Alles zum Thema Verkehrsgefährdung

Beiträge zum Thema Verkehrsgefährdung

Blaulicht
Am Sonntagvormittag musste die Feuerwehr in Dorsten eine lange Ölspur beseitigen. Sie zog sich von der Bestener Straße bis zur Straße „Im Ovelgünne“.
6 Bilder

Feuerwehreinsatz
Ölspur zog sich von der Bestener Straße durch die ganze Altstadt

Am Sonntagvormittag musste die Feuerwehr in Dorsten eine lange Ölspur beseitigen. Sie zog sich von der Bestener Straße bis zur Straße „Im Ovelgünne“. Der Verursacher war schnell gefunden. Beim Zucht-, Reit- und Fahrverein Dorsten und Umgebung findet an diesem Wochenende ein Reitturnier statt. Der Verursacher der Ölspur war mit seinem Pferdetransporter dorthin unterwegs und hatte dabei das Öl verloren. Die Hauptwache und der Löschzug Altstadt waren im Einsatz ebenso die Polizei. Auch eine...

  • Dorsten
  • 13.05.19
Blaulicht
Dieses Fahrzeug stellte die Polizei in Hagen sicher, da es eine Gefährdung für den Straßenverkehr darstellte.

Gefahr für den Straßenverkehr
Erhebliche Verkehrsgefährdung: Polizei in Hagen stellt erhebliche Mängel an Auto fest

Am Montag, 1. April fiel zwei Polizisten im Rahmen der Streifenfahrt ein Auto auf. Die Heckscheibe war offenbar stark gesprungen und wurde lediglich mit Klebeband zusammengehalten. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten weitere erhebliche Mängel am Fahrzeug fest. Unter anderem war das Auspuffrohr nur mit Stoffbändern und einem Audiokabel und der Stoßfänger unfachmännisch mit Schrauben an der Karosserie befestigt. Die Beamten fanden unter der Motorhaube...

  • Hagen
  • 02.04.19
  •  1
Natur + Garten
Weit ragen die wild wachsenden Brombeersträucher auf den kombinierten Fuß-/Radweg im Einmündungsbereich Möller-/Schultenstraße.

Gladbecker BIG-Politiker Kretschmer kritisiert "e.on": Zu viel Grün kann gefährlich werden

Schultendorf. "Alle Jahr wieder"...sorgt wild wachsendes Straßenbegleitgrün für Beschwerden durch BIG-Politiker Klaus Kretschmer. Und dem Schultendorfer ist auch in 2018 der Zustand an der Möllerstraße sprichwörtlich "ein Dorn im Auge". Den Schuldigen für die Misere hat Kretschmer schon längst ausgemacht, nämlich das Unternehmen e.on, denn dem gehört das Areal zwischen Europabrücke und Schultenstraße. Dennoch hat der Schultendorfer in den vergangenen Wochen auch schon mehrfach im Rathaus...

  • Gladbeck
  • 13.07.18
  •  1
Überregionales

Illegales Autorennen: Polizei sucht Raser mit WES-Kennzeichen

Bottrop/Wesel. Zeugen meldeten in der Nacht von Sonntag auf Montag, dass sich in Bottrop die Fahrer eines Audis und eines BMW ein Rennen geliefert hätten. An den beiden schwarzen Autos waren rote "Händlerkennzeichen" aus WES(el) angebracht. Nach Aussage des Zeugen war ein Audi um kurz nach Mitternacht auf der Essener Straße an der Kreuzung Plankenschemm/Abfahrt A42 an vor rot stehenden Wagen vorbeigefahren und war über die Linksabbiegerspur bei "rot" über die Ampel gefahren. An der roten...

  • Dorsten
  • 11.07.18
Überregionales
Das Schwein im Wodantal auf der Fahrbahn
2 Bilder

"Schweine-Einsatz" für die Polizei

Ein Autofahrer aus Sprockhövel staunte nicht schlecht, als er am frühen Sonntagnachmittag das Wodantal befuhr. Plötzlich tauchte auf der Fahrbahn vor ihm ein Schwein auf. Das Schwein spazierte auf der rechten Fahrbahnseite und "liebäugelte" auch mit der Gegenfahrbahn.  Durch eingeschalteten Pannenblinker wurden die anderen Autofahrer gewarnt, die ihr Tempo reduzierten. Dem Sprockhöveler gelang es dann, nach der Benachrichtigung der Polizei das Schwein in die Straße "In der Liethe" zu...

  • Hattingen
  • 12.11.17
  •  1
Natur + Garten

Kranke Bäume stellen Gefahr da: Fällungen in Zweckel und Stadtmitte erforderlich

Gladbeck. Der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" hat jetzt angekündigt, dass man erneut innerhalb des Stadtgebietes mehrere Kastanien fällen müsse. Betroffen sind dieses Mal Bäume an der Postallee in Stadtmitte und an der Frentroper Straße in Zweckel. Die Kastanien sind mit dem Bakterium Pseudomonas syringae befallen. Die Bäume weisen schwarzbraune Flecken im Stammbereich auf. Zunächst sterben Astspitzen ab. Das Absterben von ganzen Kronenteilen erfolgt rasch. Als Sekundärschädlinge befallen...

  • Gladbeck
  • 26.05.17
Überregionales
Kleiner Sandhaufen, große Wirkung: In Gladbeck-Ost sorgt der "vergessene" Sandhaufen für Ärger.

Eigentlich ja nicht zu übersehen

Gladbeck-Ost. Er blockiert einen Parkplatz und stellt unter Umständen sogar eine Gefahr dar: Der Sandhaufen, der seit geraumer Zeit den Einmündungsbereich Schürenkamp-/Charlottenstraße in Gladbeck-Ost ziert. Anfang Dezember war es noch ein fast zwei Kubikmeter großer Haufen, der dann aber an Masse verlor. Geblieben ist der Resthaufen, für den sich scheinbar niemand verantwortlich fühlt. Weder der Bürger, der den Sand dort "gelagert" hat, noch die Ordnungshüter aus dem Rathaus. Zu...

  • Gladbeck
  • 24.12.16
  •  3
Ratgeber

Raser bei Haldern - Polizei appelliert an Autofahrer: Schnelles Fahren gefährdet ALLE !!!

Wie die Auswertung einer Geschwindigkeitsmessung jetzt ergab, befuhr der Fahrer eines Mercedes C-Klasse die Schledenhorster Straße in Richtung Haldern statt der maximal erlaubten 70 Stundenkilometer mit Tempo 141. Im Polizeibericht heißt es: Den Temposünder erwartet jetzt ein Bußgeld von 440 Euro, ein zweimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralregister des Kraftfahrbundesamtes. Der Vorfall ist einnlass, für die Kreispolizeibehörde Wesel, an alle Bürgerinnen und Bürger zu...

  • Wesel
  • 29.11.16
  •  1
  •  1
Überregionales

Verkehrsgefährdungen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit

Sundern. Der CDU-Ortsverband Sundern teilt in seiner Presseerklärung mit, das es in der Vergangenheit immer wieder zu Beschwerden der Anwohner im Bereich der oberen Silmecke kam. Aufgrund der Tatsache, dass das Ortschild erst weit nach Beginn der Bebauung steht, kam es in dem Bereich „Obere Silmecke“ immer wieder zu Verkehrsgefährdungen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit. Grund hierfür ist, dass die „Obere Silmecke“ von der Topographie und dem Erscheinungsbild her dem innerörtlichen Bereich...

  • Menden (Sauerland)
  • 31.05.16
Überregionales

Kupferdreh: Polizei sucht rabiate SLK-Fahrerin

Nach der Meldung einer Verkehrsgefährdung am Donnerstag, 7. Januar, um die Mittagszeit auf der Nierendorfer Straße sucht die Polizei nach Zeugen. Nach Zeugenaussagen war der beteiligte schwarze Mercedes SLK in Richtung Nierenhof unterwegs. Die Frau am Steuer des Mercedes sei sehr dicht auf das Auto des Zeugen aufgefahren. Zudem habe sie mehrfach versucht, den VW Touareg des Zeugen an unübersichtlichen Stellen zu überholen. Zusammenstöße mit dem Gegenverkehr hätten mehrmals nur durch das...

  • Essen-Ruhr
  • 13.01.16
Natur + Garten
Die Kastanie ist gefällt
6 Bilder

WBG lässt Baum fällen unter fadenscheiniger Begründung

. Es gab einen Aushang, in dem bekanntgegeben wurde, dass eine Kastanie im Innenhof wegen „Verkehrsgefährdung“ gefällt werden müsse. Ich habe diese Kastanie fotografiert und festgestellt, dass sie wohl keine Verkehrsgefährdung darstellte: 1) Keine Behinderung des Straßenverkehrs, weil sie am Ende einer Sackgasse stand und auch keine Äste auf diesen Straßenteil herunterfallen konnten 2) Keine Gefahr für darunter hinweg Gehende, die größer als sonst bei Bäumen gewesen...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 16.03.15
Politik
Beschilderung und Markierung auf der Liebigstraße
3 Bilder

Irritierende Markierungen auf der Liebigstraße?

Rechts vor links trotz Markierung Straße und Markierungen wurden neu hergestellt, aber möglicherweise zu viel Farbe aufgebracht Die Liebigstraße erhielt im Zuge des Kanalneubaus zur Duisburger Straße einen wunderbaren neuen Straßenbelag. Anschließend wurde der nördliche Radweg mit einem Radfahrsteifen vorbildlich ab markiert. Die Einmündungen Hermannstraße und Bülowstr. erhielten ebenfalls neue gestrichelte Trennmarkierungen. Da aber an beiden Straßeneinmündungen das "rechts vor links...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.01.15
Politik
PKW wecht plötzlich auf Fahrbahn aus
3 Bilder

Sanierte Straße mit "Sprungschanze" gebaut?

Verkehrsgefahr auf neu gebauter Straße? Die neu ausgebaute Heerstraße erhielt im Zuge des Neubaus des Kreisverkehrs ab Friedhofstraße eine neue Bitumendecke. Darauf wurde für Radfahrer ein sogenannter "Schutzstreifen" mit gestrichelten Linien ab markiert (im Gegensatz zum Radfahrstreifen, der durch eine dicke durchgezogene Linie ab markiert wird). Dieser Schutzstreifen darf z. B. bei Begegnungsverkehr auch von Kraftfahrzeugen befahren werden. In diesem Fall wird dieser Schutzstreifen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.01.15
Politik

Plakattafeln versperren Sicht

An der Kreuzung Robert-Koch-Strasse- Einsteinstrasse in Kamen- Methler wurde ein neues Wahlplakat aufgestellt. Nun stehen zei Plakate unmittelbar nebeneinander. Den Autofahrern, die von der Einsteinstrasse in die Robert- Koch- Strasse abbiegen oder geradeaus in die Lortzingstrasse weiterfahren wollen, wird nun die Sicht versperrt. Wenn dann noch ein Bus oder LKW in der Parkbucht auf der Robert- Koch- Strasse steht, ist die Einsicht nach rechts zur Lindenallee noch schlechter. Warum werden an...

  • Kamen
  • 17.04.14
  •  1
  •  1
Ratgeber
3 Bilder

Stadt Marl richtet zweite „Eltern-Haltestelle“ ein

Mit der zweiten „Eltern-Haltestelle“ soll das Umfeld für Kinder an der Harkortschule noch sicherer werden. Die Stadt Marl hat jetzt gemeinsam mit der Schulleitung, der Schulpflegschaft, Polizei und ADAC eine zweite „Eltern-Haltestelle" im Umfeld der Harkortschule eingerichtet. Die neue Hol- und Bringzone an der Dormagener Straße soll das Schulumfeld für Kinder noch sicherer machen. Die Aktion, bei der Schulkinder am Dienstag (8.10.) gelbe Füße auf den Gehweg an der Dormagener Straße gemalt...

  • Marl
  • 09.10.13
Natur + Garten
6 Bilder

Kastanien am Westwall werden gefällt

Auf der Straße Westwall 4 - 8 werden am Freitag, 15. Februar, drei große Kastanien gefällt. Die Bäume leiden seit einiger Zeit an Pilzbefall. Dieser habe sich in den letzten Jahren so verstärkt, dass die Kastanien an diesem Standort nicht länger verkehrssicher zu halten seien, heißt esd in einer Presseinformation der Stadt Dorsten. Der Bereich wird für die Dauer der Arbeiten gesperrt. Mit leichten Verkehrsbehinderungen ist am Freitagvormittag zu rechnen. Nach Abschluss der Fällung...

  • Dorsten
  • 13.02.13
Politik

Radfahren auf der Mercatorstraße - eine trickreiche Sache

Wer schon einmal in Duisburg mit dem Fahrrad unterwegs war, weiß, dass dies mitunter eine Fortbewegungsmethode mit Leidenspotential ist. Das Radwegenetz ist zwar umfangreicher als in manch anderer Revierstadt. Der geneigte Radfahrer stellt sich jedoch die Frage, ob es nicht manchmal besser wäre, keine Radwege zu haben, also solche wie in Duisburg.Ein besonderes Gefährdungspotential besitzt der buckelige und schmale Radweg auf der Mercatorstraße - vom Hauptbahnhof in Richtung Kreisel/L60....

  • Duisburg
  • 25.11.10