Verwarnung

Beiträge zum Thema Verwarnung

Politik
Seit fast 30 Jahren wird am Knappenweg falsch geparkt, ohne dass dies laut den Anwohnern je von der Stadt geahndet wurde.

Knappenweg-Anwohner wundern sich
Nach 30 Jahren verwarnt die Stadt Falschparker

Seit fast 30 Jahren wird am Knappenweg falsch geparkt, ohne dass dies laut den Anwohnern je von der Stadt geahndet wurde. Weil die Straße im Abschnitt Wessel- bis Eicklohstraße schmal ist, parken die Anwohner nicht auf der Fahrbahn, sondern halb auf dem Bürgersteig. Doch in der vergangenen Woche verteilte das Ordnungsamt erstmalig an drei Tagen Verwarnungen, wenn auch keine kostenpflichtigen. „Ich habe mit den Nachbarn gesprochen, und wir waren alle entsetzt“, berichtet Anwohnerin Gabriele...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.09.19
Blaulicht

en-reporter
Strafrichter verwarnt Handwerksmeister - Macht Liebe blind ?

Ein Hattinger Handwerksmeister hatte sich vor dem Strafrichter zu verantworten, weil er eine gerichtliche Anordnung nach dem Gewaltschutzgesetz nicht eingehalten hatte. Er kam mit einer Verwarnung davon. Hält er sich zukünftig nicht an die Weisung, muss er 3.600 Euro Strafe bezahlen. „Lass mich doch einfach in Ruhe“, sagte die Geschädigte schon vor der Hauptverhandlung auf dem Gerichtsflur zum Angeklagten, als dieser mit ihr „noch etwas besprechen“ wollte. Beide kennen sich durch...

  • Hattingen
  • 11.09.19
Blaulicht
Am Dienstag (20. August) zwischen 14 und 19.30 Uhr fand in Arnsberg und Sundern erneut ein Kontrolltag im HSK statt.

Kontrolltag in Arnsberg und Sundern
Polizei mit Hundertschaft im Einsatz

Am Dienstag zwischen 14 und 19.30 Uhr fand in Arnsberg und Sundern ein erneuter Kontrolltag im HSK statt. Dieses Mal stand die Bekämpfung der Verkehrsunfälle unter Alkohol und anderen berauschenden Mitteln im Vordergrund. Über 20 Beamte, inklusive Einsatzhundertschaft aus Dortmund, überprüften zeitgleich an drei Kontrollstellen die Fahrzeuge. Das Hauptaugenmerk der Kontrollen lag auf der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer. Neben fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen...

  • Arnsberg
  • 21.08.19
Ratgeber
Über den QR-Code auf der Scheibenwischerverwarnung ist eine Direktüberweisung möglich.

Stadt Menden Pilotkommune für neues Online-Angebot der Südwestfalen-IT
„Knöllchen“ bequem online abwickeln

Menden. Ein „Knöllchen“ zu bekommen ist ärgerlich. Für Falschparker ist die Abwicklung ihrer Verwarnung in Menden jetzt einfacher. Die Stadt Menden ist die erste Kommune in Südwestfalen, die die Möglichkeit eröffnet, das Verwarnungsgeld per Smartphone und Giropay, zusätzlich zum klassischen Weg der Bezahlung, abzuwickeln. In Zusammenarbeit mit der Südwestfalen-IT (SIT) wurde der QR-Code auf den Scheibenwischerverwarnung realisiert, über den eine Direktüberweisung per Banking-App möglich ist....

  • Menden (Sauerland)
  • 20.08.19
Blaulicht

Amtsgericht
Angeklagter entschädigt Unfallopfer im Gerichtssaal mit Bargeld

Ein 37Jähriger verursachte durch Unachtsamkeit Mitte Juli 2018 auf der Bredenscheider Straße kurz hinter dem EVK einen Auffahrunfall. Mit einer gerichtlichen Verwarnung mit Strafvorbehalt wurde er dafür heute vom Amtsrichter bestraft. Eine Autofahrerin wollte am Unfalltag von der Bredenscheider Straße links in die Straße In der Marpe abbiegen. Durch den Gegenverkehr musste sie anhalten. Zwei hinter ihr fahrende PKW hielten auch an. Der Angeklagte sah diese vor ihm stehenden PKW zu spät, fuhr...

  • Hattingen
  • 16.01.19
Überregionales
Symbolbild

Raser auf dem Nordring unterwegs

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Freitag, 4. Mai, wurde ein Audifahrer mit einer Geschwindigkeit erwischt, die doppelt so schnell war wie erlaubt. Die Polizei Gelsenkirchen führte in den Nachmittags- und frühen Abendstunden mittels Radar auf dem Nordring Kontrollen durch. Den traurigen Rekord der Messungen erzielte ein Audi mit Kennzeichen aus Ingolstadt. Er wurde mit 106 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen.  Gegen zwei Fahrzeugführer, die mit 75 und 76 km/h gemessen wurden, leitete die...

  • Gelsenkirchen
  • 07.05.18
Ratgeber

Väterchen Frost mit Eisblumen und Gucklöchern

Kaum fallen in diesem Winter die Temperaturen deutlich unter den Gefrierpunkt, sind sie leider auch schon wieder auf Straßen im Kreis Mettmann unterwegs - Fahrerinnen und Fahrer von "Eis-Panzern" - die meist vor morgendlichem Fahrtbeginn nur Sehschlitze oder Gucklöcher in den Eismantel von Scheiben ihrer zuvor in frostiger Nacht geparkten Fahrzeuge kratzen. Dies reicht nicht aus! Wer mit seinem Vehikel so quasi im Blindflug unterwegs ist, gefährdet sich selbst und andere. In diesen Tagen...

  • Velbert
  • 07.12.16
Sport

Kommentar: Bleibt der Mensch auf der Strecke?

Dass zeitgenössische Olympische Spiele kaum noch mit dem idealistischen Olympischen Gedanken von einst in Einklang zu bringen sind, wissen wir nicht erst seit den „Sicherheitsspielen“ von Sotschi. Der Kommerz und die Weltpolitik dirigieren mittlerweile die Spiele. Werbeindustrie und Regenten schwingen gemeinsam den Taktstock - Profitstreben und Machtdokumentation sind die sportfernen Triebfedern. Alles unerfreulich, aber nicht wirklich neu. Und wer glaubt, dass diese Auswüchse nicht mehr zu...

  • Wattenscheid
  • 14.02.14
Überregionales

Bußgeld am Morgen vertreibt Müdigkeit und - Sorgen?

Das war einer dieser Tage: Schlecht geschlafen - eine kälteresistente Mücke hatte den Weg in unser Schlafzimmer gefunden. Die Zeit zwischen Bad und Küche ein wenig verbummelt, etwas zu spät losgefahren. Im Auto, zusammen mit Sohnemann, geht‘s munter weiter: Warten hinterm Schulbus, auf der Landstraße einen Trecker vor der Nase, alle Ampeln zeigen Rot, da machse nix! Söhnchen schreibt in der ersten Stunde Mathe - der Zeitdruck zerrt am Nervenkostüm! Kurz vor der Schule treffen wir die...

  • Wesel
  • 05.12.12
  •  5
Ratgeber

Ist denn wieder Märchenstunde?

Positiv fiel die Bilanz des Blitz-Marathons in der letzten Woche aus. Trotz der vielen Vorankündigungen waren in NRW über 24.000 Autofahrer zu schnell. Das sind rund drei Prozent der gemessenen Fahrzeuge. An anderen Tagen sind es durchschnittlich acht Prozent. Den Sinn dieser Aktion muss man nicht unbedingt diskutieren. Schließlich ist zu schnelles Fahren Killer Nummer 1 auf den Straßen - europaweit. Aber wie uns verkauft wird, aus welchen Gründen die Verkehrsteilnehmer an diesem Tag...

  • Moers
  • 31.10.12
  •  17
Überregionales

Polizei führte Kontrollen im Kreis durch - Jeder achte zu schnell!

Die Kreis Klever Polizei hat wieder eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. 2406 Fahrzeuge wurden in Kevelaer zwischen Geldern und Weeze auf der 50 km/h-Strecke gemessen. 306 Fahrzeuge (12.72 Prozent) fuhren zu schnell. 260 Autofahrer mussten ein Verwarngeld bis 35 Euro zahlen. Gegen 46 Autofahrer wurden Ordnungswidrigkeitanzeigen gefertigt, die Bußgelder und teilweise auch Punkte nach sich ziehen. In sechs Fällen waren die Fahrer so schnell unterwegs, dass die Bußgeldstelle Fahrverbote...

  • Kleve
  • 17.10.12
Natur + Garten

Grüne fordern: Knöllchen für Hunde - Uneinsichtige Halter sollen zahlen

Hundekot in Sandkästen, auf Rasen- oder Spielflächen sowie auf Gehwegen ist ein stadtweites Ärgernis. Uneinsichtigen Hundebesitzern, fordern die Grünen, soll es deshalb konsequenter als bisher an den Geldbeutel gehen. „Die große Mehrheit der Hundefreunde“, schickt die Stadtverordnete Brigitte Erd voraus, „verhält sich einsichtig oder gar vorbildlich. Diese Mitbürger haben wir nicht im Visier. Es geht um jene Minderheit, die gegen das Gemeinwohl handelt. Wir wollen diejenigen treffen, die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.12.11
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.