Vandalismus

Beiträge zum Thema Vandalismus

Blaulicht
Polizisten stellten in der Nähe des Tatortes vier Männer.

Verdächtiger schlägt Verfolger
Männer werfen Fahrrad vor Auto

Wochenenden sind zum Ausschlafen da - doch vier Männer waren in Brambauer schon früh auf den Beinen. Im Bett wären sie wohl nicht auf dumme Ideen gekommen... Samstagmorgen fährt eine Autofahrerin kurz vor acht Uhr auf der Karl-Marx-Straße in Richtung Friedhof, auf dem Gehweg laufen zur gleichen Zeit mehrere Männern. In Höhe der Gruppe passiert es dann, einer der Männer wirft ein Fahrrad auf die Fahrbahn, direkt vor den Wagen der Lünerin. Die Frau kann nicht mehr bremsen und rollt über das...

  • Lünen
  • 13.01.20
Blaulicht
Beschädigte Glasscheiben im und am Bahnhof Preussen.

Bahnhof Preußen
Vandalismus am Bahnsteig

"Leichte Schläge auf den Hinterkopf...." sollen ja, wenn es nach dem Sprichwort geht, die Denkfähigkeit erhöhen. Ich frage mich nur,  warum muss man denn den Hinterkopf gegen Glaswände schlagen? Irgendwie haben da wieder Mitmenschen ihre persönliche Bildungsmaßnahme falsch angegangen. Nebenbei,weil es gerade passt, ein "Rauchfreier Bahnhof" ist ein Bahnhof, an dem nicht geraucht werden sollte. Darum gibt's ja auch nirgendwo Aschenbecher !!! OK, vielleicht außer dem grossen den die...

  • Lünen
  • 01.01.20
  • 7
  • 1
Politik
Die Sitzecke hinter dem Bürgerhaus macht alles andere als einen gemütlichen Eindruck.
5 Bilder

Partys bis in die Nacht
Nachbarn ärgern sich über Lärm und Müll

Müll türmt sich neben Tischen und Bänken - es sind die Spuren wilder Feiern am Bürgerhaus in Horstmar. Nachbarn geht nicht nur das auf die Nerven. Anwohner sind sauer, denn der Party-Lärm vom Bürgerhaus bringt sie um den Schlaf. Jugendliche feiern hier vor allem in den Ferien und an den Wochenenden bis spät in die Nacht, so berichten die Nachbarn. Geschrei, viel Alkohol und Vandalismus seien an der Tagesordnung. Die Holzbalken, die das Dach des Unterstandes tragen, habe man angezündet und...

  • Lünen
  • 07.08.19
Natur + Garten
Herausgerissene Blumen lagen auf den Sitzbänken.
4 Bilder

Neuer Wasser - und Staudengarten
Verwüstungen am Lippepark

Es ist gerade einmal drei Wochen her, dass der neue  Wasser- und Staudengarten am Osteingang des Lippeparks eröffnet wurde. Jetzt kam es zu ersten Verwüstungen. Am Montagmorgen, 15. Juli, sah Brigitta Block Lünen, die am Schorlemmerskamp wohnt, die "Bescherung". "Frisch gepflanzte Blumen waren aus den Schalen gerissen worden und lagen auf den Sitzbänken. Ebenso kleine Büsche und Bäumchen, die nicht mehr in der Erde befanden, sondern auf einem Mülleimer bzw. der Fläche des neuen Wasserspiels...

  • Lünen
  • 15.07.19
  • 3
Blaulicht
Die Täter überzogen eine Wand und Hinweisschilder auf gesamter Breite mit Graffiti.
10 Bilder

So viel Zerstörung
Unbekannte randalieren im Bahnhof

Samstag am Vormittag liegt der Geruch von frischer Farbe noch in der Luft: Unbekannte überzogen in der Nacht den Preußenbahnhof mit einer wahren Graffiti-Flut! Kameras gibt es im Bahnhofsgebäude nicht und so bleibt der Bundespolizei bei ihren Ermittlungen die Hoffnung auf Zeugen. Samstagmorgen hatte ein aufmerksamer Lüner den Vandalismus bei Polizei und Bahn gemeldet, der junge Mann ist erschrocken über soviel Zerstörungswut. Fenster und Wände im Bahnhof sind mit Schriftzügen beschmiert,...

  • Lünen
  • 09.02.19
  • 4
Überregionales
Drei Eiben wurden an dieser Stelle rausgerissen, die Schleifspuren sind deutlich sichtbar.
5 Bilder

Sechs Eiben aus dem Boden gerissen

Sechs Eiben wurden in der Nacht von Freitag, 10. März, auf Samstag, 11. März, an der Wehrenboldstraße 68 ganz in der Nähe des Freibads aus dem Boden gerissen und in der näheren Umgebung „entsorgt“. Karin Safft kann es immer noch nicht glauben, mit welch brachialer Kraft die Täter vorgegangen sind. „Allein eine der Eibe wiegt ca. 35 Kilo“, erzählt sie. „Sie hat den Schaden am Samstag Morgen entdeckt, als sie auf dem Weg zu ihrem Lebensgefährten war. An der Zufahrt zu seinem Haus wuchsen...

  • Lünen
  • 14.03.17
  • 1
  • 2
Überregionales
9 Bilder

Was lange währt wird endlich gut

Nach langer Umbauzeit wurde der Bahnhof Preußen heute offiziell eröffnet. Arno Feller, stellvertretender Bürgermeister Lünens, hielt die Rede zu der Neueröffnung des Bahnhofes, zu dem er eine, wie er sagte „emotionale Bindung“ hat. Schon als Schüler und Wehrdienstleistender hat er den Bahnhof oft genutzt. Über Jahrzehnte hinweg konnte Arno Feller auch den Verfall des Bahnhofs zu einem „Urinal mit Gleisanschluß“ beobachten. Aber jetzt, nach umfangreichen Umbaumaßnahmen, die ca. 3 Millionen...

  • Lünen
  • 17.02.17
  • 3
Kultur
Wer findet hier den Hans Werner?
7 Bilder

Altes, verlassenes Bahngelände

Fototour mit Hans Werner. Hat mir gut gefallen und jederzeit gerne wieder. So viele interessante Fotomotive, dass ich dort auf jeden Fall noch mal hingehe. Aber immer aufpassen, denn man ist dort nicht alleine...

  • Lünen
  • 14.02.17
  • 6
  • 4
Natur + Garten
Der Bienenstand wurde erheblich beschädigt, drei Völker getötet.

Drei Bienenvölker durch Vandalismus getötet

Zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres wurde der Bienenstand von Imker René Müller erheblich beschädigt. Drei zum Teil sehr wertvolle Bienenvölker wurden dabei getötet. Der Angriff ereignete sich am vorletzten Wochenende bzw. Montagvormittag, 14. März, an der Seseke im Bereich Schloss Schwansbell. "Die Übeltäter hatten sich unbefugt über einen Privatweg Zugang verschafft. Nur ein Volk konnte diesen Angriff überstehen", so Imker René Müller. Er möchte darauf hinweisen, wie wichtig...

  • Lünen
  • 21.03.16
Überregionales
Graffiti findet sich im Moment auf allen Bänken im Flusspark.
5 Bilder

Müll und Graffiti sorgen für Ärger im Park

Scherben auf dem Boden, Graffiti auf den Bänken und den Wänden des Lippe Bades, Müll in den Büschen. Im Flusspark an der Lippe sorgen einen Monat vor seinem ersten Geburtstag „Gelage“ vor allem an den Wochenenden für Ärger. Eröffnung feierte der neue Flusspark vor einem Jahr im August und ist mittlerweile ein beliebter Treffpunkt. Freie Tage hinterlassen aber in besonderem Maße ihre Spuren in Form von viel Müll in der grünen Oase in der Innenstadt, am letzten Wochenende brannte gar ein...

  • Lünen
  • 21.07.15
  • 4
  • 3
Kultur
Maren Merten kümmert sich mit Mann Ludger und Tochter Nadja um die Bücherzelle an der Borker Straße 113.

Probleme in der Lüner Bücherzelle an der Borker Straße

Die tollsten Erfindungen bringen nur wenig, wenn sich die Beteiligten nicht an die Spielregeln halten. Das gilt auch für die Bücherzelle an der Borker Straße. Nach zwei Wochen Schließung aufgrund einiger Probleme gibt es aber eine gute Nachricht: Man kann nun wieder Bücher tauschen im gelben Telefonzellenhäuschen. Das Prinzip der Bücherzelle ist einfach: „Buch rein, Buch raus, Buch lesen“. Auch wer Bücher nicht mehr benötigt, kann sie gerne in der Bücherzelle ablegen. Doch das haben wohl...

  • Lünen
  • 09.02.15
  • 2
Überregionales
Ein Feuerwehrmann steht in den Trümmern der abgebrannten Gartenlauben.
5 Bilder

Feuer im Kleingarten zerstört zwei Lauben

Flammen schlugen Meter in den Himmel und die Rauchsäule war aus weiter Entfernung zu sehen - in einer Kleingartenanlage an der Grenzstraße in Lünen brannten Dienstag am frühen Abend zwei Gartenlauben. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache. Der Feuerschein wies der Feuerwehr den Weg. "Die Einsatzstelle war von der Steinstraße bereits zu erkennen", schilderte Brandoberinspektor David Bensch. Die Flammen schlugen laut dem Einsatzleiter der Feuerwehr Lünen vier bis fünf Meter aus den...

  • Lünen
  • 21.01.15
Überregionales

Unbekannte zerkratzten Autos in Lünen - Polizei sucht Zeugen

Mutwillige Zerstörung an geparkten Pkws - ein Riesenärgernis für jeden Autobesitzer. Die Polizei sucht aktuell Täter, die Sachbeschädigungen an abgestellten Autos am Wochenende in Lünen verübten. An der Steinstraße wurden mit einem spitzen Gegenstand die Motorhauben eines Chevrolets, eines Skodas und eines Toyotas zerkratzt, so dass ein Gesamtschaden von mindestens 1500,- Euro entstand. Die Polizei bittet Zeugen, die in der Zeit zwischen dem vergangenen Samstag, 20.30 Uhr, und Sonntag,...

  • Lünen
  • 17.02.14
Überregionales
Die Bienenvölker flogen weg.
2 Bilder

Unbekannte zerstören 25 Bienenstöcke

Das Ergebnis sinnloser Zerstörungswut entdeckte ein Imker an der Altenderner Straße am 4. Oktober. Jeden seiner 25 Bienenstöcke hatten unbekannte Vandalen zerstört. Alle Bienenvölker sind verschwunden. In den Nachtstunden vom 3. auf den 4. Oktober wurden auf dem Privatgrundstück eines Imkers in der Altenderner Straße in Dortmund durch unbekannte Täter alle 25 Bienenstöcke zerstört. Die Zerstörungen waren derart massiv (siehe zweites Foto), dass die Bienenvölker vertrieben wurden. Durch die...

  • Lünen
  • 09.10.13
  • 1
Sport
In der Nacht schlugen die Einbrecher zu.

Einbrecher verwüsten Jugend-Hütte des LSV

Gleich zweimal wurde in die Hütte der LSV-Fußballjugend eingebrochen. Zwar wurde nichts gestohlen, aber die Täter hinterließen eine Spur der Verwüstung. Der erste Einbruch ereignete sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (4. auf 5. September). Die Einbrecher schlugen das Fenster ein und hebelten es anschließend auf. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (7. auf 8. September) dann ein erneuter Einbruch. Hier gingen die Täter sehr gewaltsam vor und rissen die Sicherungsstreben und...

  • Lünen
  • 10.09.13
Überregionales
Ein Kennzeichen wurde in der Nacht zu Mittwoch ebenfalls gestohlen.

Randale an geparkten Autos in der Nacht

Kratzer, Beulen und ein gestohlenes Kennzeichen: Randalierer haben in der Nacht auf der Bebelstraße ganze Arbeit geleistet und mehrere Autos beschädigt. Die Polizei stoppte in der Tatortnähe zwei Jugendliche. Ein aufmerksamer Zeuge (42) hatte in der Nacht den Notruf der Polizei gewählt: Er meldete drei Jugendliche, die gerade offensichtlich Autos entlang der Bebelstraße beschädigten. Die erste Streife stellte in der Nähe dank einer guten Beschreibung zwei tatverdächtige Jugendliche, beide 17...

  • Lünen
  • 31.07.13
Kultur
Willkommen in der Lichtburg! Die alten Sessel geben ein trauriges Bild ab.
21 Bilder

Abriss: Letzte Bilder aus der alten Lichtburg

Kino-Fans blutet bei diesen Bildern das Herz: Die Sessel sind kaputt, die Popcorn-Maschine ist Schrott, Filmstreifen liegen auf dem Boden. Es sind die letzten Fotos aus der alten Lichtburg. Der Countdown läuft. In der nächsten Woche soll der Abriss starten und das ehemalige Kino aus dem Stadtbild verschwinden. Dem Lüner Anzeiger gab die neue Besitzerin Andrea von Bohlen die Möglichkeit zu einer letzten Fototour durch das alte Gebäude. Schon im nächsten Jahr will die Steuerberaterin dann...

  • Lünen
  • 05.07.13
  • 3
Überregionales
Graffiti auch an der alten Kantine der Westfalia.
6 Bilder

Schützen sauer auf Graffiti-Schmierer

Der Ärger in Wethmar ist so groß wie die Sauerei: Parolen in weißer Farbe beschmieren Denkmäler und Häuser. Der Staatsschutz ermittelt, sucht nach den noch unbekannten Tätern. Politische Hintergründe könnte die Schmieraktion im Ortsteil haben, vermutet die Polizei, bei der Anzeige erstattet wurde. Die Taten passierten vermutlich zwischen Samstag und Sonntag. Das Ehrenmal an der Hüttenallee ist mit den Buchstaben „ACAB“, einer Abkürzung für eine Beleidigung von Polizisten, beschriftet. Die...

  • Lünen
  • 21.05.13
Überregionales
Thomas Leßmann zeigt es mit dem Zollstock: Die Beulen in der Tür sind tief.

Vandalen traten Beulen in roten Flitzer

Die Scheiben haben die Unbekannten eingeschlagen, die Türen mit Tritten zerstört. Dann versuchten die Täter, den roten Hot-Dog-Flitzer zu klauen. Die Saison startet mit einer bösen Überraschung für Tommy Dogs: Statt auf die Straße muss der bekannte Piaggio-Flitzer in die Werkstatt. Nur eine Nacht hatte Besitzer Thomas Leßmann den knallroten Flitzer an der Konrad-Adenauer-Straße geparkt. Das reichte den unbekannten Tätern, um großen Schaden anzurichten. Die Beulen in den Türen sind bis zu...

  • Lünen
  • 26.03.13
  • 6
Kultur
Die Schlossmühle Lippholthausen.
3 Bilder

Diebe schnappen sich den Schnaps der Mühlenfreunde

Diebe und Vandalen verschonen auch denkmalgeschützte Schönheiten nicht: Die Schlossmühle wurde erneut und gleich zwei Mal innerhalb kurzer Zeit von Dieben heimgesucht. In der letzten Woche hatten Unbekannte versucht, Kupfer an den Fensterbänken des denkmalgeschützten Gebäudes zu entfernen. Kleines Glück im Unglück für die Mühlenfreunde: Es blieb bei dem Versuch, die Täter ließen nichts mitgehen, hinterließen dafür aber einige verbogene Kupferbleche. In der letzten Nacht von Dienstag auf...

  • Lünen
  • 27.02.13
  • 2
Überregionales
Viele Buden auf dem Weihnachtsmarkt wurden mit Graffiti beschmiert.
6 Bilder

Graffiti-Randale in der Fußgängerzone

Ärger trübt die Adventsstimmung in der Lüner Fußgängerzone: Unbekannte schmierten in der Nacht zu Samstag Graffitis an Geschäfte und die Buden der Weihnachtsmarkt-Händler. Silberne Farbe und schwarzer Filzstift - damit zogen die unbekannten Täter in der Nacht durch die Innenstadt. Die genaue Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, der Schaden nach der Graffiti-Randale in der Lüner Innenstadt wird aber vermutlich hoch sein. Mindestens fünfzehn Geschäfte und Weihnachtsmarkt-Buden sind...

  • Lünen
  • 01.12.12
  • 2
Überregionales
Scheiben zerstörte der Berliner, als er im Zug ausrastete.
3 Bilder

Festnahme in Lünen: Mann rastet im Zug aus

Schlimme Minuten im Intercity: Ein Mann aus Berlin rastete völlig aus, randalierte im Zug, griff Mitreisende und Personal an. In Lünen konnte die Polizei ihn festnehmen. So schildert die Bundespolizei, was im Zug passierte: Der Intercity war auf dem Weg nach Dortmund als er in Lünen unplanmäßig halten musste. Grund war ein 43-jähriger Berliner, der nach Abfahrt des Intercity in Münster durch den Zug lief und mehrere Reisende nach seiner verschwundenen Tasche ansprach. Zugpersonal half dem...

  • Lünen
  • 25.11.12
Überregionales
Zerstörte Tische, Graffiti an der Wand: In der Schule sieht es schlimm aus.
6 Bilder

Randale in der alten Volkshochschule

Schüler kommen lange nicht mehr, dafür gehen die Randalierer ein und aus: Türen sind aufgebrochen, Fenster eingeschlagen. In der alten Volkshochschule ist für immer Schulschluss. Seit Monaten schon steht die alte Schule an der Cappenberger Straße leer. Das blieb nicht lange unbemerkt. So mancher hat sich hier schon ausgetobt. Wenn es Abend wird, geht es los. Die Wände sind mit Graffiti beschmiert, Tische zerschlagen und Scheiben zerstört. Auf dem Parkplatz ist ein Stuhlkreis aufgebaut....

  • Lünen
  • 31.07.12
  • 2
Politik
So soll die Unterführung fertig aussehen.
5 Bilder

300.000 Euro für Aktion schöner Bahnhof

Der Lüner Bahnhof: Im Empfangsbereich des Hauptgebäudes „hui“ – in den Tunneln zu den Gleisen eher „pfui“. Doch damit ist bald Schluss. Für insgesamt 300.000 Euro will die Deutsche Bahn vor allem die dunklen Unterführungen viel heller und freundlicher gestalten. Der Lüner Hauptbahnhof ist damit ein kleines„Glückskind“. Denn von den insgesamt rund 800 Bahnhöfen in NRW erhalten nur vier Stationen solch eine Zuwendung, um die Aufenthaltsqualität zu verbessern. Das Motto dabei: „Licht und...

  • Lünen
  • 12.07.12
  • 1
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.