verbraucherzentrale

Beiträge zum Thema verbraucherzentrale

Ratgeber

CO2-Preis trifft ab 2021 jeden Haushalt
Verbraucher müssen sich auf Mehrkosten einstellen

Fest in ihr Budget einplanen sollten Verbraucherinnen und Verbraucher zusätzliche Kosten, die die neue CO2-Bepreisung ab 2021 verursacht. Diese wird ab 1. Januar unter anderem fällig auf Benzin, Diesel, Heizöl und Gas. „An der Zapfsäule werden sich Preiserhöhungen direkt ab Jahresbeginn bemerkbar machen“, sagt Petra Kerstan, Energieberaterin der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Bottrop. Auch beim Heizölkauf sei mit Aufschlägen zu rechnen, gleiches gelte für die Gaspreise. Wie...

  • Gladbeck
  • 21.10.20
  • 1
Ratgeber
Die Verbraucherzentrale informiert zum Thema Corona-Kontaktdaten, auch im Hinblick auf den Datenschutz.

Auch bei der Aufnahme der Kontaktdaten gilt einiges zu beachten.
Corona-Kontaktdaten - Was Restaurants und Dienstleister müssen und dürfen

Bottrop. An Orten wie Gaststätten, Friseurbetrieben oder Handwerksbetrieben treffen vergleichsweise viele Menschen aufeinander. Dies erhöht das Risiko, dass sich das Coronavirus verbreitet. Falls jemand an COVID- 19 erkrankt ist, sollten alle anderen Besucher möglichst schnell informiert werden können und sich im Zweifel in häusliche Quarantäne begeben. Dank der Kontaktdaten können Behörden betroffene Besucher schnell benachrichtigen. Darum gehört es in bestimmten Geschäften und Betrieben...

  • Gladbeck
  • 21.10.20
Ratgeber
Diabetes nimmt in unserer Gesellschaft immer mehr zu. Die Verbraucherzentrale gibt in ihrem Ratgeber wichtige Tipps zum richtigen Umgang mit der Erkrankung.

Ratgeber bietet Hintergrundinfos und gibt Tipps für den Alltag
Mit der richtigen Ernährung aktiv gegen Diabetes

Bottrop. Etwa jeder zehnte Mensch in Deutschland ist an Diabetes erkrankt – Tendenz steigend. Wer die Diagnose erhält, fragt sich gemeinsam mit seinen Angehörigen, was die Krankheit für die zukünftige Lebensqualität bedeutet. Die gute Nachricht lautet: Jeder Patient kann durch einen aktiven und gesundheitsbewussten Lebensstil gegensteuern. Da die Ernährung eine ganz wesentliche Rolle spielt, bietet der Ratgeber „Wie ernähre ich mich bei Diabetes“ der Verbraucherzentrale eine wichtige...

  • Gladbeck
  • 21.10.20
  • 1
Ratgeber
Beim Beratungstag der Verbraucherzentrale geht es um Zahnersatz und Kieferorthopädie. Foto: VZ NRW

Beratungstag in der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen
Nicht zu viel für Zahnersatz blechen

Krone, Brücke oder Prothese: Anders als bei vielen anderen ärztlichen Leistungen müssen Patienten bei Leistungen zum Zahnersatz einen hohen Eigenanteil leisten. Seit dem 1. Oktober übernehmen gesetzliche Krankenkassen hierfür 60 statt 50 Prozent der Kosten der Regelversorgung als Festzuschuss. Wer anhand seines Bonusheftes jährliche Kontrolltermine beim Zahnarzt nachweist, erhält einen noch höheren Bonus. Bei Zahnspangen für Kinder und Jugendliche spielen private Zusatzleistungen eine große...

  • Gelsenkirchen
  • 19.10.20
Ratgeber

Verbraucherzentrale gibt Auskunft
Beherbergungsverbot: Was sind meine Rechte?

Das aktuell in einigen Bundesländern ausgerufene Beherbergungsverbot fürReisewillige aus Risikogebieten verursacht Irritationen bei Menschen aus NRW. Beate Wagner, Reiserechtsexpertin der Verbraucherzentrale NRW, gibt Antworten auf die wichtigsten rechtlichen Fragen. Was bedeutet das Beherbergungsverbot aus rechtlicher Sicht für eine aktuell geplante Reise? Wagner: "Da das so genannte Beherbergungsverbot nicht für Personen gilt, die ein ärztliches Zeugnis vorlegen können, durch das ein...

  • Gladbeck
  • 16.10.20
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Was jetzt für die Herbstferien gilt
Experten-Tipp rund um Corona-Tests

Debatten um innerdeutsche Risikogebiete, Beherbergungsverbote und alternative Tests haben Verbraucher in NRW pünktlich zum Start der Herbstferien verunsichert. Was gilt jetzt in Sachen Corona-Tests? Tanja Wolf, Gesundheitsexpertin der Verbraucherzentrale NRW, gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen. Was können Reisende aus NRW-Risikogebieten jetzt tun? "Für Deutschland-Reisende aus nordrhein-westfälischen Risikogebieten wird es in den Herbstferien kostenlose Testmöglichkeiten geben. Das...

  • Velbert
  • 13.10.20
Ratgeber
DIY-Kosmetik und Bienenwachstücher.

Kamen
Klimaschutz-Aktionstag für Teenager am Freitag, 23. Oktober

Einen besonderen Klimaschutz-Aktionstag für Teenager zwischen 13 und 16 Jahren gibt es am Freitag, 23. Oktober, im Freizeitzentrum an der Lüner Höhe. Auf dem Plan stehen von 11 bis 15 Uhr drei Bausteine: ein vegetarisches selbst-gemachtes Essen mit regioalen Zutaten, ein DIY-Teil für Duschmousse ohne Mikroplastik - und die Herstellung von bunten Bienenwachstüchern, dem umweltfreundlichen Ersatz für Frischhaltefolie. Organisiert und begleitet wird der kreative Ferientag von Umweltberaterin...

  • Kamen
  • 10.10.20
Ratgeber
Gemeinsam Ressourcen schonen und das Klima schützen ist für jeden im Alltag möglich, wissen Verbraucherberater. An einem Aktionsstand zeigten Meiva Agic, Janine Gippner vom Schatzkästchen, Silke Ladwig, Pia Heine, Marcel Greißner von der EDG, Kerstin Ramsauer von der Verbraucherzentrale, Thomas Plaghki, Jasmin Zilz von All you can miet! wie Dortmunder aktiv werden können.

10 Tipps von Beratern, was jeder Einzelne im Alltag für Umwelt- und Klimaschutz tun kann
Einfache Glücks-Taten

Ob Toaster, T-Shirt, Handy oder Brötchen: In jedem Produkt, das gekauft wird, stecken Rohstoffe, Wasser und Energie. Damit hat der Konsum Auswirkungen auf Umwelt und Klima. Umso wichtiger, dass Elektrogeräte und Kleidung, aber auch Lebensmittel nicht unnötig weggeworfen werden. „Jeder Einzelne kann etwas tun, um wertvolle Ressourcen zu schonen - und gemeinsam klappt vieles noch besser“, sagt die Dortmunder Umweltberaterin Kerstin Ramsauer. Im Rahmen der aktuellen Aktion „GlücksTaten“ gibt die...

  • Dortmund-City
  • 01.10.20
Ratgeber

Achtung beim Handyvertrag
Verbraucherberatung gibt Tipps bei Internetverträgen

Die Telefonshops locken Kunden mit einer Vielzahl unterschiedlicher Angebote in die Läden. Die Anzahl der angebotenen Varianten bei Telefon-, TV- und Internetverträgen ist unüberschaubar. Shopbetreiber sind verpflichtet, Kunden über die wichtigsten Details per Produktinformationsblatt vor einem Vertragsabschluss zu informieren. Viele Verbraucher berichten, dass diese Vorgabe jedoch nur selten eingehalten wird. Karin Baumann, Verbraucherberaterin in der Beratungsstelle Kamen, gibt wichtige...

  • Kamen
  • 20.09.20
Ratgeber
6 Bilder

Europäische Woche der Nachhaltigkeit 2020
Mit "GlücksTaten" Ressourcen schonen

Zur Aktionswoche werden lokale Initiativen und Organisationen in einem Flyer der Verbraucherzentrale  zusammengefasst und an Interessierte verschickt Auch die 'Europäische Nachhaltigkeitswoche' wurde in diesem Jahr coronabedingt verschoben, vom Juni in den September (20.09. - 26.09.). Seit 2015 finden die Aktionstage im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative, an der Menschen aus ganz Europa...

  • Kamen
  • 18.09.20
Ratgeber
In anderen Branchen laufen Versorgungsverträge höchstens 24 Monate, bei Fernwärmeverträgen sind es oft 10 Jahre, verbunden mit längeren Kündigungsfristen. Den Wärmeliefervertrag zu kündigen und auf individuelle Heizungstechnik umzustellen ist kaum möglich, wenn Kommunen einen Anschluss- und Benutzungszwang erlassen haben.

Zentralheizung oder Fernwärme? Das ist inzwischen für viele Verbraucher eine spannende Frage

(JS/TRD/WID) Während die Politik bei Strom und Gas in den vergangenen Jahren für immer mehr fairen Wettbewerb gesorgt hat, können es sich die Fernwärmeunternehmen in einem unregulierten Markt bequem machen, klagt Thorsten Kasper, Justiziar bei der Verbraucherzentrale Bundesverband. Die Kunden, so sagt er im Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“, seien ihren Versorgern oft ohnmächtig ausgeliefert. Viele fühlen sich durch Knebelverträge gefesselt, die in der übrigen Energiewirtschaft undenkbar...

  • Essen
  • 11.09.20
Ratgeber
Derzeit häufen sich bei der Arnsberger Verbraucherzentrale Beschwerden über den Vertrieb von Telefonverträgen an der Haustür. Petra Golly, 
Leiterin der Beratungsstelle in Neheim, gibt Tipps.

Verbraucherzentrale warnt und hilft
Verträge an der Haustür: Telefonanschlüsse für Glasfaserkabel verkauft

Derzeit häufen sich bei der Arnsberger Verbraucherzentrale Beschwerden über den Vertriebvon Telefonverträgen an der Haustür. Werber klingeln im Stadtgebiet und behaupten, wegen einer Umstellung auf Glasfaser müssten bestehende Telekommunikationsverträge angepasst werden. Mit dieser Masche versucht man, das Vertrauen von Verbraucherinnenund Verbrauchern zu gewinnen und ihnen dann einen Neuvertrag für den Telefonanschluss unterzuschieben. Oftmals stellt sich der Vertrag jedoch als völlig...

  • Arnsberg
  • 29.08.20
  • 1
  • 1
Politik
Frau Bordin von der Verbraucherzentrale in Dinslaken und Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel.

Verbraucherschutz
Eislöffel informiert sich bei Verbraucherzentrale

„Die Verbraucherberatung in Dinslaken ist ein wichtiger Baustein der kommunalen Daseinsvorsorge und eine bedeutsame Anlaufstelle für alle Menschen unserer Stadt bei Verbraucherfragen,“ so Michaela Eislöffel, die sich um das Amt der Bürgermeisterin für Dinslaken bewirbt. „Unsere Kommune ist mit 25 % an die Finanzierung der Verbraucherberatung beteiligt, die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt profitieren aber zu 100%.“ Eislöffel wurde durch Frau Krümmel (Regionalleiterin) und Frau Bordin...

  • Dinslaken
  • 11.08.20
Wirtschaft
Martina Bahde (v.l. Verbraucherzentrale), der zuständige Beigeordnete Dirk Wigant, Uta Wippermann-Wegener (Verbraucherzentrale) und Umweltamtsleiter Rolf Böttger präsentieren die Taschen für die Schulkinder.

Aktion des städtischen Umweltamts und der Verbraucherzentrale
Tasche zum Schulstart abholen

Zum Schulanfang nach den Sommerferien haben sich die Umweltberatung der Verbraucherzentrale und der Bereich Umwelt der Kreisstadt Unna etwas Besonderes einfallen lassen: Jede Schülerin und jeder Schüler Unnas hat die Möglichkeit, sich im Umweltberatungszentrum eine Tasche zum Schulstart abzuholen – natürlich in Zeiten von Corona kontaktlos. Die Taschen sind gefüllt mit Material und Tipps zum umweltfreundlichen nachhaltigen Schulstart. Von einem Stundenplan auf umweltfreundlichem Papier,...

  • Unna
  • 10.08.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Wichtige Tipps zum richtigen Umgang mit Fleisch hat die Verbraucherzentrale NRW zusammengestellt. Foto: NGG

Corona in Schlachthöfen
Tipps der Verbraucherzentrale zum richtigen Umgang mit Fleisch

 Sommeranfang, Sonne satt und gelockertes Kontaktverbot – da stehen eigentlich alle Zeichen auf gemeinsames Grillen. Doch die Nachrichten über Corona-Ausbrüche in deutschen Schlachthöfen verunsichern: Könnte das Grillgut vom Metzger oder aus dem Supermarkt nun Träger des Virus sein? Und kann ich an der Verpackung erkennen, in welchem Schlachthof das Fleisch verarbeitet worden ist? Kamen. „Es gibt derzeit keine wissenschaftlichen Hinweise, dass sich Menschen durch den Verzehr oder durch den...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.07.20
Ratgeber
Janine Pühl (l.) übernimmt die Leitung der Beratungsstelle.

Janine Pühl ist neu dabei
Schlüsselübergabe bei der Verbraucherzentrale: Beratungsstelle Hagen unter neuer Leitung

Nicht nur durch Corona hat sich in 2020 einiges für das Team in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Hagen geändert: Ende März hat Benjamin Korte, der bisherige Leiter der Beratungsstelle, diese verlassen und die Nachfolge ist nun geregelt. Janine Pühl übernahm in der vergangenen Woche die Leitung der Beratungsstelle. Die Ökotrophologin war bisher als Qualitätsmanagerin in der Lebensmittelindustrie tätig. Nach zehn Jahren reifte ihr Wunsch beruflich neue Akzente zu setzen und...

  • Hagen
  • 19.07.20
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister Frank Baranowski, die neue Leiterin der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen Sigrun Widmann und Regionalleiterin Beate Hollands-Lohhölter.

"Der Verbraucherschutz hat eine zentrale Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt"
Oberbürgermeister Frank Baranowski empfängt neue Leiterin der Verbraucherzentrale

Die Stärkung des Verbraucherschutzes und der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen ist Oberbürgermeister Frank Baranowski seit Amtsantritt im Jahr 2004 ein zentrales Anliegen. Am heutigen Donnerstag empfing der Oberbürgermeister die neue Leiterin der Verbraucherzentrale Sigrun Widmann im Hans-Sachs-Haus. Begleitet wurde sie dabei von der Regionalleiterin der Verbraucherzentralen Beate Hollands-Lohölter. „Der Verbraucherschutz hat eine zentrale Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt....

  • Gelsenkirchen
  • 17.07.20
Ratgeber

Ladestationen für E-Autos werden stärker gefördert
Bis November 60 Prozent der Kosten – Bonus für Sonnenstrom

Für private Ladestationen für E-Autos fließen jetzt höhere Landeszuschüsse – wer diese bis Ende November beantragt, profitiert am meisten. Darauf weist Martina Zbick hin, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW in Oberhausen. „Eigenheimbesitzer können jetzt 60 Prozent der Kosten für eine eigene Ladestation aus dem Förderprogramm progres.nrw zurückbekommen – bis zu einer Grenze von 2.000 Euro“, berichtet sie. Das gilt allerdings nur bis Ende November. Danach sind es wieder 50 Prozent und...

  • Oberhausen
  • 14.07.20
LK-Gemeinschaft
Karin Baumann, Beraterin der Verbraucherzentrale in Kamen, fasst nochmal alles zusammen, worauf Verbraucher*Innen auf Reisen mit der Bahn achten sollten. Archiv-Foto: A. Jungvogel

Für den Urlaub zu Hause
Sommerferien-Aktion: Mit der Bahn quer durch NRW

Aufgrund von Corona hält sich das Fernweh vieler Kamener dieses Jahr in Grenzen. Statt Palmen, Sonne und Meer stehen Kurztrips in den Teutoburger Wald, zur Loreley oder an den Rursee auf dem Ferienprogramm. Damit die Daheimgebliebenen günstig ihre Ausflugsziele erreichen können, haben die Verkehrsunternehmen und -verbünde in Nordrhein-Westfalen eine gemeinsame Sommerferien-Aktion für Abonnenten gestartet. Kamen/Kreis Unna. Als Dankeschön an alle, die während des Corona-bedingten Lockdowns...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.07.20
  • 1
Ratgeber

Bumms statt Wumms für die Haushaltskasse?
Klassische Preisvergleiche nicht aus den Augen verlieren

Die einen annoncieren „krumme Preise“, die anderen versprechen,immer zugunsten des Kunden zu „runden“. Mal wird die 16-prozentige Mehrwertsteuer gar geschenkt, mal mit einem höheren Rabatt als der vorgeschriebenen Senkung um drei Prozentpunkte gelockt. „Wenn’s nach der Werbung geht, scheint das Konjunkturpaket zu brummen“, so die Verbraucherzentrale NRW. Allerdings: Kunden sollten angesichts von Rotstift und Rabattschlacht den klassischen Preisvergleich nicht aus den Augen verlieren. „Was...

  • Bottrop
  • 07.07.20
Ratgeber
Foto: Jörg Vorholt

Zahlungsaufschub für Miete, Kredite, Strom oder Telefon läuft aus
Was tun bei weiterhin knapper Kasse?

Viele Oberhausener Haushalte müssen infolge der Corona-Pandemie finanzielle Einbußen verkraften. Bundestag und Bundesrat hatten deshalb ein Gesetz beschlossen, das von der Corona-Krise betroffene Verbraucher unterstützt. Dies ist jedoch am 30. Juni ausgelaufen. „Wer zum Beispiel seinen Job verloren hat oder in Kurzarbeit ist, musste von April bis Juni ständige Rechnungen wie Strom, Gas, Wasser oder Telefon erst mal nicht zahlen. Auch bei der Miete gab es einen Zahlungsaufschub und...

  • Oberhausen
  • 04.07.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft
Die Mehrwertsteuersenkung lässt das ein oder andere Herz eines Preisfuchses höher schlagen. Archiv-Foto: Dabitsch

Mehrwertsteuersenkung ab dem 1. Juli
Womit Verbraucher rechnen können

Deutschland sucht – den Taschenrechner! Denn wenn der Bundestag zustimmt und die Mehrwertsteuer ab 1. Juli 2020 wie geplant sinkt, halten nicht nur Preisfüchse Ausschau, ob und wie der Nachlass an den Kunden weitergegeben wird. „Der Steuerrabatt aus dem Konjunkturpaket winkt zwischen dem 1. Juli und dem 31. Dezember 2020, wenn eine Ware in dieser Zeitspanne geliefert oder eine Leistung vollständig erbracht wird“, erklärt Elvira Roth von der Verbraucherzentrale in Kamen. Kamen. Während der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 30.06.20
Ratgeber
Deutschland sucht – den Taschenrechner! Denn wenn der Bundestag zustimmt und die Mehrwertsteuer ab 1. Juli 2020 wie geplant sinkt, halten nicht nur Preisfüchse Ausschau, ob und wie der Nachlass an den Kunden weitergegeben wird.
3 Bilder

Auch ab 1. Juli ist "Nachlass kein Muss"
Mehrwertsteuer sinkt - was muss man beachten?

Wenn die Mehrwertsteuer ab 1. Juli 2020 wie geplant sinkt, halten nicht nur Preisfüchse Ausschau, ob und wie der Nachlass an den Kunden weitergegeben wird. „Der Steuerrabatt aus dem Konjunkturpaket winkt zwischen dem 1. Juli und dem 31. Dezember 2020, wenn eine Ware in dieser Zeitspanne geliefert oder eine Leistung vollständig erbracht wird“, erklärt die Verbraucherzentrale NRW. Während der allgemeine Mehrwertsteuersatz für Fernseher, Handwerkerreparaturen oder beim Autokauf von 19 Prozent...

  • Gladbeck
  • 29.06.20
Ratgeber
Petra Golly gibt Tipps zu Verbraucherrechten bei der Mehrwertsteuersenkung.

Verbraucherzentrale Arnsberg gibt Tipps
Mehrwertsteuersenkung: Womit Verbraucher rechnen können

Deutschland sucht – den Taschenrechner! Denn wenn der Bundestag zustimmt und die Mehrwertsteuer ab 1. Juli 2020 wie geplant sinkt, halten nicht nur Preisfüchse Ausschau, ob und wie der Nachlass an den Kunden weitergegeben wird. „Der Steuerrabatt aus dem Konjunkturpaket winkt zwischen dem 1. Juli und dem 31. Dezember 2020, wenn eine Ware in dieser Zeitspanne geliefert oder eine Leistung vollständig erbracht wird“, erklärt Petra Golly, Leiterin der Arnsberger Beratungsstelle der...

  • Arnsberg
  • 27.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.