Verwaltung

Beiträge zum Thema Verwaltung

LK-Gemeinschaft
Anschnitt des GeburtstagsKuchen, oder der Torte... probiert hatte ich die nicht, war noch satt von Grünkohl und Co :-)
7 Bilder

GEBURTSTAGE Erinnerungen Bauwerke Verwaltungen
Essens´Rathaus wurde 40!

Ruhrgebiet ESSEN 1979 bis 2019 Seinerzeit höchstes Rathaus in Deutschland... In Essen feierte man gestern neben all´den anderen Gedenktagen wie Reichspogromnacht und Deutsche Wiedervereinigung und und und auch einen runden GEBURTSTAG Das RATHAUS in der INNENSTADT ( im CITY-Center, heute RATHAUS-Galerie) wurde40 Jahre alt in diesem Jahr! ...bin mal´ gucken gegangen... Tolle Party mit vielen interessanten Einblicken wurde gefeiert! Man konnte z.B. hinauf in die "BELLE...

  • Essen-Ruhr
  • 10.11.19
  •  18
  •  4
Politik

Kindertagespflege verbessern

Fraktionen von SPD und CDU wollen Verbesserungen bei der  Kindertagespflege erreichen, das geht aus einer aktuellen Mitteilung hervor. Die Fraktionen von SPD und CDU haben in der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses (12.06.) die Verwaltung beauftragt zu prüfen, wie die Rahmenbedingungen der Kindertagespflege verbessert werden können, heißt es darin.   "Die Kindertagespflege ist ein wichtiger Grundpfeiler für die Betreuungslandschaft von Kleinkindern in Essen geworden. Im Nachgang...

  • Essen-West
  • 15.06.18
Politik

Postengeschacher unterwandert Konsolidierungsbemühungen

Die Fraktion der PARTEI-Piraten hat nicht das geringste Verständnis dafür übrig, dass das Ordnungsamt und das Einwohneramt nun doch nicht wie geplant zusammengelegt werden, sondern stattdessen die Posten ganz im Sinne der Großen Koalition unter einem SPD-nahen und einem CDU-nahen Kandidaten aufgeteilt werden. Die Verwaltung ist mit ihren Konsolidierungsbemühungen aus Sicht der PARTEI-Piraten auf dem richtigen Weg und hat es mit harten Einschnitten geschafft, einen positiven Beitrag zum...

  • Essen-Ruhr
  • 15.08.15
  •  1
Politik
Der Abrissbagger hat den Block A der Obdachlosenunterkunft schon dem Erdboden gleich gemacht. Seit Anfang dieser Woche sind auch die Rohbauarbeiten an der Liebrechtstraße im Gange.  Foto: Czepluchbild

Obdachlosenunterkünfte: Baubeginn an der Liebrechtstraße

Gut einem Jahr nach dem Ratsentscheid zur Neubaumaßnahme der Notunterkünfte an der Liebrechtstraße in Überruhr geht es zur Sache. Seit dem 18. Februar sind die Abrissarbeiten an Block A (Liebrechtstraße 1, 3 und 5) in vollem Gange. Den beiden weiteren zweigeschossigen Wohnblöcken B und C auf dem südlichen Teil der Liebrechtstraße wird das gleiche Schicksal zuteil. Der Maßnahme sind jahrelange politische Diskussionen vorausgegangen. Schon an die Ratsentscheidung vom Februar 2008, wonach der...

  • Essen-Ruhr
  • 06.03.15
  •  7
  •  2
Politik
Manfred Kuhmichel bei der Einweihung des SVA-Kunstrasenplatzes im April 2014
Archivfoto: Neuhaus

Wohnungsbau auf SVA-Gelände: Schildbürgerstreich gestoppt!

Die vehementen Einsprüche der Burgaltendorfer Ratsfrau Walburga Isenmann (CDU) im Schulterschluss mit Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel hatten Erfolg: Die für rund 1 Million Euro komplett erneuerte Sportanlage des SV Burgaltendorf an der Windmühle wird von den Essener Stadtplanern als Sportfläche uneingeschränkt bestätigt und als potentielle Fläche für Wohnungsbau von der Liste gestrichen! Versehen wurde korrigiert Dies teilte der zuständige Dezernent und Stadtdirektor Hans-Jürgen...

  • Essen-Ruhr
  • 05.02.15
  •  1
  •  1
Politik

Die Fraktion Partei-Piraten fordert „Mobile Bürgerbüros“ einzusetzen, anstelle der Tandemlösung!

Die zahlreichen Schließungen der Bürgerbüros in den Stadtteilen zeigt, dass das System von starren Bürgerbüros dringend eines Updates durch so genannte „Mobile Bürgerbüros“ (http://www.mobued.de/endgeraete.html) bedarf. Wir nennen das Nutzungskonzept transportabler Büro-technik an verschiedenen Einsatzorten "Mobiles Bürgerbüro". Es ist an der Zeit den Einstieg in das von uns erarbeitete Kommunalwahlmodul „Bürgerämter“ zu beginnen. Das Angebot von Bürgerdiensten gehört zu den...

  • Essen-Ruhr
  • 06.08.14
Politik
Ein Politikum: die Pontonbrücke Dahlhausen
2 Bilder

Posse um die Pontonbrücke

Im Essener Bau- und Verkehrsausschuss am kommenden Donnerstag, 8. Mai, wird die Verwaltung einen Bericht zum Thema Pontonbrücke geben. Dazu Walburga Isenmann, Ratsfrau der CDU für Essen-Burgaltendorf: „Dieser Bericht der Verwaltung zeigt Seiten eines Fotoalbums: große Bilder von der Brücke bei blauem Himmel! Wie die Brücke aussieht, weiß jeder. Das reicht aber nicht!“ Walburga Isenmann setzt sich seit Jahren aktiv für den Erhalt dieser Brücke zwischen Burgaltendorf/Niederwenigern und...

  • Essen-Ruhr
  • 06.05.14
  •  2
Politik

Pontonbrücke: Essener Rats-SPD kritisiert "Störfeuer" der CDU

Als voreilig kritisiert die Essener SPD-Ratsfraktion den CDU-Antrag im Bau- und Verkehrsausschuss in Sachen Pontonbrücke (lokalkompass.de berichtete). SPD hatte bereits im Februar Sachstandsbericht erbeten Die SPD-Fraktion hatte die Verwaltung bereits im Februar mit einer umfangreichen schriftlichen Anfrage im Bau- und Verkehrsausschuss um einen aktuellen Sachstandsbericht zur Pontonbrücke Bochum-Dahlhausen gebeten. Bericht zur Pontonbrücke soll im Mai vorliegen Der...

  • Essen-Ruhr
  • 16.04.14
Politik
An der Kreuzung am neuen Aldi in Burgaltendorf leiden Verkehrsfluss und Verkehrssicherheit schon seit Jahren. Eine Verbesserung der Situation durch einen Kreisverkehr wird bereits seit Langem gefordert.  Foto: Janz

Burgaltendorf: Kreisverkehr beschlossen

Am heutigen Donnerstag hat der zuständige Bau- und Verkehrsausschuss die auf Initiative von CDU-Ratsfrau Walburga Isenmann eingebrachte Planung und Kostenaufstellung des Kreisverkehrs in der Ortsmitte von Burgaltendorf (Alte Hauptstraße/Laurastraße/Deipenbecktal/Mölleneystraße) einstimmig beschlossen. Kostenaufstellung Im zweiten Quartal 2014 will die Verwaltung diesen Auftrag erledigt haben, damit diese Planungen in die Haushaltsberatungen und -planungen 2015 und der folgenden Jahre...

  • Essen-Ruhr
  • 12.12.13
Politik
Weiterhin ist ungewiss, ob der der Bürgertreff Überruhr am Nockwinkel 64 der Ruhrhalbinsel als Veranstaltungsort erhalten bleibt.   Archivfoto: Janz
2 Bilder

Überruhr: Zukunft des Bürgertreffs weiterhin ungewiss

Die Zukunft des Bürgertreffs Überruhr ist nach wie vor ungewiss. Seit Sommer 2011 ringen Politik und Verwaltung um eine Entscheidung, wie es mit dem 1973 eröffneten Veranstaltungszentrum am Nockwinkel 64 weitergehen soll. Verwaltung hat Mietvertrag um ein Jahr verlängert „Die Hängepartie geht weiter“, moniert die Linken-Fraktion im Rat der Stadt Essen. „Der Mietvertrag wurde zwar um ein Jahr verlängert, aber damit ist noch nichts gewonnen“, so Stefan Dolge für die Linke in der...

  • Essen-Ruhr
  • 16.05.13
Politik
Mehr schlecht als recht fungiert die alte Kampmannbrücke als Verbindungsweg zwischen Heisingen und Kupferdreh. Zusätzliche Verkehre, die durch die Kanalbaumaßnahme der Stadtwerke entstünden, könnte das Bauwerk nicht bewältigen. Daher soll zuerst die neue Brücke gebaut werden.
Foto: Archiv

So soll die Kampmannbrücke bezahlbar sein

In dieser Woche treten der Haupt- und Finanzausschuss sowie der Bau- und Verkehsausschuss zusammen, um - nach Streichung der Landesmittel - über die alternative Finanzierung der Kampmannbrücke zu beraten. Beratungsgegenstand ist ein von der Verwaltung ausgearbeitetes Konzept zum zeitnahen Neubau des Brückenwerks zwischen dem Heisinger und dem Kupferdreher Ruhrufer mit finanziellen Eigenmitteln der Stadt. Bereits für 2014 visiert die Bauverwaltung den Brückenneubau an. „Aufgrund der...

  • Essen-Ruhr
  • 12.03.13
Politik
So soll die neue Kampmannbrücke einmal aussehen...  Grafik: Stadt Essen

Kampmannbrücke: Rats-SPD fordert, Stadt solle Neubau aus Eigenmitteln prüfen

„Jetzt rächt es sich, dass die CDU-Vertreter im Planungsausschuss jahrelang eine Hinhaltetaktik bei der Kampmannbrücke gefahren sind. Der dringend notwendige Neubau hätte bereits realisiert sein können, wenn nicht immer wieder blockiert worden wäre. Jetzt sind die Landesfördermittel für dieses wichtige Infrastrukturprojekt weg und das Wehklagen groß“, empört sich Peter Dinkelmann, planungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen. Die Kampmannbrücke stelle eine wichtige...

  • Essen-Ruhr
  • 25.02.13
Politik
SPD-Ratsfrau Janine Laupenmühlen

Obdachlosenunterkunft: Rats-SPD fordert schnelles Handeln

Mit Erstaunen reagiert die SPD-Fraktion auf das plötzliche Interesse der CDU in Sachen Liebrechtstraße. „Dass die Verhältnisse dort seit Jahren völlig unzumutbar sind, mahnt die SPD seit ihrem Antrag von 2008 an. Längst gibt es Beschlüsse zur Sanierung. Konsequent wäre, wenn hier endlich gehandelt würde“, erklärt Janine Laupenmühlen, Ratsfrau aus Überruhr. Flexible Gebäudelösungen Erst die SPD habe das Thema in 2012 endlich wieder auf die Tagesordnung gesetzt. „Den Menschen muss eine...

  • Essen-Ruhr
  • 10.01.13
Politik

Dilldorfschule ist bezugsbereit

Das Gebäude der ehemaligen Dilldorfschule an der Oslenderstraße ist mittlerweile für rund 120.000 Euro hergerichtet worden. Der Bau verfügt nun über ein neues Heizungssystem. Außerdem sind die Elektroinstallationen ergänzt worden. Somit steht die ehemalige Grundschule mit acht Klassenräumen als Notunterkunft für bis zu 80 Personen zur Verfügung. Am 30. Oktober 2012 hatte die Verwaltungsspitze entschieden, das ehemalige Schulgebäude als Behelfs­einrichtung für nicht die planbare notfallmäßige...

  • Essen-Ruhr
  • 10.01.13
Politik
Die Bürger haben protestiert und wollten den Erhalt der Oase. Der Verwaltungsvorstand der Stadt hat heute den Abriss beschlossen.

Freizeitbad Oase wird abgerissen

Stadt will Gelände „baureif“ machen Das Gelände, auf dem derzeit noch das ehemalige Familienbad „Oase“ steht, wird so schnell wie möglich baureif gemacht. Dies hat der Verwaltungsvorstand der Stadt Essen in seiner gestrigen Sitzung beschlossen. „Das Familienbad ist seit April 2010 geschlossen, dennoch kostet das Gebäude die Sport- und Bäderbetriebe jährlich einen sechsstelligen Betrag“, erklärt Andreas Bomheuer, erster Betriebsleiter der Sport- und Bäderbetriebe. Die Verwaltung sieht in...

  • Essen-West
  • 30.10.12
  •  5
Politik
Noch einmal aufgeschoben ist die Kündigung des Mietverhältnisses zwischen Stadt Essen und der Altstadt Baugesellschaft.    Archivfoto: Janz

Bürgertreff Überruhr: Neue Verwaltungsvorlage kommt. Kündigungsfrist auf Ende Juni verschoben!

Schonfrist für den Bürgertreff Überruhr: Die Kündigungsfristen mit Pächter und Vermieterin, der Altstadt Baugesellschaft, sind auf den 30. Juni dieses Jahres verschoben worden. Dies berichtet Ingo Penkwitt, Leiter der städtischen Immobilienwirtschaft, auf KURIER-Nachfrage. „Derzeit arbeite ich an einer Vorlage zum Sachstand für den Ausschuss für Kultur und Integration, den Bau- und Verkehrsausschuss und die Bezirksvertretung“, berichtet Penkwitt. Das zukünftige Vorgehen müsse noch innerhalb...

  • Essen-Ruhr
  • 27.03.12
Politik
SPD-Ratsfrau Janine Laupenmühlen       Foto: SPD

SPD will Bürgertreff Überruhr stärken

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt stellt für die Sitzung des Ausschusses für Kultur und Integration am Mittwoch, 1. Februar, einen Antrag, wonach die Verwaltung prüfen möge, welche Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerschaft und Vereine genutzt werden können, um den Bürgertreff Überruhr als „dauerhaft lebendigen Ort des Gemeinschaftslebens im Stadtteil zu erhalten und welche Unterstützung die Verwaltung dabei leisten kann“. „Wenn die Stadt Essen jetzt noch einmal Geld in das Bürgerzentrum...

  • Essen-Ruhr
  • 31.01.12
  •  4
Politik

Bürgertreff Überruhr: Zukunft weiterhin ungewiss

Das Ringen um das Bürgerbegegnungszentrum am Nockwinkel 64 geht in eine weitere Runde. Nun ist die Kündigungsfrist für den Bürgertreff Überruhr von der Verwaltung auf den 31. März verschoben worden. „Die Verwaltung ist momentan dabei, ihre Hausaufgaben zu machen und ein geeignetes Konzept für den Bürgertreff zu erarbeiten“, so Norbert Mering, Vorsitzender der Überruhrer Bürgerschaft. „Wo das Geld dafür herkommen soll, muss dann die Politik schauen.“ Ortsbegehungen haben stattgefunden, auch...

  • Essen-Ruhr
  • 12.01.12
  •  1
Politik

Im Osten nichts Neues - Sachstand beim Bürgertreff Überruhr unverändert

Eigentlich läuft der Pachtvertrag der Stadt Essen mit der Altstadt Baugesellschaft für das Objekt Nock­winkel 64 Ende 2011 aus. Der 31.12.2011 ist der Stichtag, bis zu dem die Verwaltung das Mietverhältnis für den in die Jahre gekommenen Bürgertreff Überruhr noch einmal verlängert hat, um Klarheit zu gewinnen, wie es weitergehen soll mit dem soziokulturellen Zentrum in Hinsel. Jedoch ist heute, kurz vor dem Tag X, „der Sachstand unverändert“, wie Norbert Mering, Vorsitzender der Überruhrer...

  • Essen-Ruhr
  • 29.12.11
Politik
Die von der Verwaltung ins Auge gefasste Entmietung des Überruhrer Bürgertreffs ist erst einmal auf den 31. Dezember 2011 verschoben worden.   Archivfoto: Janz

Etappensieg für den Bürgertreff

Der Bau- und Verkehrsausschuss hat in seiner Sitzung am 22. September einstimmig und ohne Enthaltungen die Anträge von SPD und CDU, GRÜNE, FDP und EBB für einen Erhalt des Überruhrer Bürgertreffs beschlossen. Die Parteien betonten in besonderer Weise die Bedeutung des Bürgertreffs für Überruhr und die Ruhrhalbinsel und forderten die Verwaltung auf, alles zu tun, um das soziokulturelle Zentrum am Nockwinkel zu erhalten. Der Bürgertreff habe oberste Priorität. Es wurde ein interfraktioneller...

  • Essen-Ruhr
  • 27.09.11
Politik
Norbert Mering, Vorsitzender der Überruhrer Bürgerschaft        Alle Fotos: Janz
3 Bilder

Bürgertreff Überruhr: Alles in die Waagschale werfen

„Man darf den Vereinen nicht den Strohhalm wegnehmen!“ - Norbert Mering, Vorsitzender der Überruhrer Bürgerschaft ist mehr als verärgert über die neuen Entwicklungen in Sachen Bürgertreff Überruhr. Das Begegnungszentrum, das von zahllosen Vereinen, Gruppen und der Realschule Überruhr genutzt wird, steht in Rede, aufgrund der klammen Haushaltslage geschlossen zu werden. Das Objekt im Nockwinkel 64 versprüht den Charme der frühen 70er Jahre. Die beige-roten Vorhänge im großen Saal würden...

  • Essen-Ruhr
  • 27.07.11
  •  1
Sport

Heisinger Marktplatz bleibt unbeleuchtet

Auch in Zukunft wird es abends und nachts kein Licht auf dem Marktplatz in Heisingen geben. Die Verwaltung hat einen entsprechenden Antrag der Bezirksvertretung (BV VIII) abschlägig beschieden. Auf Initiative der CDU-Fraktion in der BV VIII beantragte das Stadtteilparlament der Ruhrhalbinsel im November vergangenen Jahres, die Verwaltung möge Möglichkeiten zur Beleuchtung des Heisinger Marktplatzes prüfen. Der Marktplatz am Hagmanngarten/Gathergang ist von Büschen und Bäumen verschiedener Höhe...

  • Essen-Ruhr
  • 22.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.