Vermögenssteuer

Beiträge zum Thema Vermögenssteuer

Politik

Gespaltene Gesellschaft

Die Gesellschaft spaltet sich nicht nur in Arm und Reich sondern im gleichen Maße auch in positive und negative Lebenseinstellungen. Heute möchte ich mich aber mal den oberen Ebenen der Gesellschaft zuwenden, indem ich dort mein Augenmerk .... hinauf .... richte. So in etwa ab mitte Aufwärts setzt dieses eigenartige Phänomen ein. Hier ist der Blick irgendwann nur noch auf die schönen Seiten des Lebens gerichtet, alles was unschön ist, das blendet man in dieser Ebene lieber aus, denn das...

  • Wesel
  • 21.11.16
  •  25
  •  2
Politik

Flüchtlingsgipfel: Licht und Schatten für Dortmund

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN sieht beim Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt für die Stadt finanziell Licht und Schatten. Die Finanzzusagen des Bundes an die Länder seien Schritte in die richtige Richtung, aber bei weitem noch nicht ausreichend, meint der finanzpolitische Sprecher der Linken & Piraten, Carsten Klink. Zudem müssen sichergestellt werden, dass die Finanzmittel auch ungekürzt vom Land an die Kommunen weitergeleitet werden. Aber selbst dann werde der Dortmunder Haushalt dadurch nur...

  • Dortmund-City
  • 28.09.15
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Politik kontra Mehrheitswillen: Bürger in der Pflicht - Reiche außer Sicht

(Agenda News) Hagen. Das deutsche Steuerrecht ist in den vergangenen Jahren ungerechter geworden. Während insbesondere Vermögende und Unternehmen entlastet wurden, müssen Beschäftigte immer mehr zur Finanzierung öffentlicher Aufgaben beitragen. Der Steuerbürger zahlt bis zu 42 Prozent Lohn-/Einkommensteuer, Einkommen ab 250.000 Euro plus 3% Reichensteuer, Unternehmen 25% und Reiche auf ihr privates Vermögen keinen Cent. Das ist nicht der Mehrheitswille des Volkes und hat mit sozialer...

  • Hagen
  • 20.07.15
Politik
Carsten Klink

Vermögensteuer: Linke und Piraten tragen Resolution der IG Metall in den Rat

Die Stadt Dortmund wird dem bundesweiten Bündnis „Vermögensteuer Jetzt!“ beitreten. In der Ratssitzung wurde ein entsprechender Antrag der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN mit den Stimmen von SPD und Grünen angenommen. Das 2010 gegründete Bündnis setzt sich für die Wiedereinführung einer Steuer auf große Vermögen in Deutschland ein. Bereits seit 1997 wird die Vermögensteuer nicht mehr erhoben, obwohl sie im Grundgesetz ausdrücklich vorgesehen ist. „Eine Steuer von einem Prozent auf das...

  • Dortmund-City
  • 26.06.15
Politik
Das Dortmunder Rathaus.
2 Bilder

Finanzausschuss: 1 Million von der Sparkasse - Stadt Dortmund soll Vermögensteuerintiative beitreten - Bürgeranleihe

Gleich über 23 Haushaltsanträge der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN hat der Finanzausschuss am Donnerstag, 12. Februar, zu entscheiden. "Es geht uns einerseits um eine dringend erforderliche Verbesserung des städtischen Haushalts auf der Einnahmenseite. Auf der anderen Seite ist es uns sehr wichtig, dass es beim städtischen Personal und im sozialen Bereich keine Einschnitte gibt“, sagt Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN. Die Fraktion möchte allerdings auch Bund und...

  • Dortmund-City
  • 12.02.15
Politik

Agenda News: Soziale Sicherheit

Hagen, 4. Juli 2014 Soziale Gerechtigkeit bedeutet, dass gesellschaftliche Zustände hinsichtlich ihrer Verteilung von Rechten, Einkommen, Möglichkeiten und Ressourcen relativ fair und gerecht sind. Umverteilung oder Geldtransfer steht für größere Gleichheit, oder auch größerer Ungleichheit. Die Parteien zeigen sich sozialpolitisch, christlich demokratisch, christlich sozial, liberal und ökonomisch ökologisch. Sie stimmen für Toleranz und Partnerschaft, solide Staatsfinanzierung,...

  • Hagen
  • 04.07.14
  •  1
Politik

LINKE zum Start der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst: „Geld ist genug da!“

„Busfahrer, Erzieherinnen, Müllfahrer, Sozialarbeiterinnen und die vielen anderen Menschen, die in kommunalen Einrichtungen arbeiten, fordern zu Recht einen höheren Lohn: Der Öffentliche Dienst hinkt immer mehr hinter der Tariflohn-Entwicklung in anderen großen Branchen zurück“, erklärt LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks und fügt hinzu: „Allein in Bottrop leisten mehr als 1.800 Stadt-Beschäftigte wichtige Dienste für die Bevölkerung. Durch eine Lohnerhöhung von 100 Euro im Monat plus 3,5...

  • Bottrop
  • 13.03.14
  •  2
  •  2
Politik

Koalitionsgespräche – Merkel braucht wieder einen Dummen

Hagenn, 30.09.2013 Vor der Wahl ist nach der Wahl. Der Großteil der Bürger stimmte nach Meinungsumfragen für die Programme der SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke. Gewerkschaften, Sozialverbände und Kirchen schlossen sich diesen Forderungen an. Es wurden gesetzliche Mindestlöhne, Steuererhöhungen für Reiche, Wiedereinführung der Vermögenssteuer und Erhöhung der Erbschaftssteuer gefordert. Außerdem mehr Geld für Bildung und Ausbildung. 7,5 Millionen Menschen können nicht richtig lesen...

  • Hagen
  • 30.09.13
Politik
DIE LINKE bei der UmFAIRteilen-Demo stark vertreten: In der Bildmitte die Gelsenkirchener LINKEN-Bundestagsabgeordnete Ingrid Remmers, links daneben der Bottroper LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks, rechts vorn im Bild die LINKEN-NRW-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht, schräg links dahinter die Bottroper LINKEN-Kreisschatzmeisterin Siegrid Ehlers

Erzielte große Medien-Resonanz: Die UmFAIRteilen-Demo

Die UmFAIRteilen-Demo am Samstag in Bochum hat mit 12.000 TeilnehmerInnen eine Woche vor der Bundestagswahl auch die erhoffte Medien-Resonanz erreicht: für soziale Gerechtigkeit - gegen weitere Umverteilung nach unten nach oben. Öffentliche Finanznot - privater Reichtum Deutschlands Staatsschulden haben sich seit 2001 fast verdoppelt: auf 2,1 Billionen Euro - das sind pro Kopf knapp 25.000 Euro. Ursachen hierfür sind die Steuersenkungen unter den Kanzlerschaften von Schröder und Merkel...

  • Bottrop
  • 15.09.13
Politik

Öffentliche Schulden = privater Reichtum

Morgen um 11:30 Uhr startet die große bundesweite umFAIRteilen Demo in Bochum. Acht Tage vor der Wahl werden die Linken gemeinsam mit Sozialverbänden, Gewerkschaften, Attac, Naturfreunden, Falken und vielen anderen Initiativen und Einzelpersonen erneut auf die gewaltige Schieflage in der Verteilung von Vermögen und Lasten hinweisen. Ingrid Remmers, Direktkandidatin für Gelsenkirchen: „Leere Kassen treffen uns alle. Sie bedeuten Löcher in den Straßen, schlechteren ÖPNV, die Schließung von...

  • Bochum
  • 13.09.13
Politik

Antrag auf Beitritt zur Kampagne „Vermögensteuer jetzt!“ in Moers blockiert

In der jüngsten Ratssitzung zeigten die Fraktionen von SPD und Grünen abermals, dass sie allzu schnell bereit sind, die eigene Parteiprogrammatik taktischen Politmanövern unterzuordnen. Wie auch alle übrigen Fraktionen stimmten sie dagegen, einen Antrag der Fraktion DIE LINKE auf Beitritt der Stadt Moers zur Kampagne „Vermögensteuer jetzt!“ überhaupt erst auf die Tagesordnung zu setzen, und verhindert damit von vornherein eine inhaltliche Auseinandersetzung. Die Fraktionsvorsitzende der LINKEN...

  • Moers
  • 12.07.13
Politik
Die beiden Bundestagskandiaten für den WK-121 Erich Burmeister und Frank Schwabe unterstützen die Initiative-"Vermögenssteuer Jetzt!" bei der Aktion Umfairteilen in Recklinghausen  www.vermoegensteuerjetzt.de

Bundesweite Aktion UMFAIRTEILEN auch in Recklinghausen

Tausende Menschen haben sich am Samstag an einem bundesweiten Aktionstag des Bündnisses »Umfairteilen« beteiligt. In rund 100 Städten wurde mit Kundgebungen, Stadtrundgängen, Straßentheater, Gottesdiensten. Infoständen und Open-Air-Konzerten für eine stärkere Besteuerung von Reichtum zugunsten sozialer Zwecke demonstriert. Die Aktivisten forderten auch einen konsequenten Kampf gegen Steuerbetrug und Steueroasen. In Recklinghausen haben Vertreter der Initiative – Vermögensteuer- mit...

  • Recklinghausen
  • 14.04.13
  •  1
Überregionales

"Vermögenssteuer jetzt!"

Mit einer Resolution hat sich der Rat der Stadt gestern (21. März) für die Wiedereinführung der Vermögenssteuer eingesetzt. Nach Bochum und Herne ist Castrop-Rauxel nun eine weitere Kommune der Region, die der Initiative „Vermögenssteuer jetzt!“ beitritt. „Diese Resolution ist ein Schritt, der längst überfällig war“, meint Bert Wagener, Sprecher der grünen Ratsfraktion, „denn mittlerweile ist ja hinlänglich bekannt, dass Besitzer großer Vermögen stärker an der Konsolidierung der...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.03.13
Politik

Agenda News: Die politische Wende

Hagen, 12.12. 2012 Für die politische Wende in den USA sorgte Präsident Obama damit, dass er sich wiederholt dazu bekannte für mehr soziale Gerechtigkeit zu sorgen und die Vermögenden mit einem Einkommen ab 250.000 Dollar pro Jahr höher zu besteuern. Es waren die Minderheiten der USA die diesem Ruf folgten: Die Schwarzen, Latinos, Arbeitslose und arme Amerikaner. Die Republikaner mit ihren mächtigen (reichen) Wortführern aus der Tea-Party wollten keine Steuererhöhungen für Reiche oder...

  • Hagen
  • 12.12.12
  •  3
Politik

700 Milliarden Schulden in 7 Jahren

Hagen, 28.11.2012 Nüchtern gesehen entsteht Staatsverschuldung, wenn ein Staat mehr Geld ausgibt als er eingenommen hat. Um diese zusätzlichen Ausgaben zu decken, muss der Staat Kredite aufnehmen. Diese zusätzlichen Kredite werden als Nettokreditaufnahme oder Nettoneuverschuldung bezeichnet. Kredite werden üblicherweise für eine bestimmte Laufzeit aufgenommen. Nach Ende der Laufzeit muss der Kredit zurückgezahlt werden und dazu nimmt der Staat häufig neue Kredite auf. Die Summe der...

  • Hagen
  • 28.11.12
  •  3
Politik
Markus Schlüter, Fraktionsvorsitzender

Vermögenssteuer: Risiken und Nebenwirkungen werden vertuscht

Die CDU-Fraktion bleibt bei ihrem Nein zur Einführung einer Vermögenssteuer. "In dieser Angelegenheit gibt es zu viele Risiken und Nebenwirkungen", begründet der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Markus Schlüter, seine Abneigung. Fast alle EU-Länder haben sich inzwischen von dieser Steuer verabschiedet und das aus guten Gründen. Lediglich Frankreich hält an ihr fest. Markus Schlüter: "Es ist wichtig die Wohlhabenden stärker am Gemeinwohl zu beteiligen. Aber selbst linke Ökonomen räumen ein, dass...

  • Herne
  • 10.10.12
  •  1
Politik

Antrag DIE LINKE.: „Vermögenssteuer jetzt!“

DIE LINKE. beantragt in Person Ihres Ratsmitgliedes Andreas Imhof den Beitritt der Stadt Rheinberg zum Bündnis „Vermögenssteuer jetzt!“. Ein entsprechender Antrag wurde heute dem Bürgermeister übersandt. Nach Auffassung der LINKEN hat die Steuersenkungspolitik der vergangenen Bundesregierungen die Finanzsituation der öffentlichen Haushalte, insbesondere die der Städte und Gemeinden dramatisch verschlechtert. Privater Reichtum und öffentliche Armut bedingen einander. „Die Einführung einer...

  • Rheinberg
  • 08.10.12
Politik
7 Bilder

Aufruf der DGB zur Kundgebung in Bochum

Heute rief der DGB,vertreten durch Roger Kreft mit Flugblättern nochmals dazu auf an der Kundgebung Morgen 29.09.12 in Bochum teilzunehmen. Mit Flyern und im persönlichen Gespräch informierten er und Mitglieder der DKP, über die Forderung des DGB und Mittlerweile immer mehr Organisationen in der Bundesrepublik. Die Umfairteilung des Vermögens,wie auch in einer Talkshow mit M.Friedmann erwähnt,entwickelt sich anfangs von den "etablierten"Parteien als Sommerloch runtergespieltes Thema,zum...

  • Gladbeck
  • 28.09.12
Politik

Plötzlich gilt, was die LINKE längst eingefordert? Ja, nur so klar wird’s nicht gesagt!

Fernsehnachrichten werden mir zum Brechmittel, wenn ich immer wieder höre, wie stark die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland auseinander triftet, dass 10% über 50% des Vermögens verfügen, während 50% der Bevölkerung nur 1% besitzt. Dabei sind es nicht diese Tatsachen, denn diese werden seit Jahren von der LINKEN aufgezeigt und angemahnt. Es ist die Verlogenheit vornehmlich der SPD aber auch CDU/CSU/FDP und der Grünen, plötzlich mit „Erkenntnissen“ und „politischen Notwendigkeiten“...

  • Alpen
  • 19.09.12
Politik
Die Forderung des DGB nach einer Vermögenssteuer zielt  auf jene zehn Prozent der Bevölkerung ab, die mehr als 60 Prozent des Vermögens in Deutschland horteten.

DGB fordert Wiedereinführung der Vermögenssteuer

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in der Emscher-Lippe-Region unterstützt das Bündnis „UmFAIRteilen“, das sich für eine höhere Besteuerung von Vermögen in Deutschland einsetzt. Dies hat der Vorstand des DGB in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen. Zentrales Anliegen des Bündnisses ist die Wiedereinführung der Vermögensteuer in Deutschland, die auch von den Gewerkschaften in der Emscher-Lippe-Region seit langem gefordert wird. Angesichts der desolaten Finanzlage der öffentlichen...

  • Gladbeck
  • 12.09.12
  •  1
Politik
4 Bilder

Agenda News - Europa in der Rezession

Hagen, 16.08.2012 Es ist so, wie bei der eingestellten Sendung „der 7. Sinn“, eine Fernsehsendung zur Verkehrssicherheit, die von 1966 bis 2005 ausgestrahlt wurde. Von 1970 bis 2001 sind die Schulden von 64 Mrd. DM auf 1.216 Mrd. Euro gestiegen und von 2010 bis 2011 von 1.240 Mrd. Euro auf 2.071 Mrd. Euro. Deutschland ist mit rund 541 Mrd. Euro überschuldet, allein in den letzten 3 Jahren wurden Kredite von 440 Mrd. Euro benötigt. Diese Bilanz kann mit einem jährlichen Bundeshaushalt von...

  • Hagen
  • 16.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.