Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit

Politik
Waltraud Schilling ist SPD-Ratsmitglied für Drevenack und stellv. Bürgermeisterin der Gemeinde Hünxe

SPD Hünxe
Tempo 30 in Drevenack - Mehr Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer auf Hünxer Straße

Kreis Wesel lehnt Antrag der Hünxer Politik ab. SPD Hünxe macht dies erneut zum Thema im Haupt- und Finanzausschuss. Mit großem Unverständnis reagieren die Hünxer Sozialdemokraten auf die erneute Ablehnung des Antrags für Tempo 30 auf der Hünxer Straße in Drevenack. „Trotz einstimmigen Beschlusses im Rat der Gemeinde Hünxe, die stark befahrene, innerörtliche Hünxer Straße in eine Tempo 30-Zone zu verwandeln, wurde dies vom Kreisstraßenverkehrsamt abgelehnt“, zeigt sich Waltraud Schilling,...

  • Hünxe
  • 25.02.20
Politik
SPD-Fraktionschef Horst Meyer (links), sachk. Bürger und Fraktionsmitglied Benedikt Lechtenberg (rechts)

SPD Hünxe
Dialog-Displays für mehr Verkehrssicherheit

Die SPD Hünxe setzt sich für Dialog-Displays auf den Gemeindestraßen ein. Die Anzeigetafeln signalisieren Verkehrsteilnehmern, ob sie zu schnell fahren oder die zulässige Höchstgeschwindigkeit einhalten. Damit soll die Verkehrssicherheit auf den Straßen erhöht werden. Die Hünxer Sozialdemokraten haben einen entsprechenden Antrag zum Haupt- und Finanzausschuss am 26. Februar gestellt. „Dialog-Displays wirken direkt auf das Verkehrsverhalten ein. Wo sie zum Einsatz kommen, sinkt nachweislich...

  • Hünxe
  • 24.02.20
Natur + Garten
3 Bilder

Drei Pressemitteilungen der Kreisjägerschaft Wesel
Warnung vor Wildwechsel-Aktivitäten, Jagdschein-Kursus und Einladung zur Hubertusmesse

Die Kreisjägerschaft Wesel appelliert an alle Autofahrer, in den nächsten Wochen mehr Rücksicht auf Wildtiere zu nehmen. Außerdem weist Pressesprecher Sebastian Falke auf zwei Termine hin. Die Pressemitteilungen im Detail ... "Vorsicht, Wildwechsel"  Die Kreisjägerschaft Wesel bittet Autofahrer in diesen Wochen verstärkt auf Wildwechsel zu achten. Die Umstellung auf die Winterzeit Ende des Monats spielt für das Verhalten der Tiere zusätzlich eine große Rolle. Sie sind hauptsächlich in...

  • Wesel
  • 07.10.19
Ratgeber
Die  Verkehrssicherheitsberater trainieren mit den Teilnehmern des Pedelec-Trainings das Fahren mit ihren eigenen Rädern auf einem geschützten Platz und am Simulator.

Den richtigen Umgang üben
Polizei bietet in den kommenden Monaten mehrfach Pedelec-Training im Kreis Wesel an

Eine Pedelec-Fahrerin saust mit ihrem Rad eine Straße entlang. Plötzlich läuft ein Fußgänger von der Seite auf die Straße. Nicht schnell genug gebremst: Beide stoßen zusammen. Zum Glück ist das nur ein Unfall auf dem Bildschirm des Pedelec-Simulators. Die Polizei im Kreis Wesel registrierte im vergangenen Jahr 76 verunglücke Pedelec-Fahrer, zusätzlich waren 77 Fahrer mit ihren Rädern an Unfällen beteiligt. Im Vergleich zu den Vorjahren sind die Zahlen gestiegen. Um bei...

  • Dinslaken
  • 23.05.19
Politik

Mehr Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer
Tempo 30-Zone in Drevenack

Hünxe. „Die verkehrliche Situation in den Ortskernen ist schon seit Langem unser Anliegen und trifft auf große Resonanz in der Bevölkerung. Insbesondere die Geschwindigkeit auf den innerörtlichen Hauptverkehrsstraßen ist immer wieder Thema bei unseren Marktplatzgesprächen und Bürgersprechstunden“, erklärt Waltraud Schilling, stellvertretende Bürgermeisterin und SPD-Ratsfrau aus Drevenack, wo die Hünxer Straße vor allem betroffen sei. Jetzt stellen die Hünxer Sozialdemokraten einen Antrag zur...

  • Hünxe
  • 09.04.19
Politik
Waltraud Schilling, SPD-Ratsfrau aus Drevenack und Stellv. Bürgermeisterin der Gemeinde Hünxe

Tempo 30 auf Hünxer Straße in Drevenack – SPD bleibt am Ball

Der Vorschlag einer möglichen „Tempo 30“-Zone im Ortsteil Drevenack entlang der Hünxer Straße bleibt weiterhin im Gespräch. Seit einem Unfall an der Drevenacker Kreuzung Hünxer Straße/Buchenstraße/Hunsdorfer Weg vor einigen Wochen bekam das Thema erneut Aufwind und wird in Politik und Bevölkerung unterschiedlich diskutiert. Die Idee ist nicht neu: „Seit vielen Jahren ist die Ausweitung von Tempo-30-Zonen innerorts ein Anliegen der SPD Hünxe, nachzulesen auch in unseren Wahlprogrammen von 2009...

  • Hünxe
  • 14.07.17
  •  2
Ratgeber

Die Polizei blitzt die Raser im Kreis Wesel

Kreis Wesel. In der Woche von Montag, 6. März, bis Sonntag, 12. März, führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Wesel durch. Zum Hintergrund gibt die Polizei an, dass sie die Verkehrsteilnehmer und ihre Familien vor schweren Unfällen schützen möchte, weil zu schnelles Fahren alle gefährde. Hier sind Geschwindigkeitskontrollen geplant: Montag, 06.03.: Voerde - Möllen, Moers - Holderberg, Wesel - Büderich Dienstag, 07.03.: Hünxe - Gartrop, Moers - Hülsdonk ...

  • Xanten
  • 04.03.17
  •  1
Ratgeber

Die Polizei blitzt die Raser im Kreis Wesel

In der Woche von Freitag, 11. September, bis Freitag, 18. September, führt die Polizei im Kreis Wesel Geschwindigkeitskontrollen durch. Zu schnelles Fahren gefährdet die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Folgende Kontrollen sind geplant: Freitag, 11.09.: Alpen - Mitte, Rheinberg - Mitte Samstag, 12.09.: Hünxe - Bruckhausen Sonntag, 13.09.: Hamminkeln - Mehrhoog Montag, 14.09.: Voerde - Möllen, Dinslaken - Averbruch, Moers - Mitte, Xanten - Mitte Dienstag,...

  • Xanten
  • 11.09.15
Politik
Berthold Ufermann, Drevenacker CDU-Ratsmitglied der Gemeinde Hünxe
5 Bilder

Antrag der CDU-Fraktion zum Ausschuss für Planen, Umwelt und Bauen der Gemeinde Hünxe

Pressemitteilung von Berthold Ufermann (CDU),Mitglied im Rat der Gemeinde Hünxe Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Hünxe nimmt mit dem beigefügten Antrag die in den vergangenen Tagen bereits von den Anliegern formulierten verkehrssicherheits- und straßenbaubedingten Problemen am Wachtenbrinker Weg auf. Ausgehend von der unfallverursachten Zerstörung des Buswartehäuschens am Wachtenbrinker Weg haben ca. 80 Drevenacker und Dammer Bürger in einer Unterschriftenliste verkehrssicherheits-...

  • Hünxe
  • 20.01.14
Ratgeber
Wie sicher ist sicher genug?
14 Bilder

Foto der Woche 25: Sicher durch den Straßenverkehr

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet Sicher durch den StraßenverkehrAm 18. Juni ist Tag der Verkehrssicherheit. Initiiert vom Deutschen Verkehrsicherheitrat (DVR) will man an diesem Tag die Möglichkeiten der Unfallprävention präsentieren und zeigen, dass jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Unfallzahlen zu senken. Was bedeutet das für unseren...

  • Essen-Süd
  • 17.06.13
  •  9
Politik
Zülfikar Celik mimt eine Unfallszene nach
4 Bilder

Tüftler Zülfikar Celik aus Wesel: Mehr Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr

Seine Idee könnte weltweit, insbesondere Radfahrern jeden Alters, vor schwerwiegenden Unfallfolgen bewahren. Sein Name: Zülfikar Celik (43) aus Wesel. Der gelernte Schweißer hat sich seine scheinbar einfach klingende, aber durchaus sehr effektive Idee bereits 2009 durch das Patentamt patentieren lassen. Amtlich eingetragen ist Celiks Erfindung unter der Bezeichnung „Verfahren zur Signalisierung der Öffnung einer Tür eines Kraftfahrzeuges“. Was so bürokratisch anmutet, soll im Straßenverkehr...

  • Wesel
  • 13.04.13
  •  3
Politik
Blitzmarathon - sinnvolle Maßnahme zur Verkehrssicherheit oder doch nur Abzocke?

Sind Blitzmarathons ein Etikettenschwindel?

Kreis Wesel | Die Piratenfraktion im NRW-Landtag hatte mit so genannten "Kleinen Anfragen" bei der Landesregierung Zahlen und Fakten zu Verkehrskontrollen und Verkehrsunfällen angefragt. Nachdem die nun vorliegen äußert sich Dirk Schatz, Abgeordneter der Piraten, in einer Pressemitteilung und kritisiert die in letzter Zeit verstärkt durchgeführten Blitzmarathons in NRW. Das möchte ich hier mal als Diskussionsgrundlage einstellen und freue mich auf ihre Meinungen. Hier die...

  • Wesel
  • 06.12.12
  •  5
LK-Gemeinschaft

Verstand an - Licht an

Alle Jahre wieder ärgere ich mich über die Autofahrer, die bei dem fiesen, gruselig-grauen Wetter im Tarnmodus durch die Gegend fahren. Ok - der ein oder andere hat sicher einfach nur vergessen, das Licht einzuschalten, aber der Großteil dieser Verkehrsteilnehmer scheint es einfach nicht für nötig zu erachten. Bevorzugt fahren solche Leute auch noch Wagen in Farben, die sich kaum von der Umgebung unterscheiden, damit ihre Tarnung möglichst vollständig ist. Diese rollenden Verkehrsgefährdungen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.01.11
  •  8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.