Videoüberwachung

Beiträge zum Thema Videoüberwachung

Politik
Manfred Kuhmichel (rechts) würde das Thema "Videoüberwachung" gerne bei den Hörnern packen, kann als Bezirksbürgermeister aber nicht alleine entscheiden. 
 Foto: Janz

Essen-Kupferdreh
Videoüberwachung Kampmannbrücke

In kurzen Abständen wurde die Kampmannbrücke erst verschmiert und dann beschädigt. Das sind aber nicht die einzigen Vandalismus-Vorfälle in Essen-Kupferdreh; die Bürgerschaft hat zum Thema eine Dokumentation aufgelegt und eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Wann wollen Lokalpolitik und Stadt endlich handeln? Dazu haben wir Bezirksbürgermeister Manfred Kuhmichel (CDU) befragt. Sie haben eine Videoüberwachung der Kampmannbrücke als "unabdingbar" eingeschätzt. Wann werden die Kameras...

  • Essen-Steele
  • 12.03.20
  •  3
Politik

Nordstadtgrüne fordern:
Keine Videobeobachtung in der Münsterstraße

Wie vom Dortmunder Polizeipräsident nach langer Diskussion angekündigt, soll die Videobeobachtung zukünftig auf die Münsterstraße ausgeweitet werden. Diese Maßnahme lehnen die Grünen aus der Nordstadt entschieden ab. „Eine Stigmatisierung der Nordstadt hilft niemandem, sondern verstärkt nur bestehende Vorurteile.“, so Richard Dembowski, Sprecher des Ortsverbandes Innenstadt Nord der Dortmunder Grünen. Die Wirksamkeit von Videobeobachtung gilt im Allgemeinen als fraglich, so erbrachte eine...

  • Dortmund-City
  • 06.03.20
Politik
Thomas Zweier

Fraktion DIE LINKE & PIRATEN
Kritik an geplanter Videoüberwachung in der Münsterstraße

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN hat volles Verständnis für die Kritiker, die sich gegen die geplante Installation von Kameras an der Münsterstraße aussprechen. „Wir teilen die Argumente des Bündnisses ‚Nachbar*innen gegen die Videoüberwachung‘“, sagt Ratsherr Thomas Zweier, die für die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN im zuständigen Ausschuss für Bürgerdienste und öffentliche Ordnung sitzt. Thomas Zweier: „Kameras können die Zahl der Straftaten nicht reduzieren. Dealer oder...

  • Dortmund-Nord
  • 03.03.20
  •  1
Politik

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit stellt klar
PINKELPROTOKOLLE AM ALBERT-MARTMÖLLER-GYMNASIUM UNZULÄSSIG

Landesdatenschutzbeauftragte stellt klar: Keine Überwachung der Toilettenbenutzung am Wittener Albert-Martmöller-Gymnasium! Das stellt jetzt die Landesdatenschutzbeauftragte in einer für ganz NRW wegweisenden Stellungnahme klar, nachdem sie von der Piratenpartei Ennepe-Ruhr um die Überprüfung der Maßnahme gebeten wurde. Auch die Videokameras an der Schule dürfen nicht den Eindruck erwecken, dass sie der Überwachung dienten. Hier muss die Schule nachbessern und deutlich darüber...

  • Witten
  • 01.03.20
  •  1
Blaulicht

Essener versuchte unter Drogeneinfluss Baustellenschilder zu stehlen
Videoüberwachung enttarnte Dieb

In der Nacht zu Samstag, 15. Februar, wurde die Polizei zu einer Baustelle an der Heißener Straße/ Ecke Schönebergweg gerufen. Die Videoüberwachung hatte das Eindringen einer unbekannten Person offenbart. Die Polizisten konnten den Täter noch vor Ort festsetzen. Offenbar überrascht von der plötzlichen polizeilichen Präsenz auf der ansonsten menschenleeren Großbaustelle, ließ sich der 22-jährige Essener widerstandslos festnehmen. Nach bisherigen Feststellungen hatte der junge Mann offenbar...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.02.20
Blaulicht
Dank der Videobeobachtung am Pollmannkreuz konnten die jungen Täter überführt und aufgegriffen werden.

Die 12- bis 16-Jährigen müssen sich jetzt mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auseinandersetzen
Schläger dank Videobeobachtung in Marxloh überführt

Die Polizei hat am Dienstag (11. Februar) vier Schläger dank der Videobeobachtung am Pollmannkreuz überführt. Die Jungen haben gegen 20:40 Uhr auf einen unbekannten Radfahrer eingeschlagen. Weil die Beamten das über das Kamerasystem beobachtet hatten, rückten die Streifenwagen sofort aus. Vor Ort trafen sie weder die Täter noch den Geschlagenen an. Gegen 23:20 Uhr erkannten die Polizisten das Quartett erneut über die Videoanlage und konnten die 12- bis 16-Jährigen kontrollieren. Bei dem 16...

  • Duisburg
  • 12.02.20
  •  1
Politik

Folgen und Auswirkungen von immer mehr Überwachung
Veranstaltung mit Sicherheitsforscher Jens Lanfer am 20.Januar

Die Piratenpartei Ennepe-Ruhr veranstaltet am 20. Januar ab 19 Uhr einen Vortrags- und Diskussionsabend mit dem Sicherheitsforscher Jens Lanfer in der Gaststätte Zum Alten Fritz in der Augustastr. 27 in Witten. Das Thema lautet „Verunsichern wir uns mit Sicherheit?“. Wir werden immer stärker überwachtDeutschland im Jahr 7 nach den Snowden-Veröffentlichungen: nach wie vor wird jeder unserer Schritte im Internet protokolliert, auch die Polizei hat inzwischen die Befugnis Staatstrojaner auf...

  • Witten
  • 19.01.20
  •  1
Politik
4 Bilder

Hofgarten ist für die Stadt kein Kriminalitätsbrennpunkt

Düsseldorf, 25. September 2019 Weil die Probleme im Hofgarten seit Jahren von Bürgern immer wieder thematisiert werden, fragte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER die Verwaltung, was konkret die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf angesichts dieser Zustände und Sachverhalte bis wann konkret unternehmen wird, um rücksichtslosen Besuchern des Hofgartens ebenso wirksam zu begegnen, wie Sachbeschädigungen und Straftaten im Hofgarten zu reduzieren bzw. ganz zu verhindern und die...

  • Düsseldorf
  • 25.09.19
Blaulicht

Polizei ermittelt und sucht drei vermummte Männer / Wer hat etwas gesehen?
Einbrüche in Xantener Möbelhäuser

Xanten.  In der Zeit von Freitag, 30. August, um 19.15 Uhr, bis Samstag, 31. August, 8 Uhr, verschafften sich Unbekannte durch das Aufhebeln eines auf Kipp stehenden Seitenfensters und Aufschneiden des dort befestigten Fliegengitters Zutritt zu einem Möbelhaus an der Sonsbecker Straße. Im Inneren öffneten und durchwühlten sie Schubladen und Schränke.In einem Raum brachen sie eine Geldkassette auf, in einem anderen Raum stahlen sie eine komplette Spartupperdose aus einem Schrank. Zudem...

  • Xanten
  • 02.09.19
  •  1
Blaulicht
2 Bilder

Unbekannter macht sich an Geldautomat zu schaffen
Wer erkennt den Mann?

Mittels eines Werkzeuges versuchte ein unbekannter Tatverdächtiger am 15. April einen Geldautomaten einer Bank aufzuhebeln, um das darin befindliche Bargeld zu entwenden. Der Automat wurde durch die Gewaltanwendung beschädigt. Videokameras zeichneten den mutmaßlichen Dieb auf. Mit diesen Lichtbildern fragt das zuständige Kriminalkommissariat 32: Wer kennt den Mann? Wer weiß, wo dieser sich derzeit aufhält. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.08.19
Blaulicht

Diebe mit Videocamera in Marl Sinsen erfasst

Auf einer Videoaufzeichnung wurde der Diebstahl von zwei Paketen am Mittwoch gegen 15:50 Uhr festgehalten. Die Pakete lagerten auf der Terrasse eines Einfamilienhauses am Rotdornweg. Zu erkennen sind zwei junge, männliche Täter, die sich unerlaubt Zugang zum Grundstück verschaffen. Anschließend flüchteten sie zu Fuß mit der Beute in unbekannte Richtung.

  • Marl
  • 26.07.19
Politik

OB Geisel muss unverzüglich Recht, Ordnung, Ruhe und Sicherheit im Hofgarten herstellen

Düsseldorf, 10. Juni 2019 Am frühen Samstagmorgen ist im Hofgarten ein Frau vergewaltigt worden. Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei dieser Frau und ihren Angehörigen. Wir hoffen, dass ihr geholfen wird, diese Erlebnisse verarbeiten zu können und wir hoffen, dass die Täter schnellstmöglich ermittelt und angemessen bestraft werden. Es ist unerträglich, wie sich der Hofgarten in den...

  • Düsseldorf
  • 10.06.19
  •  1
  •  1
Politik
Seit Dezember 2016 wird das Pollmanneck in Marxloh mit Hilfe von 19 Videokameras beobachtet.

CDU-Ratsfraktion fordert mehr Videoüberwachung gegen Kriminalität und Vandalismus
Täter abschrecken

Die CDU-Ratsfraktion fordert mehr Videoüberwachung an mehr Stellen in Duisburg. „Insbesondere Kriminalitätsschwerpunkte, aber auch Orte, an denen sich viele Bürger unsicher fühlen, müssen per Video stärker überwacht werden. Das dient sowohl der Prävention als auch der Strafverfolgung. Beides sind wir unseren Bürgern schuldig, die eine berechtigtes Interesse nach mehr Sicherheit im öffentlichen Raum haben“, betont Rainer Enzweiler, Chef der CDU-Ratsfraktion. „Gezielte und punktuelle...

  • Duisburg
  • 08.06.19
  •  1
  •  1
Politik
Michael Eckhardt. Foto: Thiele

Zwei neue Mitarbeiter
Ordnungsaußendienst wird aufgestockt

Der kommunale Ordnungsdienst wird um zwei Mitarbeiter aufgestockt. Damit werden in diesem Bereich künftig vier Kräfte im Einsatz sein. "Die Ausschreibung ist raus. Ich hoffe, dass wir die neuen Kollegen in den Sommerferien an den Start bekommen", erklärt der zuständige Dezernent Michael Eckhardt jetzt auf Stadtanzeiger-Anfrage. Im Oktober 2017 startete man mit zwei Mitarbeitern. Seinerzeit hatte Eckhardt bereits deutlich gemacht, dass mehr Personal benötigt werde: "Das Konzept macht Sinn,...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.05.19
Politik
Für den Lambertusplatz soll geprüft werden, ob hier eine Videoüberwachung installiert werden kann.

CDU und SPD setzen sich im Rat durch
Prüfung für Kameras am Lambertusplatz

Könnte eine Videoüberwachung des Lambertusplatzes in der Altstadt den Bereich sicherer machen? Diese Frage beschäftigte den Rat am Donnerstag (21. Februar) und sorgte für viel Diskussionsstoff. SPD und CDU hatten den Antrag gestellt, die Stadtverwaltung zu beauftragen, zu prüfen, ob und wie es rechtlich zulässig sei, den Platz mit Videokameras auszustatten. Notburga Henke (Grüne) machte auf die Gefahren der technischen Überwachungsmöglichkeiten bis hin zum Zugriff auf persönliche Daten...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.02.19
Politik
Fatma Karacakurtoglu

Linke & Piraten über den neuen Masterplan Kommunale Sicherheit:
„Einige der Vorhaben schießen deutlich übers Ziel hinaus“

Die Menschen in Dortmund sollen sich in Zukunft sicherer fühlen. Möglich machen soll das der neue, immerhin 217 Seiten dicke „Masterplan Kommunale Sicherheit“, der in dieser Woche vom Rat verabschiedet werden soll. Linke & Piraten haben mit dem vorliegenden Entwurf jedoch arge Bauchschmerzen. Einer der Hauptgründe: die vorgeschlagene Ausweitung der Videoüberwachung. „Deshalb haben wir dem Masterplan nicht zugestimmt“, sagt Fatma Karacakurtoglu, die für die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN...

  • Dortmund
  • 21.02.19
Politik

Fraktion LINKE & PIRATEN
Kritik an der Haltung der CDU zur kommunalen Sicherheit

„Sind die Vertreter der CDU-Ratsfraktion beim Thema Sicherheit noch ernst zu nehmen?,“ fragt sich Thomas Zweier, Ratsmitglied der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN sowie Mitglied im Bürgerdienste-Ausschuss. Thomas Zweier irritiert eine Stellungnahme von Christiane Krause und Friedrich-Wilhelm Weber. In der Presse wird von den beiden CDU-Politikern behauptet, dass mehr Videobeobachtung ein Wunsch der Dortmunder Bürger sei und dieser deshalb in den ‚Masterplan Kommunale Sicherheit’...

  • Dortmund
  • 15.01.19
Natur + Garten
Elke Balz muss sich nicht mehr über verdorbene Lebensmittel fürs Refugium ärgern.

Vergammelte Lebensmittel
Refugium für Tiere in Not: "Der Spuk ist vorbei"

"Der Spuk ist vorbei", freut sich Elke Balz vom "Refugium für Tiere in Not". Wochenlang hatten Unbekannte nachts verdorbene Lebensmittel über das Hoftor der Einrichtung an der Hochstraße geworfen (der Stadtanzeiger berichtete). "Brot und Gemüse für die Tiere" hatte auf einem beigelegten Zettel gestanden. "Wer kann nur denken, den Tieren damit etwas Gutes zu tun?", hatte sich Elke Balz gefragt. Videoüberwachung und Kette Um die ungewünschten "Lieferungen" zu stoppen, habe man...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.11.18
  •  1
Ratgeber

Streitfall Videoüberwachung

Schiedsamt Essen Eine Videokamera an der eigenen Hauswand welche das Grundstück überwacht und per Bewegungsmelder aktiviert wird um die Meldung des Geschehens an das Smartphone des Eigentümers zu übertragen. Dieser kann nun das Geschehen auf seinem Handy verfolgen und über das Smartphone per Lautsprecher den vermeintlichen Einbrecher direkt ansprechen und wenn möglich vertreiben! Keine Fiktion sondern längst technische Realität. So weit, so gut, so erschreckend aber auch!...

  • Essen-Ruhr
  • 16.10.18
  •  1
Ratgeber

Wohnungseinbrüche - Wie oft wurde im Ennepe-Ruhr-Kreis eingebrochen? +++ Zahlen und Fakten im Überblick

Aktuelle Zahlen vom ersten Halbjahr 2018 Im Zeitraum von Januar bis Juni 2018 wurden im EN-Kreis (ohne Witten) 232 Wohnungseinbruchsdelikte gemeldet Im Vergleich zum Vorjahr (Januar bis Juni 2017: 336) sind dies rund 30% weniger. Die Aufklärungsquote liegt aktuell unter der des Vorjahres. Der hohe Wert aus 2017 hatte sich aus der Klärung einer Tatserie ergeben. Bei etwa 55% der Einbruchsdelikte handelt es sich um Versuche, bei denen die Täter nicht in die Wohnräume eindringen...

  • Herdecke
  • 08.08.18
Politik
So sah es an Wochenenden oft am Altpapier-Containerstandort an der Wilhelmstraße aus. Daher wurden die Sammelbehältnisse vor wenigen Wochen abgezogen. Eine Maßnahme, mit der der CDU-Ratsherr Dr. Martin Lange aber absolut nicht einverstanden ist. Foto: ZBG

Diskussion um Sammelstelle in Gladbeck-Mitte: Containerstandort per Video überwachen?

Gladbeck. CDU-Ratsherr Dr. Martin Lange facht die Diskussion um den Abzug der Altpapiercontainer vom Standort vor der Feuerwache an der Wilhelmstraße an. "Aus meiner Sicht hätte die Abschaffung dieser Container die allerletzte Wahl der Dinge sein dürfen," gibt der Politiker zu Protokoll. Bekanntlich hat der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) besagte Container auf Anordnung der Stadt Gladbeck abgezogen, weil vor allen Dingen an den Wochenende immer wieder riesige Altpapiermengen und...

  • Gladbeck
  • 05.06.18
  •  1
Überregionales

Herdecke - Fahrerflucht in Tiefgarage +++ Videoaufzeichung bringt Täter hervor

Am 29. Mai, gegen 07.50 Uhr, prallte der Fahrer eines Pkw Kombi beim Zurücksetzen in einer Tiefgarage an der Straße Zweibrücker Hof gegen einen abgestellten Pkw BMW. Obwohl der Verursacher ausstieg und sich den Schaden anschaute, setzte er anschließend seine Fahrt fort, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Anhand von Videoaufzeichnungen konnte die Polizei den flüchtigen Fahrer aus Oranienburg ermitteln und feststellen.

  • Herdecke
  • 01.06.18
Überregionales
Dr. Elke Bartels,Polizeipräsidentin Duisburg.
FOTO UND COPYRIGHT: HANNES KIRCHNER 21-12-2016

Polizeipräsidentin zieht nach einem Jahr Videoüberwachung in Marxloh Bilanz

Die Kameras am Pollmanneck in Marxloh haben den gewünschten Erfolg gebracht", zeigte sich Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels nach einem Jahr Videobeobachtung in Duisburg zufrieden. Durchschnittlich zehnmal pro Monat ergaben sich aus der Beobachtung der Kameras polizeiliche Einsätze. Daraus resultierten in den ersten drei Quartalen 84 Strafverfahren u.a. wegen Diebstahls, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung, aber auch Raub, Bedrohung oder Nötigung. "Dieses Ergebnis zeigt", so...

  • Duisburg
  • 27.12.17
Kultur
Die Burgruine Hardenstein wurde in der Vergangenheit mehrfach Opfer von Vandalen.

Burgruine Hardenstein ist videoüberwacht

Nach mehreren Vandalismus-Aktionen wurden nun Konsequenzen gezogen Seit Freitag, 13. Oktober, wird die Burgruine Hardenstein mittels Videokameras überwacht. Die Firma Bosch Sicherheitssysteme übernahm die entsprechenden Montage- und Installationsarbeiten. Die Videoüberwachung erfolgt im Tag-und Nachtbetrieb. Die hochauflösenden Bilder beziehungsweise Filme sind gerichtsrelevant - Eltern haften für ihre Kinder.

  • Witten
  • 30.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.