ver.di

Beiträge zum Thema ver.di

Politik
Diese Aufforderung auf einem Plakat zum Protest gegen den AFD-Landesparteitag in der stadteigenen Grugahalle muss hoffentlich nicht nur frommer Wunsch bleiben. Leider sieht es aktuell noch nicht so aus, dass die AFD bei der Landtagswahl im Mai 2022 unter 5% bleiben und damit aus dem Landtag in Düsseldorf fliegen würde. Da liegt noch viel Protest und Aufklärungsarbeit bei den Bürger*innen unseres Bundeslandes vor uns.
10 Bilder

Essen protestiert gegen AFD-Landesparteitag
Mit VERDI und "Essen stellt sich quer" gegen nationalistische und asoziale AFD-Politik

Leider waren die Proteste gegen den AFD-Parteitag und die ausgrenzenden, wie umweltschädlichen Politikstrategien, die von dieser Gruppierung verfolgt werden, nicht so zahlreich wie in früheren Jahren. Mitglieder der Gewerkschaft VERDI allerdings waren deutlich präsent dem Aufruf gefolgt und auch "Essen stellt stellt sich quer" war vor Ort. In diesem Bündnis führen Parteien wie die Grünen, die Linke, die SPD, aber auch Jusos, DKP und Vereine wie das "Antirassismus Telefon Essen" und...

  • Essen-Nord
  • 23.10.21
Wirtschaft
In Essen kamen einige Beschäftigte aus der Altenpflege vor dem Otto-Hue-Heim zusammen um mit dem nötigen Corona-Abstand Flagge zu zeigen.

Für einen starken Tarifvertrag
AWO-Beschäftigte in Holsterhausen zeigen Flagge für die Altenpflege

AWO-Beschäftigte setzten sich am vergangenen Dienstag mit betrieblichen Aktionen für einen starken Tarifvertrag ein. Ziel war es, vor der aktuellen Verhandlungsrunde den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. In Essen kamen einige Beschäftigte aus der Altenpflege vor dem Otto-Hue-Heim zusammen um mit dem nötigen Corona-Abstand Flagge zu zeigen. Seit Ende Februar verhandelt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit den Arbeitgebern der AWO über den Tarifvertrag der AWO in NRW. Betroffen...

  • Essen-Süd
  • 18.03.21
  • 1
Wirtschaft
Aus ver.di-Sicht ist dies nicht nur kurzsichtig, sondern auch verantwortungslos, die geplanten Schließungen und den Verlust von Arbeitsplätzen mit dem angeblich veränderten Kundenverhalten in der Pandemie zu begründen.

Altenessen und Kettwiger Straße
ver.di kritisiert Filialschließung bei Douglas

Zur geplanten Schließung der Douglas-Filialen in Altenessen und auf der Kettwiger Straße in der Innenstadt äußert sich Kay Lipka, ver.di-Gewerkschaftssekretär für den Einzelhandel im Bezirk Ruhr West, kritisch. „Douglas profitiert in der Pandemie von einem hervorragenden Ergebnis des Online-Geschäfts. Beschäftigte, die über Jahre und Jahrzehnte am Image von Douglas mitgearbeitet haben, von dem das Unternehmen aktuell profitiert, sollen nun aussortiert werden. Es wird über Abfindungen und...

  • Essen
  • 01.02.21
Politik
2 Bilder

Kämpferische Protestaktion gegen die Krankenhausschließungen im Essener Norden
„Sollen wir in Zukunft gleich zum Nordfriedhof gehen?“

Bei herrlichem Herbstwetter demonstrierten am 31.10. nicht weit vom bereits geschlossenen Marienhospital 40 feste Teilnehmer gegen die Schließung der beiden Krankenhäuser im Essener Norden. Während der Auftakt- und Abschlusskundgebung und der Demonstration wurde ein Vielfaches an Menschen erreicht. Man sah viele hochgereckte Daumen, Autofahrer brachten durch Hupen ihre Sympathie für die Aktion zum Ausdruck. „Wir brauchen eine wohnortnahe stationäre Gesundheitsversorgung und ordnen uns nicht der...

  • Essen-Nord
  • 06.11.20
Ratgeber
Ein Anblick, der in Streikzeiten nicht unüblich ist. Hier an der Lohstraße ist das Altpapier liegen geblieben. Am Dienstag sind die Mitarbeiter der EBE übrigens erneut zu einem Warnstreik aufgerufen.

Warnstreik in Essen: Am Dienstag geht es weiter
Gestern nur die Ruhrbahn, heute auch noch die EBE und die Stadtverwaltung

Gestern war in Essen einzig der kommunale Nahverkehr betroffen. Gestreikt wurde bei der Ruhrbahn in Essen und Mülheim. Heute macht ver.di weiter mobil.  Dann stehen bis Schichtende aber nicht mehr nur Busse und Bahnen still, am Dienstag sind auch Müllabfuhr und Co an der Reihe. Zudem sind erneut Mitarbeiter der Stadtverwaltung aufgerufen, sich an den Aktionen zu beteiligen. Auch die Sparkasse, die Stadtwerke und die Emschergenossenschaft, der Ruhrverband, das Alfried-Krupp-Krankenhauses, die...

  • Essen-Borbeck
  • 19.10.20
  • 2
Ratgeber
Die Recyclinghöfe Altenessen (Lierfeldstraße) und Werden (Laupendahler Landstraße) öffnen am Warnstreiktag nicht. Auch die Grünschnitt-Annahmestellen im Stadtgebiet (Schnabelstraße, Jahnstraße, Pferdebahnstraße, Elisenstraße, Stauderstraße) bleiben ganztägig geschlossen.

In Essen können Müllabfuhr, Stadtverwaltung, Agentur für Arbeit und die Sparkasse mit dabei sein
Wird am Montag weiter gestreikt?

Die Gewerkschaft ver.di ruft im aktuellen Tarifgeschehen unter anderem die Belegschaft der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) zu einem zweiten Warnstreik am kommenden Montag, 12. Oktober, auf. Das kann erhebliche Auswirkungen  für Müllabfuhr, Straßenreinigung, Hotline, Containerdienst, Recyclinghöfe und die Abfuhr des Sperrmülls haben. Nicht stattfindende Leerungen, Straßenreinigung, Sperrmüll- und Schrott-Termine fallen ersatzlos aus. Darauf weist die EBE schon jetzt hin. Sperrmüll bitte am...

  • Essen-Borbeck
  • 08.10.20
  • 2
Ratgeber
Am Donnerstag, 8. Oktober, bleiben wieder viele Bahnen in NRW in den Betriebshöfen.

Zweiter Warnstreik in NRW
Busse und Bahnen fahren wieder nicht

Wieder Streiks in NRW: Am Donnerstag, 8. Oktober, werden viele Busse und Bahnen wieder still stehen.  Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ruft alle Beschäftigten des Nahverkehrs zu flächendeckenden Streiks von Schichtbeginn bis Schichtende auf. Das bedeutet für die Nutzer des ÖPNV: Bahn- und Busausfälle und für Pendler mehr Autos auf den Straßen und damit mehr Stau.  "Anhaltende Verweigerung zu verhandeln zwingt uns zu Warnstreiks" Laut ver.di seien die Arbeitgeber weiterhin nicht zu...

  • Essen
  • 05.10.20
  • 8
Wirtschaft

Ruhrbahn wird am Dienstag bestreikt
Busse und Bahnen fahren den ganzen Tag nicht

Im bundesweiten Tarifkonflikt um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ruft ver.di bundesweit am Dienstag, 29. September, zu einem Warnstreik auf. Auch die Ruhrbahn, die in Mülheim und Essen fährt, wird bestreikt. Die Verkehrsgesellschaft geht von einem ganztägigen Streik von Betriebsbeginn bis Betriebsende aus. Die Ruhrbahn macht ihre Fahrgäste darauf aufmerksam, dass in dieser Zeit keine Busse und Bahnen fahren werden. Da voraussichtlich auch die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.09.20
  • 1
Wirtschaft
In der Sparkasse Mülheim soll es erstmals einen ganztägigen Warnstreik geben.

Mitarbeiter der Sparkasse Essen und Mülheim streiken morgen
Ver.di ruft zu Warnstreik auf

Nachdem die Arbeitgeber im öffentlichen Dienst auch in der zweiten Verhandlungsrunde kein Angebot abgegeben haben, ruft die Gewerkschaft ver.di nun die Beschäftigten der Sparkassen Essen und Mülheim an der Ruhr zum ersten Warnstreik auf. ver.di fordert unter anderem für die 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen unter anderem eine Anhebung der Einkommen um 4,8 Prozent beziehungsweise einen Mindestbetrag von150 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zwölf...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.09.20
LK-Gemeinschaft
Vom geplanten Verkauf der KKE GmbH betroffen: Das Philippusstift in Borbeck.

Gewerkschaft Ver.di fordert Stadt zur Vorsicht auf
Nicht in Privatisierungsfalle tappen

„Gesundheit darf nicht zur Ware werden! Gesundheitsversorgung gehört in die öffentliche Hand!“. Auch die Gewerkschaft ver.di schaltet sich in die Diskussion um den geplanten Verkauf der Contilia Kliniken im Essener Norder ein.   Henrike Eickholt, ver.di Geschäftsführerin im Bezirk Ruhr West, wendet sich strikt gegen weitere Privatisierungen von Kliniken. So geschehen in Oberhausen. Dort wurden die Katholischen Kliniken Oberhausen an die private Schweizer Unternehmensgruppe Ameos verkauft. Die...

  • Essen-Borbeck
  • 16.01.20
Politik
Mehr als 6.000 Teilnehmer schlossen sich dem Aufruf der Fridays for Future-Bewegung zur heutigen Kundgebung in Essen an. Fotos: M. Dubois
2 Bilder

Fridays for Future: 6.000 gingen in Essen für das Klima auf die Straße
"Herr Kufen, Stadt Essen, die Zukunft nicht vergessen!"

Die Teilnehmerzahl überraschte Polizei und Veranstalter: 6.000 Menschen, zehnmal mehr als erwartet,  haben am heutigen Freitag an der Fridays for Future-Kundgebung in Essen teilgenommen. 600 Teilnehmer hatte das von Schülern angeführte Bündnis angemeldet. Dann strömten mehr und mehr Menschen in die Innenstadt. Deshalb wurde die Marschroute geändert, die Kundgebung zog an der Universität vorbei und ein vor dem Rathaus geplanter Halt fiel aus.  Dennoch machten die Teilnehmer ihre Forderung an die...

  • Essen-Süd
  • 20.09.19
  • 5
  • 5
Kultur
Starke Bilder liefert die Neuinszenierung der Verdi-Oper Otello am Aalto-Musiktehater. Unsere Foto: Nikoloz Lagvilava (Jago).
2 Bilder

Verdis Oper Otello feierte am Aalto-Musiktheater Premiere
Eine Oper der starken Bilder

Giuseppe Verdi schuf im Alter von 70 Jahren seine berühmtesten Opernwerke: Im Jahr 1887 fand an der Mailänder Scala die Uraufführung von Otello statt. Die Vorstellung war ein Triumph. 1888 dann die deutsche Erstaufführung des Otello - in deutscher Sprache - in Hamburg. In neuem Gewand ging nun die vom Publikum kräftig gefeierte Premiere im Aalto-Musiktheater über die Bühne. Eigentlich bin ich kein Freund von Opern, die modern inszeniert werden. Auch der Aufmarsch einer ganzen Truppe von...

  • Essen-West
  • 04.02.19
  • 2
Ratgeber
Lichter locken in die Innenstadt: Das Objekt „Supercube“ des französischen Lichtkünstlers Stephane Masson stieß auf begeisterte Beobachter am Limbecker Platz. Dem Essen Light Festival haben sich die Essener Lichtwochen angeschlossen.

Verkaufsoffener Sonntag am 4. November
Verdi als Spielverderber

Die Nähe der Gewerkschaften und der SPD hat eine lange Tradition. In den letzten Jahren verbindet beide auch noch etwas ganz anderes: der Schwund ihrer Anhänger und Mitglieder. Was also tun? "Das Profil schärfen!" heißt die Kampfansage der SPD. Und die Gewerkschaft Verdi in Essen scheint mit Klagen gegen verkaufsoffene Sonntage neue Fans gewinnen zu wollen. Dumm nur, dass damit für viele Einzelhändler und Werbegemeinschaften eine solide Planung der Zukunft nicht mehr möglich ist. Denn: Kommt es...

  • Essen-West
  • 02.11.18
  • 9
Politik

Solidaritätserklärung der Montagsdemo Essen an die streikenden Kolleginnen und Kollegen des Uniklinikums Essen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Montagsdemo Essen übermittelt euch ihre solidarischen Grüße! Eure Forderung nach mehr Personal in allen Bereichen ist mehr als berechtigt. Es ist empörend, wenn die Geschäftsleitung in Anzeigen die Tatsachen verdreht und behauptet, der Streik gefährde Menschenleben. Es ist doch genau umgekehrt: diesem Zustand kein Ende zu setzen wäre unverantwortlich! Zeit, dass sich was dreht! Umso herzlicher möchten wir euch zur Montagsdemonstration einladen, wo ihr mitten...

  • Essen-Nord
  • 09.07.18
Politik

Mittwoch Warnstreik am Universitätsklinikum Essen

Die Gewerkschaft Verdi hat für Mittwoch, 20. Juni, einen Warnstreik am Universitätsklinikum Essen angekündigt. Eine Notdienstvereinbarung für den Streiktag wurde abgeschlossen. Als Folge des Warnstreiks werden sich Abläufe verzögern und Wartezeiten entstehen, erklären die Verantwortlichen des Klinikums. Der Vorstand des UK Essen und ver.di haben am späten Montagabend eine Notdienstvereinbarung für den Streiktag abgeschlossen, um den Versorgungsauftrag des Klinikums weiterhin zu ermöglichen. Als...

  • Essen-Süd
  • 19.06.18
Überregionales
"RWE und E.ON spielen Monopoly" - das glaubt die Betriebsratsspitze des innogy-Regionalbetriebsrats Essen, Birte Kinder (links) und Gabriele Sassenberg, und befürchtet nichts Gutes für die 2.800 Essener innogy-Mitarbeiter. Foto-Montage: Lew

E.ON übernimmt innogy und der Betriebsrat bangt allein in Essen um 2.800 Arbeitsplätze

Nachgefragt: RWE und E.ON spielen Monopoly - laut Betriebsrat sind alleine in Essen Tausende Jobs bei innogy in Gefahr. Energie-Erzrivale E.ON soll das Netz- und Vertriebsgeschäft von der gerade mal zwei Jahre alten innogy übernehmen. Den Bereich der Erneuerbaren Energien verleibt sich der Kohleverstromer RWE ein. Konzerne, Politik und sogar Gewerkschaften reden von der Mega-Fusion. Doch die innogy-Mitarbeiter bangen angesichts 5.000 einzusparender Jobs um ihre Zukunft. Aufforderung an die...

  • Essen-Steele
  • 11.05.18
  • 3
  • 1
Politik
Der Frühlingsmarkt auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen reicht nicht aus, um einen verkaufsoffenen Sonntag durchzuführen. Foto: Archiv /Stadtspiegel Essen

Geschäfte in der Essener Innenstadt bleiben am Sonntag geschlossen

Der verkaufsoffene Sonntag am 15. April in der Essener Innenstadt darf nicht stattfinden. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster heute Abend entschieden.  Wiederholt hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di gegen die Ladenöffnung am Sonntag geklagt. Der Frühlingsmarkt auf dem Willy-Brandt-Platz mit 25 Ständen rechtfertige keinen verkaufsoffenen Sonntag, hatte Ver.di argumentiert. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte die Auffassung geteilt - und den verkaufsoffenen Sonntag...

  • Essen-Steele
  • 13.04.18
  • 2
  • 5
Politik
Am 10. April ist wieder ein großer Warnstreiktag im Öffentlichen Dienst geplant, wie hier auf dem Foto vom letzten Warnstreik am 20. März.

Nächster Warnstreiktag im öffentlichen Dienst: Am 10. April ist auch wieder Essen betroffen

Da die beiden bisherigen Verhandlungsrunden für die 2,3 Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen ergebnislos geblieben sind, ruft die Gewerkschaft ver.di zu einem weiteren großen Warnstreiktag an zentralen Orten im öffentlichen Dienst (ÖD) auf, und zwar am Dienstag, 10. April. Die ÖD-Beschäftigten aus Ruhr-West sind zu einer großen Kundgebung nach Dortmund aufgerufen. ver.di will damit vor der nächsten Verhandlungsrunde am 15. und 16. April ein deutliches Zeichen setzen. Die dritte Runde...

  • Essen-Süd
  • 04.04.18
  • 1
Ratgeber
Die Bahnen bleiben am kommenden Dienstag in Essen und Mülheim in den Betriebshöfen. (Foto: PR-Foto Köhring)

UPDATE: Schon wieder Streik - Dienstag keine Busse und Bahnen - Not-Kitas eingerichtet - ver.di ruft zum nächsten Warnstreik auf

Da die beiden bisherigen Verhandlungsrunden für die 2,3 Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen ergebnislos geblieben sind, ruft die Gewerkschaft ver.di zu einem weiteren großen Warnstreiktag an zentralen Orten im öffentlichen Dienst auf. Die ÖD-Beschäftigten aus Ruhr-West sind am kommenden Dienstag, 10. April, zu einer großen Kundgebung nach Dortmund aufgerufen. ver.di will damit vor der nächsten Verhandlungsrunde am 15. und 16. April ein deutliches Zeichen setzen. Die dritte Runde...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.04.18
  • 1
  • 1
Ratgeber
Wie 2016 bei der EVAG, wird es morgen auch bei der Ruhrbahn sein: Streik bremst die Busse und Bahnen aus.

Streik am Dienstag: Kein Betrieb der Ruhrbahn - Notbetreuung in Kitas - Rathaus geschlossen?

Wie bereits angekündigt, ruft die Gewerkschaft ver.di am Dienstag, 20. März, alle Tarif-beschäftigten des öffentlichen Dienstes zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Davon betroffen sind vor allem auch die Ruhrbahn an den Standorten Essen und Mülheim sowie die 49 städtischen Kitas allein in Essen. Wie die Stadt Essen mitteilt, können "die Betriebsabläufe in allen Bereichen der Stadtverwaltung massiv beeinträchtigt sein". Es sei nicht auszuschließen, dass das Rathaus am Porscheplatz geschlossen...

  • Essen-Süd
  • 19.03.18
Ratgeber
Am Dienstag, 20. März, findet aufgrund des von ver.di ausgerufenen Warnstreiks in Essen keine Abfuhr von Müll statt.
2 Bilder

Keine Müllabfuhr am Dienstag: ver.di-Warnstreik mit spürbaren Auswirkungen in Essen

Eine Einigung mit den Arbeitgebern im öffentlichen Dienst ist nicht in Sicht. Deshalb hat die Gewerkschaft ver.di in der kommenden Woche zu Warnstreiks aufgerufen. Am Dienstag, 20. März, werden in Essen die Uhren anders ticken als gewohnt. busse und Bahnen bleiben in den Betriebshöfen. Und auch bei den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE) wird der Wanrstreik spürbare Auswirkungen haben. Müllabfuhr, Straßenreinigung, Hotline, Containerdienst, Recyclinghöfe, Sperrmüll werden unter Umständen stark...

  • Essen-Borbeck
  • 16.03.18
  • 1
Kultur
Hexenverbrennung mal anders: Baurzhan Anderzhanov (Ferrando, Hauptmann im Heer Lunas), Carmen Topciu	(Azucena, eine Zigeunerin), Nikoloz Lagvilava (Der Graf von Luna), Opernchor und Extrachor des Aalto Theaters.
2 Bilder

Der Troubadour: marodierende Bühnen-Bande

Marodierende Soldaten in Tarnkleidung schänden eine Sex-Toy-Gummipuppe. Mit Maschinen-Gewehren wird aufs Publikum gezielt. Willkommen in der Opern-Premiere Der Troubadour im Aalto-Musiktheater. Moderne Inszenierungen können durchaus gelungen sein. Wie zum Beispiel vor einiger Zeit die Verdi-Oper Rigoletto. Nun also noch einmal Verdi. Diesmal allerdings seine wohl düsterste Oper Der Troubadour. Das versprach schon im Vorfeld, keine leichte Kost zu werden. Aber in diesem Fall haben Moshe Leiser...

  • Essen-West
  • 04.12.17
  • 2
  • 2
Politik
So sah es in der Vergangenheit auf Bahnsteigen der EVAG aus, und so dürfte es auch am Dienstag, 26. April, wieder sein.

Ab Dienstag drohen Warnstreiks bei der EVAG, den Entsorgungsbetrieben, in Kitas und der Stadtverwaltung

Die Essener Verkehrs-AG (EVAG) wird voraussichtlich am Dienstag, 26. April, ganztägig und Mittwoch, 27. April, bis 6 Uhr morgens bestreikt. Das geht hervor aus einem Aufruf der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Die EVAG geht davon aus, dass sie bis Mittwoch, 27. April, 8 Uhr den Regelbetrieb wieder aufgenommen haben wird. Die EVAG macht ihre Fahrgäste darauf aufmerksam, dass während der Arbeitskampfmaßnahmen keine Nahverkehrsdienstleistungen in Essen zur Verfügung stehen. Da es in den...

  • Essen-Süd
  • 22.04.16
  • 8
  • 1
Politik
2 Bilder

ALDI auf dem Laufsteg: Außen hui – innen pfui

Gestern wurde die Verwandlung der ALDI-Filiale auf der Düsseldorfer Kö in einen Laufsteg zur Präsentation von Designer-Mode von Jette Joop in sämtlichen Medien überschwänglich gefeiert. Wie ALDI mit seinen Beschäftigten umspringt, ist denselben Medien keine Zeile wert, obwohl es aktuell genug Anlass gäbe, darüber zu berichten. So berichtet die Gewerkschaft verdi, wie ALDI Nord mit Druck und Einschüchterung Betriebsvereinbarungen durchboxen will, die für die Beschäftigten in vielen Punkten...

  • Essen-Nord
  • 07.04.16
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.