Alles zum Thema Vernetzung

Beiträge zum Thema Vernetzung

LK-Gemeinschaft
Neue Funktionen im Lokalkompass ab 24. April. Grafik: Steinmann

"Mein Feed" und "Folgen"-Funktion
Neuerungen ab 24. April im Lokalkompass

Gute Nachrichten kurz vor Ostern: Ab kommenden Mittwoch, 24. April, wird eine Folgen-Funktion und ein persönlicher Feed im Lokalkompass verfügbar sein. Diese Funktionen verbessern die Vernetzung innerhalb der NachrichtenCommunity. Der nächste turnusmäßige Release unseres technischen Dienstleisters Gogol findet am 24. April in der Zeit zwischen 5 und 8 Uhr morgens statt. In diesem Zeitraum kann es zu Störungen im Lokalkompass kommen. Einige Infos zu den bevorstehenden...

  • Essen
  • 19.04.19
  •  36
  •  11
Politik

Bessere Vernetzung in Herten

Für eine bessere Vernetzung untereinander findet zwei Mal im Jahr ein Erfahrungsaustausch der Bau- und Betriebshöfe statt. Wichtige Themen waren dieses Mal unter anderem die interkommunale Zusammenarbeit und die aktuelle Rechtsprechung. Bürgermeister Toplak freute sich besonders, dass das zehnte Treffen in Herten war. Der Austausch untereinander ist für ihn sehr wichtig: "Wir können nur gemeinsam stark für die Zukunft sein." Dazu zähle auch, dass man Erfahrungen und Ideen mit einander teilt,...

  • Herten
  • 19.04.19
Politik
2 Bilder

Gemeinsame Presseerklärung zur Stromkonzession
Stadt Wesel verliert jährlich mehrere hunderttausend Euro durch Strom-Stadtwerke mit Innogy

Aus Sicht der Ratsfraktionen von WfW, Grünen, Linken und RM Schramm werden die Bürger der Stadt Wesel bei der Neugründung der von CDU und SPD ins Spiel gebrachten Strom-Stadtwerke zwischen Stadt und Innogy mal wieder zur Kasse gebeten. Da ja Transparenz von der großen Koalition verhindert wird, haben wir mit Hilfe von Fachleuten insgesamt 36 verschiedene Modellrechnungen vorgenommen. Bei keinem Modell ist die von CDU und SPD favorisierte Gesellschaft zwischen Stadt und Innogy die bessere...

  • Wesel
  • 06.03.19
  •  1
Politik
Miriam Schilling und Olaf Kudling bereiten das "Forum Advocacy" am 30. März im Evangelischen Studierendenzentrum zusammen vor und stehen allen Gruppen und Initiativen, die sich anwaltschaftlich engagieren, für Rückfragen zu diesem Treffen zur Verfügung.

Ehrenamt
Forum Advocacy für Gruppen, die sich für benachteiligte Menschen einsetzen

In Essen sind zahlreiche Gruppen aktiv, die sich anwaltschaftlich für andere Menschen in schwierigen Situationen engagieren – doch längst nicht alle wissen voneinander. Aus diesem Grund empfiehlt die neue Konzeption des Kirchenkreises Essen, die Vernetzung dieser ehrenamtlichen Initiativen zu fördern. Ein erster wichtiger Schritt ist das „Forum Advocacy“ am Samstag, 30. März, von 10 bis 16 Uhr im Evangelischen Studierendenzentrum „die BRÜCKE“, Universitätsstraße 19. „Das Ziel der...

  • Essen-Nord
  • 05.03.19
Überregionales
Alle Teilnehmerinnen auf einen Blick!
14 Bilder

Unternehmerinnen in Wesel und Hamminkeln sind »-in«… und das ist GUT so

Ob Immobilienmarklerin, IT-Beraterin, Floristin oder Transfomations-Therapeutin: sie alle eint nicht nur das Suffix »-in« — sie stehen auch in ihren Geschäften ihre Frau. Gestern Abend gaben sich im Restaurant »Art« Gründerinnen und Selbstständige Frauen ein erwartungsvolles Stelldichein; oder besser gesagt: ein Stelldich•selbst•ein, es ging ja schließlich um GUT — das Akronym steht eben für "Gründerinnen und Unternehmerinnen-Treff". Dabei handelt es sich um eine von der...

  • Wesel
  • 26.10.18
  •  1
  •  3
Politik

Digitale Vernetzung: Habinghorst soll altersgerechtes Quartier werden

Habinghorst soll digitaler werden. Die Pläne zum Projekt DigiQuartier des Kreises Recklinghausen stellte Quartiersmanager Jan Erdmann vergangene Woche im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung vor. Ziel des Modellprojektes, an dem auch die Städte Dorsten und Herten teilnehmen, ist es, zu untersuchen, wie Digitalisierung die Bereiche Pflege und Quartiersentwicklung verbessern kann. Das Leitbild hierfür lautet "ambulant statt stationär". Dabei stehen nicht nur Senioren,...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.10.18
Politik
Symbolbild

„DigiQuartier“: Lebenswerter wohnen durch Vernetzung von Pflegediensten, Beratungs- und Bildungssytemen

Wulfen/Herten/Castrop. Lebenswerter wohnen für Jung und Alt durch Digitalisierung – das ist das Ziel des Projekts „DigiQuartier“. Mit Hilfe von digitalen Technologien soll eine alters-, familien- und behindertengerechte Quartiersentwicklung gefördert werden. Modellquartiere sind die Stadtteile Dorsten-Wulfen, Herten-Innenstadt und Castrop-Rauxel Habinghorst. "Die Digitalisierung unterstützt unsere Region bei der Bewältigung des Strukturwandels. Wir wollen sie nutzen, um die Lebensbedingungen...

  • Dorsten
  • 13.08.18
Politik

Der Bürger-Tisch tagt wieder

Am 13. Dezember lädt der politische Bürger-Tisch wieder um 19.30 Uhr ins Brauhaus in Bottrop-Kirchhellen ein. Die aktuellen politischen Ereignisse bieten immer genügend Gesprächsstoff. Die geplanten Themen des Abends sind die Möglichkeiten der Vernetzung von basisdemokratischen Gruppen und der Lobbyismus. Interessierte Bürger, Politiker und Presse sind herzlich willkommen.

  • Bottrop
  • 09.12.17
  •  1
Politik

Auf dem Weg insdigitale Zeitalter: Dinslaken soll „Smart City“ werden - Vernetzung sichert Zukunft

von Randolf Vastmans Digital vernetzte Laternen, die sich einschalten, wenn Fußgänger mit Smartphone in die Nähe kommen, freie Parkplätze online finden, Staus umgehen, verkehrsabhängige Ampelschaltung, aber auch Arzttermine online vereinbaren - Das alles hört sich im Moment noch eher nach Zukunftsmusik an. Dinslaken. Allerdings gibt es bereits Städte, große und kleinere, welche einige dieser Standards erfüllen. So kann man zum Beispiel in der Modellkommune Bad Hersfeld die Lärmbelastung...

  • Dinslaken
  • 05.12.17
Kultur
Zum dritten Mal bietet der Circus Schnick-Schnack ein Weihnachtsprogramm an. Drei Vorstellungen sind geplant.

Zirkusreife Vernetzung

Vernetzung lautet der Titel des neuen Weihnachtsprogramms, das der Circus Schnick-Schnack in die Manege bringt. Der Vorverkauf startet am Montag. Seit den Sommerferien beschäftigen sich die Artisten des Circus' mit sozialen Medien. Das Ziel der jungen Künstler ist, nicht nur negative Aspekte herauszustellen, sondern auch positive Effekte und Anwendungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Sozialen Medien werden gerade für Kinder und Jugendliche zunehmend wichtiger. Durch die längeren Schulzeiten...

  • Herne
  • 21.11.17
  •  1
Politik

Zunehmende Digitalisierung / Vernetzung

Müssen wir denn wirklich unser ganzes Leben digitalisieren und vernetzen? Der Blutdruck und Puls bei Fitness, der Kühlschrank, die Heizung, das WC, die Zahnbürste, die Kaffeemaschine und und und; alles digitalisiert und mit dem Smartphone vernetzt. Nun möchte der Verkehrsminister auch noch die Tickets im öffentlichen Nahverkehr abschaffen, so das nur noch mit dem Smartphone die Tickets gekauft werden. Zudem soll man damit Parktickets bezahlen und Mietwagen buchen können. Nicht jeder...

  • Witten
  • 06.01.17
  •  1
  •  3
Ratgeber

Neue Wohnformen in Düsseldorf: Infotag am Sonntag

Das Amt für Wohnungswesen – Agentur für Baugemeinschaften und Wohngruppen – veranstaltet am Sonntag, 6. November, 11 bis 15 Uhr, in der Volkshochschule, Bertha-von-Suttner-Platz 1, in den Sälen im Erdgeschoss einen Informationstag zum Thema "Neue Wohnformen" für interessierte Bürger. Ein Ziel der Veranstaltung ist die Vernetzung der Interessierten, die in selbstgewählter Nachbarschaft, vielleicht generationsübergreifend oder als Familie mit Kindern, als alleinerziehendes Elternteil, als...

  • Düsseldorf
  • 04.11.16
  •  3
Überregionales
Stefa Kirmse vom Alsenwohnzimmer und Wolfgang Rode von Das Labor e.V. gehören zu den ehrenamtlichen Organisatoren des Bochumer Repair-Cafés.

Reparieren statt wegwerfen: Erstes regionales Vernetzungstreffen West der Repair-Cafés

Seit November 2013 gibt es das Repair-Café Bochum, und die ehrenamtlichen Reparaturhelfer haben seit der Gründung viele Erfahrungen sammeln können. Jetzt trafen sich einige von ihnen mit Ehrenamtlichen anderer Repair-Cafés aus Nordrhein-Westfalen im Haus der Begegnung an der Alsenstraße, um sich auszutauschen und bei der Arbeit zu unterstützen. Rund 30 Mitglieder von etwa 15 Cafés nahmen am ersten regionalen Vernetzungstreffen West teil, das die Bochumer Initiative in Kooperation mit den...

  • Bochum
  • 02.07.16
  •  2
Ratgeber

Rechtliche Betreuung und Vernetzung

Bei der im April d.J. in Essen durchgeführten Fachtagung „Rechtliche Betreuung und Vernetzung - Qualität sichern - Zusammenarbeit tut Not“ stand die rechtliche Betreuung im Mittelpunkt und damit das Wohl betreuter Menschen. Zudem wurde die Frage erörtert, wie kann durch Vernetzung und Zusammenarbeit die Qualität der rechtliche Betreuung gesichert und da, wo erforderlich, verbessert werden. Die Fachtagung wurde durchgeführt von der im Jahre 2012 gegründeten ÜAG NRW (Überörtliche...

  • Wesel
  • 03.06.16
Überregionales
Seit dem 1. April befindet sich in der Rudolf-Diesel-Straße 8 in Rees eine Koordinierungsstelle für eine bessere Vernetzung der Ehrenamtler und effektivere Flüchtlingshilfe. (v.l.n.r.: Bürgermeister Christoph Gerwers, Koordinatorin Ellen Lukas und Caritas-Vorstand Rainer Borsch)

Neue hauptamtliche Koordinierungsstelle für Ehrenamt und Flüchtlingshilfe in Rees

Projektstelle zur Förderung und Koordination des ehrenamtlichen Engagements für die Flüchtlingshilfe geschaffen Der Caritasverband Kleve hat zum 1. April in Kooperation mit der Stadt Rees und den Kirchengemeinden eine Projektstelle geschaffen, die das ehrenamtliche Engagement mit dem Schwerpunkt für die Flüchtlingshilfe fördert und koordiniert. Die Stelle ist eingebunden in den Fachdienst Sozial- und Migrationsberatung des Caritasverbandes Kleve. Dieser besteht aus den Aufgabenbereichen:...

  • Rees
  • 07.04.16
Ratgeber
Auf dem Foto sind die Kinderhospizler der Malteser zu sehen (v.li.): Auf dem Foto sind zu sehen: untere Reihe von links:Anne Goertz, Bianca van Hardeveld, Birgit Frentrup,oben von links: Birgit Roumen, Claudia Eckhardt,Martina Zimmer,Marianne Winkler, Regine Rennings, (es fehlt Birgit Rejek).

Malteser Hospizdienst möchte Familien entlasten

Schon seit einigen Jahren begleitet der ambulante Hospizdienst der Malteser im Bereich Xanten-Sonsbeck und Goch-Uedem Erwachsene am Lebensende und Trauernde mit verschiedenen Angeboten. Xanten. Neun Ehrenamtliche haben sich speziell fortgebildet, um Familien zu unterstützen, die ein lebensverkürzt erkranktes Kind oder Jugendlichen haben. Im Gegensatz zum Dienst für Erwachsene, vollzieht sich eine Begleitung im Kinder-Jugendhospizdienst über mehrere Jahre. Das Sterben ist nicht im...

  • Xanten
  • 24.09.15
Ratgeber

Regional vernetzen über den Stammtisch der Gründerinnen: Neues Treffen am 11. Juni

Für eine erfolgreiche Selbständigkeit sind neben der fachlichen Qualifikation vor allem Kontakte ausschlaggebend. Der Gründerinnen- und Unternehmerinnentreff Wesel/Hamminkeln bietet daher für alle Geschäftsfrauen eine breite Vernetzungsplattform an. Am Donnerstag, 11. Juni, findet nun das dritte diesjährige Treffen des Stamm-tisches statt. Ab 19 Uhr im Restarrant Art (Flüren) besteht die Möglichkeit, sich vor dem eigentlichen Vortrag in lockerer Atmosphäre näher kennenzulernen,...

  • Wesel
  • 01.06.15
Überregionales
Bis zuletzt wurde für den großen Auftritt in der Turnhalle geprobt. Schließlich soll am Sonntag, 8. März, auch alles perfekt klappen.

Affen stark: Albert-Liebmann-Schüler bei Turn-Show in Mülheim

Die Vorbereitungen an der Albert-Liebmann-Schule liefen in den letzten Tagen auf Hochtouren. Die Anspannung war spürbar. Noch einmal wurden alle Abläufe durchgespielt. Kein Wunder. Denn am morgigen Sonntag, 8. März, wird die Kinderturn-Show „Affen stark und Löwen schlau!“ in der RWE-Sporthalle in Mülheim aufgeführt. Und mehr als 60 Schüler der Albert-Liebmann-Schule sind dann mit dabei. Beim großen Auftritt der Borbecker Schüler soll alles bestens klappen. Seit Januar proben sie für die...

  • Essen-Borbeck
  • 06.03.15
Politik
Die Landesregierung hat die Stadt Marl jetzt für ihre Europaarbeit ausgezeichnet.

Auszeichnung der Landesregierung: Stadt Marl ist jetzt „Europaaktive Kommune“.

Marl darf sich ab sofort „Europaaktive Kommune" nennen. Die Stadt wurde jetzt von der Landesregierung NRW für ihr Engagement in der Europaarbeit ausgezeichnet. Der damit verbundene Beitritt in das Netzwerk „Europaaktive Kommunen in NRW" bietet nun hervorragende Chancen, das europaaktive Engagement weiterzuentwickeln. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als ‚Europaaktive Kommune. Mit diesem Titel würdigt die Landesregierung das langjährige Engagement der Stadt Marl - ganz im Sinne des...

  • Marl
  • 07.10.14
  •  1
Ratgeber

Seniorenbüro startet Sprechstunden in Hamme

Kooperation von Diakonie Ruhr und Stadt Bochum Die Stadtteile altengerechter zu gestalten, die Menschen zu vernetzen und zu beraten – mit diesem Auftrag sind die Bochumer Seniorenbüros gestartet. Um seine Dienstleistungen auch weiter entfernt wohnenden Bürgerinnen und Bürgern zugänglich zu machen, bietet das Büro Mitte künftig an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat von 9 bis 11 Uhr eine Sprechstunde im Bürgerhaus Hamme, Amtsstraße 10-12, an. Der erste Termin ist der 17. Juli....

  • Bochum
  • 11.07.14
Ratgeber
Hinten v.l.: Andreas Brinkmann, VHS Direktor; Frank Quirbach, Leiter FOM Wesel; Christina Vogeler, stellvertretende Leiterin FOM Wesel
Vorne: Dirk Haarmann, VHS Verbandsvorsteher; Prof. Dr. Dr. Peter Kürble, wissenschaftlicher Leiter FOM Wesel

VHS und FOM Wesel: Vernetzung bietet Studierenden und Weiterbildern zusätzliche Chancen

Um die Durchlässigkeit von der beruflichen in die Hochschulbildung voranzutreiben und individuelle Bildungswege zu unterstützen, arbeiten die Volkshochschule Wesel – Hamminkeln - Schermbeck (VHS) und die FOM Hochschule in Wesel ab sofort eng zusammen. Vertreter der beiden Institutionen unterzeichneten jetzt einen entsprechenden Kooperationsvertrag. So können in Zukunft einzelne Fort- und Weiterbildungen der VHS auf ein anschließendes Studium an der FOM Hochschule angerechnet werden....

  • Wesel
  • 30.04.14
Kultur

Kommt ein Vogel geflogen

Einmal mehr heißt es bei der Deutschen Bahn „kleine Ursache – große Wirkung“ Jetzt hat es ein Vogel in die Schlagzeilen geschafft, dem es gelang, einen hochtechnisierten ICE im wahrsten Sinne des Wortes zur Strecke zu bringen. Eine Sekunde der Unaufmerksamkeit und das Federtier verfing sich im Stromabnehmer des Schienenfahrzeugs, was einen Kurzschluss mit letalem Stromschlag zur Folge hatte. Nun gut - für den Vogel war die Angelegenheit sozusagen blitzschnell erledigt – ganz anders hingegen...

  • Herten
  • 03.04.13
  •  4
Politik
Dr. Klaus Weimar, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn (v.li.), Klimaschutzbeauftragte Ulrike Jostmann, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Olaf Pestl, Leiter des städtischen Ressorts Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz, informierten über den ersten "Energiedialog Iserlohn".

Ergebnisse des ersten "Energiedialog Iserlohn"

Einen Einblick in den aktuellen Sachstand der Energiepolitik, des Klimaschutzkonzeptes sowie in die Energieversorgung vor Ort und dessen Zukunftsaussichten im Hinblick auf erneuerbare Energien im Stadtgebiet waren die Themen der Vorträge beim ersten "Energiedialog Iserlohn", zu dem Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und Dr. Klaus Weimar, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn eingeladen hatten, moderiert von Olaf Pestl, Leiter des städtischen Ressorts Planen, Bauen, Unwelt- und...

  • Hemer
  • 17.03.13
Politik

Villa Rü am Maria Wächtler Gymnasium

Im Rahmen von Vernetzung und Kooperation im Stadtteil findet zur Zeit zum wiederholten Mal eine gelungene Aktion zwischen dem Maria Wächtler Gymnasium und dem Bürgerzentrum Villa Rü statt. Die Mitarbeiter der Villa Rü in Rüttenscheid statten allen sechser Klassen einen Besuch ab. Es geht darum, den Schülerinnen und Schülern ein weiteres und nicht zu unterschätzendes Lernfeld an die Hand zu geben. Mehr als es jetzt noch der Fall ist, wird es in Zukunft darauf ankommen, im Beruf teamfähig zu...

  • Essen-Süd
  • 14.03.13
  • 1
  • 2