Vandalismus

Beiträge zum Thema Vandalismus

Blaulicht
Ein unbekannter Täter hat am vergangenen Sonntag, 23. August, an mindestens drei geparkten Fahrzeugen in Gladbeck-Ost den Lack zerkratzt.

Polizei schätzt den Schaden auf mehrere hundert Euro
Unbekannter zerkratzt drei Autos in Gladbeck-Ost

Ein bislang unbekannter Vandale trieb am Sonntag, 23. August, sein Unwesen in Gladbeck-Ost. Wie die Polizei mitteilt, wurden in der Zeit zwischen 17.30 und 18.30 Uhr mindestens drei am Fahrbahnrand der Straße "Lange Kämpe" beschädigt. Dabei handelte es sich um einen Opel Corsa, einen Volvo sowie einen VW Caddy. Nach ersten Ermittlungen wurde der Lack der Fahrzeug mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Den angerichteten Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere hundert...

  • Gladbeck
  • 25.08.20
  • 1
Natur + Garten
Das Stadtwappen im Rathauspark zwar zweifelsohne ein echter "Hingucker", wurde aber oft von Vandalen beschädigt.

Im Rathauspark oft Ziel von Vandalen
Neuer Standort für das Gladbecker Stadtwappen

Es war zweifelsohne ein echter "Hingucker". Gemeint ist das Gladbecker Stadtwappen, das der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) anlässlich des Stadtjubiläums im Jahr 2019 angelegt hatte. Das florale "Kunstwerk", bestehend aus Blumen und Staudenpflanzen, erfreute seitdem die Besucher des Rathausparks zwischen Neuem Rathaus und Hallenbad. Leider aber wurde das Wappen an dem Verbindungsweg zwischen Bottroper Straße und Rathausparkplatz immer wieder beschädigt. Dies hat zur Folge, dass das...

  • Gladbeck
  • 01.08.20
Blaulicht
Ein Foto, das keine erklärende Worte benötigt.

Abendliche Party geriet scheinbar völlig außer Kontrolle
Purer Vandalismus im Gladbecker Süden

Offensichtlich schon Mitte Juli, wahrscheinlich am Wochenende vom 10. bis 12. Juli, haben Unbekannte auf der Halde Heringstraße in Brauck ihre Spuren hinterlassen. Scheinbar ist auf dem Haldengipfel eine Party arg aus dem Ruder gelaufen, was dann erhebliche Sachbeschädigungen nach sich zog. Für einen Leser, der selbst an der Helmutstraße wohnt, ist es kaum nachzuvollziehen, dass derartige Aktionen völlig unbemerkt geschehen. Ein Beweisfoto wurde dem Ordnungsamt der Stadt Gladbeck...

  • Gladbeck
  • 23.07.20
  • 2
Blaulicht
Zeugenhinweise zu dem Vorfall an der Horster Straße nimmt die Polizei entgegen.

Polizei sucht nach Zeugen
Unbekannte zerstechen mehrere Autoreifen

Gladbeck. Zwischen Freitagnachmittag 28. Februar und Montagmorgen, 2. Februar haben Unbekannte auf einem Firmenparkplatz an der Horster Straße an vier Autos insgesamt fünf Reifen zerstochen. Es enstand 250 Euro Sachschaden. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat unter der 0800 2361 111 entgegen. Foto: Symbolbild

  • Gladbeck
  • 02.03.20
Politik
Erst vor kurzem mit viel Geld renoviert, weist die Mauer am Nordpark-Rondell schon wieder erhebliche Schäden auf, die nur auf Vandalismus zurückzuführen sind.

Steinmauer am Rondell beschädigt und Liegen mit Graffiti verunstaltet
Vandalen waren schon wieder im Gladbecker Nordpark am Werk

Erneut sind Mitglieder des SPD-Ortsvereins Gladbeck-Mitte Schäden an der Mauer nahe des Rondell im Nordpark ins Auge gefallen. Bei den Genossen herrschen Ärger und Unverständnis vor, denn bekanntlich hat die Stadt Gladbeck den Nordpark erst vor relativ kurzer Zeit mit hohem finanziellen Aufwand aufwerten lassen und damit auch zweifelsohne für mehr Attraktivität gesorgt. "Das wissen leider nicht alle Bürger zu würdigen," zieht der Ortsvereinsvorsitzende Volker Musiol eine traurige...

  • Gladbeck
  • 10.02.20
  • 3
Politik
Abfallbehälter sind überall auf der Welt von Vandalismus bedroht. Tiere wie dieser nordamerikanische Bär gehören in Gladbeck aber nicht zu den Übeltätern.

Über 50 zerstörte Papierkörbe in einer einzigen Nacht
Gladbeck: Abschussziel Abfallbehälter

An vielen Stellen in Gladbeck fehlen derzeit Abfallbehälter. Der traurige Grund: Allein zu Silvester wurden mehr Papierkörbe zerstört, als die Stadt überhaupt in Reserve hatte. von Oliver Borgwardt Sie wurden gesprengt, abgetreten oder abgebrannt: Allein in der Silvesternacht fanden rund 50 öffentliche Abfallbehälter in Gladbeck ein gewaltsames Ende. Das konnte man einem Schreiben der Beigeordneten Linda Wagner an den CDU-Politiker Christopher Kropf entnehmen. Dieser hatte bemängelt, dass...

  • Gladbeck
  • 24.01.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Vandalen waren in Zweckel am Werk und haben die Beleuchtung des Weihnachtsbaums mutwillig beschädigt.

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern erbeten
Zeugen für Vandalismus in Zweckel gesucht

„Warum haben einige wenige „Chaoten“ Spaß daran, Sachen zu beschädigen und damit Kosten zu verursachen, die von der Allgemeinheit getragen werden müssen?“ fragt Norbert Dyhringer Mitorganisator des ehrenamtlichen Zweckeler Adventsmarktes. „Zum ersten Mal im Laufe der 7jährigen Tradition haben Hirnlose auch bei uns ihr Unwesen getrieben und zerstört,was Ehrenamtliche in ihrer Freizeit für den Stadtteil gemacht haben.“ Wahrscheinlich in der Zeit vom Abend des 11. (Samstag) bis zum Morgen des...

  • Gladbeck
  • 15.01.20
  • 1
Blaulicht
Einen Schaden in Höhe mehrerer tausend Euro richtete der Unbekannte an, der in Butendorf in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember an mindestens acht geparkten Pkw die Außenspiegel abtrat.

Unbekannter trat mit Füßen die Außenspiegel ab
Acht Pkw beschädigt

War das etwa "Weihnachtsfrust"? In Butendorf wurden an mindestens acht am Fahrbahnrand geparkten Pkw in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember Außenspiegel beschädigt. Nach Angaben der Polizei wurde am Freitag, 27. Dezember, gegen 0.30 Uhr ein Anwohner der Steinstraße durch einen lauten Knall geweckt. Als er aus dem Fenster blickte, beobachtete der Zeuge einen Mann mit dunklen Haaren und einer dunklen Daunenjacke, der an abgestellten Fahrzeugen die Außenspiegel abtrat. Der Zeugen verlor den...

  • Gladbeck
  • 27.12.19
Blaulicht
Zum wiederholten Male wurden an in Ellinghorst geparkten Autos der Lack zerkratzt. Am vergangenen Wochenende waren mindestens acht Fahrzeuge im Bereich Lökensweg und Pestlozzidorf betroffen.

Gladbecker Polizei geht von einem hohen Sachschaden aus
An mindestens acht Autos in Ellinghorst wurde der Lack zerkratzt

Erneut zu Sachbeschädigungen an geparkten Autos kam es am vergangenen Wochenende in Ellinghorst. In der Nacht von Samstag, 14. Dezember, auf Sonntag, 15. Dezember, machten sich zwischen 23.30 und 12 Uhr Unbekannte an insgesamt acht Autos zu schaffen. Der Polizei liegen bislang sechs Anzeigen zu Sachbeschädigungen im Bereich Lökensweg und zwei Anzeigen die Straße Pestalozzidorf betreffend vor. In allen Fällen wurden an den geparkten Autos der Lack an den Seiten mit einem spitzen Gegenstand...

  • Gladbeck
  • 16.12.19
Blaulicht
Nach Vandalen, die in zwei aufeinanderfolgenden Nächten geparkte Autos in Ellinghorst beschädigten, fahndet derzeit die Gladbecker Polizei.

In Ellinghorst gleich zwei Pkw erheblich beschädigt
Vandalen waren in Gladbeck am Werk

Im Bereich der Straße "Pestalozzidorf" in Ellinghorst trieben in gleich zwei aufeinanderfolgenden Nächten unbekannte Vandalen ihr Unwesen. In der Nacht vom 2. auf den 3. Dezember (Montag auf Dienstag) zerkratzten unbekannte Täter zunächst den hinteren linken Kotflügel eines am Fahrbahnrand roten Mini. Dabei entstand ein Schaden von mindestens 500 Euro. In der Folgenacht vom 3. auf den 4. Dezember war dann ein schwarzfarbener FORD Fiesta, der vor dem gleichen Haus wie der am Vortag...

  • Gladbeck
  • 06.12.19
Kultur
Zum dritten Male innerhalb kurzer Zeit war die Säule vor dem "Haus der VHS" Ziel unbekannter Vandalen. Die Stadt Gladbeck hat die Taten nicht nur zur Anzeige gebracht, sondern auch eine Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgelobt. Darüber hinaus sollen im Bereich Rathausparkplatz, Sparkassen-Parkplatz und entlang der Friedrichstraße zwischen Friedrich-Ebert- und Schützenstraße die Kontrollen - auch in den Abend- und Nachtstunden - deutlich verstärkt werden.

Vandalismus in Stadtmitte hat deutlich zugenommen
Stadt Gladbeck kündigt mehr Kontrollen an

Die Geduld bei den Verantwortlichen im Gladbecker Rathaus ist zu Ende: Innerhalb nur weniger Tage war die Säule vor dem "Haus der VHS" an der Friedrichstraße in Stadtmitte, die Menschen mit Gehhilfen, Rollatoren oder auch Rollstühlen den barrierfreien zugang gewährleisten soll, zum dritten Male Ziel unbekannter Vandalen. Besagte Säule wurde komplett aus ihrer Verankerung im Erdboden gerissen, entsprechend beschädigt. Gabi Stegemann, Leiterin des Kulturamtes, ist verständlicherweise sehr...

  • Gladbeck
  • 24.10.19
Sport
Als Vandalen betätigten sich ungebetene Besucher in der Nacht vom 22. auf den 23. Juli (Montag auf Dienstag) im Gladbecker Freibad. Der angerichtete Schaden ist erheblich.
11 Bilder

Stadt Gladbeck und SV 13 wollen kurzfristig auf Verwüstungen im Freibad reagieren!
UPDATE!!! Der pure Vandalismus

Ungebetene und keinen Eintritt zahlende Besucher sind in den Nachtstunden keine Seltenheit im Gladbecker Freibad an der Schützenstraße. Doch in der Nacht vom 22. auf den 23. Juli (Montag auf Dienstag) beließen es Unbekannte nicht beim Sprung in das Wasser, sondern wüteten als Vandalen. Der Anblick, der sich den Bad-Mitarbeitern beim Dienstantritt am 23. Juli bot, war ein einziger Schock: In den Nachtstunden hatten Unbekannte erneut auf dem Freibadgelände ihr Unwesen getrieben. Und dieses Mal...

  • Gladbeck
  • 23.07.19
  • 1
Natur + Garten
Nicht mehr zu retten ist der Ahornbaum auf dem Gelände des Skaterparks nach der unbekannter Vandalen.

Zentraler Betriebshof Gladbeck setzt Belohnung über 250 Euro aus
Ahornbaum im Skaterpark zerstört

Butendorf. Ziel unbekannter Vandalen war jetzt ein im Butendorfer Skaterpark (Horster Straße/Riekchenweg) stehender Ahornbaum. Die Baumrinde wurde am gesamten Stamm geschält und die Stellen anschließend mit Lehm beschmiert. Hierdurch ist der Baum nur noch als Totalschaden einzustufen. Der angerichtete Schaden wird vom "Zentralen Betriebshof Gladbeck" (ZBG) auf 3.300 Euro geschätzt. Seitens der Verantwortlichen des "ZBG" hofft man nun darauf, dass Augenzeugen die Tat beobachtet haben....

  • Gladbeck
  • 27.05.19
Blaulicht
Für rund ein halbes Jahr stellte die Stahlskulptur samt ihrer Beleuchtung im Vorgarten des Hauses Friedrichstraße 61 in Gladbeck-Mitte einen echten Hingucker dar.
3 Bilder

Vandalen schlugen in Gladbeck-Mitte zu
Beleuchtete Stahlskulptur hat nur noch Schrottwert!

Gladbeck. Und erneut haben Vandalen in Gladbeck-Mitte zugeschlagen: Ziel der unbekannten Täter war dieses Mal eine im Vorgarten des Hauses Friedrichstraße 61 (Nähe Amtsgericht) stehende Stahlskulptur samt Beleuchtung. Seit dem November 2018 stellte besagte Skulptur besonders in den Abend- und Nachtstunden einen echten "Hingucker" dar. Doch das lockte in der Nacht vom 22. auf den 23. Mai (Mittwoch auf Donnerstag) offensichtlich auch die Täter an. Am nächsten Morgen jedenfalls hatte die...

  • Gladbeck
  • 23.05.19
  • 2
Blaulicht
Pure Zerstörungwut: Ausnahmslos beförderten unbekannte Täter die 70 bunten Holzpfähle des Projektes "STABiL" in der Nacht vom 20. auf den 21. Mai in den Nordparkteich.
5 Bilder

Unsinnige Zerstörungswut sorgt für Entsetzen und ganz viel Verärgerung
Vandalen verwüsteten Pfahl-Kreis im Gladbecker Nordpark

Gladbeck. Sie waren - wenn auch nur für knapp drei Tage - ein farbenfroher "Hingucker" am Rand des Nordparkteiches, doch in der Nacht vom 20. auf den 21. Mai (Montag auf Dienstag) fielen die 70 bunt und kreativ gestalteten Holzpfähle, die im Rahmen des Projektes "STABiL" entstanden waren, unbekannten Vandalen zum Opfer. Am Dienstagmorgen schwammen die Pfähle ohne Ausnahme im trüben Wasser des Teiches. Nur rund 72 Stunden zuvor hatten Mitglieder der Schultendorf Gemeinde "Christus König" gut...

  • Gladbeck
  • 21.05.19
  • 2
Blaulicht

Quartett verprügelte Augenzeugen - Polizei fasste zwei Tatverdächtige
Randalierer zogen durch Rosenhügel

Rosenhügel. Jugendliche waren es wohl, die am späten Abend des 6. Februar (Mittwoch), durch Rosenhügel zogen. Im Bereich der Sauerländer Straße und am Büskenweg wurden nach Angaben der Polizei mindestens fünf geparkte Fahrzeuge beschädigt, indem die Außenspiegel abgetreten wurden. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 2.500 Euro. Gegen 23 Uhr wurde aber ein Anwohner wach, weil er von Straße her verdächtige Geräusche hörte. Als der Zeuge nachschaute, entdeckte er vier...

  • Gladbeck
  • 07.02.19
Blaulicht

Wartehäuschen an der Buerschen Straße zerstört
Gladbeck: Zeuge beobachtet junge Vandalen

In der Nacht zum 2. Februar wurde die Scheibe eines Wartehäuschens an der Buerschen Straße im Gladbecker Osten zerstört. Die Polizei sucht jetzt nach drei Jugendlichen. Ein Anwohner  an der Buerschen Straße hörte am Samstag um 1 Uhr nachts das Geräusch von splitterndem Glas. Als er auf die Straße sah, sah er drei Jugendliche von einer Bushaltestelle flüchten. Eine Scheibe der Haltestelle war zerstört. Die Jugendlichen werden wie folgt beschrieben: 1. männlich, ca. 16-17 Jahre alt,...

  • Gladbeck
  • 04.02.19
Blaulicht

Sachbeschädigungen an geparkten Autos
20-jähriger Gladbecker in Kirchhellen festgenommen

Gladbeck/Kirchhellen. Zunächst unbekannte Vandalen zogen am vergangenen Wochenende durch Kirchhellen. Alleine entlang der Burgstraße wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag (19. auf den 20. Januar) an mindestens zwölf geparkten Autos die Außenspiegel beschädigt. Die Polizei beziffert den angerichteten Schaden auf mehrere tausend Euro. Dank der Aufmerksamkeit eines Anwohners der Burgstraße konnten aber zumindest zwei Tatverdächtige ermittelt und vorübergehend festgenommen werden. Der...

  • Gladbeck
  • 22.01.19
  • 1
Blaulicht

Wartehäuschen werden ganz oft demoliert:
Leben in Gladbeck mehr Vandalen als anderswo?

Gibt es in Gladbeck im Vergleich zu anderen Städten im Kreis Recklinghausen mehr Vandalen? Diese Frage muss nach der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Feuerschutz und Rettungswesen des Kreises Recklinghausen erlaubt sein. Denn auf die Anfrage "Vandalismus und Zerstörung an Bussen und Wartehallen" durch den Gladbecker CDU-Kreistagsabgeordneten Reinhold Fischbach anwortete ein Vertreter der "Vestischen", tendenziell würden sich die Fallzahlen auf dem Niveau des Vorjahres bewegen....

  • Gladbeck
  • 20.11.18
  • 5
Blaulicht
Auf dem Spielplatz an der Butendorfer Schachtstraße haben Unbekannte eine der schweren Tischtennisplatten umgeworfen. Da die Platte komplett zerstört wurde, entstand so ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

"Zentraler Betriebshof Gladbeck" (ZBG) setzt 200 Euro Belohnung aus
Vandalen kippten auf Spielplatz schwere Tischtennisplatte um

Butendorf. Ihr Unwesen trieben bislang unbekannte Vandalen in den Abendstunden des 31. Oktober (Mittwoch) beziehungsweise am 1. November (Donnerstag, Allerheiligen-Feiertag) auf dem Spielplatz an der Schachtstraße in Butendorf. Denn am Freitag, 2. November, wurde dem "Zentralen Betriebshof Gladbeck" (ZBG) gemeldet, dass auf dem genannten Gelände eine Tischtennisplatte umgeworfen worden sei. Bei der Tat wurde die Platte komplett zerstört und musste daher abgebaut werden. Der angerichtete...

  • Gladbeck
  • 08.11.18
  • 4
Politik
Der heruntergekommene Durchgang an der Goethestraße wird nun Thema in der Politik. Foto: Archiv

Innenstadtausschuss Gladbeck: Problem-Tunnel wird zum Thema

Der Tunnel am Goetheplatz gehört zu den weniger schönen Ecken der Innenstadt. "Der Stadtverwaltung ist das Problem des verschmutzten und unattraktiven Durchgangs in der Stadtmitte natürlich bewusst", betont Stadtsprecherin Christiane Schmidt. "Viele Bürgerinnen und Bürger meiden den Tunnel und haben dort ein subjektives Unsicherheitsgefühl. Zuletzt waren im Tunnel und am Schaufenster eines Ladens auch fremdenfeindliche Schmierereien zu finden." Deshalb soll der Zustand des Goetheplatztunnels...

  • Gladbeck
  • 16.10.18
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Steine am Quälingsteich wurden herausgerissen und ins Wasser geschleudert. Foto: Kariger

Gladbeck: Vandalismus und Müll verderben Angelspaß

Der 1. Vorsitzende der Angelfreunde Gladbeck, Lothar Komorek, meldet zunehmende Verwüstungen und illegale Müllentsorgung an Teichen und Anglerbuchten. "Nicht nur Abfalleimer, Tresore, Fahrräder oder Kindersportwagen, sondern vor allem jede Menge Reste Wohlstandsmüll" zählt er die unerwünschten Funde in den Angelgewässern auf. "Kürzlich wurden gelochte Steine am Quälingsteich in Rentfort-Nord, mit denen Anglersitzplätze geebnet werden, kurzerhand aus dem Boden gerissen und ins Wasser...

  • Gladbeck
  • 16.10.18
Ratgeber
Rechtsextreme Schmierereien wurden an verschiedenen Stellen in Gladbeck gemeldet. Foto: Kariger

Gladbeck: Weitere rechtsextreme Schmierereien beschäftigen Polizei

Nach den Schmierereien an einer Gladbecker Moschee wurden nun auch weitere Fälle gemeldet: Auch am Goetheplatz und der Hansemannstraße sind an mehreren Stellen rechtsextreme Symbole und Farbschmierereien aufgetaucht. Betroffen sind Wohnhäuser, ein Wartehäuschen am Bahnhof, eine Wand einer Unterführung und die Scheiben eines Supermarktes. In einem Fall wurden die Symbole eingeritzt, in den meisten Fällen aber mit Farbe gesprüht. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Die...

  • Gladbeck
  • 01.10.18
  • 2
Ratgeber
Ungeklärte Fälle von Tierquälerei beschäftigen Gladbeck schon seit einer Weile. (Symbolbild)

Gladbeck: Junger Vogel zu Tode gequält?

Hat sich jemand einen grausamen Spaß daraus gemacht, ein kleines Tier zu Tode zu quälen? Der Fund, den eine Gladbeckerin am Sonntagabend (19. August) nahe der Lambertikirche machte, lässt dies befürchten. Einen möglichen Fall von Tierquälerei entdeckte eine Gladbeckerin am Sonntagabend, 19. August, an der Ecke Lambertistraße / Kirchplatz. Ein junger Vogel zeigte Spuren von Gewalteinwirkung gegen den Kopf auf und war mit Rasierschaum eingesprüht worden. Als die Zeugin das Tier fand, lag...

  • Gladbeck
  • 20.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.