UWG Hemer

Beiträge zum Thema UWG Hemer

Politik
Knut Kumpmann, Walter Gertischke und Guido Büchner (v.l.) präsentierten Christa Kunze als UWG-Bürgermeister-Kandidatin. Foto: Schulte

Gegenseitiger Respekt
UWG-Bürgermeisterkandidatin Christa Kunze will Hemer als Netzwerk gestalten

"Wir wollten den Hemeranern und Hemeranerinnen bei der kommenden Bürgermeisterwahl eine echte Wahl ermöglichen, nachdem sich alle anderen Parteien überraschend und hinter verschlossenen Türen auf einen gemeinsamen Kandidaten geeinigt hatten", so UWG-Vorsitzender Guido Büchner bei der Vorstellung von Christa Kunze, "und ich bin mir sicher, dass wir das nun mit einer hervorragenden Persönlichkeit geschafft haben." Von Christoph Schulte Auch UWG-Fraktionsvorsitzender Knut Kumpmann zeigte...

  • Hemer
  • 09.01.20
Politik
Groß war das Zuschauerinteresse bei der Grundsatzentscheidung zum Hallenbad. Foto: Schulte

Das "L-Format" kommt
FDP/CDU-Vorschlag zum Hallenbad-Neubau erhält Ratsmehrheit / GAH-Unterstützung

Am Ende fand der CDU/FDP-Kompromissvorschlag zum Hallenbad-Neubau eine deutliche 21:14-Mehrheit im Rat - auch durch die durchaus überraschende Unterstützung der GAH-Fraktion. Von Christoph Schulte Hemer. Damit sind die Alternativvorschläge der UWG (Sanierung des bestehenden Hademarebades) und der SPD ("große" Lösung mit Sprungturm, Lehrschwimmbecken und Kleinkinder-Wassergewöhnungsbecken) ebenso endgültig vom Tisch wie die von der Verwaltung präferierte Minimallösung mit lediglich einem...

  • Hemer
  • 28.02.19
Politik
Für die Hemeraner UWG wäre die Sanierung des Hademarebades eine mögliche Alternative zum Hallenbad-Neubau.

UWG für neue Prüfung der Sanierung des Hademarebades

Zur aktuellen Diskussion um den Hallenbad-Neubau meldet sich nach der CDU und der FDP nun auch die UWG mit einer "neuen Idee". Fraktionsvorsitzender Knut Kumpmann schreibt dazu: "Die UWG-Fraktion hat Bedenken gegen die Umsetzung der von der SPD-Fraktion ins Gespräch gebrachten „großen Lösung“. Auch die konzeptionellen Vorschläge der CDU / FDP-Fraktion verursachen aus Sicht der UWG relevant höhere Kosten nicht nur bei der Herstellung sondern auch beim laufenden Betrieb. Der Kämmerer hatte...

  • Hemer
  • 22.02.19
Politik
Die Politiker ließen sich die Eigenschaften und Vorteile eines modernen Elektrofahrzeugs erklären.

UWG Hemer: Antrag für Ladestation

Künftig sollen Elektroautos auch in Hemers Innenstadt geladen werden können Wer in Hemer in Sachen Auto bereits auf die Zukunft setzt, der schaut aktuell in die Röhre. Im gesamten Stadtbereich gibt es nicht eine Ladestation für Elektroautos. Dies soll sich, geht es nach dem Willen der UWG, schnellstmöglich ändern. Von André Günther Hemer. Aus diesem Grund hat der Vorsitzende der UWG-Ratsfraktion, Knut Kumpmann, einen Antrag an Hemers Bürgermeister Michael Heilmann gestellt. „Es soll...

  • Hemer
  • 08.04.18
Politik
Michael Heilmann wird durch seine Frau Rianne im Wahlkampf unterstützt.
2 Bilder

"Perspektive für Hemer" - Michael Heilmann dritter Kandidat für das Hemeraner Bürgermeisteramt

"Ich konnte mich jetzt zwei Jahrzehnte auf meine Kandidatur vorbereiten", verriet Michael Heimann am Freitagabend bei seiner Vorstellung als Bürgermeisterkandidat mit einem Augenzwickern vor dem Hintergrund seiner über 20-jährigen Erfahrung in der Hemeraner Kommunalpolitik.Nominiert wurde der 53-jährige Familienvater von der UWG. Dennoch legt Michael Heilmann großen Wert auf seine Unabhängigkeit. "Ich gehöre zwar der UWG-Ratsfraktion an, bewerbe mich aber als Person Michael Heilmann mit dem...

  • Hemer
  • 24.10.15
  •  1
Politik

Überraschende Antworten bei Bürgermeister-Umfrage der UWG Hemer

Mit dem Versuch, neue Wege zu gehen, gewann die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) insgesamt 126 Teilnehmer für ihre Umfrage, die sich via Internet oder am UWG-Herbsttage-Stand mit dem potentiellen Nachfolger von Michael Esken beschäftigten.Unter allen Teilnehmern der Umfrage, die sich an der Verlosung eines Gutscheins der Buchhandlung am neuen Markt beteiligten, wurde Ralf Gerres als glücklicher Gewinner gezogen. Auf die Probleme der Bürger eingehen Bei der Auswertung der sechs Fragen...

  • Hemer
  • 06.10.15
Politik
UWG-Vorsitzender Michael Heilmann

UWG-Haushaltsklausur: "Bitterer Beigeschmack"

Wie bei den anderen Parteien stand auch bei der Klausurtagung der Hemeraner UWG der städtische Haushalt im Mittelpunkt. Dabei hinterließ, so die UWG in ihrer Pressemitteilung, vor allem die Tatsache, dass aufgrund einer Inventur des Immobilienbestandes eine Korrektur des städtischen Vermögens in Höhe von 8,6 Millionen Euro in 2014 nötig sein wird, Verärgerung und einen bitteren Beigeschmack.Zusätzlich werde wegen des aktuellen Zustands der Straßen eine Sonderabschreibung von 3,5 Mio. Euro...

  • Hemer
  • 04.02.15
  •  1
Politik
Hans-Peter Klein  (SPD), Antje Bötcher-von-Larcher (GAH) und Michael Heilmann (UWG, v.r.n.l.) vertreten die Ansicht, dass die Sanierung maroder Straßen - wie hier Am Ballo - höhere Priorität genießen sollte als eine Tribünenerweiterung im Grohe Forum.

Straßen statt Tribüne - Hemeraner GAH, SPD und UWG mit anderen Prioritäten als CDU - Auch FDP hat noch Fragen

Im Vorfeld der Hauptausschusssitzung am kommenden Dienstag, 28. Oktober, um 17 Uhr im Sitzungszimmer 206 des Rathauses, in der es erstmals politisch um die Erweiterung der Tribüne im Grohe Forum geht, sehen alle Parteien außer der CDU noch deutlichen Klärungsbedarf zu dem umstrittenen, rund 160.000 Euro teueren Projekt. So haben sowohl die grundsätzlich befürwortende FDP als auch die „Koalition“ der Tribünengegner SPD, GAH und UWG einen umfangreichen Fragenkatalog in Richtung Verwaltung...

  • Hemer
  • 24.10.14
  •  2
Politik
Offenbar gut war die Stimmung auf der letzten UWG-Fraktionssitzung.
2 Bilder

Hemeraner UWG in Aufbruchstimmung

Die Zeit der kommunalpolitischen Sommerpause und danach hat das UWG-Team dafür genutzt, sich für die kommende Wahlperiode bis 2020 neu aufzustellen, um sich mit frischen Ideen noch aktiver in die Kommunalpolitik einzubringen und mitzugestalten.Fraktionsvorsitzender Michael Heilmann: "Die Gesellschaft verändert sich, folglich muss sich auch Kommunalpolitik anpassen und verändern, sowie Antworten auf neue Fragen finden. Als parteipolitisch nicht gebundene Wählervereinigung ist uns eine kritische,...

  • Hemer
  • 14.10.14
Politik
Antje Bötcher von Larcher (GAH, li.), Hans-Peter Klein (SPD, Mitte) und Michael Heilmann (UWG, re.) kritisieren das Tribünenprojekt vehement.
3 Bilder

160.000 Euro für Tribünenerweiterung im Grohe Forum?

Wenn es nach dem Willen der CDU und FDP geht, wird voraussichtlich im Sommer 2015 die Sitzplatzkapazität im Grohe Forum durch eine „herausfahrbare“ Teleskoptribüne rund 460 Plätze zukünftig auf mehr als das Doppelte erweitert. Die Kosten für umdieses Projekt belaufen sich auf rund 160.000 Euro, hinzu kommen jährliche Unterhaltungs- und Wartungskosten in Höhe von circa 7.000 Euro. In einer Beschlussvorlage für den Haupt- und Finanzausschuss am 28. Oktober, in dem die Tribünenerweiterung Thema...

  • Hemer
  • 26.09.14
  •  1
  •  1
Politik

Andre Mörschler tritt Ratsmandat für die UWG nicht an

Nachdem UWG-Fraktionsvorsitzender Klaus Schreiber aus privaten Gründen sein Ratsmandat nach der Kommunalwahl nicht angenommen hat, wäre Andre Mörschler für ihn über seinen Listenplatz in den Rat nachgerückt. Doch 14 Tage vor der konstituierenden Ratssitzung gibt es bei der Hemeraner UWG überraschend neue personelle Entwicklungen.„Vor einer Woche hat sich aber für Andre Mörschler eine neue berufliche Perspektive ergeben, so dass es ihm nun leider nicht möglich ist, das doch sehr arbeits- und...

  • Hemer
  • 18.06.14
Politik
Planungsamtsleiterin Judith Feldner (2.v.l.) informierte die UWG-Mitglieder Michael Heilmann, Jutta Finkeldei und Gerd Gertischke über den aktuellen Planungsstand des Wohnbaugebietes „Ihmert-Ostfeld“ im Hintergrund.

UWG informierte sich vor Ort über das Wohngebiet „Ihmert-Ostfeld“

Am kommenden Dienstag geht es im Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr unter anderem um eine Grundsatzentscheidung zum Baugebiet „Ostfeld“ in Ihmert. Grund genug für die UWG, sich einmal vor Ort über den aktuellen Planungsstand zu informieren.Aktuell wird dieses Baugebiet mit 1,8 ha Fläche, in dem zwei Eigentümergemeinschaften zwei Baugebiete für insgesamt 24 Einfamilienhäuser erschließen wollen, politisch kontrovers diskutiert. Die UWG steht diesem Vorhaben wohl positiv...

  • Hemer
  • 05.03.14
Politik
UWG-Vorsitzender Klaus Schreiber

UWG-Haushaltsrede 2014: "Die zwei Seiten einer Medaille"

Meine Damen und Herren, geschätzte Kolleginnen und Kollegen des Rates, sehr geehrter Herr Bürgermeister! Im letzten Jahr begann meine Haushaltsrede mit (Zitat) : „Das ursprünglich für 2013 geplante Minus wird mit nunmehr 5,3 Millionen € fast verdoppelt.“ (Zitatende) Wenn ich mir die aktuellen Zahlen ansehe, habe ich das ungute Gefühl, mich in einer Endlosschleife zu befinden; es grüßt zwar nicht ewig das Murmeltier, aber wieder einmal ein gegenüber der Planung nahezu verdoppeltes Defizit...

  • Hemer
  • 31.01.14
Politik
Mitglieder der UWG Hemer weilten jetzt zu einem Meinungsaustausch beim SIH.

UWG Hemer zum Meinungsaustausch im Märkischen Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer (SIH)

Holger Boehnert, der seit 6 Wochen im Amt befindliche Geschäftsführer des SIH, hatte die Fraktion der UWG Hemer zu einem ersten Meinungsaustausch eingeladen. Zusammen mit dem Betriebsleiter Uwe Ziemann und der kaufmännischen Leiterin Claudia Schulte-Berg erläuterte er den Hemeraner Kommunalpolitikern seine Vorstellungen und Pläne für die zukünftige Arbeit des SIH. Von Seiten der UWG wurden die klassischen Bauhofthemen wie Reparaturmaßnahmen bei Straßen angesprochen. Ratsherr Michael...

  • Hemer
  • 15.11.13
Politik
vordere Reihe 2. von rechts Referentin Marietta Gädeke M. A. ; vordere Reihe links Christa Kunze, Geschäftsführerin der UWG Märk. Kreis ; Mitglieder der UWG-Fraktion

UWG Hemer schickt 2014 keinen eigenen Bürgermeister-Kandidat ins Rennen

Am vergangenen Wochenende startete die UWG Hemer mit einem mehrtätigen Seminar in die Vorbereitung der Kampagne zur am 25. Mai 2014 stattfindenden Kommunalwahl. Unter dem Motto „Jede Stimme zählt" erfuhren die Lokalpolitiker, wie man seine Botschaft möglichst eindrücklich vermitteln kann. Besonders interessant war eine Analyse der Materialien, die die Parteien im kürzlich abgelaufenen Bundestagswahlkampf verwendet haben, um Stamm-, Wechsel- und Nichtwähler anzusprechen. Anhand von Plakaten und...

  • Hemer
  • 15.11.13
Politik
Hemers neuer Kämmerer Guido Forsting (li.) erläuterte den UWG-Mitgliedern die Zahlen des städtischen Haushaltsplans 2013.

UWG Hemer in Klausur

Am vergangenen Wochenende traf sich die UWG-Fraktion zu einem Workshop in der Akademie Biggesee in der Nähe von Attendorn. Das zentrale Thema waren die städtischen Finanzen: der Haushaltsplan für 2013 wurde beraten. Aus diesem Grunde war am Samstagmorgen der erste Beigeordnete Guido Forsting in seiner neuen Funktion als Kämmerer zu Gast. Zunächst erläuterte Forsting die Gründe dafür, dass das ursprünglich geplante Defizit von ca. 3 Millionen Euro vermutlich auf 5,5 Millionen anwachsen wird....

  • Hemer
  • 23.01.13
Politik
3 Bilder

UWG: Trotz ihrer 60 Jahre jung geblieben

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Hemer feierte am gestrigen Samstag ihr 60-jähriges Jubiläum im Café Himmelsspiegel am Sauerlandpark. Unter den ca. 35 geladenen Gästen waren unter anderem Landrat Thomas Gemke sowie Dr. Thomas Reinbold, der Vorsitzende des Landesverbands der freien Wähler. Fraktionsvorsitzender Klaus Schreiber eröffnete die Feier mit dem Rückblick auf die historische Entwicklung der UWG, welche bereits 1952 in Deilinghofen gegründet wurde und somit auch die älteste...

  • Hemer
  • 10.11.12
Politik

UWG fordert Anhörung der Hemeraner Bauhofleitung

Zur möglichen Fusion der Iserlohner Stadtbetriebe und des Stadtbetriebs Hemer erreichte die Redaktion folgende Pressemitteilung der UWG Hemer: "Das Thema Fusion der Bauhöfe von Hemer und Iserlohn stand im Mittelpunkt der Beratungen der UWG-Fraktion am Montagabend. Von der Verwaltung wurde zur Begründung der Sinnhaftigkeit einer solchen Zusammenlegung ein Gutachten vorgelegt, das allerdings in einigen wesentlichen Punkten nur sehr vage formuliert ist und Prognosen und Begründungen enthält,...

  • Hemer
  • 23.03.11
Politik
Hemers Unabhängige erkundeten die Papier-Union.

UWG erkundete die Papier-Union

Unübersehbar ragt in Niederhemer das Hochregallager mit dem Schriftzug Papier-Union in den Himmel. Doch nicht allzu viele Hemeraner wissen, was dort eigentlich im Einzelnen passiert. Wegen eines entsprechenden Werbeaufdrucks vermutete sogar jemand, dass die Papier-Union Radiergummis herstellt. Diese Anekdote erfuhren die Mitglieder der UWG- Fraktion während eines Firmenbesuchs, der durch Vermittlung des UWG-Mitglieds Christian Piccari zustande kam. Der Leiter des Geschäftsbereichs Verkauf...

  • Hemer
  • 06.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.