Fritz-Berg und Pott-Jost-Brücke Iserlohn Höllmecke zwischen B236 und Ortseingang Neuenrade Derwentsider Straße...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 14.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.