Vandalismus

Beiträge zum Thema Vandalismus

LK-Gemeinschaft
Das Netz wurde mutwillig aufgeschlitzt.

Immer wieder Vandalismus
Trampolin der Tagesgruppe Grüner Weg zerstört

Die Caritas-Kinder der Tagesgruppe am Grünen Weg sind traurig. Ihr neues Trampolin wurde zerstört. Sie hatten es erst vor Pfingsten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen aufgebaut. Die Freude war groß. Erste Probesprünge wurden gemacht. Umso fassungsloser sind die Kinder und Mitarbeiterinnen, dass das neue Trampolin nach wenigen Tagen wieder entsorgt werden muss. Wer macht so etwas? "Leider kommt es auf dem gemeinsamen Spielgelände des Kindergartens und der Tagesgruppe am Grünen Weg immer...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.06.20
LK-Gemeinschaft
Diesem großen Oberkäfer der tollen Stein-Aktion wurden die Augen abgetreten. Und viele kleine Käfer waren verschwunden.

Stein-Projekt des Stephanus-Hauses willkürlich zerstört
Glückskäfer mit Füßen getreten

In der Corona-Krise helfen sich viele Menschen und sind füreinander da, um die schwierigen Zeiten erträglicher zu machen. Auch der evangelische Kindergarten Stephanus-Haus wollte ein positives Zeichen setzen und hatte sich eine Stein-Aktion für die Kita-Kinder ausgedacht, die zurzeit nicht kommen dürfen. Doch Unbekannte haben das tolle Projekt mit Füßen getreten, im wahrsten Sinne des Wortes. "Wir wollten mit einer Glückskäferreihe erreichen, dass sich alle ganz schnell wiedersehen", erklärt...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.05.20
  • 1
Natur + Garten
Diesen Baum knickten Unbekannte um. Foto: privat

Anwohner: "Immer wieder Vorfälle!"
Vandalismus an der Klöcknerstraße

Scherben, Müll, abgetretene Mülleimer und jetzt erneut ein umgeknickter junger Baum: Gleich mehrere Anwohner meldeten sich in unserer Redaktion, um ihrem Ärger über die Zustände an der Klöcknerstraße Luft zu machen.  An einem kleinen Verbindungsweg nahe Getränke Risse gibt es eine Art "Ruhezone". Dort komme es immer wieder zu Vandalismus-Vorfällen, berichten die Anwohner. Auch in der Nacht zu Mittwoch (4. September) sei das der Fall gewesen. "Nachts wird dort randaliert. Alles wird...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.09.19
Blaulicht
Polizei und Stadtverwaltung sind auf dem Schulhof der Elisabethschule im Einsatz.

Unruhe in Obercastrop
Polizei und Stadtverwaltung auf dem Schulhof der Elisabethschule im Einsatz

Verändert sich Obercastrop zum Negativen? Der Meinung sind Christiane H. und Susanne N., die sich im Förderverein der Elisabethschule engagieren. Nachdem bekannt wurde, dass ein Drittklässler von Jugendlichen vom Schulhof verjagt worden war, wandten sich die beiden Frauen mit einem offenen Brief an die Stadtanzeiger-Redaktion. Von Zerstörungen, einer aufgebrochenen Garage, entwendeten Spielgeräten, herausgerissenen Blumen und angezündeten Abfallcontainern berichten die Mütter, die...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.08.19
Blaulicht

Die Polizei teilt mit:
Junge Castrop-Rauxeler (12 und 13) brachen in ehemalige Grundschule ein

Die Polizei hat am Sonntagmittag (20. Januar) einen zwölf- und einen dreizehnjährigen Jungen aus Castrop-Rauxel festgenommen. Die beiden werden verdächtigt, in eine ehemalige Grundschule an der Wittener Straße eingebrochen zu sein. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei drangen die Jungen über eine Rettungstür in das Gebäude ein. Über ein Flachdach gelangten sie zu einer weiteren Tür. Um diese öffnen zu können, sollen sie ein Fenster zerstört haben. In einem Treppenhaus entleerten sie...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.01.19
Überregionales

Unbekannte zerkratzten Autos auf Parkplatz an der Ringstraße / Polizei bittet um Hinweise

Unbekannte Täter beschädigten am heutigen Mittwoch (19. September) zwischen 6 und 8 Uhr mehrere Autos auf einem Parkplatz an der Ringstraße. In der Meldung der Polizei heißt es, dass die Täter den Lack der Autos mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten. "Aktuell liegen drei Anzeigen vor. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt." Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Castrop-Rauxel unter Tel. 0800/2361 111.

  • Castrop-Rauxel
  • 19.09.18
Überregionales

Waldfriedhof: Rehe zerstören Grabschmuck

"Am Freitag wurde mein Mann auf dem Waldfriedhof beerdigt. Als ich am Sams-tagnachmittag wieder zum Friedhof ging, um eine Kerze an das Grab zu stellen, dachte ich: 'Hier bist du nicht richtig!' Alles, was liebevoll zurecht gemacht worden war, lag jetzt in Fetzen herum. Das Herz mit den weißen Rosen, die Kränze: Alles zertrampelt und zerstört", sagt die 71-jährige Rauxelerin. Ihr erster Gedanke: Vandalismus. Bei genauerem Hinsehen habe sie dann jedoch Abdrücke von Tieren am Grab entdeckt. Am...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.07.18
  • 1
Politik
Symbolbild: Stadt

Kommunaler Ordnungsdienst soll personell wachsen

Kulturplatz Leo, Lambertusplatz, Stadtgarten und ehemalige Pferderennbahn: Diese Problemstellen kennen Jonas Klumpen und Arndt Borgmann vom Kommunalen Ordnungsdienst der Stadt inzwischen zur Genüge. Seit dem 1. Oktober 2017 sind die beiden Mitarbeiter des Ordnungsbereiches offiziell im Dienst. Am Mittwoch (5. Juli) gaben sie im zuständigen Betriebsausschuss 1 Auskunft über ihre Arbeit – im öffentlichen und im nichtöffentlichen Teil der Sitzung.    Tenor im Ausschuss: Gut, dass es diesen...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.07.18
Politik
Ein Zaun an der Viktoriastraße schützt jetzt den Schulhof des Adalbert-Stifter-Gymnasiums.

CDU: "Lage am Leoplatz hat sich verbessert"

"Unser Eindruck und der der Anwohner ist, dass es besser geworden ist." Dies sagte Michael Schneider, Vorsitzender der CDU Castrop-Süd, über die Lage am Kulturplatz Leo. Die Maßnahmen, um dort Vandalismus und Ruhestörung einzudämmen, waren eines der Themen beim Altstadtrundgang, zu dem der Ortsverband gestern (19. Juni) eingeladen hatte. "Der Zaun hat etwas gebracht. Es ist sauberer geworden", sagte auch der Erste Beigeordnete Michael Eckhardt. Durch den Zaun wird der Schulhof des...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.06.18
  • 1
Überregionales
Wird es am Kulturplatz Leo ein partielles Alkoholverbot geben? Foto: Archiv

Partielles Alkoholverbot am Kulturplatz Leo?

"Die Straßenverordnung ist aus dem letzten Jahrhundert", hatte FWI-Chef Manfred Postel im vergangenen Jahr erklärt, und die FWI brachte einen entsprechenden Antrag im Rat ein. Das Ziel: Die Verwaltung sollte beauftragt werden, die "Ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt" zu überprüfen, zu überarbeiten und zu ergänzen. Den Stein ins Rollen gebracht hatte die Lärm- und Vandalismusproblematik am Kulturplatz Leo in der Altstadt. Alle Fraktionen hatten dem Antrag zugestimmt. Wir wollten nun vom...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.05.18
  • 1
  • 1
Überregionales
3 Bilder

Videoaufnahmen von Überwachungskameras zeigen: Jugendliche schlagen Fenster im Agora Kulturzentrum ein

"Seit rund zwei Jahren halten sich abends und nachts immer wieder Jugendliche auf dem offenen Gelände auf. Nachbarn sind schon wegen der Lärmbelästigung auf uns zugekommen. Jetzt ist die Situation eskaliert", sagt Thorsten Schnelle, Leiter des Agora Kulturzentrums an der Zechenstraße in Ickern. In der Nacht von Montag (30. April) auf Dienstag (1. Mai) schlugen jugendliche Vandalen mit Schnapsflaschen Fensterscheiben am Hauptgebäude ein. Dies zeigen Videoaufnahmen der...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.05.18
Überregionales
Im Januar wurde ein Auto in der Tiefgarage in Brand gesteckt.

Wasserwerkstraße: Auto in Tiefgarage zerkratzt

In der Tiefgarage an der Wasserwerkstraße in Castrop-Rauxel ist es erneut zu einem Vorfall gekommen. Diesmal wurde ein teures Auto zerkratzt. Claudia Krause hatte dort erst am 27. März einen Stellplatz gemietet. Zwei Tage später dann der Schock. An Gründonnerstag wurde der Hyundai i40 ihres Lebensgefährten beschädigt. "Meine Mutter zieht in eine Wohnung an der Oberen Münsterstraße, deswegen haben wir den Platz gemietet. Am 29. März sind wir gegen 18.30 Uhr in die Tiefgarage hineingefahren,...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.04.18
Politik
Der Kulturplatz Leo in der Diskussion.

Poller-Lösung kommt nicht / Diskussion über Maßnahmen gegen Vandalismus

Erst Anfang des Monats wurde wieder am Adalbert-Stifter-Gymnasium randaliert, und seit Monaten wird über Maßnahmen gegen Vandalismus dort und am Kulturplatz Leo diskutiert. Trotzdem votierten die Politiker im Betriebsausschuss 1 und im Bauausschuss (22. und 23. November) dafür, den Schulhof an der Viktoria- und der Schillerstraße lediglich mit Zäunen zu sichern. Nur die CDU stimmte für das von der Verwaltung erarbeitete Maßnahmenpaket, das auch elektromechanische Poller an den Einfahrten...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.11.17
Überregionales
Der Kulturplatz Leo wird nun auch zu später Stunde hell beleuchtet.

Auch zu später Stunde Licht am Leo

Um Vandalismus und Lärm am Kulturplatz Leo in der Altstadt einzudämmen, wurde von der Stadtverwaltung ein Maßnahmenkatalog erarbeitet (wir berichteten). Doch wie sieht es mit der Umsetzung aus? "An öffentlichen Verkehrsflächen wird die Beleuchtung ab 22 Uhr gedimmt. Der Leo wird nun jedoch durch einen zusätzlich zur vorhandenen Beleuchtung angebrachten Strahler am Haus 3, der nicht gedimmt wird, auch zu später Stunde beleuchtet", erklärt Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann. Ein zweiter...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.11.17
  • 4
Überregionales
Nach einem Juli-Ortstermin am "Kulturplatz Leo", wo es bekanntlich unter anderem Vandalismus- und Lärmprobleme gibt, hatte die FWI die "Ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt" geprüft und mit denen der Nachbarstädte verglichen.

Castrop-Rauxeler Straßenverordnung ist "aus dem letzten Jahrhundert!"

"Die Straßenverordnung ist aus dem letzten Jahrhundert", meint FWI-Chef Manfred Postel. In der vergangenen Ratssitzung hatte die FWI daher einen entsprechenden Antrag eingebracht. Das Ziel: Die Verwaltung soll beauftragt werden, die "Ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt" zu überprüfen, zu überarbeiten und zu ergänzen. Alle Fraktionen stimmten dem Antrag zu. Nach einem Juli-Ortstermin am "Kulturplatz Leo", wo es bekanntlich unter anderem Vandalismus- und Lärmprobleme gibt, hatte die FWI die...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.10.17
  • 1
Politik
foto thiele

Kurzfristige Hilfe am Leo-Platz? Bauausschuss diskutierte über geplante Maßnahmen der Stadt

Einen Maßnahmenkatalog, um Vandalismus und Ruhestörung am Kulturplatz Leo einzugrenzen, hat die Stadtverwaltung erarbeitet. Damit könnte den Anwohnern kurzfristig geholfen werden. Doch im Bauausschuss am Donnerstag (21. September) gab es noch viel Diskussionsbedarf unter den Parteien. Vorausgegangen war im Bauausschuss am 29. Juni ein Auftrag von SPD, CDU, Grüne, FDP, Linke und FWI an die Verwaltung, zu prüfen, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um dem Vandalismus an öffentlichen...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.09.17
Überregionales
Der Kulturplatz Leo ist einer der Orte, auf den die Verwaltung ein besonderes Augenmerk legt.

Stadt will Vandalismus, Verschmutzungen und Lärm eindämmen

Um Vandalismus, Verschmutzungen und Lärmbelästigungen auf dem Schulhof des Adalbert-Stifter-Gymnasiums (ASG) und dem Kulturplatz Leo einzudämmen, hat die Stadtverwaltung einen Maßnahmenkatalog erarbeitet (wir berichteten). Das Thema wird jetzt auch die Betriebsausschüsse 1, 2 und 3 beschäftigen. "Wir sind uns einig, dass wir etwas tun müssen", sagt Dezernent Michael Eckhardt. Eine der ersten Maßnahmen, die offenbar noch in diesem Jahr umgesetzt werden soll, ist die präventive...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.09.17
Politik
Um über die Situation am Kulturplatz Leo zu sprechen, hatte die CDU Castrop-Süd zum Ortstermin eingeladen.

"Irgendwo sind Grenzen": Anwohner, Polizei, Politik und Verwaltung diskutierten über die Situation am Kulturplatz Leo

Lärm, Dreck, Vandalismus, Alkoholexzesse und Drogenhandel durch Jugendliche beklagen die Anwohner des Kulturplatzes Leo in der Altstadt vor allem an den Wochenenden. Daher wünschen sie sich in den Abendstunden mehr Kontrollen durch die Polizei oder das Ordnungsamt. Die CDU Castrop-Süd hatte am Donnerstag (20. Juli) zu einem Ortstermin eingeladen, um die Situation direkt am Leoplatz zu erörtern. "Wir haben den Eindruck, dass der Platz mehr und mehr zu einem Angstraum wird", fasste...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.07.17
Politik

Bauausschuss beschließt das Ende der Bennertorbrücke

Bis auf die Linken stimmten die Mitglieder des Bauausschusses am Donnerstag (29. Juni) geschlossen dafür, die Planungen für einen Neubau der Bennertorbrücke nicht weiter zu verfolgen. Das ging aber nicht ohne vorherige Diskussion ab. Die meisten Fraktionen akzeptierten das von der Verwaltung genannte Hauptargument gegen einen Neubau, nämlich die stetig steigenden Kosten, die mittlerweile 1,7 Millionen Euro betrügen. "Es wäre sicherlich wünschenswert, die Brücke zu haben, aber ist es...

  • Castrop-Rauxel
  • 01.07.17
Überregionales
Die Arbeiten im OGS-Bereich der Marktschule sind fast abgeschlossen. Foto: Thiele

Nach Vandalismus: 70.000 Euro für Marktschule-Sanierung

Am 4. März hatten jugendliche Vandalen in der Marktschule Ickern erhebliche Schäden angerichtet. Umfangreiche Sanierungsarbeiten waren nötig. Diese sind nun fast abgeschlossen. Im Obergeschoss des Schulgebäudes hatten die Vandalen unter anderem die Wasserhähne der Waschbecken aufgedreht und Siphons abgebrochen, so dass das Wasser die Klassenzimmer flutete und bis in die unteren Etagen durchdrang. Davon war der OGS-Bereich betroffen. Für die Kinder des Offenen Ganztags konnte daher zunächst...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.06.17
Überregionales

Vandalismus an Marktschule / Polizei: Fall von "jugendlichem Leichtsinn"

Der "Vandalismus-Fall" an der Marktschule Ickern ist nach Auffassung der Polizei offenbar die Folge "jugendlichen Leichtsinns. Vieles deutet darauf hin, dass es nichts Geplantes war", sagt Polizeisprecher Michael Franz. Wie von unserer Zeitung am Mittwoch (15. März) berichtet, hatte die Polizei Hinweise auf mehrere Verursacher erhalten. Noch steht ein Teil der Vernehmungen aus. Und da die Ermittlungen weiterhin andauern, hält die Polizei sich nach wie vor bedeckt und macht beispielsweise...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.03.17
Überregionales

"Marktschule-Vandalen": Hinweise auf mehrere Täter

Im "Vandalismus-Fall" an der Marktschule Ickern hat die Polizei jetzt Hinweise auf mehrere Verursacher erhalten. Dies bestätigte Polizeisprecher Michael Franz auf Anfrage unserer Zeitung. Nähere Angaben werde die Polizei wegen der noch anstehenden Vernehmungen erst am Freitag (17. März) machen. Vandalen hatten sich am 4. März Zutritt in die Turnhalle und ins Gebäude der Marktschule Ickern verschafft und dort großen Schaden angerichtet. Sie hatten unter anderem im Obergeschoss des...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.03.17
Überregionales
5 Bilder

Marktschule: Entsetzen über Vandalismus

"Ich weiß nicht, ob die Täter sich darüber im Klaren waren, was sie da anrichten", sagt Ute Lüdke, Schulleiterin der Ickerner Marktschule. Vermutlich am Samstagabend (4. März) beziehungsweise in der Nacht zum Sonntag verschafften sich Unbekannte Zutritt in die Turnhalle und ins Gebäude der Marktschule und richteten dort großen Schaden an. "Es ist unfassbar", erklärt die Schulleiterin mit Blick auf die mutwillige Zerstörung. Im Obergeschoss des Schulgebäudes hatten die Unbekannten unter anderem...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.03.17
Überregionales
Unbekannte Vandalen wüteten in der Ickerner Marktschule. Fotos (2): Stadt
2 Bilder

Unbekannte Vandalen wüten in der Marktschule

Einbruch und Vandalismus in der Ickerner Marktschule: Vermutlich am Samstagabend (4. März) beziehungsweise in der Nacht zum Sonntag verschafften sich Unbekannte Zutritt in die Turnhalle und ins Schulgebäude und richteten großen Schaden an. Dies teilte die Stadtverwaltung am Montag (6. März)). Entdeckt wurde der Einbruch am Sonntag (5. März) von der Hausmeisterin. Im Obergeschoss des Schulgebäudes seien unter anderem die Wasserhähne der Waschbecken aufgedreht und Siphons abgebrochen worden,...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.03.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.