Alles zum Thema Vergangenheitsbewältigung

Beiträge zum Thema Vergangenheitsbewältigung

Politik
Michaela Leyendecker
3 Bilder

Wer macht mit beim Jugendprojekt auf den Spuren von Gewalt und Nazi-Verbrechen?

70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges und der Befreiung der Überlebenden in den Konzentrationslagern der Nazis greift die evangelische Kirche im Raum Wesel diese Thematik auf. Die Jugendreferentin des Kirchenkreises, Michaela Leyendecker, startet in diesem Jahr zusammen mit den Jugendleitern Katrin Riedel (Schermbeck) und Dieter Bückmann (Drevenack) ein ehrgeiziges Projekt, bei dem es vor allem darum geht, für Jugendliche auf anschauliche Weise die Systematik von Verfolgung und...

  • Wesel
  • 30.01.15
  • 662× gelesen
  •  1
Politik
Eingang
30 Bilder

Stalin

Eigentlich wollten wir nicht in Sotschi aussteigen. Leere Olympiastätten und verwaiste Riesenhotels ohne Gäste an der Schwarzmeerküste waren nicht unser Ding. Doch eins lockte uns dann doch - Stalins Datscha ! Warum ? Ganz einfach! Wenn die Datscha eines Diktators, der Millionen Menschen aus dem Leben befördern ließ, als Museum zur Schau gestellt und einem breiten Publikum als Anschauungsmaterial (unkritisch) zugänglich gemacht wird, sollte man sich diese Geschichtsstunde nicht...

  • Goch
  • 31.07.14
  • 275× gelesen
  •  7
  •  3
Politik
4 Bilder

Podiumsdiskussion auf Einladung von „Blumenstrauß e.V.“ – eine grüne Nachbetrachtung zu den Themen „Ablehnung des Haushaltes“ und zum traurigen Fall „Dr.-Textor-Ring“

Podiumsgäste am 19.03. waren: Daniel Heymann (CDU), Jörgen Steinbrink (SPD), Michael Haas (FDP), Volker Imlau (FWE), Wilhelm Völlmecke (Piraten) und für die Grünen Ulrich Röhder (Platz 1 der Reserveliste). Im punkto „Haushalt“ entbrannte eine Diskussion zur Frage: Warum lehnt die SPD dieses Zahlenwerk regelmäßig ab, obwohl sie ihre Anträge dort i.d.R. wiederfindet? Jörgen Steinbrink begründete dies damit, dass die SPD eine Investition in Höhe von 100.000 Euro für energetische...

  • Ennepetal
  • 25.03.14
  • 131× gelesen
Politik
2 Bilder

Fritz Textor – eine umstrittene Persönlichkeit mit vielen Facetten

von Prof. Dr. Ulrich Pfeil „Ich bin es nämlich auch schon wieder leid. Vor allem jetzt, wo man sich vor Einladungen zu Weihnachtsfeiern nicht retten kann. Ab und zu muß ich da auch noch passende Worte erfinden. Aber es gibt eine Verantwortung, der man sich nicht entziehen kann, und das ist mein einziger Rechtfertigungsgrund“. Am 19. Dezember 1948, also nur wenige Wochen nach seiner Wahl, gab der ehemalige Bürgermeister von Ennepetal, Fritz Textor, seinem Freund, Mentor und Historikerkollegen...

  • Ennepetal
  • 17.03.14
  • 551× gelesen
Politik

Der aktuelle Aufreger in Ennepetal

Quelle; Grüne Ennepetal Die Fakten sind klar: Dr. Fritz Textor war im 3. Reich über Jahre Mitglied in der SA und der NSDAP, daran besteht kein Zweifel. Wir Grünen denken, dass diese Tatsache ausreicht, die Straße “Dr.- Fritz -Textor-Ring” umzubenennen. Was denkt ihr über dieses Thema? Diskussion auf unserer Facebook-Seite

  • Ennepetal
  • 09.02.14
  • 132× gelesen
Politik
4 Bilder

Die Westfälische Rundschau schließt die Lokalredaktion in Unna und erscheint in Zukunft mit dem Lokalteil des Hellweger Anzeigers

Eine Ära der lokalen Berichterstattung geht zu Ende. Mit der Schließung der Lokalredaktion der Westfälischen Rundschau gibt es ab Februar nur noch einen Anbieter auf dem lokalen Informationsmarkt. Die Meinungsvielfalt in Unna wird einge-schränkt und die demokratische Kontroverse muss sich ein neues Forum suchen. Die Art und Weise der Abwicklung der Lokalredaktionen im Ruhrgebiet durch den WAZ-Medienkonzern hat sowohl die WR-Mitarbeiter als auch die Öffentlichkeit überrumpelt. Als eine ihrer...

  • Unna
  • 27.01.13
  • 2.552× gelesen
Politik

Vergangenheitsbewältigung Teil 2

Am 27.10. berichtete der Hellweger Anzeiger über Geschäftsgründungs-umstände des Kaufhauses Unna. Adele Kluth verfasste dazu einen Leserinnenbrief und der HA sah sich nicht in der Lage diesen zu veröffentlichen. Zitat HA 27.10. "Es gibt auch eine Vorgeschichte, die es verdient erwähnen erwähnt zu werden und aus der Schnückel-Chefin Silke Krischer auch kein Geheimnis macht. Die jüdische Familie betrieb 1937 das Textilgeschäft an der Massener Straße, bis die Nazis es enteigneten. Zu jener...

  • Unna
  • 07.11.12
  • 488× gelesen
  •  3
Politik

Vergangenheitsbewältigung

Bei dem folgenden Leserbrief, der den Unnaer Lokalzeitungen zu heikel war, um ihn zu veröffentlichen, geht es mir nicht darum Einzelne an den Pranger zu stellen. Es geht darum, historische Zusammenhänge zu bedenken. Es gibt nicht nur eine Perspektive. Unbequeme Wahrheiten sollten gemeinsam bedacht und nicht verdrängt werden. Dann läßt sich nämlich ein Weg finden der wirtschaftliche und historische Motive in Einklang bringt. "Das Kaufhaus Schnückel feiert sein 75jähriges Bestehen mit Bezug...

  • Unna
  • 05.11.12
  • 563× gelesen
  •  3